1. Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

Reizhusten ... Manuka Honig, Thymianhonig, Propolis oder Schwarzkümmelöl?

Diskutiere das Thema Reizhusten ... Manuka Honig, Thymianhonig, Propolis oder Schwarzkümmelöl? im Forum MacUser Bar.

  1. maccoX

    maccoX Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    11.336
    Zustimmungen:
    2.350
    Mitglied seit:
    15.02.2005
    Hallo,

    ich hab wieder einen nervigen und recht schlimmen Reizhusten, vermutlich wieder ein Problem mit den Bronchien. Das hatte ich vor Jahren um die Zeit schon mal und ging mehrere Monate :mad:

    Hab schon Spray, Tabletten und Hustensaft verordnet bekommen was mich bereits 30€ gekostet hat und die zwei letzteren haben auch nur wenige Tage gehalten.

    Mir wurde jetzt Manuka Honig empfohlen (privat, nicht vom Arzt). Ich hab mal etwas gegoogelt und bin zusätzlich noch auf Thymianhonig, Propolis und Schwarzkümmelöl gestoßen und jetzt vollends überfordert :p

    Da ich mir das ja nicht alles zulegen kann wollte ich mal fragen ob sich hier Jemand mit dem Zeug auskennt und mir das etwas ordnen kann, bzw. eine Empfehlung geben kann was davon jetzt am Besten für mein Rumgehuste ist.
     
  2. nonpareille8

    nonpareille8 Mitglied

    Beiträge:
    3.236
    Zustimmungen:
    7.693
    Mitglied seit:
    13.05.2005
    Hatte letztens mit Reizhusten zu kämpfen.
    Mein schonendes Mittel erster Wahl ist Salbeitee literweise, wirkungsverstärkend mit Honig.
    Aber nicht den billigsten Tee nehmen, hatte sowas erst im Vorbeigehen mitgenommen.
    Konnte man auch einem Esel ins Ohr kippen, habe ihn entsorgt.

    Oder heiße Milch mit Honig, da wird es mit literweise aber schwierig.
     
  3. sonnenmilch

    sonnenmilch Mitglied

    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    17
    Mitglied seit:
    06.01.2004
    Wie wäre es mit Hasenohren?

    zwiebeln klein schneiden und in zwei Socken füllen

    beide Socken mit Stirnband oder so direkt auf die Ohren setzen


    Gute Besserung
     
  4. Homebrew

    Homebrew Mitglied

    Beiträge:
    1.554
    Zustimmungen:
    1.610
    Mitglied seit:
    01.02.2008
    Technik ? :wavey:
    Ein Inhalator mit Kamillentee..
     
  5. maccoX

    maccoX Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    11.336
    Zustimmungen:
    2.350
    Mitglied seit:
    15.02.2005
    Oh nein, ich hab die falsche Bar erwischt! :Pfeif:
     
  6. Ezekeel

    Ezekeel Super Moderator

    Beiträge:
    6.289
    Zustimmungen:
    4.368
    Mitglied seit:
    29.03.2004
    Nimm Ingwer, klein würfeln, Zitronensaft und Honig dazu. Etwas ziehen lassen. Wirkt wunder gegen Husten und bei Erkältungen. Klein gewürfelte Zwiebeln auf einem Unterteller auf dem Nachttisch riechen zwar auch nicht sonderlich gut, aber halten die Atemwege frei.
     
  7. purzele

    purzele Mitglied

    Beiträge:
    901
    Zustimmungen:
    165
    Mitglied seit:
    07.02.2013
    Was hast du den genau verschrieben bekommen? Salbutamolspray? ACC Schleimlöser?

    als aller erstes wer wer was auf den Bronchien hat, ist inhalieren sehr gut. Viel trinken (>3l/d). Dabei langt schon Kochtopf Wasser mit Salz ohne großartig Geld ausgeben zu müssen. Wenn du vom Reizhusten nachts nicht schlafen kannst, gibts gute Pflanzliche Mittel um den Reizhusten zu lindern.

    PS: ach ja bin vom Fach :D
     
  8. Westbub

    Westbub Mitglied

    Beiträge:
    362
    Zustimmungen:
    170
    Mitglied seit:
    24.02.2019
    mögliche Ursachen abstellen könnte auch helfen.
     
