Stundenlohn als Grafik-Design Student

  1. Licht

    Licht Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.04.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    hallo zusammen,

    ich hoffe, dass dies nicht der 20. Beitrag mit derselben Frage ist.
    Ich bin Grafik-Design Student und habe mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit den Auftrag für ein neues Fitness-Studio, evtl. sogar später einmal Fitness-Kette, das Logo zu entwerfen, sowie die website zu konzipieren etc., wahrscheinlich kommt noch die Geschäftsaustattung hinzu. Flyer und Broschüren würden im Laufe der Zeit ebenso folgen.

    Frage ist, wie viel ich für diese Arbeit als Student, ohne große Berufserfahrung verlangen kann, oder ob ich mich damit zufrieden geben müsste, die Arbeit später als referenz vorweisen zu können?
    Gibt es angemessene "Pauschalpreise"?
    habe vorhin schon in einem Beitrag gelesen, dass jemand ca. 40€/h verlangt hat und auf große Zustimmung stieß. Allerdings mit Berufserfahrung und abgeschlossener Ausbildung.

    Würde mich über ein paar Informationen und evtl. Tipps sehr freuen...
     
    Licht, 03.04.2007
  2. Julia-DD

    Julia-DDMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.09.2006
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    4
    Ich fürchte, ich werde jetzt von denjenigen, die ihr täglich Brot mit dieser Arbeit verdienen, gesteinigt, aber ich verlange 15€/h. Ich habe aber weder Ausbildung noch Studium in diesem Bereich, sondern habe mir alles selbst angelernt. Ich bin der Meinung, dass ich da nicht soooo viel verlangen darf. Wer's gelernt hat, sollte auch etwas mehr nehmen dürfen.
     
    Julia-DD, 03.04.2007
  3. MacBook Pro

    MacBook ProMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.01.2006
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    5
    Du musst dringend den Lohn hochsetzen, damit kommst Du als Selbständiger nicht mal im Ansatz über die Runden.

    Der Stundensatz eines Grafikers im Layoutbereich liegt bei 75 Euro die Stunde.
     
    MacBook Pro, 03.04.2007
  4. MacBook Pro

    MacBook ProMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.01.2006
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    5
    Sorry wegen dem "Danke" das Du von mir erhalten hast- ich wollte zitieren - die Danke/Zitieren funktion nervt.
    Sehr schnell ist der falsche Button gedrückt. ;)


    So zum Thema, hast Du eine qualitative hochwertige Arbeit hingelegt solltest Du auch dein Geld verlangen, warum dann 40 Euro verlangen.
    Du musst deinen Verdienst ausrechnen das kannst nur Du.
    z.B. Was kostet mich mein "Büro", was die Programme, Verbrauchsmaterialien, Fahrtkosten zum Kunden usw.

    Nachtrag, das Thema Nutzungsrechte nicht vergessen und lass Dir von Anfang an einen Werksvertrag mit der Person raus.
     
    MacBook Pro, 03.04.2007
  5. Fantômas

    Fantômas

    :suspect:
     
    Fantômas, 03.04.2007
  6. tafkas

    tafkasMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    17.09.2005
    Beiträge:
    3.179
    Zustimmungen:
    324
    Wieviel bleibt dir denn bei den 15Eur/h nach Abzug von USt, Einkommensteuer, Krankenversicherung, Arbeitslosenversicherung etc?

    Da ist es doch bestimmt schon wieder günstiger als Wachmann zu arbeiten
     
    tafkas, 03.04.2007
  7. Kevin Delaney

    Kevin DelaneyMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.11.2004
    Beiträge:
    6.134
    Zustimmungen:
    28
    wenn man's schwarz macht ;)
     
    Kevin Delaney, 03.04.2007
  8. peddaa

    peddaaMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.06.2003
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    1
    Ich bezweifel, das dir der Auftrageber die Stundenlöhne bezahlen wird. Das ist ja Wahnsinn! Für ne vernünftige Logoentwicklung muss man schon 40-50h kalkulieren (Layout, Korrekturen, Reinzeichnung). Das wären dann 3750,- Ocken. Wenn Dein Auftraggeber nicht gerade Bill Gates heißt, wird das schon schwierig in zu überzeugen.

