1. Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

Neues Haus - Netzwerk erstellen!?

Diskutiere das Thema Neues Haus - Netzwerk erstellen!? im Forum Netzwerk.

  1. laufgestalt

    laufgestalt Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    2.134
    Zustimmungen:
    71
    Mitglied seit:
    28.10.2007
    Hallo Leute,

    ziehe heute in mein neues Haus (gemietet) ein und da ist noch nichts mit Internet/Netzwerkdosen im Haus, leider....

    Jetzt meine Frage an euch, wie sollte ich am besten mein Netzwerk anlegen um auf allen Rechner mit Highspeed unterwegs zu sein, leider steht mir jedoch nicht überall eine Ethernet-Kabel zur Verfügung. Wie also am besten maximale Bandbreite in alle Räume bekommen !? - Ich hab 2 Etagen, Erdgeschoss und 1. Stock. Im Erdgeschoss befindet sich bereits "Die Dose" für das Modem. Wie soll ich am besten das Internet also rauf ins Büro bekommen !? - Soll ich gleich die Dose nach oben verlegen oder sind die Airports ausgereift genug um "alles machen zu können" !? Und welche Airport würdet ihr nehmen bzw. welchen Repeater, hab da schlechte Erfahrungen gemacht...

    Danke!
     
  2. roedert

    roedert Mitglied

    Beiträge:
    11.470
    Zustimmungen:
    2.649
    Mitglied seit:
    05.01.2011
    Goldene Regel - da wo Kabel irgendwie geht Kabel nehmen..... ;)
     
  3. laufgestalt

    laufgestalt Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    2.134
    Zustimmungen:
    71
    Mitglied seit:
    28.10.2007
    Das ist mir klar :) - Nur wird das leider nicht möglich sein... deshalb frage ich eigentlich nach der BESTEN WIRELESS Lösung...
     
  4. roedert

    roedert Mitglied

    Beiträge:
    11.470
    Zustimmungen:
    2.649
    Mitglied seit:
    05.01.2011
    Das klang nicht nach einer Frage nach der besten Wireless-Lösung. Du sprichst doch selbst von der Option den Anschluss zu verlegen.
    Welche Geschwindigkeit hat denn der Internet-Anschluss?

    Und eine 3. Variante wäre DLAN.....
     
  5. MacEnroe

    MacEnroe Mitglied

    Beiträge:
    18.507
    Zustimmungen:
    3.209
    Mitglied seit:
    10.02.2004
    Ja, das wäre wohl das beste. Router/Anschlüsse im Büro und Internet direkt
    per Kabel, und fürs private Surfen reicht eigentlich WLAN im ganzen Haus.

    Diese Powerline Sache über die Stromleitungen soll nicht so toll sein und
    noch mehr strahlen als WLAN.
     
  6. laufgestalt

    laufgestalt Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    2.134
    Zustimmungen:
    71
    Mitglied seit:
    28.10.2007
    Hehe, ok geb dir recht :) - Ich muss gestehen ich kenn mich mit dem Internet aus der TV-Dose nicht wirklich aus... TV-Dosen hab ich im ganzen Haus verteilt, jedoch weiß ich nicht ob man da einfach so eine Dose mit "3-Anschlüssen" eben fürs Internet anhängen kann... Wenn ja, wäre das perfekt, da ich ja eigentlich im Büro mein Modem stehen haben möchte um dort auch alles mit Kabel verbinden zu können. Zurzeit ist die einzige "3er-Dose" im Wohnzimmer unten - doch da wird wohl nur ein Apple-Tv landen, maximal mein MacBook aber das wars.... Arbeiten, etc. würd ich gern im 1.Stock im Büro... die anderen Zimmer kann ich gerne mit Wlan versorgen, da ist nur "streamen" für Filme wichtig.... aber eben WIE? mit Wlan verbinden.

    Wichtig ist für mich nur das mein Hauptrechner mit meinem Synology-NAS mit Highspeed verbunden ist, ansonsten ist das nur nervig..... Und natürlich wärs dann eben genial, von überall im Haus auf mein NAS mit Highspeed zurückgreifen zu können, um Musik, Filme, Fotos zu streamen, sei es aufs iPad, Apple Tv oder auf ein MacBook....

    So sieht meine Dose unten im Wohnzimmer aus:
    http://www.tariftip.de/UserFiles/Image/hellmund/Tele Columbus Multimedia-Dose 250x250.JPG

    Im Büro hab ich derweil nur ein loses Antennenkabel für einen Anschluss des TV (DVB-C).
     
  7. petjek

    petjek Mitglied

    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    15
    Mitglied seit:
    06.06.2005
    Wenn's um Performance geht las blos die Finger von DLAN! Ich habe das in meiner Hütte ausprobiert und gleich wieder zurück geschickt. Das ist Mumpitz.
    Es geht nix über ein gescheites Kabel, ...um auf allen Rechner mit Highspeed unterwegs zusein, ...
    Du fragst, ob du die Dose nach oben verlegen sollst. Also kannst du theoretisch doch Kabel legen? Oder nur die eine Strippel?
    Gescheite WLAN-Lösungen gibt es wie Sand am Meer. Die sind alle gleich schnell beim INet-Surfen und gleich lahm beim Übertragen von größeren Dateien. Mit groß meine ich >1GByte.
    Vielleicht klärst du uns auf, was du so vor hast in deinem Netz? Was für Geräte setzt du wofür ein, usw. Dann kann man besser beraten.

    petjek

    Nachtrag: ok, war ich zu langsam :)
     
  8. laufgestalt

    laufgestalt Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    2.134
    Zustimmungen:
    71
    Mitglied seit:
    28.10.2007
    Danke!

    Ich möchte oben im Büro meinen iMac (Hauptrechner) aufstellen. Daneben oder irgendwo anders, wo ich es vielleicht nicht höre mein Synology-NAS inkl. ext. Festplatten, das ganze sollte mit Kabel verbunden sein. Alles andere würde mir sogar mit WLAN denke ich reichen... da sonst nur gestreamt werden soll, sei es eben wie gesagt aufs iPad, iPhone, AppleTV oder Macbook.

    Datenübertragung ist derweil glaube ich zweitrangig. Weil wenn ich wirklich was wo anders brauche, dann mach ich das im Büro mit Kabel oder mit einer externen Platte... wenns wirklich groß werden sollte..
     
  9. petjek

    petjek Mitglied

    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    15
    Mitglied seit:
    06.06.2005
  10. laufgestalt

    laufgestalt Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    2.134
    Zustimmungen:
    71
    Mitglied seit:
    28.10.2007
    Leider nein, der bietet keine Fritzbox an. Da bekommt man denke ich ein Motorola Modem (http://www.lenoirpc.com/images/motorola-sb5101.jpg) und dahinter muss ich selbst für einen Router sorgen. Was genau sollte den der Vorteil der Fritzbox im Gegensatz zu anderen Dual-Band-Routern sein !?

    Haben hier in der Arbeit einen Cisco-Router, der bringt mir einen Raum weiter immer noch per WLan ca. 150 MB Senderate... is das gut oder schlecht !? ( http://www.amazon.de/gp/product/B00...&pf_rd_t=101&pf_rd_p=463375173&pf_rd_i=301128 )

    Den würde ich mir für Zuhause auch zulegen!?
     
  11. petjek

    petjek Mitglied

    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    15
    Mitglied seit:
    06.06.2005
    Bei mir ersetzt die Box Modem, Router, Wlan-Accespoint, Telefonanlage und DECT-Basisstation. Anrufbeantworter (plu.) und Fax ist auch noch drin. OK, das können andere ebenfalls, aber alle nur teilweise.
    Wenn du den Anschluss in dein Büro verlegst und dein NAS ebenfalls dort steht, können iMac und NAS direkt an die Box und diese bestrahlt den Rest des Hauses mit genügend Bandbreite um 720p und (wenn nur ein Stream läuft) auch 1080i zu streamen. So zumindest die Erfahrung in meinem Haus.
    Meiner Meinung nach ist das Preis-Leistungsverhältnis der FritzBox ungeschlagen.
     
  12. laufgestalt

    laufgestalt Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    2.134
    Zustimmungen:
    71
    Mitglied seit:
    28.10.2007
    Telefonanlage, DECT-Basisstation (was is das?), Anrufbeantworter, Fax - brauch ich nicht ;) - Modem kommt vom Betreiber... somit brauch ich nur einen vernünftigen Dual-Band Router....
     
  13. Udo2009

    Udo2009 unregistriert

    Beiträge:
    7.823
    Zustimmungen:
    690
    Mitglied seit:
    17.05.2010
    Ein Grund, die Miete zu mindern....
     
  14. petjek

    petjek Mitglied

    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    15
    Mitglied seit:
    06.06.2005
    OK, wenn der Rest vorhanden ist ergibt das Sinn. Eine DECT-Basisstation ist übrigens das, wo man sein Funktelefon mit verbindet.
    Was ein vernünftiger Router ist... da bekommst du zu 4x Fragen mindestens 6 Antworten. :) Netgear, Linksys, die haben alle sowas im Portfolio.
    Gigabit sollte er haben, damit's zwischen iMac und NAS auch ordentlich schnell geht.
     
  15. s.be

    s.be Mitglied

    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    18.05.2005
    Zyxel waren doch immer recht brauchbar und bieten Router in allen Leistungsklassen, von Netgear würd ich nach sehr schlechten Erfahrungen eher die Finger lassen.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...