richtig schnelle externe SSD für MacBook Pro gesucht

matthias1711

Mitglied
Thread Starter
Registriert
27.02.2007
Beiträge
433
Ich suche für mein MacBook Pro (Modell 2017, Four Thunderbolt 3 Ports) eine richtig schnelle externe SSD.

Meiner Meinung nach scheiden dadurch alle SATA basierenden SSD's aus und es verbleiben die NVMe SSD's. Welche Anschlussvariante sollte man nehmen? USB oder Thunderbolt?

Wer kann eine Empfehlung geben?
 

matthias1711

Mitglied
Thread Starter
Registriert
27.02.2007
Beiträge
433
Die Plattengröße ist nicht so entscheidend. Minimum sollten 512MB sein, aber es können auch 1 oder 2TB sein.

Das wichtigste Kriterium ist die Geschwindigkeit. Ideal wäre es, wenn man auch bei der externen Platte auf ähnliche Geschwindigkeiten käme wie bei der internen SSD, also Geschwindigkeiten um oder über 2000 MB/s.
 

RealRusty

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2019
Beiträge
5.265
Da ist TB3 natürlich Pflicht da nur dieser Bus eine schnelle NVMe SSD ausreizen kann. Die NVMe muß schnell genug sein und das Gehäuse auch. Nicht alle TB3 Gehäuse scheinen 40 Gbit/s zu bringen. Nicht alle NVMe SSDs sind gleich schnell.
Fertig, teuer und gut mit ähnlichen Speeds wie intern ist die Samsung X5.
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Registriert
14.01.2006
Beiträge
27.073
Würde auch zur Samsung X5 oder Samsung 970 Pro + Thunderbolt gehäuse raten.

Wobei die Gehäuse vom speed her in 1-2 Generationen sicherlich nochmal mehr mehr leisten.
 

cpx

Aktives Mitglied
Registriert
14.01.2005
Beiträge
1.898
Die Plattengröße ist nicht so entscheidend.
Um was geht es den jetzt ? Du Schreibst "Die Plattengröße" Meinst du nun eine Festplatte oder wie im Titel geschrieben eine SSD ?
Ideal wäre es, wenn man auch bei der externen Platte auf ähnliche Geschwindigkeiten käme wie bei der internen SSD, also Geschwindigkeiten um oder über 2000 MB/s.
Mit einer "Platte" wie Du Schreibst wird das nicht funktionieren. Da bräuchte es ein großes Raid System oder eine PCIe SSD...
 

matthias1711

Mitglied
Thread Starter
Registriert
27.02.2007
Beiträge
433
Sorry für die (für manche) offenbar unklare Formulierung. Ich bin halt schon etwas älter und kenne noch Festplatten :) ... und sogar noch Computer, die ausschließlich Magnetkarten oder Disketten als Speichermedien genutzt haben. Mit Platte meine ich eben ein Speichermedium und es ist mir egal ob es eine Magnetkarte, Festplatte oder SSD handelt ... Hauptsache die Performance passt.
 

Lor-Olli

Aktives Mitglied
Registriert
24.04.2004
Beiträge
9.396
Konkret welche Geschwindigkeit ist gefragt und wofür?
Hintergrund: Die oft vom Hersteller genannten Werte sind die theoretischen, die hängen aber auch von den Daten ab… (viele Kleine oder wenige Große?)
Ich habe sowohl 2TB NVMe im USB-C Gehäuse (DeLock, IcyBox) wie auch eine NVMe in einem WavLink Thunderboltgehäuse. Theoretisch schlägt die WavLink die USB-C Teile (alle mit der gleichen 970 EVO bestückt) um das zweieinhalbfache, bzw. Doppelte.

