PowerMac g3 b/w ohne DVD-Laufwerk OS installieren

Powermoe

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.10.2020
Beiträge
44
Servus miteinander,

schon oft hab ich bei euch im Forum mitgelesen und viele Hilfreiche Tipps gefunden.
Nun habe ich eine Frage an die alteingesessenen ppc User unter euch.

konkret geht es um einen PowerMac g3 b/w mit 400 mhz.
Diesen habe ich heute geschenkt bekommen.
Ich möchte ihn gerne in meine „Sammlung“ auf meinem Wandboard aufnehmen.
Hierzu muss er zwar nicht zwingend funktionstüchtig sein, schön wäre es jedoch.
Er hat folgendes Problem:

Scheinbar ist kein OS auf der Platte oder die Platte hat einen weg, er zeigt das Finder/Fragezeichen Symbol im Wechsel an.
Hab mir geschwind eine entsprechende Installations CD besorgt, von der er auch starten sollte.
Leider hört man das DVD Laufwerk nicht andrehen, er kann die DVD scheinbar nicht lesen, Laufwerk tot.
Ich Möchte jetzt eher ungern ein anderes Laufwerk suchen, zumal die ja auch nicht unbedingt alle bootfähig sein sollen.
Ich habe aber noch einen funktionierenden iMac g3 500mhz mit OS-X Tiger da.

ich kenne mich mit diesen alten Macs und Fire Wire Geschichten leider nicht ganz so gut aus, war vor meiner Zeit.
Kann ich theoretisch per Target Mode auf die Platte vom PowerMac zugreifen und mit dem iMac ein neues System drauf tun oder kann ich die Platte vom iMac als zweite Platte in den Powermac hängen und von dieser booten?

Vielleicht hat ja jemand noch eine ganz andere Idee wie ich ein laufendes OS auf den Powermac bekomme?

vielen Dank vorab für eure schlauen Ratschläge :D
 

bernie313

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20.08.2005
Beiträge
23.454
Eine der vielen Möglichkeiten, beide Rechner mit FireWire Kabel verbinden, die cd in den iMac einlegen, diesen dann in den Target Modus versetzen und dann vom Power Mac auf die cd zugreifen und den install starten.
( einige ältere Mac benötigten für den install von OS X/macOS das höherwertig als 10.2 (?) war zwingend ein firmwareupdate, sonst war Ärger angesagt und das firmwareupdate konnte nur unter Mac OS eingespielt werden, ggf brauchst du also auch noch OS 9)
 

punkreas

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11.12.2012
Beiträge
2.331
Vom firmware-update abgesehen (ich würde es einfach probieren): Du kannst im target-mode die iMac-platte auf den BW klonen, wenn das ziellaufwerk nicht kleiner ist.
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.06.2012
Beiträge
11.509
kann ich die Platte vom iMac als zweite Platte in den Powermac hängen und von dieser booten?
Die iMac-Platte ist ziemlich sicher mit dem GUID/GPT-Partitionsschema ausgestattet, das können die PPC-Macs nicht lesen.
Von einem externen Laufwerk mit passendem Partitionsschema (Apple Partitionsschema) können die PPC-Macs nur über FireWire booten, USB geht nicht (die allerletzten Modelle der G4 (?) und G5-Modelle ausgenommen).
 

t_h_o_m_a_s

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.05.2003
Beiträge
13.291
Hmm, gehört der noch zu der Generation, bei der OSX nur auf einer ersten maximal 8GB großen Partition installiert werden konnte?
Ist schon so lange her.:hum:
 

palestrina

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.02.2007
Beiträge
1.340
Hab mir geschwind eine entsprechende Installations CD besorgt, von der er auch starten sollte.
Leider hört man das DVD Laufwerk nicht andrehen, er kann die DVD scheinbar nicht lesen, Laufwerk tot.
CD oder DVD?
Der Blue & White hatte nur ein CD-Laufwerk.

Du kannst dir bei https://macintoshgarden.org/ ein OS runterladen,
ich würde Mac OS 8.6 für den B&W empfehlen.
Die Systeme gibt's meistens auch in Deutsch. Etwas Suche ist angesagt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

capmilk

Mitglied
Mitglied seit
03.10.2020
Beiträge
206
Du kannst den B&W von einem externen CD-ROM booten, ich hätte sowas zur Not leihweise im FireWire-Gehäuse.
Oder intern ein IDE-CD-ROM einbauen. Die gibt es von PC-Leuten in der Regel geschenkt, wenn man lieb fragt.
 

WeDoTheRest

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19.10.2012
Beiträge
6.274
Warum nicht die Platte des nicht funktionierenden in den funktionierenden einbauen, frisch formatieren und dann mittels "Wiederherstellen" im FPDP das System des funktionierenden G3 klonen?
 

Macschrauber

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.02.2014
Beiträge
7.083
man kann sich das Image des CD Installers auf eine weitere Platte schreiben und diese booten - schon hat man ein startfähiges Installationssystem
 

Powermoe

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.10.2020
Beiträge
44
Hallo zusammen,
danke für eure vielen Tipps.
Ich bin heute Morgen losgezogen und hab in Freiburg tatsächlich einen Laden gefunden, der noch FireWire-Kabel hatte.
Ich habe nun versucht den Powermac im Target-Modus zu starten.
Wenn ich die Taste T drücke passiert nichts. Er Bootet wieder bis zum Fragezeichen.
Unterstützt mein Powermac überhaupt den Taget-Modus?
Leider hab ich keine weitere IDE Platte zur Hand, welche ich in den Powermac hängen kann.
SATA hätte ich zur genüge, bringt mir mangels Schnittstelle aber nichts.

Zum Nachvollziehen:
Ich hätte auf dem iMac die CD-Booten sollen und den Powermac in den Target Modus versetzen sollen und nicht anders herum oder?
Also nicht den iMac in Target und mit dem Powermac das Laufwerk vom iMac suchen oder?

Liebe Grüße
 

t_h_o_m_a_s

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.05.2003
Beiträge
13.291
Nein, du musst mit dem iMac das OS auf der HD des PowerMac installieren.
 

bernie313

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20.08.2005
Beiträge
23.454
Oder eben den iMac als cd Laufwerk nutzen ( siehe #2)
 

Powermoe

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.10.2020
Beiträge
44
Hm aber so lange ich den Powermac nicht dazu überredet bekomme in den Target-Modus zu gehen wird das schwierig...
 

palestrina

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.02.2007
Beiträge
1.340
Hm aber so lange ich den Powermac nicht dazu überredet bekomme in den Target-Modus zu gehen wird das schwierig...
Probiere es mal andersherum, also den iMac im Target-Modus laufen lassen. Dann könntest du mit dem B&W vom Sytem des iMacs starten. Dabei die Alt-Taste drücken. Der B&W müsste die Bootauswahl meines Wissens unterstützen. Benutze im Auswahlmenü die Pfeiltasten, falls die Maus zu hakelig reagiert.
 
Oben