Motherboard kaputt - welche Möglichkeiten gibt es?

forgoden

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.05.2011
Beiträge
14
Hallo liebe Leute,

laut Apple-Support sind die Motherboards kaputt.

Ist es nicht meistens so dass der Prozessor noch weiterhin funktioniert?
Was kann man tun, wenn man so ein Motherboard nicht einfach so ersetzen kann?

Es ist ein QUAD-Prozessor und die 3 anderen haben DUAL-Prozessor.

Wie kann ich genauer herausfinden um was es sich genau für ein Prozessor handelt? XEON ? Kann man denn überhaupt so ein Motherboard reparieren? Können die Elektroniker das? Und wenn ja, wie machen die das? Gibt es simple Anleitungen dafür, wenn ich überhaupt keine Ahnung davon habe? Ich weiss bei den PCs nur, wie man Prozessoren austauscht, Wärmeleitpaste drauftut etc..

Kann man auch ein normales Mainboard dafür hernehmen und den Prozessor aus Mac Pro reinbauen, dann Apple-Betriebssytem draufspielen? Wie ist das mit dem Kühler? Könnte man das ganze sogar im Mac Pro einbauen? Passt das zusammen mit dem Netzteil der Mac Pros?

Was kann ich darüber mehr wissen? Das Einzige was ich aus meinen Versuchen herausgefunden habe ist dass die RAM-Speicher nicht von normalen PCs ansprechbar sind, obwohl die reinpassen.
 

manue

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
27.147
Wie kann ich genauer herausfinden um was es sich genau für ein Prozessor handelt? XEON ?
Keine Ahnung um welchen Mac gehts denn überhaupt? :noplan:

Kann man denn überhaupt so ein Motherboard reparieren? Können die Elektroniker das?
Kaputtes LogicBoard heißt Totalschaden; reparieren kann man da nicht viel.

Kann man auch ein normales Mainboard dafür hernehmen und den Prozessor aus Mac Pro reinbauen, dann Apple-Betriebssytem draufspielen?
Nein.

Das Einzige was ich aus meinen Versuchen herausgefunden habe ist dass die RAM-Speicher nicht von normalen PCs ansprechbar sind, obwohl die reinpassen.
Dann hat der RAM wohl andere Spezifikationen oder ist auch defekt... ;)
 

forgoden

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.05.2011
Beiträge
14
Wieso? Die Prozessoren sind doch von Intel? Warum passt es dann nicht auf ein Mainboard?
 

Bolle

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.06.2007
Beiträge
3.063

forgoden

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.05.2011
Beiträge
14
Wenn ich nach "Mac Pro" google, kommen genau die gleichen Bilder des Gehäuses raus. Und wenn ich sie aufmache steht auf dem Kühler groß G5 drauf.

Und ich habe gehört dass man auch OSX auf einem PC zum Laufen bringen kann.
 

v3nom

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.11.2006
Beiträge
2.555
Intel CPUs: MacPro (seit Ende 2006)
PowerPC CPUs: PowerMac G5 (bis Ende 2006)

Auf letzerem kannst du kein Windows installieren!
Es gibt Serverboards die Intel Xeons aufnehmen können, mit den Boards wird es aber schwierig bis unmöglich OSX zu installieren. Evt findest du auf eBay noch Logicboardsfür deinen defekten Rechner. Das solltest du aber mit deinem Halbwissen nicht machen.
 

JeriC

Mitglied
Mitglied seit
24.04.2005
Beiträge
620
Naja, dann dürften eher *FAST* die gleichen Bilder des Gehäuses rauskommen, nur dass deins nur eine Schublade fürs optische Laufwerk hat, oder? :D
Ob die alte Möhre die Mühe noch lohnt? ;)
 

Aramon

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.11.2006
Beiträge
1.075
Dann hast dU aber ein Powermac G5 und keinen Mac Pro. G5 ist ein PPC Prozessor und keine aktuelle Intel CPU. Somit kannst du den Prozessor natürlich auch in keinem normalen PC einbauen. Außerdem wird ein G5 seit 2005 nicht mehr produziert....
 

forgoden

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.05.2011
Beiträge
14
Scheisse, dann haben die überhaupt keinen Wert! Kkann man aus einem Netzteil noch was machen?? Wenn es weder AMD und INTEL ist, muss es Motorola gewesen sein. Wie schaffen die es mit so hohen Taktfrequenzen, dass diese Prozessoren trotzdem nicht auf dem Markt kommen?
 

manue

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
27.147
Scheisse, dann haben die überhaupt keinen Wert! Kkann man aus einem Netzteil noch was machen?? Wenn es weder AMD und INTEL ist, muss es Motorola gewesen sein. Wie schaffen die es mit so hohen Taktfrequenzen, dass diese Prozessoren trotzdem nicht auf dem Markt kommen?
Du redest wirres Zeug. Ein Tipp am Rande:

1. Vertick das Ding in der Bucht als defekt; da gibts sicher noch ein paar Euros für.
2. Auch wenn morgen keine Schule ist wirds höchste Zeit für dich ins Bett zu gehen...
 

Dalgliesh

Mitglied
Mitglied seit
12.10.2008
Beiträge
972
Ne, weil weder ein PC-Netzteil noch ein PC-Mainboard von der Form her in das Gehäuse passen.

Glaube ich.

Wo hast Du die kaputten Geräte eigentlich her?
 

macracer

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.05.2004
Beiträge
1.311
Oioioi,

Defekte Main- oder Logicboards sind ein krasser Fehler. Das Gehäuse aber ist ganz nett und kann dir sicher noch was bringen...
Die Motorola Power PC Prozessoren finden in anderen Geräten wie der X-Box Verwendung... für´n Mac war Motorola mit der Weiterentwicklung zu langsam – es gab ein Hitzeproblem, so stieg Apple um auf Intel.

Wenn du gerne bastelst, ist ja nichts verloren, aber ich glaube es ist weder Aufwand, noch Geld wert, noch etwas in die G5s zu stecken.

Ach ja: es gab mal eine Möglichkeit, OSX auf PCs zu installieren, das glaube ich ist aber vorbei, weil illegal.
 

hjg

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20.03.2007
Beiträge
3.378
#16
Mach das. Berichte hier, aber mit Bildern. Rentieren? Welch idiotische Frage. Es geht doch nur darum, dass es geht. Und es geht, bewiesen durch fast unzählig viele Fundstellen im Web. Dabei sind Euros wirklich nebensächlich. Viel Spaß und Erkenntnisgewinn dadurch.
 

trixi1979

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.05.2005
Beiträge
10.160
Der Power Mac G5 hat den entscheidenden Nachteil, dass du ohne Bastelarbeiten keine Standard PC Komponenten wie Netzteil oder Mainboard in das Gehäuse rein bekommst.

Das war bei den alten G4 Modellen noch etwas anders.

Generell würd ich die betreffenden Rechner lieber in ebay verkaufen und mir aus dem Geld ein passendes System aufbauen.

Hackintoshes lassen sich aus Standard-Komponenten gut aufbauen, das ist aber in der Regel mit viel Software-Patcherei verbunden.
Zudem auch in den meisten Fällen noch illegal, da du dir ja das ganze OSX aus dem Internet ziehst ohne dafür eine Lizenz zu haben.
 
Oben