Überzeugt mich

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Nixxx2

    Nixxx2 Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.01.2005
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    4
    Hallo Macies ;)

    Ich stehe vor einen Laptop-Kauf. Wie schon mehrere Leute vor mir in diesem Forum, stelle ich mir die Frage: Dose oder Apfel. Aber vorher, kurz über meine Computerwenigkeit.

    Ich benutze seit 13 Jahren Windowsrechner, sowohl zum Arbeiten, als auch zum Spielen und muss sagen, dass ich in den ersten 11 Jahren sehr viel über meine Rechner und Betriebsysteme geflucht habe. Nicht erkannte Hardware, Viren, Würmer, Abstürze und wöchentliche Neuinstallationen von Windows, sowie Komplettformatierung der Festplatte waren Normalbetrieb und mussten bei der Einkalkulierung der Arbeitszeit mitberücksichtet werden. Aso, Drucker habe ich noch vergessen und Interneteinrichtung, die eigenartiger Weise nach jeder Neuinstallation von denselben Windows, neue Treiber benötigten und trotzdem oft nicht richtig funktionierten, sprich Neuinstallation ;)

    Aber, seit ich XP habe, dazu noch Firewall, läuft alles prima. Ich hab nicht mal Virenschutz drauf. Das letzte mal Neuinstallation habe ich vor ca 6 Monaten gemacht, als ich mir einen neuen Rechner gebastelt habe. Seitdem nur einmal die Festplatte formatiert und das war’s.

    Allerdings liebäugle ich seit geraumer Zeit mit Apple und hab mir vor 2 Monaten den neuen
    I-Pod Mini zugelegt, weil ich das Design so toll fand und nach einer Hörprobe auch von technischen Eigenschaften des Geräts überzeugt wurde. Allerdings kann man die Kopfhörer in die Mülltonne treten (hab jetzt die von B&O, das fetzt ;) und von der viel gepriesener Benutzerfreundlichkeit der Apple Produkte, habe ich auch nicht viel gesehen. Die Bedienung am I-Pod ist genial, allerdings die Tatsache, dass ich I-Tunes draufhaben MUSS um das Gerät zu füttern und nicht an jeden beliebigen Rechner OHNE I-Tunes anschließen kann, um sofort die Musik zu hören, finde ich eingeschränkt.

    Aber kommen wir nur zu ein Paar Überlegungen bezüglich der Laptop Wahl. Ich brauche ein Gerät, mit dem ich Soundbearbeitung, Notensatz, Synthesizerklänge erstellen und einsetzen ( kurz gesagt Musik komponieren ); den normalen Internet / Office / Email-Zeug; Filme schauen und spielen kann. An Zusatz Geräten benutze ich noch eine PCMCI Soundkarte, deshalb brauche ich unbedingt den Einschub; Ram 1G; Festplatte ist mir Egal, da ich sowieso eine externe benutze; DVD-Brenner muss auch nicht wirklich sein, da ich mein Hauptrechner behalten werde; Grafikkarte sollte gutes Mittelmass sein, also so was zws. Der X300 und 9600; Monitor auf jedem Fall 15“ (damit ich die Noten sehen kann) und mit guter Auflösung, sowie schnelle Reaktionszeiten zum Spielen (so um 25); Blauzahn, Wireless und sonstiger Kramm ist glaube ich bei den meisten Laptops serienmäßig; Akku sollte schon 3-4 Stunden aushalten. Das wär’s im Großen und Ganzen ;)

    Nachdem ich mir die Voraussetzungen im Kopf zurechtgelegt habe, kam ich auf 2 relativ identisch ausgestattete Rechner: 15“ Powerbook und Dell Inspirion 6000. Zur der Ausstattung der Geräte muss ich nicht viel sagen, da die der oben genannten entspricht. Die Geräte haben auch ähnliche Akkuleistung, wobei der Inspirion laut Herstellerangaben eine Stunde länger durchhält, was aber in der Praxis nicht viel zu sagen hat. Design muss ich auch nicht viel sagen – mit 10 Punkten Vorsprung Powerbook. Nun komme ich zu den etwas problematischen Sachen, Betriebsystem, Software und der Preis.

    Ich hab OSX getestet, nach 20 Minuten füllte ich mich wie zu hause, es ist ein sehr gut durchdachtes System mit vielen netten, aber nicht gravierenden Details und Verbesserungen gegenüber Windows. Was die Abstürze, Viren und sonstiges betrifft, ist Windows mittlerweile genau so stabil und arbeitsfähig, wie OSX (mein Windows zumindest). Der in diesem Forum oft erwähnte besserer Workflow ist mir leider nicht wirklich aufgefallen. Ich hab die gleichen Programme auf beiden Rechnern ausprobiert und muss sagen, dass ich da kein Unterschied gesehen habe. Also Unentschieden.

    Software ist ein grosses Problem bei OSX, ja es gibt viele Programme und Spiele, aber nicht mal annähernd so viele wie bei Windows.

