reperaturcenter in holland gibts nicht mehr?

maceni

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
25.11.2004
Beiträge
1.543
problem mit meinem pb / reperaturcenter in holland gibts nicht mehr?

ja, gibts das nicht mehr und die händler müssen nun alles selbst reparieren?
hatte wegen einem probelm (monitordefekt) an meinem pb apple kontaktiert. die haben mich an einen örtlichen apple händler weiterverwiesen. war heute da. der techniker dort (gerade heute aus dem urlaub gekommen) meinte das service center in holland existiert nicht mehr - die dafür zustände firma hat gerüchteweise pleite gemacht - und die händler müssten jetzt alles selber reparieren. hätte von einen tag auf den anderen ohne vorankündigung dicht gemacht. da solche defekte auf apple anweisung bis jetzt das center in holland machen sollte und gemacht hat, habe er nicht die große ahnung was er jetzt an meinem monitor machen soll und müsste sich erstmal einlesen, da von apple null infos bzw hilfestellung käme, wie zu reparieren sei. die reperatur würde mindestens 5-6 wochen dauern, da er nun alles selber reperariern muss und sich bei ihm schon alles stapelt. mitte/ende februar gehe ich aber für eine längere zeit ins ausland und das pb sollte eigentlich mit. so wie sich das mir darstellt, finde ich es von apple schon irgendwie schwach, den reperaturservice nach dem motto ihr macht das schon ohne weiteren support einfach auf ihre händler abzuwälzen. vor allem hab ich nun ein größeres problem. hätte schon gerne ein repariertes pb, bevor ich abreise. was also nun?
 
Zuletzt bearbeitet:

Rejay

Mitglied
Mitglied seit
20.10.2003
Beiträge
60
Also ich habe gestern auch einen defekten Lüfter an meinem PB 15" moniert.
Der Servicemensch hat mir folgendes gesagt: Das Reperaturcenter in Holland haben sie gegen ein neues gewechselt, da es zu viele Beanstandungen bezüglich der Qualität gab.
Es wird jetzt bei jedem Service-Fall (wie bei meinem) extra gefragt, ob das PB irgendwelche optische oder mechanische Schäden aufweißt.
Verneine ich das und das Reperaturcenter stellt z.B. einen Kratzer fest, kommt das PB unrepariert zurück, da sie es nicht annehmen. Wenn ich das PB repariert mit Kratzer zurückbekomme, kann ich das anmahnen.
Top Service muss ich sagen! :D

Viele Grüße,
Rejay
 
K

Knut676

Das war aber auch schon in Holland so.... mein PB wurde in Holland repariert und ich durfte die selben Fragen beantworten. Apple würde sich auch ziemlich auf Glatteis stellen, wenn sie solche Fragen nicht stellen würden.
 

Hackfinger

Mitglied
Mitglied seit
06.05.2004
Beiträge
130
hm.

also ich habe mein PB im Apple Store gekauft. Was mach ich denn da jetzt? Muss meine Festplatte austauschen. Die ist wohl hin. Hatte schon 3 komplette crashes des Systems (PB startet nicht mehr, festplatte ist super laut, erste nach neuinstallation läuft es wieder)
Also muss ich zu irgendeinem Partner von Apple in Berlin gehen und sagen er soll es auf garantie reparieren oder lieber erst mal Apple anrufen??
Wer hat Erfahrungen und kann helfen??


Danke
 

maceni

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
25.11.2004
Beiträge
1.543
erst bei apple anrufen und defekt melden, die verweisen dich dann an einen händler.
 

mar

Mitglied
Mitglied seit
11.10.2003
Beiträge
143
Seit dem es Holland nicht mehr gibt, werden defekte iBooks und PB von unserem Händler an die Firma "Card Service" weitergereicht. Ich glaube die sitzen in Frankfurt. Bisher hat es sehr gut funktioniert, 2 iBooks mit dem Serienfehler wurden innerhalb einer Woche repariert.
 

Rejay

Mitglied
Mitglied seit
20.10.2003
Beiträge
60
Also ich hab bei Apple Care angerufen und es wird von einem Kurier abgeholt und auch wieder zurückgebracht.
 

Hackfinger

Mitglied
Mitglied seit
06.05.2004
Beiträge
130
na gut. dann ist das reparatur center nur wo anders, aber vom ablauf gleich.
hm und ich dachte schon ich muss mein schönes PB zu einem Computerschrauber in einem berliner Hinterhof bringen.
Jetzt bevor die Garantier abäuft werde ich nämlich noch mal die Macken beheben lassen:
- Festplatte echt futsch
- Monitor wir manchmal dunckler (ohne automatische anpassung an Lichtverhältnisse)
- Beleuchtung der Tastatur ist sehr schwach geworden (habe verglichen)

Treten die Fehler öffter auf??


