Mac OS X Lion das neue Windows Vista?

Diskutiere das Thema Mac OS X Lion das neue Windows Vista?. Mac OS X das neue Windows Vista? Also zumindest was den Speicherbedarf angeht. Ich habe in...

asterixxER

Mitglied
Mitglied seit
26.10.2009
Beiträge
1.381
Irgendwie laesst sich dieses Maerchen "Mein OS Taugt nix weil so wenig RAM frei ist" nicht toeten.

Also: Ob ein OS wenn es laeuft und man x Programme offen hat viel RAM frei laesst oder nicht ist eine Sache der Speicherverwaltungs des Betriebsystems.
Beispiel:
Windows verwendet zumindest incl. Vista egal wieviel RAM drinstecken auch immer einen Teil der Auslagerungsdatei. Warum auch immer. Dafuer hat man dann noch RAM "frei".
Linux verwendet den Speicher, den es nicht fuer Programme braucht, wenn man es laesst, zum puffern fuer Schreib/Leseoperationen. Dafuer hat man dann fast kein RAM "frei" egal wieviel man reinsteckt.
Die SWAP (Auslagerungs-)partiion wird erst angefasst wenn kein RAM mehr da bzw. frei ist.

Was ist jetzt eurer Meinung nach besser? ;-)
 

FixedHDD

Mitglied
Mitglied seit
22.04.2009
Beiträge
2.772
Naja ich kann die Intention des TEs schon verstehen. Hab hier von zwei von der relevanten Hardware identische Geräte. Ein Macbook Pro und ein Macbook. Beide 2GB und beide 2,2 Ghz Prozessor.

Mit dem Macbook kann ich unter SL noch Lightroom, während Safari, Skype etc offen waren, benutzen. Ist zwar nur ne Notlösung, da es so richtig flüssig nicht läuft (was aber auch an der Grafikkarte liegt - x3100) aber es ist eben grade so benutzbar.
Mit dem Macbook Pro kann ich unter Lion nur den Safari mit 3 Tabs offen haben, iTunes, Chatprogramme wie Adium oder Skype und vllt noch 2 kleine Progrämmchen und der RAM ist voll.
 

LosDosos

Mitglied
Mitglied seit
09.03.2008
Beiträge
18.538
Windows verwendet zumindest incl. Vista egal wieviel RAM drinstecken auch immer einen Teil der Auslagerungsdatei. Warum auch immer. Dafuer hat man dann noch RAM "frei".
Das ist doch so nicht richtig.
Die Pagefile.sys hat einfach nur eine fest zugeordnete Größe.
 

EamesBird

Mitglied
Mitglied seit
14.05.2011
Beiträge
1.259
Wie kann ich die Geste ändern, wenn ich den Schreibtisch freiwischen möchte?
Komme mit der 4 Finger zoommethode nicht zurecht
Hier eine Anleitung aus einem anderen Thread. So sollte es funktionieren:
EamesBird schrieb:
Habe nun den Lösungsweg um die Geste für "Alle Fenster ausblenden"(4 Finger nach oben unter Snow Leo) zurückzubekommen

1. BetterTouchTool installieren: http://www.boastr.de/
2. "Misson Control-Geste"unter Systemeinstellungen > TouchPad > "Mission Control" deaktivieren oder auf "3 Finger nach oben" einstellen. "App-Exposé" auch auf 3 Finger ändern oder deaktivieren(Ich habe beides deaktiviert)
3. Better Touch Tool öffnen und oben links auf "Global" Gehen.
4. Oben in der leiste "Trackpad / Magic Trackpad" auswählen.
5. "Add new gesture"
6. Auf Touchpad Gesture gehen und dort "Foure Finger Swipe Up" auswählen
7. Rechts bei "Predefined Action" "Show Desktop" auswählen
8. "Add new gesture"
9. Auf Touchpad Gesture gehen und dort "Foure Finger Swipe Down" auswählen
10. Rechts bei "Predefined Action" "Exposé" auswählen

Ich habe mir Misson Control(Bezeichnung "Exposé) auf "Four Finger Swipe Down" gelegt. Es gibt zwar halt "Exposé" als Auswahlpunkt, aber das funktioniert leider nicht und es erscheint automatisch das "Mission Control".
//Edit:
Meiner Meinung nach hat Apple einen gewaltigen Bockmist gebaut, als sie in Lion die guten und wirklich produktiven Gesten gegen diesen Kinderkram getauscht haben...