    Normalerweise werden Pauschalpreise vereinbart. Nur bei Bildretuschen oder Vektorisierungen berechne ich Stundenpreise, denn da weiß man nie was einem erwartet. Und da sind 55-75 Euro Standard.

    Greetz
     
    peddaa, 03.04.2007
  9. moya

    moyaMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.12.2006
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    11
    Also ich bin damals als Studentin noch mit 7 EUR/h abgespeist worden. Nach dem Diplom wollten die mich für entgegen kommende 12,50/h weiter beauftragen. :mad:
    Damals kannte ich dieses Forum noch nicht und auch keine weiteren selbstständigen Grafiker die ich da um Rat hätte fragen können. Auf jeden Fall sollte man anfangs gleich etwas höher pokern um am Ende noch etwas rauszubekommen.

    Deswegen von mir: Ich denke als Student ohne praktische Erfahrung und einiger technischer Dinge die du sicher noch lernen musst, sind 40/h schon ein sehr guter Einstieg. Als Student mehr zu verlangen wäre eher unangebracht. Ich weiß nicht ob das Regionsabhängig ist, aber in meiner Umgebung hier bekommen Studenten standartmäßig wesentlich weniger gezahlt. (Zum Vergleich: Wenn man sich hier auf eine Festanstellung bewirbt, werden einem maximal 1.800 Brutto angeboten, egal wieviele Jahre Erfahrung man im Gepäck hat. Auch nicht gerade viel.) Meine damals Studenten-Kollegen haben zwischen 10-20 EUR die Stunde bekommen.

    Ich gehe mal davon aus, dass dein Kunde natürlich versuchen wird den Preis nach unten noch etwas zu drücken. Da solltest du nicht zuviel nachgeben, da das leider schamlos ausgenutzt wird. Du erbringst eine Leistung und die sollte einigermaßen angemessen bezahlt werden, auch wenn sie von einem Studenten ausgeführt wird. Er wird schließlich anhand deiner Beispiele (falls du ihm welche gezeigt hast) gesehen haben, dass du ein gewisses Können besitzt.

    Und jetzt bin ich gespannt, wer mich für diesen Beitrag wie tief in den Boden stampft. ;)
     
    moya, 03.04.2007
  10. MacBook Pro

    MacBook ProMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.01.2006
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    5
    Die ewige Diskussion übers Geld und den Stundensatz hier ist mir leid.
    Der AGD setzt in seinem Vergütungsvertrag fest die Nutzungs und Entlohnungswerte.

    Wer was wie zahlt ist die Entscheidung des Auftragsgebers und die des Nehmers, dem Kunden.

    Es gibt Kunden die zahlen mehr und Kunden die zahlen weniger.

    Ich finde es nur wichtig in einem Thread dieser Art immer vor dem Ausverkauf unserer Zunft zu warnen, denn diese Threads werden in Googel aufgezeigt und abrufbar, und dann müssen sich die Grafiker nicht wundern wenn es heisst (Kunde; " Ja aber Sie, das habe ich im Internet gefunden, die Arbeiten für viel weniger Geld? Warum kostet das dann soviel").

    Darum immer dagegenhalten
     
    MacBook Pro, 03.04.2007
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Stundenlohn als Grafik
  1. Mankind75
    Antworten:
    23
    Aufrufe:
    1.546
    Franken
    01.05.2017
  2. hrrfrnd
    Antworten:
    59
    Aufrufe:
    4.792
    Al Terego
    19.05.2017
  3. dennz2017
    Antworten:
    18
    Aufrufe:
    1.380
  4. b25
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    936
    Discovery
    12.01.2017
  5. NebuLa1
    Antworten:
    41
    Aufrufe:
    6.597