MacBook Air 13" 2014 1,4GHz --> Neue SSD

ThoMu

Registriert
Thread Starter
Registriert
06.07.2014
Beiträge
2
Hallo zusammen,

ich bin Besitzer des MacBook Air Modell A1466 mit OS X Maverick gekauft in 2014. Ich habe einen neue SSD Speicher (OWC Aura Pro X2 SSD 480GB) einbauen müssen weil die alte SSD schon vor langer Zeit die Grätsche gemacht hat. Ein Backup gibt es nicht weil ich alle meine Daten über die Cloud laufen habe (bitte die Steine liegen lassen) bzw. damals auf eine externe Festplatte abgelegt habe - nur die Daten aber kein Backup.
Der Einbau lief problemlos, MB gestartet und beim Ton CMD+R gedrückt so dass ich den Installer starten kann. Das Problem ist das dass MB die SSD nicht erkennt. Nach längerem Recherchieren fand ich bei OWC direkt heraus das alles unter OS 10.13 ein EFI Firmware Update notwendig ist. Auf der Apple support Seite habe ich dann folgende Info gefunden --> Das Update "MacBook Air EFI Firmware Update 2.8" wird für alle MacBook Air-Modelle (Mitte 2013 und Anfang 2014) empfohlen. Ich vermute das es sich um genau diese Firmware handelt wozu OWC auffordert damit die SSD erkannt wird.

Und jetzt die große Fragen: Wie bekomme ich das Update drauf damit die SSD erkannt wird und ich dann das MacBook installieren kann? Ich keinen 2.ten Mac und die origianl SSD ist hin.

Als ergänzende Info: Das MacBook habe ich seit mehreren Jahre nicht mehr benutzt weil nichts mehr lief. Dieses MacBook ist der einzige Mac den ich besitze. ABER: Ich habe eine externe Festplatte welche in 2 Partitionen aufgeteilt ist: WIN & Mac. Vielleicht hilft das ein wenig.

Ich bin nun kein Vollprofi was das angeht, fummel mich aber gerne da rein weil man schlussendlich viel mehr versteht was das so passiert. Ich bin auf eure Hilfe angewiesen, was allerdings bedeutet das Ihr mir das Anfängerverständlich erklären müsstet. Ich bitte um eure Unterstützung und freue mich über Feedback.

Bereits jetzt schon einmal vielen lieben Dank und viele Grüße
Thomas
 

ThoMu

Registriert
Thread Starter
Registriert
06.07.2014
Beiträge
2
Ich glaube das Problem gefunden zu haben. Wenn ich recht recherchiert habe, sind MacBook´s mit bspw. OS X Maverick nicht mit NVMe SSD kompatibel. Das bedeutet das unter OS Maverick nur AHCI SSD laufen. Nun die nächste Frage: Gibt es NVMe kompatible AHCI SS´s? Jemand Ahnung oder eine Idee?
 

yew

Aktives Mitglied
Registriert
29.02.2004
Beiträge
7.523
Hi

in der Regel läuft das so ab ... mit der originalen SSD High Sierra oder höher installieren. Dabei wird die Firmware upgedated.
Dann die neue SSD (Aura Pro X) einbauen und die SSD wird erkannt.

Nach dem Update der Firmware sollte sich aber trotzdem wieder ein älteres System installieren lassen .... also wieder Mavericks

Gruß yew
 

Mr. Gulliver

Mitglied
Registriert
09.02.2018
Beiträge
263
Nutzt dem TE aber nichts, weil er keine originale SSD mehr besitzt. Notfalls in den sauren Apfel beißen und eine originale 128gb SSD kaufen für 40€ Ich glaube, da würde sich bei dem Air noch lohnen
 

Mel Linus

Mitglied
Registriert
17.11.2009
Beiträge
141
es gibt immer mal wieder (sehr wage) Rückmeldungen, dass es evtl. funktioniert wenn man macOS neu auf eine externe Festplatte via USB Installationsmedium installiert. Evtl. kannst du das ja zuerst probieren, bevor du dir jetzt ne passende gebrauchte interne SSD von Apple bei ebay kaufst.

Ich habe leider keinen Mac in der Konstellation damit ich es ausprobieren könnte.
 

yew

Aktives Mitglied
Registriert
29.02.2004
Beiträge
7.523
Hi
ich hab auch Systeme wie HS und Mojave auf einer externen Platte und mit keinem System wird am Rechner die Firmware aktualisiert

Gruß yew
 

Mel Linus

Mitglied
Registriert
17.11.2009
Beiträge
141
hast du die Systeme jeweils vom Stick neu installiert oder ein bestehendes System auf die externe Platte geklont? Hoffnung hatte ich ja nicht viel das es funktioniert, schade ist es natürlich trotzdem :(
 

yew

Aktives Mitglied
Registriert
29.02.2004
Beiträge
7.523
Hi
hab das Basis-System vom Rechner (Sierra) mit dem FPDP auf die externe HDD geklont. Anschließend dort das System HS, bzw. Mojave installert.
Ob das jetzt mit Stick oder direkt mit der App war, kann ich nicht mehr sagen


Gruß yew
 

Klausern

Mitglied
Registriert
21.09.2020
Beiträge
445
Hi

in der Regel läuft das so ab ... mit der originalen SSD High Sierra oder höher installieren. Dabei wird die Firmware upgedated.
Dann die neue SSD (Aura Pro X) einbauen und die SSD wird erkannt.

