MacPro (nMP) mit externer GPU

Dieses Thema im Forum "Mac Pro, Power Mac, Cube" wurde erstellt von Sedor, 13.12.2014.

  1. Xtensions

    Xtensions MacUser Mitglied

    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    24
    Mitglied seit:
    21.11.2012
    Kann die AkiTio und einer aktuellen 1060/1070 an einem MacBook Pro 2015 oder 2016 (überlege noch welches ich mir hole) via Win10 als Grafikkarte für Gaming genutzt werden?
    Welche Generation MacBook Pro wäre da sinnvoller?
     
  2. MPMutsch

    MPMutsch MacUser Mitglied

    Beiträge:
    823
    Zustimmungen:
    238
    Mitglied seit:
    05.11.2016
    Mir ist eigentlich völlig egal "ob hier eine Firma (und deren Aktionäre) gewinnt oder nicht" - ich möchte "als Kunde gewinnen" weshalb meine Arbeitsgeräte inzwischen komplett nach meinen Wünschen zusammengestellt werden.
    Welche CPUs da verbaut sind - XEON oder i7 - hängt vom jeweiligen Anwendungsgebiet ab, ebenso ob da "Workstation GPUs drin stecken" (die aber eigentlich nur wirklich Sinn machen wenn man auch die entsprechenden Features nutzen kann).
    Diesen Weg gehen übrigens inzwischen so ziemlich alle Mac Pro User in diesem Thread...

    Ein Zeichen, dass andere User ebenfalls nach Lösungen suchen die so nicht von Apple angeboten werden (sicherlich auch weil es beim iPhone-Konzern zu wenige Kunden für so etwas gibt) ist dieser Thread - aktuelle, flexible GPU-Leistung, ich glaube ich teste neben der 980 Ti jetzt auch mal die einfache 980...
     
  3. vinyl.ger

    vinyl.ger MacUser Mitglied

    Beiträge:
    274
    Medien:
    4
    Zustimmungen:
    50
    Mitglied seit:
    28.04.2007
    Na das ist doch prima! Traust du dir auch den kommerziellen Vertrieb inklusive Support des Eigenbaus zu? Geschweige denn eine Garantie auf Komponenten, die ggf. direkt mehrere Hundert Euro kostet, wenn CPU/GPU ausfallen?

    Aber darum geht es gar nicht. Ich wollte nur aufzeigen, dass deine Ursprungsaussage falsch ist und nur "richtig" aussieht, wenn man mit zweierlei Maß misst. (ein Maß! hihi)
     
  4. vinyl.ger

    vinyl.ger MacUser Mitglied

    Beiträge:
    274
    Medien:
    4
    Zustimmungen:
    50
    Mitglied seit:
    28.04.2007
    Das ist grundsätzlich möglich, aber wie gewohnt nicht ohne Weiteres.
     
  5. Fl0r!an

    Fl0r!an MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.265
    Zustimmungen:
    710
    Mitglied seit:
    19.09.2015
    Die Ursprungsaussage war doch, dass der Preis eines "leistungstechnisch vergleichbaren Desktop-Windows-PC" deutlich niedriger ist. Da hier allein die Leistung verglichen wird, ist das sicherlich nicht falsch. Formfaktor, Garantie oder sonstwas sind bei dem Vergleich ja kein Kriterium.

    Das Problem ist ja nicht, dass die Preise von Apple für die Hardware nicht gerechtfertigt wären, sondern dass man allerlei Komponenten mitbezahlen muss, die man gar nicht braucht (und auf der anderen Seite kaum Konfigurationsmöglichkeiten hat).
     
  6. vinyl.ger

    vinyl.ger MacUser Mitglied

    Beiträge:
    274
    Medien:
    4
    Zustimmungen:
    50
    Mitglied seit:
    28.04.2007
    Die von mir bereits mehrfach zitierte Ursprungssauge war,

    "Was allerdings den DESKTOP Mac anbelangt um den es in diesem Thread eigentlich geht so ist der Preis eben doch erheblich höher als ein leistungstechnisch vergleichbarer Desktop-Windows-PC."

