Mac mini oder doch iMac (Bildbearbeitung)

10politics

unregistriert
Registriert
31.12.2018
Beiträge
158
Das klingt sehr gut aber den Bedarf für ein MacBook, und dann noch so starkes, habe ich absolut nicht. Für unterwegs reicht mir ein iPad mehr als aus. :) Ein Desktop passt bei mir schon gut und ich hätte gern auch endlich einen unkomplizierten iMac. Beim MacBook geht es dann wieder los mit Monitor extern und wieder Kabel und Lautsprecher und Bla.. ;) iMac hinstellen, Strom rein, fertig. Das hätte ich gerne. ;)
 

hr47

Aktives Mitglied
Registriert
29.03.2016
Beiträge
2.766
Das klingt sehr gut aber den Bedarf für ein MacBook, und dann noch so starkes, habe ich absolut nicht. Für unterwegs reicht mir ein iPad mehr als aus. :) Ein Desktop passt bei mir schon gut und ich hätte gern auch endlich einen unkomplizierten iMac. Beim MacBook geht es dann wieder los mit Monitor extern und wieder Kabel und Lautsprecher und Bla.. ;) iMac hinstellen, Strom rein, fertig. Das hätte ich gerne. ;)

Beim MacBook Pro brauchst du nur 1 vernünftiges Thunderbolt 3 Dock. Das ist dann 1 Kabel, das eingesteckt werden muss, wenn du "stationär" arbeiten willst. Die eingebauten Lautsprecher (und auch die Mikros) sind unglaublich gut - da brauchst du nichts externes.

Wenn du mit weniger Leistung auskommst, wäre aber ein MacMini tatsächlich ideal. Hier hättest du nur 1 Kabel (zum Wunsch-Monitor) nebst kabelloser Tastatur und Maus. Und erheblich billiger wäre das ganze auch.

Oder eben einfach doch den 2019er iMac und mit den dickeren DisplayRändern leben. Alle 3 Setups machen Sinn. Jetzt musst du dich nur für eines davon entscheiden:)
 

Madcat

Aktives Mitglied
Registriert
01.02.2004
Beiträge
17.004
Hier im Forum wurde aber häufiger glaubhaft von diversen Problemen berichtet
Es wurde aber auch berichtet, dass es bei dem ein und anderen ohne Probleme geht, z.B. bei mir (mit einer Razor X und RX580 sowie Zotac AMP und RX570) ;)
Thunderbolt 3 SSD: Selbst wenn du 20% Schnittstellenverlust einkalkulierst, reicht die Datenbreite von TB3 mit 40 Gigabit aus, nahezu gleiche Performancewerte zu erzielen. 40GT entsprechen 5.000 MB/s.. 80% davon wären immer noch 4.000 MB/s, was weit über der Leistungsgrenze von M.2 SSDs liegt.
Tja, das sind theoretische Werte. Aktuell liegen die schnellsten, externe, TB-SSDs bei, afaik, etwa 30% des theoretischen Wertes, also viel mehr als 1500/1600 MB/s sind aktuell nicht drin und die interne SSD eines Minis ist halt doch noch nen Tacken schneller...wenn ichs recht auf dem Schirm hab liegt die irgendwo so um die 2500 MB/s ;)
Davon abgesehen sind die Geschwindigkeitsunterschiede jenseits von 2000MB/s zwar messbar, haben aber in der Praxis kaum noch Bedeutung.
Es kommt eher auf die Zugriffszeiten an.
Sehe ich auch so. Meine Arbeits-SSD ist sogar im USB-3 Gehäuse und ich merk nix von der langsamen Datenrate im Vergleich zu TB. Ein TB-Gehäuse war mir einfach zu teuer ;)
 

10politics

unregistriert
Registriert
31.12.2018
Beiträge
158
Beim MacBook Pro brauchst du nur 1 vernünftiges Thunderbolt 3 Dock. Das ist dann 1 Kabel, das eingesteckt werden muss, wenn du "stationär" arbeiten willst. Die eingebauten Lautsprecher (und auch die Mikros) sind unglaublich gut - da brauchst du nichts externes.

Wenn du mit weniger Leistung auskommst, wäre aber ein MacMini tatsächlich ideal. Hier hättest du nur 1 Kabel (zum Wunsch-Monitor) nebst kabelloser Tastatur und Maus. Und erheblich billiger wäre das ganze auch.

Oder eben einfach doch den 2019er iMac und mit den dickeren DisplayRändern leben. Alle 3 Setups machen Sinn. Jetzt musst du dich nur für eines davon entscheiden:)

Einen 2018er Mini mit 32" Display habe ich ja aktuell. ;) Davon möchte ich weg wegen den 4K-Rucklern und den ganzen externen Geräten und ein paar anderen Problemchen..