WIeso fühlt es sich wie Windows an ? Ich hab ein verbrach von 445 MB ohne Programme, am eee pc.
Weil man so viel heurmstellen muss, bis es wieder so toll läuft wie das Schnee-Kätzchen. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

EamesBird

Mitglied
Mitglied seit
14.05.2011
Beiträge
1.259
Nope der iMac war neu mit Leopard aufgesetzt und danach habe ich Lion installiert. Nur ich kam/komme mit dem Lion-Arbeitsablauf nicht mehr zurecht. Jetzt läuft es ja wieder. Nur noch das normale Exposé fehlt mir noch:)

Herumgestellt mit externen Programmen habe ich nur an den Gesten. Und intern ließ sich glücklicherweise fast alles (klassische Mail-Ansicht, Scrollrichtung, Größe der Icons in der Finderleiste usw.) wieder anpassen.
 

doubleh

Mitglied
Mitglied seit
13.06.2009
Beiträge
2.618
Weil man so viel heurmstellen muss, bis es wieder so toll läuft wie das Schnee-Kätzchen.
Bei XP hab ich noch paar Sachen eingestellt. Aber bei Win7 mach ich nix. Nach dem Neu installieren kommt der Grafik und Lan Treiber und die Kiste läuft perfekt!
 

EamesBird

Mitglied
Mitglied seit
14.05.2011
Beiträge
1.259
Wollte Windows auch nicht schlecht reden. Insbesondere nicht die neuen. Habe selber Win7 hier am iMac installiert und es ist ein grundsolides OS :) Bezog mich damit auf alte Zeiten. 98-Vista(Ohne SP).
 

USA4life

Mitglied
Mitglied seit
03.07.2011
Beiträge
24
Hier eine Anleitung aus einem anderen Thread. So sollte es funktionieren:
EamesBird schrieb:
Habe nun den Lösungsweg um die Geste für "Alle Fenster ausblenden"(4 Finger nach oben unter Snow Leo) zurückzubekommen

1. BetterTouchTool installieren: http://www.boastr.de/
2. "Misson Control-Geste"unter Systemeinstellungen > TouchPad > "Mission Control" deaktivieren oder auf "3 Finger nach oben" einstellen. "App-Exposé" auch auf 3 Finger ändern oder deaktivieren(Ich habe beides deaktiviert)
3. Better Touch Tool öffnen und oben links auf "Global" Gehen.
4. Oben in der leiste "Trackpad / Magic Trackpad" auswählen.
5. "Add new gesture"
6. Auf Touchpad Gesture gehen und dort "Foure Finger Swipe Up" auswählen
7. Rechts bei "Predefined Action" "Show Desktop" auswählen
8. "Add new gesture"
9. Auf Touchpad Gesture gehen und dort "Foure Finger Swipe Down" auswählen
10. Rechts bei "Predefined Action" "Exposé" auswählen

Ich habe mir Misson Control(Bezeichnung "Exposé) auf "Four Finger Swipe Down" gelegt. Es gibt zwar halt "Exposé" als Auswahlpunkt, aber das funktioniert leider nicht und es erscheint automatisch das "Mission Control".

//Edit:
Meiner Meinung nach hat Apple einen gewaltigen Bockmist gebaut, als sie in Lion die guten und wirklich produktiven Gesten gegen diesen Kinderkram getauscht haben...



Weil man so viel heurmstellen muss, bis es wieder so toll läuft wie das Schnee-Kätzchen. :)
vielen dank. das will bei mir baer nicht so recht funktionieren. wie aktivier ich das denn?
edit: nun läufts. mein mac ist wieder ein mac :)
 
Zuletzt bearbeitet:

MECHammer

Mitglied
Mitglied seit
28.01.2011
Beiträge
716
Also ich kann eure Probleme hier überhaupt nicht nachvollziehen. Der Löwe rennt genauso schnell wie Snow Leopard auf meinem MBA 13,3 " (2010er) mit 2 GB RAM, auch sehe ich keinen höheren RAM Bedarf. Alles läuft schnell zügig und flüssig. Die neuen Gesten und Mission Control gefallen mir zu dem extrem gut und lassen mich schon nach den ersten paar Stunden gefühlt schneller arbeiten. Auch alle meine Programme laufen bisher ohne Probleme. Ich bin voll zufrieden und kann das Gemecker und Gejammer nicht nachvollziehen.