  9. Maulwurfn

    Maulwurfn Mitglied

    Beiträge:
    23.670
    Zustimmungen:
    6.373
    Mitglied seit:
    06.06.2004
    Gegen die Syptome hilft Codein.
     
  10. Rad

    Rad Mitglied

    Beiträge:
    1.253
    Zustimmungen:
    196
    Mitglied seit:
    07.10.2009
    Manuka Honig und Thymianhonig haben auf Grund ihrer Inhaltstoffe eine antibiotische Wirkung. Wobei der Manuka Honig wenn er gut ist eine höhere Konzentration dieser Substanzen enthält als Thymianhonig.

    Statt Thymianhonig würde ich Dir eher Thymian Fluid Extrakt (gibts in der Apotheke) empfehlen. Da ist die Konzentration der antibiotischen Stoffe höher. Dazu sollte man dann noch Salbei z.B. als Tee kombinieren. Salbei hat ebenfalls eine antibiotische/desinfizierende Wirkung und hat sogar virale Wirkung. Deshalb ist eine Kombination von Salbei und Thymian bei Erkältung immer von Vorteil.
    Muß man aber regelmäßig anwenden.

    Was den Husten angeht, würde ich Dir Spitzwegerich empfehlen. Z.B. als Hustensaft. Spitzwegerich ist ein guter pflanzlicher Hustenstiller der praktisch keine Nebenwirkungen hat. Ist auch recht preiswert. Gabs vor kurzem bei Aldi zu einem guten Preis. Gehört bei mir zum Standard meiner Erkältungsmittel.

    Die anderen Tipps wie Inhalieren würde ich Dir natürlich auch empfehlen.
     
  11. Schiffversenker

    Schiffversenker Mitglied

    Beiträge:
    9.950
    Zustimmungen:
    3.038
    Mitglied seit:
    25.06.2012
    Beim aktuellen (teuren) Wundermittel Manukahonig sollte man beim Einkauf aufpassen, da wird viel ge- und verfälscht - angeblich wird etwa zehnmal mehr exportiert als überhaupt produziert wird.

    Wird der Reizhusten denn von Bakterien erzeugt? Gegen Viren oder physikalische Auslöser wie etwa Rauch oder Feinstaub helfen Antibiotika nicht (falls der Begriff "antibiotisch" in diesem Sinne gebraucht wurde).
     
  12. HicSuntUrsi

    HicSuntUrsi Mitglied

    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    322
    Mitglied seit:
    08.10.2010
    Bei mir hilft in solchen Fällen Thymian (Achtung Werbung: Bronchicum).

    Auch Propolis ist genial (in Wasser verdünnt gurgeln oder auch in die Nase hoch ziehen; etwas abartig und nicht schmerzfrei, aber wirkungsvoll). Hab mir durch Überdosierung da allerdings ne Allergie eingehandelt o_O
     
  13. maccoX

    maccoX Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    11.336
    Zustimmungen:
    2.350
    Mitglied seit:
    15.02.2005
    Da ist ja schon einiges zusammengekommen, aber jeder hat da so sein Ding wie mir scheint... schwierig.

    Also einfache Tees helfen mir mit dem starken Reizhusten nicht, hatte damals nur noch Tee getrunken, monatelang bis ich nur noch :sick: wollte, gebracht hat es nichts. Deshalb will ich diesmal mit einem dieser "Wunderwaffen" dran gehen und hoffe nicht wieder monatelang durchhalten zu müssen. (Wobei ich Tee natürlich trotzdem trinke)

    Gibts am 23. wieder im Aldi, werd ich mir holen nachdem mein teurer Hustensaft von der Apotheke mit der empfohlenen Dosierung nach 4 Tagen leer war.

    Zusätzlich würde ich halt auch noch so ein Mittelchen probieren wollen.
     
