offenes WLAN entdeckt - was tun?

Diskutiere das Thema offenes WLAN entdeckt - was tun? im Forum Netzwerk-Hardware.

  1. Aprilscherz

    Aprilscherz Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    19.12.2005
    Hallo,
    ich habe gerade entdeckt das sich ein offenes WLAN in meiner Reichweite befindet. Da ich in einem Mietbunker sitze und sich aus der ID nichts herauslesen lässt weiß ich nicht wem der Spot gehört.
    Kann ich demjenigen eine Nachricht zukommen lassen wenn ich mich über sein LAN reinwähle?
    Erspart mir bitte eine Diskussion über Blödmann, selber Schuld oder so. Will dem User nur helfen!

    Danke
     
  2. tozzer577

    tozzer577 Mitglied

    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    17.02.2005
    wieso ihm helfen? vielleicht er ja auch dir (und anderen ) helfen, in dem er sein netz offen lässt?
     
  3. sir.hacks.alot

    sir.hacks.alot Mitglied

    Beiträge:
    2.408
    Zustimmungen:
    114
    Mitglied seit:
    10.03.2005
    Nee kannst Du nicht. Dafür müsstest Du ja quasio in seinen Rechner einbrechen.
     
  4. Aprilscherz

    Aprilscherz Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    19.12.2005
    Habe ich nicht gerade erwähnt das ich so was nicht hören möchte. Du hast auch schon Fehler gemacht und warst froh das Niemand das gnadenlos ausgenutzt hat.
     
  5. Naja, da dürfte wohl eher klassische Detektivarbeit helfen. Ich gehe jetzt mal davon aus, dass das Netz einen Namen wie "default" oder "NETGEAR" oder so hat.

    Dann wird es schwierig. Wenn du ihm helfen willst, würde ich mal einen Flyer an alle Mietparteien in den Briefkasten legen, dass derjenige sich bei dir melden kann...

    Grüsse, Steven
     
  6. win2mac

    win2mac Mitglied

    Beiträge:
    2.833
    Zustimmungen:
    355
    Mitglied seit:
    07.09.2004
    Häng halt einen Zettel ans schwarze Brett in deinem Mietbunker. In sein Netz zu connecten ist jedenfalls verboten.

    Gruß win2mac
     
  7. _ebm_

    _ebm_ Mitglied

    Beiträge:
    2.079
    Zustimmungen:
    202
    Mitglied seit:
    19.01.2008
    Keine gute Idee, andere darauf aufmerksam zu machen. Es ist nicht einfach.

    Grundsätzlich ist es kein Einbruch, wenn das Netz ungeschützt ist, sich dort anzumelden und wenn der Rechner auch offen ist, gilt das Gleiche. Ich hatte mal einen ähnlichen Fall, hab meinem Rechner einen anderen DHCP Namen verpasst, mich eingebucht und bei dem Betreffenden auf den Desktop eine Textdatei abgelegt, in der ich ihn auf seine Misere aufmerksam gemacht habe.
     
  8. Aprilscherz

    Aprilscherz Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    19.12.2005
    Tja, sind leider 2 Bunker dar der nächste nur ca. 5 m entfernt ist.
    Werde also was ans Brett hängen. Hier wohnen nicht so viele Freaks, denke das kann man vertreten.

    Danke für die Infos.
     
  9. sir.hacks.alot

    sir.hacks.alot Mitglied

    Beiträge:
    2.408
    Zustimmungen:
    114
    Mitglied seit:
    10.03.2005
    .......
     
  10. charlotte

    charlotte Mitglied

    Beiträge:
    4.807
    Zustimmungen:
    34
    Mitglied seit:
    17.11.2002
    meld deinen eigenen anschluß ab.
     
  11. Wieso keine gute Idee? Wenn die anderen auch (verschlossene) W-Lans und Flatrates haben, ist das doch egal... Vor allem werden die das dann auch schon bemerkt haben...

    Grüsse, Steven
     
  12. janpi3

    janpi3 Mitglied

    Beiträge:
    8.174
    Zustimmungen:
    155
    Mitglied seit:
    01.02.2005
    Sicher? Gab es da mal nicht diverse Urteile, das der Betreiber eines WLans dafür verantwortlich das sein WLan nicht von anderen Missbraucht wird?

    Ich würde übrigens nichts machen, bin vom Helfersyndrom kuriert :D
     
  13. MyCore

    MyCore Mitglied

    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    27
    Mitglied seit:
    27.02.2008
    Naja wenn das WLAN ungeschützt ist, ist meist auch der router ungeschützt / Standart Password usw. Mal versuchen drauf einzuloggen und oft hilft es dann schon sich die zugangsdaten des providers anzuschauen ob der name des nachbarn drin vorkommt.

    @win2mac
    Wenn das netz offen und unverschlüsselt ist ist es legal sich damit zu verbinden!!!
     
  14. _ebm_

    _ebm_ Mitglied

    Beiträge:
    2.079
    Zustimmungen:
    202
    Mitglied seit:
    19.01.2008
    Wenn dort ein nicht geschützter Rechner im Netz hängt, kannst du dritte zu einer Straftat verleiten! Es geht ja nicht nur um das kostenlose Surfen, sondern allgemein um den Zugriff auf das Netz mit allen eingebundenen Rechnern!
     
  15. MrSmidi

    MrSmidi Mitglied

    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    10
    Mitglied seit:
    20.03.2008
    hm...
    also wenn du seinen Rechner im Netzwerk findest und da irgendeine IP angegeben ist, könntest du per netsend Befehl eine Nachricht schicken...

    Geht aber nur wenn er Win Xp nutzt und die Funktion nicht deaktiviert hat (ist standardmäßig aber aktiv)...

    Versuch wäre es wert, auch wenn die Wahrscheinlichkeit nicht hoch ist...
     
  16. Ach menno. Wenn ich sage, dass Drogen schlecht sind und ein Dritter sie dann trotzdem nimmt bin ich auch Schuld oder was?

    Zur Straftat verleitet der User der sein Netz offen lässt die Leute ja schon, oder bemerkst du nicht, wenn ein offenes Netz in deinem Umkreis ist...?

    Grüsse, Steven
     
  17. _ebm_

    _ebm_ Mitglied

    Beiträge:
    2.079
    Zustimmungen:
    202
    Mitglied seit:
    19.01.2008
    Das ist strafbar! Es handelt sich um persönliche Daten die durch ein Passwort geschützt sind!

    Wie gesagt, Orte, die ohne Schutz offen liegen darf man aufsuchen und ggf Nachrichten hinterlassen. Geschützte Bereiche sind tabu und dazu gehören auch Konfigurationsoberflächen von Router, die durch ein Passwort geschützt sind!
     
  18. manue

    manue Mitglied

    Beiträge:
    27.147
    Zustimmungen:
    2.224
    Mitglied seit:
    17.11.2006
    du kannst ja sein WLAN mit einem Passwort Schutz versehen und einen Zettel ans schwarze Brett hängen, dass sich derjenge der nicht mehr ins Internet kommt sich das Passwort bei dir abholen kann ... so ist die Chance größer, dass der Kollege drauf aufmerksam wird ;)
     
  19. MyCore

    MyCore Mitglied

    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    27
    Mitglied seit:
    27.02.2008
    Ja aber das wäre das einfachste um einen nachbarn zu helfen.
     
  20. Wie gesagt, DAS ist strafbar: Der Router ist immer mit einem Passwort geschützt, auch wenn es ein Standardpasswort ist (1234, admin, usw.)

    Grüsse, Steven
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...