Rezession, wo bist du?

alexxus

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.08.2006
Beiträge
2.880
Ahoi,

mal ne kurze Frage an die Macuser. Seht ihr die angebliche Rezession auch so düster auf uns zu rollen, wie derzeit viele deutsche Politiker? Habt ihr inzwischen Angst, Geld für Konsum auszugeben? Blickt ihr ängstlich in die Zukunft?

Ich raffs einfach nicht. Also ich raff nicht, was die angeblichen Experten über unsere Wirtschaft sagen.

Vor allem nach meinem heutigen Einkaufstrip im Berliner "Alexa", einem Konsumtempel mit gut 5,5 Hektar Verkaufsfläche. Es ist erst Mitte November und trotzdem zerbersten die zahllosen Einkaufszentren vor Besuchern. Da kommt meine Kernfrage wieder - Rezession, wo bist du?

Wodurch soll sie denn kommen? Nur durch mangelnde Kreditvergabe an den Mittelstand? Mir ist so, dass eine (ich meine diese) Rezession einfach hergeredet wird und nicht natürlich entsteht...

Wie seht ihr das?
 

Suendenbock

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30.07.2008
Beiträge
1.826
Kann mich irgendwie auch nicht mit dem Gedanken anfreunden.
 

tafkas

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.09.2005
Beiträge
3.400
Frag mal die Automobilhersteller nach ihren Absatzzahlen. Vor allem in den USA haben die Leute keine Lust sich ein neues Auto zu gönnen, wenn die ihre Hauskredite kaum abzahlen können.
 

Hausbesetzer

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.09.2008
Beiträge
10.803
In sämtlichen Firmen die ich kenne werden Zeitverträge nicht mehr verlängert.
Zusätzlich werden zzt massiv Frührentenprogramme und Abfindungsangebote vorbereitet...
Die Rezession kommt - aber erst kommt die Flut an Arbeitslosen...
 

dimo1

Mitglied
Mitglied seit
31.03.2007
Beiträge
121
Hallo,

leider kann man so eine Sache nicht einfach pauschalisieren. Hier spielen viele Faktoren eine Rolle.
Im Prinzip ist aber unser Geldsystem wie ein Kreis aufgebaut. Leute konsumieren, bringen Geld zur Bank, Banken geben Geld an Geschäfte, damit diese wachsen können, neue Produkte werden angeboten, die dann der Kunde wieder kauft.
Wird dieses System unterbrochen, z.B. durch zögerliche, oder gar keine Kreditvergabe der Banken, ist der Weg in eine Rezession vorprogrammiert.

Volle Häuser bedeuten leider noch keinen hohen Umsatz, geschweige denn Gewinn.

Glaub mir, die Krise ist nicht herbeigeredet, wir sind momentan nur am Anfang.
 

Xray

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27.03.2005
Beiträge
1.408
Ist auch nicht so wild, der vorher propagierte Aufschwung ist auch fast spurlos vorbeigegangen (zumindestens bei mir) daher wird die folgende
Durststrecke an der Situation vieler nichts signifikant ändern.
 

Altair

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.07.2003
Beiträge
2.527
Vor allem nach meinem heutigen Einkaufstrip im Berliner "Alexa", einem Konsumtempel mit gut 5,5 Hektar Verkaufsfläche. Es ist erst Mitte November und trotzdem zerbersten die zahllosen Einkaufszentren vor Besuchern. Da kommt meine Kernfrage wieder - Rezession, wo bist du?
Ich war gestern in meinem geliebten Einkaufscenter das Schloss in Berlin-Steglitz u. a. im Media Markt, MacHouse, T-Punkt, Douglas, Reformhaus, Starbucks und einem Feinkost-Geschäft.

Wenn man das nicht selber gesehen hat, kann man es nicht glauben. Das riesige Center und vor allem die Geschäfte platzten aus allen Nähten. Die Kunden haben die iPod touch, iPhones, MacBooks, PS3, DVDs, CDs, LCD-Fernseher und Video-/Computerspiele wirklich reihen- und teilweise stapelweise zur Kasse getragen. Da ging ein iPhone und eine Spielekonsole nach der anderen weg. So etwas habe ich in den Jahren zuvor noch NIE gesehen, auch nicht zur (Vor-)Weihnachtszeit.
 

gaianchild

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.01.2003
Beiträge
1.786
Aufschwünge kommen heutztage nicht mehr an, Rezessionen schon. Es dauert nicht mehr lang, ein klein wenig Geduld bitte noch. :rolleyes:
 

CharlieD

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.04.2004
Beiträge
4.053
Die Krise ist derzeit erst in den Köpfen vorhanden.
Das, was da noch nachkommt, können wir derzeit IMHO noch nicht mal erahnen!

Im schlimmsten Falle läufts auf 2 Szenarien raus:
1. Neuordnung der Wirtschaftlichen Systeme
2. Krieg (das mein ich ernst!!!)

Alles andere wird sich die Spirale und das Wechselspiel zwischen Baisse und Hause nur noch schneller drehen lassen.
 

Floschi

Mitglied
Mitglied seit
13.02.2005
Beiträge
847
Aufschwünge kommen heutztage nicht mehr an, Rezessionen schon. Es dauert nicht mehr lang, ein klein wenig Geduld bitte noch. :rolleyes:
Das glaube ich dummerweise leider auch...

Wobei die Rezession bei vielen Damen & Herren der Schöpfung auch nicht greifen wird. Das sind die, an denen der Aufschwung auch nicht vorbeigegangen sind... :mad:
 

Altair

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.07.2003
Beiträge
2.527
2. Krieg (das mein ich ernst!!!)
Nur wer sollte gegen wen Krieg führen? Und wer soll das bezahlen? Wird der Krieg dann auf Kredit finanziert?
 

Holger_

Mitglied
Mitglied seit
28.06.2007
Beiträge
645
Nur wer sollte gegen wen Krieg führen? Und wer soll das bezahlen? Wird der Krieg dann auf Kredit finanziert?
Wär das neu?
 

Hausbesetzer

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.09.2008
Beiträge
10.803
Nur wer sollte gegen wen Krieg führen? Und wer soll das bezahlen? Wird der Krieg dann auf Kredit finanziert?
"Dieser Krieg wird ihnen präsentiert von Hansaplast"
 

tafkas

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.09.2005
Beiträge
3.400
Nur wer sollte gegen wen Krieg führen? Und wer soll das bezahlen? Wird der Krieg dann auf Kredit finanziert?
Kriegsanleihen
 

joestoeb

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27.09.2003
Beiträge
2.020
Meiner Ansicht nach wird sich die Rezession vor allem selektiv zeigen, d.h. es wird Leute geben, die aus dem normalen Gefüge herausfallen, konkret arbeitslos werden, und die dann weitaus schwieriger wieder einen Job finden, und wenn dann auch nur weitaus schlechter bezahlt.
Und die werden immer mehr werden, und es wird immer Wenigeren möglich sein, wieder dort anzuknüpfen.

Ist doch jetzt auch schon so, wer heutzutage mal unfreiwillig arbeitslos wird, weil Zeitvertrag zu Ende, der findet doch meistens keine gleich gut bezahlte Anstellung mehr, weil die Nachfrage nach Arbeitnehmer auf Seiten der Firmen einfach zu gering ist, und das Angebot von der Arbeitnehmer die einen Job suchen, einfach zu groß.

Mal ganz zu schweigen von den Leuten unbefristet länger irgendwo angestellt waren, und die ihren Job durch Betriebsschließungen, oder Insolvenz verloren haben.

Habe mich da letztens mal mit Freunden unterhalten, die schon länger in ihrem Job bei der gleichen Firma sind, die meisten sagten, dass sie das Gehalt was sie jetzt zurzeit bekommen, nur im Rahmen eines Bestandsschutzes bekommen, d.h. für einen Neueinsteiger würde es so ein Gehalt nicht mehr geben.
 

Xray

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27.03.2005
Beiträge
1.408
Hilft nur noch ein krisensicherer Job.

Motorsport, Fußball, Rüstungsindustrie und für danach Bauindustrie, Leicheneinbuddler...
 

tafkas

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.09.2005
Beiträge
3.400
Habe mich da letztens mal mit Freunden unterhalten, die schon länger in ihrem Job bei der gleichen Firma sind, die meisten sagten, dass sie das Gehalt was sie jetzt zurzeit bekommen, nur im Rahmen eines Bestandsschutzes bekommen, d.h. für einen Neueinsteiger würde es so ein Gehalt nicht mehr geben.
Deshalb geht der qualifizierte Nachwuchs auch ins Ausland wo Milch und Honig fließt. Die deutschen Firmen werden sich noch früh genug umschauen, wenn hier nur noch der Bodensatz bleibt.
 

joestoeb

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27.09.2003
Beiträge
2.020
Deshalb geht der qualifizierte Nachwuchs auch ins Ausland wo Milch und Honig fließt. Die deutschen Firmen werden sich noch früh genug umschauen, wenn hier nur noch der Bodensatz bleibt.
Also ich hoffe mal dass es wieder mal so kommt.
Ein bischen Verknappung auf der Angebotsseite wäre schon mal wieder gut, bzw. Erhöhung der Nachfrage.

Wenn ich mich mal so umhöre, ich kenne da zurzeit keine Branche, in der die Arbeitnehmer dort sagen, wir würden ohne Probleme für das gleiche Geld wieder eine Anstellung ohne große Wartezeit finden.

Bin jetzt zwar noch nicht so alt, aber kann mich trotzdem noch dunkel daran erinnern, aber früher (eigentliche hasse ich das ja zu sagen, aber ist nunmal Realität gewesen) war es für ein gut ausgebildeten Facharbeiter, und teilweise sogar für Helfer durchaus möglich gewesen, einen neuen Job zu finden, wenn man den alten kündigen wollte, oder gekündigt hatte, weil der Chef doof war, oder aus sonstigen Gründen.
 
Oben