MacBook Air 2018 - Erfahrungsberichte

Diskutiere das Thema MacBook Air 2018 - Erfahrungsberichte im Forum MacBook

  1. dabegi

    dabegi Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    611
    Zustimmungen:
    88
    Mitglied seit:
    29.06.2005
    Hallo Leute,

    einige sollten ja mittlerweile ein MacBook Air 2018 in Händen halten. Wäre super den ein oder anderen Erfahrungsbericht zu bekommen!

    War mit meinem alten Air lange sehr zufrieden, bin dann auf ein Macbook Pro umgestiegen von welchem ich nicht so begeistert war (Gewicht, Größe, Lautstärke). Nach einem halben Jahr Surface Pro überlege ich jetzt wieder auf ein Air zu wechseln.

    LG
     
  2. lulesi

    lulesi Mitglied

    Beiträge:
    900
    Zustimmungen:
    589
    Mitglied seit:
    25.10.2010
    Lautstärke beim Macbook Pro?
    Hast Du eins mit Touch?
     
  3. dabegi

    dabegi Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    611
    Zustimmungen:
    88
    Mitglied seit:
    29.06.2005
    Ich hatte eines ohne Touch. Lautstärke ist vielleicht nicht der richtige Ausdruck, eigentlich war es die Temperatur auf der Unterseite die ich dann durch mehr Lüfterdrehzahl reduziert hatte. Tut aber auch nichts zur Sache ;)
     
  4. BirdOfPrey

    BirdOfPrey Mitglied

    Beiträge:
    10.469
    Zustimmungen:
    468
    Mitglied seit:
    14.06.2005
    Hi,
    ich bin nach drei Jahren Surface Pro 4 jetzt auf das MBA 13" umgestiegen. Was soll ich sagen? Wenn Du vorher mit einem MBA zufrieden warst, wirst du es jetzt wieder sein. Endlich ein ordentliches Display, im Gegensatz zu dem alten MBA. Die Tastatur ist, aufgrund des sehr geringen Tastenhubs, etwas gewöhnungsbedürftig. Allerdings tippt es sich imho erstaunlich angenehm darauf. Der Fingerabdrucksensor ist eine echte Erleichterung. Das Touchpad angenehm groß.
    Ob Thunderbolt/USB-C im Alltag praktisch ist, dürfte eine individuelle Sache sein. Ich benutze selten USB-Geräte unterwegs. Deswegen ists bei mir kein Problem. Ein paar Euro zusätzlich für neue Kabel und Adapter sollte man aber einrechnen.
    Apropos USB-C. Das 30W Netzteil ist schön klein und handlich. Wenn ich es auch etwas schade finde, den genialen MagSave Stecker nicht mehr zu haben, kann man nun dafür auch herkömmliche USB-C Netzgeräte benutzen. Leider sind bei dem USB-Netzteil keine ausklappbaren Haken mehr dran, um das Kabel aufzuwickeln.
    Ach ja, für zuhause habe ich mir gleich ein Thundebolt Dock gegönnt. Für das Surface hatte ich ebenfalls schon das passende Dock und wollte den Komfort nicht mehr missen.

    Gruß
     
  5. Soonwald

    Soonwald Mitglied

    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    20.12.2014
    Welcher Ausbau ist eigentlich beim 2018er MBAir sinnvoll?
    128GB SSD sind zwar wirklich indiskutabel - aber wenn man ohnehin ( zumindest wäre das bei mir der Fall )
    immer n Dock für USB3.0, RJ45 etc. dabei haben sollte -
    kann man ja auch ne externe SSD dazu nehmen,
    die man dann ja in der Größe je nach Bedarf immer wieder anpassen kann.
    Dann bliebe die Überlegung des RAM Ausbau ... Derzeit reichen mir 8GB -
    aber wie sieht es in 5 Jahren aus, wenn man das Teil verkaufen will?
    Also wäre doch 128SSD + 16GBRAM auf den 2. Blick eine gute Kombination
    ...oder bin ich hier gedanklich auf einem Irrweg? Was meint ihr?
     
  6. lulesi

    lulesi Mitglied

    Beiträge:
    900
    Zustimmungen:
    589
    Mitglied seit:
    25.10.2010
    Da kann man verschiedener Ansicht ein.
    In 5 Jahren werden 16 GB sicherlich zeitgemäß sein, aber wenn das Gerät nur 128 GB SSD hat, wird Dir das auch nichts nützen.
    Das ist heutzutage bereits am unteren Limit bei einem mobilen Gerät. Bei einem stationären Gerät dagegen kann man dagegen ein externes Medium anschliessen.

    Ich würde den Kauf von meinem Budget abhängig machen

    8GB/128 GB- Minimalbudget
    8GB/256 GB- Das würde ich mindestens kaufen
    8GB/512 GB - bei grossem Platzbedarf
    16GB/512 GB -Bei wirklich grossem Budget
     
  7. Lumberjax

    Lumberjax Mitglied

    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    26
    Mitglied seit:
    26.07.2018
    Find mittlerweile Arbeitsspeicher fast wichtiger als internen Speicher. Bereu es etwas bei meinem Macbook 12 keine 16GB genommen zu haben.
    Selbst bei nur surfen mit safari sind schon rund 5GB Arbeitsspeicher belegt. Wenn dann noch Pages und z.B. Spotify dazukommen wird's eng und der swap wird verwendet.
     
  8. Soonwald

    Soonwald Mitglied

    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    20.12.2014
    Natürlich kann man auch an einem mobilen Gerät ein externes Medium anschließen!
    Und wenn man ohnehin wegen RJ45 und USB3.0 oder SD Cards im mobilen Einsatz oft gezwungen ist, externe Geräte mitzuführen - warum dann nicht externe TB3 Platte?
     
  9. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    6.875
    Zustimmungen:
    4.111
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Habe bei meinem '17 MacBook "nur" 8GB drin, und bin damit vollauf zufrieden. Anwendungen sind Musik, Brausen, Numbers und kleinere Spielchen. Auch bei deinem Anwendungsprofil müsstest Du mit 8GB locker auskommen. Da dürfte aber wirklich nichts swappen, ausser Du hast irgendein "Helferlein" installiert, dass Dir Speicher wegfrisst.

    Ab und zu ein Neustart wäre natürlich zu empfehlen, damit der Speicher mal wieder freigeschaufelt wird. ;)

    PS: Ich würde im Normalfall immer auf den grösseren Festplattenspeicher gehen, da dieser speziell in einem Mobilgerät ausreichend sein sollte, damit man nicht anfangen muss mit externen Laufwerken rumzuhantieren. Bei meinem MacBook bin ich damals wegen meiner Musik/Filmbibliothek auf die 512GB gegangen, statt 16GB RAM, was für meine Anforderungen absoluter Overkill gewesen wäre.

    Bei einem Desktop sieht die Sache dann wieder genau andersherum aus, besonders wenn der Hauptspeicher nicht aufrüstbar ist.
     
  10. Tobias St.

    Tobias St. Mitglied

    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    11.12.2017
    Bin auch im Besitz des neuen MacBook Air (8 GB RAM, 512 Gb).
    Aufjedenfall ein Top Gerät.

    -Display ist Top und schön Hell.
    -Touch ID funktioniert super
    -Lautsprecher haben einen sehr guten Klang
    -Butterfly-Tastatur ist um einiges besser als die 1. und 2. Generation. Da klemmt keine Taste. :)
    -Läuft flüssig

    Bin bis jetzt sehr zufrieden!
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...