Da das MacBook wirklich zu 100% im Dock stehen würde und stationär eingesetzt, wäre das zwar sicherlich ne Top-Lösung aber ja doch auch teurer als der iMac und bei mir irgendwie "Perlen vor die Säue". Deshalb ist der iMac mein Favorit :)
 

zeitlos

unregistriert
Registriert
05.02.2005
Beiträge
3.922
So, mal butter bei de Fische ;)

Ich wollte einen EIZO SW321c kaufen. Aber bei 32 Zoll sind 2560x1440 Pixel (skaliert) einfach sinnlos. Da kann ich gleich einen 27 Zoll nehmen. Welche eGPU würde ein arbeiten damit ermöglichen? Einsatz Office und Bildbearbeitung (Capture One)?

Wenn möglich ohne Lüftergeräusche.

P.S. ein Macbook kommt bei mir auch nicht in Frage. Das wäre verschwendetes Geld, da ich mobil mein iPad 12,9 Zoll (2020) mit Magic Keyboard nutze. Und ein iMac geht nicht, weil ich Bildbearbeitung mit Druck mache möchte. Bleibt nur der Mini (da Mac Pro zu teuer und zu viel des Guten für mich ;)).
 

Madcat

Aktives Mitglied
Registriert
01.02.2004
Beiträge
17.004
Ich empfehle: Zotac AMP Box mit einer Sapphire RX 570. Bin damit hoch zufrieden ;)

EDIT:

Sieht etwa so aus:
IMG_4458.jpg
Das linke ist die eGPU, mit 4 USB 3.1 Anschlüssen, ist auch recht nett
 

hr47

Aktives Mitglied
Registriert
29.03.2016
Beiträge
2.766
Es wurde aber auch berichtet, dass es bei dem ein und anderen ohne Probleme geht, z.B. bei mir (mit einer Razor X und RX580 sowie Zotac AMP und RX570) ;)

Tja, das sind theoretische Werte. Aktuell liegen die schnellsten, externe, TB-SSDs bei, afaik, etwa 30% des theoretischen Wertes, also viel mehr als 1500/1600 MB/s sind aktuell nicht drin und die interne SSD eines Minis ist halt doch noch nen Tacken schneller...wenn ichs recht auf dem Schirm hab liegt die irgendwo so um die 2500 MB/s ;)

Sehe ich auch so. Meine Arbeits-SSD ist sogar im USB-3 Gehäuse und ich merk nix von der langsamen Datenrate im Vergleich zu TB. Ein TB-Gehäuse war mir einfach zu teuer ;)
Nö - ich komme auf über 2000MB/s.
 

zeitlos

unregistriert
Registriert
05.02.2005
Beiträge
3.922
Wow, die Grafikkarte kostet nur 99,- Euro. Da stellt sich mir natürlich die Frage, kann die wirklich mehr als die interne? Und wenn ja, "wie viel" mehr? :) Gehen damit dann auch die nächsten Updates von MacOS und Capture One oder ist das damit eher auf Kante genäht?
Und: Hörst man sie?

Gäbe es noch eine Alternative? Aber gut, bei dem Preis scheint die vorne zu sein! :)

Danke auf jeden Fall für den Tipp! Super :)
 

Madcat

Aktives Mitglied
Registriert
01.02.2004
Beiträge
17.004
Wow, die Grafikkarte kostet nur 99,- Euro. Da stellt sich mir natürlich die Frage, kann die wirklich mehr als die interne? Und wenn ja, "wie viel" mehr?
Kann sie:

Bildschirmfoto 2020-04-11 um 19.28.13.png

Die integrierte Lösung macht bei gleicher Einstellung ca 6 fps im mittel wenn ich mich recht entsinne ;)
 

hr47

Aktives Mitglied
Registriert
29.03.2016
Beiträge
2.766
Wow, die Grafikkarte kostet nur 99,- Euro. Da stellt sich mir natürlich die Frage, kann die wirklich mehr als die interne? Und wenn ja, "wie viel" mehr? :) Gehen damit dann auch die nächsten Updates von MacOS und Capture One oder ist das damit eher auf Kante genäht?
Und: Hörst man sie?

Gäbe es noch eine Alternative? Aber gut, bei dem Preis scheint die vorne zu sein! :)

Danke auf jeden Fall für den Tipp! Super :)
Welche interne Grafikkarte hast du denn?
 