    Und vergleichbar wird er nicht nur dadurch, dass man die einzelnen Komponenten selber zusammenbaut. Dazu gehört auch eine gewisse Gewährleistung und/oder Garantie. Ansonsten würde sich im Geschäftsumfeld keiner solche Hardware leisten.

    Und da der Mac Pro klar eine Workstation als ein Consumer PC ist, habe ich ihn mit einer vergleichbaren Windows-Workstation verglichen und zeigen können, dass der Preis eben NICHT "erheblich höher als ein leistungstechnisch vergleichbarer Desktop-Windows-PC." ist.
     
  7. MPMutsch

    MPMutsch MacUser Mitglied

    Beiträge:
    823
    Zustimmungen:
    238
    Mitglied seit:
    05.11.2016
    Ich hatte geahnt dass so etwas kommen würde ;O)
    Als Selbständiger 2D/3D Grafiker liebe ich meine Mac Pros noch immer aufgrund von "OS X out of the box".
    Für meinen Anwendungsbereich bringen mir die "Vorteile eines kommerziell vertriebenen Produkts" wie "proprietäre Workstations eines Herstellers" aber nichts mehr - denn Garantie auf die Einzelkomponenten (egal ob CPU, GPU oder Mainboard) habe ich auch von den Herstellern / Händlern.

    Für große Firmen die tausende Rechnern + Serviceverträge kaufen ist dies sicherlich von Vorteil (auch wenn ich stark bezweifle, dass solche Kunden massenhaft Mac Pros kaufen lol) - da ich aber wie viele aus diesem Thread nicht zu diesen Kunden gehöre ist dieser Punkt für mich völlig irrelevant.
    Wie ich bereits geschrieben hatte - jeder darf, kann und muß selbst entscheiden womit er/sie/es arbeiten möchte - ich weiß wofür sich viele aus diesem Thread entschieden haben ;O)

    Und bzgl. Deines Links - den hate ich bereits am Samstag hier gepostet: https://www.macuser.de/threads/macpro-nmp-mit-externer-gpu.716921/page-120#post-9072701

    Welche GPU nutzt Du aktuell in Deiner eGPU und für welche Anwendungsbereiche?
     
  8. vinyl.ger

    vinyl.ger MacUser Mitglied

    Beiträge:
    274
    Medien:
    4
    Zustimmungen:
    50
    Mitglied seit:
    28.04.2007
    Ich habe den Link auch mindestens 1x schon hier iwo gepostet, ich bin einer seiner vielen Abonnenten, da ich seine Reviews sehr schätze. :)

    Gar keine eGPU bisher für mich, leider. Da meine bisherigen Macs keinen ausreichenden Support dafür hatten. Ich bin auf meine Macs angewiesen und daher kamen Bastellösungen (Kernelextensions) nicht in Frage. Jetzt mit TB3 habe ich die Hoffnung, dass sich diesbezüglich etwas ändert. Auch wenn es mir dabei nur ums "haben wollen" geht, zum Spielen hätte ich auch noch einen Windows Rechner.
     
  9. Fl0r!an

    Fl0r!an MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.265
    Zustimmungen:
    710
    Mitglied seit:
    19.09.2015
    Also ist @MPMutsch's Selbstbau-Workstation nicht leistungstechnisch vergleichbar weil er keine Garantie auf das Gesamtsystem hat? :suspect:
     
  10. vinyl.ger

    vinyl.ger MacUser Mitglied

    Beiträge:
    274
    Medien:
    4
    Zustimmungen:
    50
    Mitglied seit:
    28.04.2007
    Ist die Frage ernst gemeint?

    (falls ja: du vergleichst den DIY Preis mit dem "auspacken und loslegen"- Preis eines Premiumherstellers, um dich über die Preisdifferenz zu beschweren?)
     
Die Seite wird geladen...