Gruß
 

Donald Townsend

Mitglied
Mitglied seit
23.12.2003
Beiträge
299
Wie ich gestern bei Apple Support erfuhr, gehen die Reparaturen jetzt nach Großbritannien in ein Reparaturzentrum. Seit wenigen Tagen haben sich die Regeln wieder begonnen zu verändern in Richtung dessen, wie es zuvor war. Apple schickt nicht jedermann zum nächsten Service Partner. Je nach Fall wird das Gerät abgeholt und geht nach GB. Das trifft vor allem auf neuere Geräte zu.

Donald
 

Hackfinger

Mitglied
Mitglied seit
06.05.2004
Beiträge
130
Na läuft bei Apple jetzt ein heiteres Computer-verschicken-Spiel?? Erst Holland, dann Frankfurt, jetzt England. Da muss ja mein armes PB durch den Tunnel oder auf See. Werden PB seekrank?? Oder was ist, wenn die Fähre mal wieder unter geht??
Wochen in Angstschweiß gebadet zu verbringen ist keine schöne Sache.

In diesem Sinne wünsche ich allen einen ruhige Nacht
 

Artaxx

Mitglied
Mitglied seit
25.03.2004
Beiträge
6.316
Also ich habe letztens einen Fehler bei Apple gemeldet (der sich dann Gott sei Dank als Fehler von mir rausstellte). Aber die haben mich auch an meinen Service Provider verwiesen. Ich weiß nicht, ob der SP es dann irgendwo anders hin geschickt hätte.

Aber zum Thema Holland muss ich sagen:
Die Zentralisierung der Reparaturen war ein guter Ansatz, aber die Ausführung finde ich ehrlich gesagt nur mieß. Ich hatte da mal mein altes 800er iBook beim reparieren (wegen Tastatur und schiefer Bodenplatte, bzw. ganzes iBook schief). Ich bekam das iBook zwar mit einer neuen Bodenplatte und einer neuen Tastatur zurück, allerdings war es immer noch schief. Also so viel habe ich nicht auf das Repair Center in Holland gehalten.

Allerdings muss ich auch sagen, dass ich den Service von Apple schon mehr als mieß finde.

*aufholzklopf* Gott sei Dank fehlt meinem iBook (noch) nichts *aufholzklopf*

Und ich kann nur (momentan) jedem wünschen, dass er kein Problem mit seinem Apple hat. Der rechnerische Aspekt dieser Aktion von Apple würde mich allerdings interessieren. Wenn ich Fehler habe (was Apple sicher hat) muss ich rechnerisch abwägen was billiger kommt. Reparieren oder die Fehler bei der Produktion schon gar nicht erst aufkommen lassen. Aber Apple repariert weder zielführend noch merzen sie ihre Fehler bei der Produktion aus.

Das kommt mir schon sehr komisch vor.

Gruß
Artaxx
 

jofamac

Mitglied
Mitglied seit
01.07.2004
Beiträge
2.110
Mir hat mal jemand erzählt, dass PBs nie nach Holland geschickt würden, sondern nur iBooks und die PBS würden immer vom Händler repariert. Das sagt jedenfalls mein nächster Applehändler. Stimmt wohl nicht.
 

jofamac

Mitglied
Mitglied seit
01.07.2004
Beiträge
2.110
Artaxx schrieb:
Also ich habe letztens einen Fehler bei Apple gemeldet (der sich dann Gott sei Dank als Fehler von mir rausstellte). Aber die haben mich auch an meinen Service Provider verwiesen. Ich weiß nicht, ob der SP es dann irgendwo anders hin geschickt hätte.

Aber zum Thema Holland muss ich sagen:
Die Zentralisierung der Reparaturen war ein guter Ansatz, aber die Ausführung finde ich ehrlich gesagt nur mieß. Ich hatte da mal mein altes 800er iBook beim reparieren (wegen Tastatur und schiefer Bodenplatte, bzw. ganzes iBook schief). Ich bekam das iBook zwar mit einer neuen Bodenplatte und einer neuen Tastatur zurück, allerdings war es immer noch schief. Also so viel habe ich nicht auf das Repair Center in Holland gehalten.

Allerdings muss ich auch sagen, dass ich den Service von Apple schon mehr als mieß finde.