PS: Habe gerade Mail, iCal und Safari offen und noch 1 GB freien RAM!:D
 

Birke

Mitglied
Mitglied seit
01.11.2007
Beiträge
3.858
Es fühlt sich nicht nur wie Vista an, es schaut auch genau so bekloppt aus.

Wieso fängt Apple nun auch mit diesen opaken sinnlosen Fenstern an? :noplan:



Google meint ...

 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Macs Pain

Mitglied
Mitglied seit
26.06.2003
Beiträge
6.392
Naja, immerhin braucht der Löwe nur ca. 4,4 GB auf der Festplatte und läuft rund und flüssig, Vista belegt 22,5 GB und hat keine Ahnung was flüssig laufen bedeutet.
 

spaceman88

unregistriert
Mitglied seit
07.08.2009
Beiträge
5.043
Ja klar, aber wenn man bedenkt das die MB Air Leute nur 2GB Ram haben ;)
Lion braucht auf einem Mac mit weniger Ram auch weniger. Weiß nicht was die Leute immer ihren RAM leer haben wollen...

Kaufste das Zeug für teuer Geld und dann beschweren sich die Leute wenn er benutzt wird.

Freier RAM zeugt in der Regel nur davon, dass er nicht vernünftig genutzt wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

spaceman88

unregistriert
Mitglied seit
07.08.2009
Beiträge
5.043
Kauft euch doch einfach iCleanMemory. ;) Das ist bestimmt so gut wie seinerzeit das gute SoftRAM 95.
Wollt ich grade schreiben :D

Waren immer die guten "Tools" aus der PC Welt oder der Chip um den RAM zu "defragmentieren" :D

Belegen dann einfach so viel RAM bis Windows bzw. das Betriebssystem heftig pagen musste und danach ahben sie den RAM wieder freigegeben und alles war langsam, weil es von der Platte geholt werden musste. :auslach:
 

Deep4

Mitglied
Mitglied seit
12.12.2003
Beiträge
2.491
bei vista war es noch ein Argument gegen dass system und bei lion heisst es dafuer ist der ram doch da. Was den nun?
Wir reden aber nicht von so einem Krüppelsystem wie Vista, welches mittlerweile auch 4.5 Jahre alt ist, sondern von aktuellen Systemen.

Win7 und OSX geben sich in Sachen Ressourcenverbrauch nix, genauso ist es mit aktuellen Linux-Distris wenn man sie entsprechend nutzt, z.B. LinuxMint.

Speicher ist dazu da, um benutzt zu werden, und das System haut den halt mehr oder weniger voll, was völlig korrekt ist. Wenn das System dies nicht tun würde wäre der Leistung natürlich geringer.

Beispiel : Win7 nimmt sich auf einem Rechner mit 1GB RAM ca. 400MB (Standardinstallation Win7 Pro). Bei 2GB RAM nimmt sich der gleiche Rechner ca. 700MB, bei 4GB ist man schon bei einem guten Gig oder sogar mehr (ok, Win7 64Bit braucht eh etwas mehr Ressourcen).

Was im RAM liegt, muss nicht ausgelagert werden. Wenn der Speicher bedingt durch Programme knapp wird baut das System automatisch zurück - wo ist das Problem ?
 
Zuletzt bearbeitet:

dannycool

Mitglied
Mitglied seit
02.02.2005
Beiträge
1.493
bei vista war es noch ein Argument gegen dass system und bei lion heisst es dafuer ist der ram doch da. Was den nun?
Das war auch bei Vista schon kein Argument, was aber nichts daran geändert hat, dass die Leute es trotzdem gebracht haben.

Beim Umstieg auf Vista war es für Windows-User noch neu, dass sonst unbenutzter RAM in diesem Ausmaß verwendet wird. Außerdem kam mit Vista SuperFetch, das eben auch z.B. einfach mal eine Anwendung in den Speicher lädt "weil der User die jetzt die ganze Woche schon immer Abends aufgemacht hat". Mac-User sollten sich nach über einer Dekade OS mit Virtual Memory langsam daran gewöhnt haben, dass RAM nicht als Ressource zu verstehen ist, sondern als Cache für langsamere Speicher wie eben die Festplatte.
 
Oben