Neuer Mac Mini mit 8-Core in Sicht?

Elessar1

MacUser Mitglied
Mitglied seit
30.08.2019
Beiträge
311
Das ist genau der Grund, warum ich keinen iMac will, der Monitor.
Echt? Ich bin immer ganz neidisch wenn ich an dem 2019er 27er iMac meines Kollegen sitze, genau wegen dessen Bildschirm.. Und ich nutze immerhin auch einen LG 32" 4K HDR aber der iMac Screen ist einfach der Hammer.

WENN der nächste Mini mit GPU kommen sollte, was aber wohl nicht passieren wird, werde ich auch auf einen iMac wechseln sobald dort ein Redesign gebracht wird, vielleicht ja sogar als 32" Version. Ich glaube der iMac ist für die aller meisten einfach interessanter, vor allem da man GPU und erstklassigen Screen schon inklusive hat. Wie @Lor-Olli sagte, man kommt mit dem Mini kaum günstiger wenn man eGPU, Monitor und Eingabegeräte dazu rechnet. Und ein 8-Core Mini wäre sicherlich noch mal ne Ecke teurer.
 

bowman

Mitglied
Mitglied seit
08.10.2003
Beiträge
2.634
8core mit entsprechend potenter Graphik (eGPU) erfordert dann auch einen guten Monitor > da kann man dann gleich zum iMac greifen (auch preislich ist da nicht mehr viel Unterschied…) ;). Ich schätze, dass Apple hier den "Sicherheitsabstand" wahren wird.
...täuscht euch nicht - so komisch es klingt, aber der Mini ist *konzeptuell* im Grunde ein 'Pro'-Gerät: 4x TB3 und 10 GBit-Ethernet findet man sonst nur bei den anderen"Pros", die Farbe ist wohl als weiterer dezenter Hinweis zu verstehen. Ich halte es für durchaus denkbar, daß der Mini die Leistungskiste für diejenigen werden soll, denen der Mac Pro zu groß ist. Allerdings halte ich es für sehr wahrscheinlich, daß neuere Generationen mit größeren CPUs auch ein anderes Kühlsystem und damit ein anderes Gehäuse erhalten werden. Da kommt sicher noch mehr, die Frage ist nur, wann...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: iPhill

Veritas

Mitglied
Mitglied seit
26.11.2007
Beiträge
19.290
Echt? Ich bin immer ganz neidisch wenn ich an dem 2019er 27er iMac meines Kollegen sitze, genau wegen dessen Bildschirm.. Und ich nutze immerhin auch einen LG 32" 4K HDR aber der iMac Screen ist einfach der Hammer.
Ich nutze die Macs überwiegend für Bildbearbeitung und da geht der Glossy Screen gar nicht. Kalibrieren kann man ihn auch nicht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Elessar1

Lor-Olli

Mitglied
Mitglied seit
24.04.2004
Beiträge
8.997
Keine Frage, in einigen Situationen ist ein spiegelnder Monitor unangebracht. Die neuen iMacs 2019 (ich habe den und er steht in einem Kellerbüro, zur Probe habe ich ihn auf den Wo-Zi Tisch gestellt und mit der Sonne von vorn kontrolliert, sogar das bereitet keine Probleme, wenn der Monitor nicht gerade komplett dunkel ist) sind allerdings sehr gut entspiegelt, wenn man da nicht gerade unter einem Scheinwerfer sitzt (ja ich weiß, Fotostudio und so… ;)) sieht man kaum Reflexionen.

Ich bin auf die neuen nano-beschichteten 6K Displays für den neuen MacPro gespannt, ein Kollege hat das Teil in den USA schon erlebt und war verblüfft (hat ihn extra mit der Taschenlampe des iPhone angestrahlt… - Reflexionen kaum ausmachbar und der Showroom war dunkel!). Diese Displays sind natürlich für die meisten unerschwinglich, die Technik aber wird sich sicher auch in "niederen Preisklassen" etablieren.
 

Veritas

Mitglied
Mitglied seit
26.11.2007
Beiträge
19.290
Keine Frage, in einigen Situationen ist ein spiegelnder Monitor unangebracht. Die neuen iMacs 2019 (ich habe den und er steht in einem Kellerbüro, zur Probe habe ich ihn auf den Wo-Zi Tisch gestellt und mit der Sonne von vorn kontrolliert, sogar das bereitet keine Probleme, wenn der Monitor nicht gerade komplett dunkel ist) sind allerdings sehr gut entspiegelt, wenn man da nicht gerade unter einem Scheinwerfer sitzt (ja ich weiß, Fotostudio und so… ;)) sieht man kaum Reflexionen.

Ich bin auf die neuen nano-beschichteten 6K Displays für den neuen MacPro gespannt, ein Kollege hat das Teil in den USA schon erlebt und war verblüfft (hat ihn extra mit der Taschenlampe des iPhone angestrahlt… - Reflexionen kaum ausmachbar und der Showroom war dunkel!). Diese Displays sind natürlich für die meisten unerschwinglich, die Technik aber wird sich sicher auch in "niederen Preisklassen" etablieren.
Selbst bei matten Displays müssen wir abdunkeln. Gerade bei der Hautretusche, die in s/w erfolgt sollte man alle Unebenheiten sehen. EIZO wird nicht umsonst nach wie vor auf matte Displays setzen. Warum die iMacs nicht kalibrierbar sind, erschließt sich mir auch nicht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: iPhill und dg2rbf

Lor-Olli

Mitglied
Mitglied seit
24.04.2004
Beiträge
8.997
Ich wollte zum Ausdruck bringen, dass Apple's Wege unergründlich sind… (also für mich jetzt… ;))
 

Drzeissler

Mitglied
Mitglied seit
09.01.2009
Beiträge
2.536
Gibt ein Datacenter die 1.000 und mehr MacMinis haben.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Madcat und electricdawn

0ud

Mitglied
Mitglied seit
04.06.2019
Beiträge
94
Ich denke es wird was kommen! Schliesslich sollen die MacMini Nutzer nicht auf den Apple Monitor verzichten dürfen
 

Veritas

Mitglied
Mitglied seit
26.11.2007
Beiträge
19.290
Ich denke es wird was kommen! Schliesslich sollen die MacMini Nutzer nicht auf den Apple Monitor verzichten dürfen
Das ist eine komplett andere Zielgruppe und das Design ist an den Mac Pro angelehnt. Ohne ein komplett neues Redesign passt da keine GPU rein.
 

0ud

Mitglied
Mitglied seit
04.06.2019
Beiträge
94
Das ist eine komplett andere Zielgruppe und das Design ist an den Mac Pro angelehnt. Ohne ein komplett neues Redesign passt da keine GPU rein.
um wieviel Prozent müsste der Mini grösser werden, damit dort ein GPU hineinpasst
 

DrHook

Mitglied
Mitglied seit
08.10.2009
Beiträge
2.368
um wieviel Prozent müsste der Mini grösser werden, damit dort ein GPU hineinpasst
ich meine, die älteren Modelle gab es mal auch mit dezidierter Grafikkarte und die waren von den Abmessungen her identisch zu denen mit ohne.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 0ud

Veritas

Mitglied
Mitglied seit
26.11.2007
Beiträge
19.290
um wieviel Prozent müsste der Mini grösser werden, damit dort ein GPU hineinpasst
Ist die Frage, wie viel Leistung du brauchst. Die verlöteten sind halt anfälliger und wären mir persönlich zu schwach.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: DeltaFoxtrot

DeltaFoxtrot

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2019
Beiträge
234
Ich finde die Lösung mit eGPU gar nicht so verkehrt. Ich habe den Vorteil das ich eine "echte" Desktop-Karte nutzen kann. Zudem ist es möglich im Laufe der Zeit die Karten aufzurüsten und günstiger als die Apple Optionen mit dedizierten Karten wie im iMac ist es allemal. Und wenn die GPU ausfällt, stehe ich nicht ohne Rechner da und kann für kleines Geld ganz schnell einfach eine neue einbauen.

Zum 8-Core: Der Mini wurde vor dem 2018er ja schon stark vernachlässigt was Produktpflege anging, es kann also auch gut sein, das wir erst in 2-3 Jahren wieder ein Refresh bekommen, wer weiß..
 

Roman78

Mitglied
Mitglied seit
02.10.2006
Beiträge
3.905
ich meine, die älteren Modelle gab es mal auch mit dezidierter Grafikkarte und die waren von den Abmessungen her identisch zu denen mit ohne.
Jain, also nur der G4 hatte eine dedizierte Grafikkarte drin, nämlich die Radeon 9200. Aber die Intel Geräte hatten alle nur integrierte Grafikkarten. Die Core2Duo hatten Chipsetbasierte Grafikkarten (Intel GMA950, GeForce 9400M und Geforce 320M) und die i-Serie hatte dann die im CPU-integrierte Grafikeinheit drin.
 
Oben