*aufholzklopf* Gott sei Dank fehlt meinem iBook (noch) nichts *aufholzklopf*
Mein iBook war vor einem Jahr auch in Holland wegen dem Mainboard und dem Brenner. Das Problem mit dem Brenner konnte nicht behoben werden. :(

Naja, jedenfalls scheinen die das iBook nicht gleich aufbekommen zu haben und haben es ziemlich mit Gewalt geöffnet und es hat Spuren hinterlassen. :mad: Naja, hoffentlich Apple in dieser Hinsicht besser, das ist wirklich das Letzte, was die sich da erlauben. Zum Glück ist Apple in allen anderen Hinsicht fast perfekt. ;) :)
 

Mick321

Mitglied
Mitglied seit
04.06.2004
Beiträge
921
Hackfinger schrieb:
hm.
Also muss ich zu irgendeinem Partner von Apple in Berlin gehen und sagen er soll es auf garantie reparieren oder lieber erst mal Apple anrufen??
Wer hat Erfahrungen und kann helfen??


Danke
Ich hab bei Apple angerufen und nach der Liste der nächst gelegenen qualifizierten Reparatur-Services gefragt. Ich hab mir einen bestimmten gewünscht -Gravis- und es war okay. Dort war alles nach 6 Tagen fertig. Kein Problem.
Michele
 

Artaxx

Mitglied
Mitglied seit
25.03.2004
Beiträge
6.316
johannes_falck@ schrieb:
Mir hat mal jemand erzählt, dass PBs nie nach Holland geschickt würden, sondern nur iBooks und die PBS würden immer vom Händler repariert. Das sagt jedenfalls mein nächster Applehändler. Stimmt wohl nicht.
Also es gab hier im Forum auch schon ein Powerbook das in Holland war. Und es war übelst zugerichtet (mit ausgedrehten Imbusschrauben etc.).

Also der Repair Service in Holland war meiner Meinung nach echt das Letzte. Ich hoffe nur, dass Sachen wie Tastatur und Akkus weiterhin direkt über den Kunden laufen. Weil lieber tausche ich die Sachen selber und bin selber für Fehler verantwortlich bevor es jemand anders tut und ich dann unnötige Kosten habe (Anmerkung: Eine Reparatur bei Apple hätte für mich momentan 140km Weg zur Folge, die mir NIEMAND bezahlt).

Gruß
Artaxx

EDIT: Uff, ich habe gerade festgestellt wie krank das ist (lieber selber reparieren als reparieren zu lassen), aber hoffen wir mal, dass Apple sich da ein bisschen am Riemen reisst.
 
Zuletzt bearbeitet:

Apfelfreak

Mitglied
Mitglied seit
01.07.2003
Beiträge
14
Also - ich hatte schon 3 mal ein Powerbook zur Rep in NL, das erste Mal abgeholt am Mittwoch um 16 Uhr, über Hannover und Köln nach Amsterdam, Superdrive getauscht und das PB war am Freitag (48 Std. später) wieder da. Das nächste Mal das gleiche Spiel, nur von Dienstag bis Donnerstag und Tausch des Mainboardes. Das letzte Mal (noch innerhalb der Garantie) hat es 6 Tage gedauert da ich einen seltsamen Fehler mit der Erkennung des Accu (der wurde innerhalb eines Jahres 3 mal getauscht) hatte der unregelmäßig auftauchte und die dort das PB etwas länger brauchten um den Fehler zu lokalisieren. Sie haben ihn aber nicht gefunden.

Gottseidank hat bei mir in der Nähe (in Northeim, Nähe von Göttingen) vor ein paar Tagen ein lizensierter Apple Service-Provider aufgemacht, das erspart u.U. längere Fahrerei. Maile bei Interesse gern die Adresse!

Grüße an alle Macianer
 

Trey

Mitglied
Mitglied seit
24.03.2004
Beiträge
2.653
Ich hatte vor ein paar Tagen wegen einer defekten Festplatte in meinem iBook angerufen. Mir wurde gesagt dass man keine Geräte mehr einschicken kann sondern zum autorisierten Fachhändler gehen muss.
 

Rejay

Mitglied
Mitglied seit
20.10.2003
Beiträge
60
Also mein PB ist heute von UPS Express abgeholt worden.
Ich hätte das auch schon früher haben können, denn das sehr gute Verschickungspaket von Apple kam bereits am Donnerstag. Nachdem ich übers Wochenende meine Daten gesichert habe, ist es heute super verpackt und ohne Kratzer abgeholt worden.
Ich werde euch über den weiteren Reperaturvorgang berichten...

Rejay
 

blacksy

Mitglied
Mitglied seit
14.12.2004
Beiträge
1.852
Aha? Warum werden denn manche Books von UPS abgeholt und andere nicht? Hast du was bestimmtes am Telefon gesagt oder kamen die von selbst mit dem Vorschlag? :-?