Nach dem Update der Firmware sollte sich aber trotzdem wieder ein älteres System installieren lassen .... also wieder Mavericks

Gruß yew
Ich habe auch selbiges MacBook Air 2014 A1466. Das Thema Tauschen der SSD ist interessant da bei mir nur eine 121GB SSD drin werkelt. Ist das bei diesem MacBook Air wirklich so einfach: alte SSD abgesteckt und entfernt und die Neue angesteckt und fertig. Also so einfach wie eben Speicherriegel ersetzen ist? Ich habe mal bei Amazon nach diesem Aura Pro X Riegeln geschaut, 480GB nur knapp über 100€ :)

Ich hatte sowieso demnächst vor den Akku zu ersetzen, da hätte ich das Gerät einmal offen und könnte gleich anschließend die SSD aufrüsten.
 

Klausern

Mitglied
Registriert
21.09.2020
Beiträge
445
Weiß das zufällig jemand von Euch ob die Apple verlötet hat?
Ansonsten schraub ich einfach selbst mal auf und schau nach.
 

yew

Aktives Mitglied
Registriert
29.02.2004
Beiträge
7.523
Sehr gut, dann werde ich das mal angehen

Hi
die neue SSD wird zwar erkannt, aber verlass nich nicht unbedingt darauf, dass die Internet-Recovery funktioniert.
Am besten einen Installationsstick bereithalten.

Wenn du die originale ausbaust, kannst du ja schlecht das System von der originalen auf die neue ziehen, da du ja ein separates Gehäuse für die ausgebaute SSD brauchst .... und das sind ja auch spezielle Gehäuse.

Wenn du allerdings ein Time Machine Backup hast, dann sollte es auch gehen .... denn mit angeschlossener Time Machine müsstest du aber auch in der Recovery booten können und von dort aus das System wiederherstellen


Gruß yew
 

Ciccio

Aktives Mitglied
Registriert
29.08.2007
Beiträge
1.976
Liege ich falsch in der Annahme, dass ich
a) die existierende interne Festplatte auf eine externe Platte klonen kann?, und
b) dann eine neue Platte intern einbauen kann, und dann
c) das Book vom externen Volumen aus starte und diesen externen Klon auf die neue, jungfräuliche interne Platte klone?, und dann
d) die interne Platte in den Systemeinstellungen als Startvolumen festlege?

Gruss, Ciccio
 

Mihahn

Mitglied
Registriert
06.10.2017
Beiträge
280
Ich habe auch selbiges MacBook Air 2014 A1466. Das Thema Tauschen der SSD ist interessant da bei mir nur eine 121GB SSD drin werkelt. Ist das bei diesem MacBook Air wirklich so einfach: alte SSD abgesteckt und entfernt und die Neue angesteckt und fertig. Also so einfach wie eben Speicherriegel ersetzen ist? Ich habe mal bei Amazon nach diesem Aura Pro X Riegeln geschaut, 480GB nur knapp über 100€ :)

Ich hatte sowieso demnächst vor den Akku zu ersetzen, da hätte ich das Gerät einmal offen und könnte gleich anschließend die SSD aufrüsten.
Ich würde dir diesen Thread zum Lesen empfehlen und ggf. lieber zur Crucial P2 greifen, da die wohl nochmal deutlich effizienter laufen soll. Gibt es bei Saturn bspw. (mit 10€ NL-Gutschein) für knapp über 90€ für 1TB ;) dazu brauchst du dann natürlich noch den Sintech Adapter! Und die Bootrom sollte über 4xx.0.0.0 sein, also z.B. 430.0.0.0, damit du mit dem Ruhezustand keine Probleme hast! Also erst die Updates mit der Apple Platte machen und dann die neue einbauen.
 

Mihahn

Mitglied
Registriert
06.10.2017
Beiträge
280
Man liest leider immer wieder von gegrillten Boards durch die SSD-Adapter.
Habe ich bisher nicht gelesen, aber das ist natürlich nicht gut – trotzdem sind die (neuen, schwarzen) Sintech Adapter glaube ich noch die besten und am häufigsten empfohlenen Adapter auf dem Markt. Ob lange oder kurze muss jeder selbst wissen, häufig werden zwar die langen empfohlen, wobei da scheinbar das Plastik manchmal schmilzt. Mit dem kurzen Adapter habe ich persönlich bisher keine Probleme gehabt.
 

Mihahn

Mitglied
Registriert
06.10.2017
Beiträge
280
Alleine das sollte einem zu denken geben. Keine Ahnung was die für Kunststoff verwenden, aber damit der schmilzt muss die SSD schon sehr warm werden. Und meine originale SSD wird niemals über 50° warm
Ah, ich muss mich korrigieren, es war natürlich nicht der Kunststoff, sondern ein Gummi und der dazugehörige Kleber; den Bericht gibt es hier. Aber wie gesagt, das trifft nur auf den langen Adapter zu, mit dem kurzen habe ich (und sehr viele andere im MacRumors Forum) keine Probleme. Natürlich ist es eine "Bastellösung" und niemand haftet dafür, falls doch mal ein Board gegrillt wird und mit der Möglichkeit sollte man rechnen, wenn man solch einen Adapter verwendet! Mit Sicherheit sagen kann man das selbstverständlich nicht...
 
Oben