    Und der letzter Punkt – der Preis. Inspirion kostet in meiner Wunschausstattung ca 1200€, Powerbook 2000€

    Wenn ich jetzt ein Resume ziehe, dann Frage ich mich, wofür soll ich 800€ mehr zahlen?
    Rechnereigenschaften sind identisch, Betriebsystem auch, bei der Software kann Powerbook und Apple insgesamt nicht mithalten, „Workflow“ und Stabilität sind gleich, Design ist klar. Aber dafür 800€ zahlen, dass mein Laptop super aussieht und ich aber nicht alle von mir gewollten Programme benutzen kann? Ich weis nicht. Kann mich einer überzeugen?

    Danke für die Geduld
     
    Nixxx2, 19.05.2005
  2. huetschemann

    huetschemannMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.11.2004
    Beiträge:
    972
    Zustimmungen:
    0
    Warum der Thread, eigentlich hast Du Dich schon entschieden - also bitte starte hier keinen "ach so wie oft FLAME Thread against Apple". Wir hier sind zufrieden und freuen uns immer über Leute die uns in unserem MAC Freudentaumel unterstützen. ;)

    Also wer nicht mitmachen will soll draußem bleiben hihi ;)... so what

    gruß vom Hutmacher
     
    huetschemann, 19.05.2005
  3. Alex18091982

    Alex18091982MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    28.07.2003
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    1
    Na jut es wäre zumindest ein Argument, das du dich wie du sagtest gleich "zu Hause" fühltest!
    Softwaretechnisch stimmt es nicht was Du sagst! Die meißte Software (wenn es nicht allzu exotisch ist) gibt es auch für den Mac.
    Diese sollte also auch nicht dein Problem sein!
    Zum Thema Musik machen - also bitte - wenn nicht auf dem Mac wo denn sonst? :D

    Ansonsten überlass ich die Entscheidung Dir! ;)
     
    Alex18091982, 19.05.2005
  4. Junior-c

    Junior-c

    Warum überzeugen? Wenn du selbst keinen Grund siehst das Powerbook zu kaufen und dir der Preis sowieso zu hoch ist, dann kauf das Dell.

    MfG, juniorclub.
     
    Junior-c, 19.05.2005
  5. iHeiko

    iHeikoMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.01.2005
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    7
    g-e-n-a-u !
     
    iHeiko, 19.05.2005
  6. Sinclair

    SinclairMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    28.03.2004
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    1
    du hast dir die Frage doch schon längst beantwortet, also hol dir das Dell Notebook, knall Windows XP drauf (obwohl mir Windows 2000 bei weiten sympatischer war, weil da lief nicht soviel unnützes Zeug im Hintergrund ab) und mach Billy Boy glücklich :D
     
    Sinclair, 19.05.2005
  7. FunkyFriedChick

    FunkyFriedChickMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.03.2005
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    1
    ...lass es sein.
     
    FunkyFriedChick, 19.05.2005
  8. basti2701

    basti2701MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.11.2003
    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    0
    Hi Nixxx2,

    du warst dir vor langer Zeit aber schon mal sicherer, oder?

    Klick

    Also hau rein Junge ;)

    Grüße,
    basti2701
     
    basti2701, 19.05.2005
  9. aikhoch

    aikhochMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.05.2005
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    das ist zwar OT, aber ich kann Dir aus Erfahrung nur davon abraten. Auch ich habe längere Zeit mal ohne Virenscanner (dafür auch XP mit Firewall) gearbeitet und bin sehr vorsichtig was Anhänge o.ä. betrifft. Nach ein paar Monaten habe ich mal ein Anti-Spyware Programm sowie einen Virenscanner installiert. Und entgegen meiner Vermutung doch einiges gefunden. Nein nicht das ich extrem viele Viren hatte (dafür war ich dann wohl doch zu vorsichtig), aber es waren schon eine Menge die mir gezeigt haben das es ohne Virenscanner in der Windows Welt definitiv nicht geht. Und da es auch relativ gute Programme kostenlos gibt sollte das kein Problem sein.


    ciao
     
    aikhoch, 19.05.2005
  10. Ezekeel

    Ezekeel Moderator

    Mitglied seit:
    29.03.2004
    Beiträge:
    4.828
    Zustimmungen:
    985
    ich würd den dell kaufen. aber nur, wenn ich du wäre. wenn ich ich bin, und das bin ich ja, würd ich das PB kaufen. mach ich aber trotzdem nicht, denn ich kauf mir lieber nen PM :D

    ich hoffe, dass hilft bei der entscheidungsfindung ;)
     
    Ezekeel, 19.05.2005
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Überzeugt
  1. Charls
    Antworten:
    49
    Aufrufe:
    2.922
    MrSantoro
    14.11.2007
  2. Aramon
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    441
  3. verres
    Antworten:
    36
    Aufrufe:
    2.522
  4. bullitt
    Antworten:
    20
    Aufrufe:
    1.373
    bullitt
    15.02.2005
  5. Thorongil
    Antworten:
    146
    Aufrufe:
    7.343
    vinaverita
    15.09.2004
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.