ON1 RAW – Der neue Aperture Nachfolger?

Dieses Thema im Forum "Bildbearbeitung" wurde erstellt von zeitlos, 27.04.2016.

  1. steve it

    steve it MacUser Mitglied

    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    81
    MacUser seit:
    26.05.2009
    Ja. Aber ich glaube nur, so lange iTunes die komplette Verwaltung übernimmt. Und selbst wenn das doch gehen sollte, ist iTunes in dem Punkt total unflexibel.
    In Foobar2000 kann man ein oder mehrere Order zur "Ordnerüberwachung" einrichten und hat innerhalb Foobar alles dank Tags so sauber sortiert, wie in iTunes. Und die Ordnerstruktur und Dateinamen der Tracks selber lassen sich flexibel aus den Tags bauen. Gut, das ist OT.

    Nutzt man Fotos entsprechend, werden keinen Bilder im Filesystem gelöscht.
     
  2. Veritas

    Veritas MacUser Mitglied

    Beiträge:
    12.320
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    1.552
    MacUser seit:
    26.11.2007
    Ich weiß schon, was du meinst. Dafür hab ich Scripte, also für das, was iTunes nicht kann. Sortiert wird bei mir auch nach Tags und der Hotfolder ist bei mir der "automatisch zu iTunes hinzufügen" Ordner. Aber an für sich ist iTunes eine dumme Datenbank, ja.
     
  3. Computerhirni

    Computerhirni MacUser Mitglied

    Beiträge:
    819
    Zustimmungen:
    182
    MacUser seit:
    29.06.2012
    Ja, das mag sein. Aperture hat alle meine Ansprüche erfüllt, als ich mich noch intensiv mit der (Hobby)- Fotografie beschäftigt habe. Inzwischen reicht "Fotos" voll und ganz für meine Ansprüche, wenn auch Aperture wesentlich besser war.
    Aber ok - ich gehöre wohl zu den Millionen Hobby Fotografen und Videofilmern, die Ihre Bedürfnisse bzgl. Hard- und Software masslos überschätzen. :)
     
  4. Hemi Orange

    Hemi Orange MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    523
    MacUser seit:
    06.05.2004
    Du meinst also in einem "Katalog"?

    :Pfeif:
     
  5. ObiTobi

    ObiTobi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    19
    MacUser seit:
    05.11.2009
    Nö. C1 kam auch zuerst nur mit Sessions (heutiges Katalog hat nach wie vor so viele BUGS, dass es kein/ kaum Spaß macht damit was zu machen). Und viele Leute wollen und brauchen auch kein Katalog in dem man die Bilder erst IMMER importieren muss.
    Die Sachen werden in XMP Dateien geschrieben. Für sehr viele Sachen reicht es aus.
     
  6. steve it

    steve it MacUser Mitglied

    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    81
    MacUser seit:
    26.05.2009
  7. steve it

    steve it MacUser Mitglied

    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    81
    MacUser seit:
    26.05.2009
  8. zeitlos

    zeitlos Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.768
    Zustimmungen:
    79
    MacUser seit:
    05.02.2005
    Hat schon jemand weitere Erfahrungen gesammelt?
     
  9. zeitlos

    zeitlos Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.768
    Zustimmungen:
    79
    MacUser seit:
    05.02.2005
    Die Software scheint hier nicht groß von Interesse zu sein. Schade, sieht vielversprechend aus.

    Ich habe sie mir heute einfach mal spontan gekauft. Werde sie demnächst auch mal installieren und kucken, was sie so kann.
     
  10. Computerhirni

    Computerhirni MacUser Mitglied

    Beiträge:
    819
    Zustimmungen:
    182
    MacUser seit:
    29.06.2012
    Würde mich sehr interessieren wie Du die Software bewertest - ich suche immer noch nach einem würdigen Nachfolger für Aperture. Capture One und Lightroom habe ich getestet - war nix für mich.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen