Mounten einer externen SSD beim Start des Mac mini M1 dauert auf einmal wesentlich länger?

carsten_h

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
14.01.2004
Beiträge
5.243
Reaktionspunkte
1.875
Moin!

Ich habe hier eine externe SSD in einem UGreen USB 3.2 Gen 2 (10Gbit/s) Gehäuse, die auf einmal wesentlich länger (ca. 1 Minute nach dem Start) beim Start des Rechners zum Mounten benötigt.
Zwei andere SSD im gleichen Gehäuse sind schon direkt nach dem Start gemountet.

Die einzige Änderung war, das ich die SSD mit GUID Partitionsschema und APFS Dateisystem (verschlüsselt) versehen habe. Vorher war sie mit GUID Partitionsschema und ExFAT Dateisystem versehen. Mit dem ExFAT Dateisystem wurde sie bisher immer sofort gemountet.
Auf der SSD war heute morgen nur ein einziger leerer Ordner. Zum Test habe ich einmal "Erste Hilfe" laufen lassen, was keinerlei Problem gefunden hat. Dann habe ich den Mac mini einmal ganz ausgeschaltet und wieder angeschaltet, aber es gab keinerlei Änderung im Verhalten.

Die drei SSD sind alle am CalDigit Thunderbolt 4 Dock an USB 3.2 Gen 2 (10GBit/s) Anschlüssen mit USB-A Buchse angeschlossen. Ein Ändern der Buchse bringt auch nichts.

Was kann da das Problem sein.

macOS ist 14.4.1 und gleich 14.5.
 
Dauert vielleicht das Entschlüsseln sodass du das merkst? Sind die anderen SSDs auch verschlüsselt?
 
Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wie die aktuellen Verschlüsselungstechniken bei den aktuellen Laufwerkstechniken funktioniert. Wäre natürlich smart unabhängig vom Inhalt des Laufwerks das komplette Volumen zu verschlüsseln um einem potentiellen Angreifer nicht zu verraten, wieviele Daten überhaupt auf dem Laufwerk sind.
 
ob bei Platte noch am verschlüsseln ist.
Die SSD habe ich direkt mit APFS verschlüsselt versehen. Da muss nichts mehr weiter gemacht werden. Mit rechter Maustaste auf das Laufwerk steht dort auch „Entschlüsseln“. Das ist nur der Fall, wenn das Verschlüsseln fertig ist.
 
Die SSD habe ich direkt mit APFS verschlüsselt versehen. Da muss nichts mehr weiter gemacht werden. Mit rechter Maustaste auf das Laufwerk steht dort auch „Entschlüsseln“. Das ist nur der Fall, wenn das Verschlüsseln fertig ist.
Bei mir hat die APFS-Verschlüsselung meiner externen SSD gedauert. Allerdings waren da Daten drauf.
 
Ich würde das Thema jetzt abhaken. Es scheint wirklich so zu sein, daß die verschlüsselten Platten ca. 1 Minute 10 Sekunden zum Entschlüsseln beim Booten benötigen. Die anderen Platten sind sofort nach dem Erscheinen des Desktops da.
Dann wird sich daran wohl nichts ändern.
 
Zurück
Oben Unten