Das kann man durchaus praktisch nachvollziehen, wenn man z.B. eine sehr große Datei überträgt (Filmmaterial mit fast einem 1TB), dann erreicht die Thunderbolt beim Lesen klar über 2200 MB/s und beim Schreiben 1400 MB/s. Die USB-C kommen auf Werte von 900 MB/s (lesen) und knapp 750 MB/s (schreiben, aber schwankend!). Diese theoretischen Werte relativieren sich ganz schnell, wenn man viele kleine Dateien überträgt (z.B. eine riesige Fotodatenbank), abhängig von der Struktur und unterschiedlichen Größe der Daten gehen die Werte sehr deutlich runter - feste Werte sind kaum zu nennen, aber im schlechtesten Fall waren es schon nur noch 200 MB/s schreiben beim USB-C und etwa das Doppelte beim THunderB.

Ein anderer Faktor ist die Wärmeentwicklung, die "Dauerfestigkeit" ist Theorie wenn sich die blades stark erhitzen, die Gehäuse werden teilweise so heiß, dass man sie nicht länger berühren mag. (Wichtig also ein etwas massiveres, gut wärmeabführendes Gehäuse haben. Kühlrippen, gute Wärmeleitpads etwa)

Im letzten Sommer haben wir die Teile zum Kühlen hin und wieder sogar auf ein Ice-Pack gelegt ;)… , DASS funktioniert sogar gut wenn es mal trotz Hitze schnell gehen muss.

Also, wie viele Daten, welcher Art, Einsatzzweck (die USB-C Teile sind einfach viel kompatibler auch an anderen Computerwelten zu nutzen) Wenn man nicht ständig (wie wir) die SSDs komplett entleert und befüllt, ist der Geschwindigkeitsgewinn beinahe schon Voodoo zu nennen (macht es einen Unterschied ob man 60 sec überträgt oder 35 sec? Software zu starten, Geräte anstöpseln etc. sollte man dabei nicht unterschlagen!)
 

cpx

Aktives Mitglied
Registriert
14.01.2005
Beiträge
1.898
Hauptsache die Performance passt.
OK, weil Datasetten und n Lochband habe ich hier auch noch einige irgendwo rum liegen... Das passt dann bloß mit der "Performance" nicht so recht zusammen. :sleep:

Also ist ein Massenspeicher ab 0.5TB mit der gewünschten Performance 2GB/s. gemeint. Mmmmmh... da bietet sich wohl zur Zeit nur noch eine uralte Samsung 970 Pro M.2 SSD ab 1TB im Thunderbolt 3 Gehäuse an. Der nächst langsamere Massenspeicher wäre die Samsung 960 Pro ab 1TB.

Wenn Du mehr Wert auf die IOPS legst schau Dir mal die Samsung 980 Pro ab 1TB an... Mußt Du Dir dann alles selbst zusammen Frickeln, dann sollte es auch laufen.

Denke bitte unbedingt daran das Du einen sehr guten Kühlkörper brauchst, ansonsten fühlt sich das Gehäuse wie ein Stück glühende Kohle an und die Datenraten fallen ab. Und noch was: bei vielen kleinen Daten wird diese Lese und Schreibrate nur bei Intel Optane SSD's erreicht. Das wird dann beim Mac allerdings speziell...
 

NoVisper

Aktives Mitglied
Registriert
31.03.2010
Beiträge
8.448
Samsung Portable SSD T5 Media
- günstig 1TB für knapp 100Euro, läuft bei mit am ThunderBold3/ USB C Anschluss
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Registriert
14.01.2006
Beiträge
27.073
die ist mit (~550 Mb/s) ja noch langsamer als die T7 (~1000 Mb/s) und sogar langsamer als eine Sata SSD (die ja schon ausgeschlossen wurden)...

Lest ihr den Thementitel eigentlich auch?

Schnell geht heutzutage ab 1500-2000 MB/s los.
 

Nutzloser

Mitglied
Registriert
25.11.2014
Beiträge
192
ich habe die Samsung T7 mit 1TB im Einsatz und die ist echt super
Ich auch nutze das für Drohnen Videos und muss sagen wirklich perfekt Supergeschwindigkeit reicht vollkommen aus, Und das beste ist gab es mal bei Media Markt Saturn im Angebot ich habe das Angebot jetzt öfter gesehen um die 110 € 1TB version
 
Oben