ObiTobi

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
05.11.2009
Beiträge
1.398
Moin,

also nach den Rechnungen ist mir ein mini + eGPU billiger und "sicherer" als iMac. Zweifelsohne ist es richtig, dass der i9 bei iMac schon besser/ schneller/ schöner ist als der i7 im mini. Nur wenn ich den mini + eGPU rechne komme ich auf ~2700. Bei dem iMac sind es 3700 und ich habe "nur" 1 TB SSD bei dem mini 2TB. Ja ich habe dann einen hervorragendem Bildschirm, welches ich nicht brauche dazu ;)

Damit ich über die Sachen weiter nachdenke muss zuerst bei der TM "Wunder" geschehen. Wie der @bowman zu der Aussage wegen "performantes verkabeltes Netzwerk" oder "Hipster-Wifi-Getue" kommt ist mir nicht klar. Ist aber auch egal. Und das bei ihn TM ohne Probleme funktioniert stelle ich gar nicht in Abrede. Bei mir funktionierte sie auch immer, mit Catalina nicht mehr. Ob hier das Problem das OS selbst oder durch das Update gekommen ist, ist schwer zu sagen und vermutlich auch eher unmöglich festzustellen. Fakt ist für mich - ich gedenke sicherlich nicht tausende von EUR auszugeben, wenn ich plötzlich bei solchen Sachen doch russisches Roulette spielen soll. Bedauerlicherweise findet man im Netz wie bei allen Apple Problemen keine wirkliche Lösungen sondern eher Ansätze was man so probieren könnte.
 

Madcat

Aktives Mitglied
Registriert
01.02.2004
Beiträge
17.004
Gäbe es noch eine Alternative? Aber gut, bei dem Preis scheint die vorne zu sein! :)
Ich hatte auch die Razor X Box mit einer RX580 getestet. Die Razor war mir aber zu groß. Bei der Zotac AMP Box gehen nur Karten bis ca. 22cm Länge rein, in die Razor gehen halt auch die langen Karten rein. Zudem hat die AMP-Box "nur" ein 230W Netzteil aber das genügt für die meisten Karten. In meinem Falle war halt echt die Größe der Box ausschlaggeben, die RX580 ist ca 20% schneller als die RX570 aber mir genügt selbst die RX570 für meine Spiele, ich bin nicht so der Pro-Gamer ;)
 

zeitlos

unregistriert
Registriert
05.02.2005
Beiträge
3.922
Fakt ist für mich - ich gedenke sicherlich nicht tausende von EUR auszugeben, wenn ich plötzlich bei solchen Sachen doch russisches Roulette spielen soll.

Ich hatte noch nie Probleme mit TM. Auch mit dem aktuellsten OS nicht. Ich sichere die interne Platte plus zwei externe gleichzeitig und automatisch in einem Abwachs. Problemlos. Vielleicht fragst Du mal direkt bei Apple oder einem kompetenten Apple Händler an?
 

Madcat

Aktives Mitglied
Registriert
01.02.2004
Beiträge
17.004
Hätte nicht gedacht, das derart viel Performance durch die Nutzung als eGPU liegenbleibt.
Die gleiche Karte schafft in meinem Mac Pro 5,1 fest verbaut im gleichen Test über 40FPS.
Das liegt daran, dass via TB nur 4 Lanes zur Verfügung stehen und keine 16 wie in deinem Mac Pro ;)
Das ist halt der Hauptnachteil an eGPUs
 

zeitlos

unregistriert
Registriert
05.02.2005
Beiträge
3.922
Hätte nicht gedacht, das derart viel Performance durch die Nutzung als eGPU liegenbleibt.
Die gleiche Karte schafft in meinem Mac Pro 5,1 fest verbaut im gleichen Test über 40FPS.

Das mag schon sein, aber letztlich zählt doch nur, dass es ein immenser Sprung wäre. Bleibt noch die Frage, ob es problemlos läuft, laut Madcat ja. Und ob man die hört...

Der Mointor würde dann einfach daran angesteckt, richtig?
 

hr47

Aktives Mitglied
Registriert
29.03.2016
Beiträge
2.766
Wow, die Grafikkarte kostet nur 99,- Euro. Da stellt sich mir natürlich die Frage, kann die wirklich mehr als die interne? Und wenn ja, "wie viel" mehr? :) Gehen damit dann auch die nächsten Updates von MacOS und Capture One oder ist das damit eher auf Kante genäht?
Und: Hörst man sie?

Gäbe es noch eine Alternative? Aber gut, bei dem Preis scheint die vorne zu sein! :)

Danke auf jeden Fall für den Tipp! Super :)
Alternative wäre die RX580, die man ab 150€ bekommt. Die hat etwa 20% mehr Leistung als die RX570. Nächste Klasse wäre dann die RX5700 für um die 300€, die aber wiederum 50% schneller als die RX580 ist.
 
Oben