  14. Difool

    Difool Frontend Admin

    Beiträge:
    9.777
    Medien:
    39
    Zustimmungen:
    4.488
    Mitglied seit:
    18.03.2004
    Wasser ohne ein bisschen Salzgehalt die Nase hochziehen, ist für die Schleimhäute dann wirklich nicht sonderlich dienlich,
    weil die Schleimhäute einen Salzgehalt von ca. 0,9% haben. Deswegen ist das ohne Salzgehalt dann etwas schmerzlich oder fühlt sich brennend an.
    Mein Imker-Bekannter nimmt Propolis regelmäßig ein – allerdings oral.

    Thymian (besonders frischer) kann allerdings in hohen und höheren Mengen für Herzpatienten bedenklich werden.
    1 bis 3 frische Salbei-Blätter nehmen und drauf rumkauen – schmeckt zwar heftig intensiv, aber tut langwirkend gut.

    Spitzwegerich Gattungen sind für vielerlei Beschwerden einfach das Mittel der Wahl.
    Du könntest dir auch etwas Spitzwegerich-Honig ansetzen, aus Spitzwegerich-Blättern und Honig.
    Diesen Honig dann vorzugsweise im Wechsel mit Hagebutten-, Salbei- und Kamillen-Tees trinken. (Die Hagebutte ist eh komplett unterbewertet!)
    Jeden Morgen einen Teelöffel Spitzwegerich-Honig lutschen (falls wenn du frische Salbeiblätter kaust, dann danach den Honig lutschen :)).

    Nebenbei immer das Immunsystem triggern.
    Dafür wäre eine richtige Hühnerbrühe immer gut – aber nur, wenn dafür auch ein "altes Legehuhn" genommen wird.
    Alte Hennen, die schon viel Eier gelegt haben, reichern sehr viel Zink, Calcium und Mineralien unter der Haut (Fettschicht) und ihren Knochen an.
    Deswegen wird solch' alte Legehennenbrühe auch schön langsam ca. 3 std. simmern gelassen bzw. ausgeköchelt.
    "Alte Legehennen-Suppenhühner" bekommst du bsw. auf dem Wochenmarkt bei den "Eierständen".

    PS:
    Von wegen Reizhusten, der lange anhält – dann kümmere dich auch um deinen Darmtrakt.
    Sinnvolle Nahrung, mehr Ballststoffe und Flohsamenschalen (Spitzwegerich-Art ;) ) und viel trinken.
    Gute Bakterien aufnehmen: normalen naturellen Joghurt, bisserl Briekäse und fermentiertes, wie Sauerkraut bsw. – das aber lieber selbstgemacht vom Metzger, als aus dem Supermarkt.
    Abgepacktes Sauerkraut wurde pasteurisiert und ist damit quasi tot, was die Milchsäurebakterien betrifft!
    Allzweck-Nahrungswaffe: Kimchi > kann man auch selbst ansetzen und hält sich urlange.
    In jedem gut sortierten Asiashop bekommt man "Kimchi-Paste" und muss nur noch die Zutaten schnippeln und in ein Glas drücken.
    4 bis 5 Tage bei Zimmertemperatur, dann ins Kühlmöbel stellen.
    Nach 1,5 bis 2 Wochen gesundes Kimchi futtern. :teeth:
    Ich liebe bsw. diese instant Yam-Yam-Suppen und pimpe mir diese damit.
    Im Original: Tom Yum
     
  15. Porschinger

    Porschinger Mitglied

    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    351
    Mitglied seit:
    04.11.2008
    Ich hatte jahrelang nach jeder Erkältung immer wieder monatelang (manchmal 6-9 Monate) Reizhusten, der nicht wegzubekommen war. Ärzte haben alles mögliche versucht und alle haben aufgegeben. Der Husten war so oft und stark, daß ich um meine Gesundheit fürchtete.

    Letzendlich hat nur Zigarre rauchen geholfen. Dazu mußte ich ein bis max. zwei Wochen jeden Tag einige Zigarren rauchen. Es hat immer geholfen. Auch mein Hausarzt meint, es hätte sich duch das Rauchen Teer auf die endzündeten Stellen im Hals gelegt und so beruhigt und die Entzündung gestoppt. Später kam durch einen anderen Arzt noch als Erklärung dazu, daß mein lang anhaltender Husten durch meine Reflux-Probleme (Magensäure in der Speiseröhre) verursacht bzw. verstärkt wurde.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Kobi Wan
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    2.983
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...