Mac Mini mit "falscher" Auflösung.

Diskutiere das Thema Mac Mini mit "falscher" Auflösung. im Forum iMac, Mac Mini.

  1. gillem

    gillem Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    28.09.2014
    Hab ich unter Anderem einen Mac Mini ( late 2012 ) i7 Quadcore im Einsatz.
    Bekanntlich sollen die ja 1920x1080 max. am HDMI und 2560x1440 am
    Displayport darstellen.

    Nur leider ist mein Mac Mini ( High Sierra ) davon selber nicht überzeugt.
    Er macht "leider" 3840x2160 am Displayport und bietet die 2560x1440
    nicht an. Der Monitor kann die Auflösung. Am ( 2015er ) iMac klappt die
    Auflösung ohne Probleme am Displayport.

    3840x2160 sind aber zu klein, man wird ja älter, wie bring ich dem Mac Mini
    die richtige Auflösung bei von 2560x1440. Notfalls auch mit Zusatzsoftware.

    http://hillbilly-hedgies.com/11/1111.jpeg
    http://hillbilly-hedgies.com/11/2222.jpeg
     
  2. roedert

    roedert Mitglied

    Beiträge:
    11.078
    Zustimmungen:
    2.313
    Mitglied seit:
    05.01.2011
    http://www.madrau.com/
     
  3. Fl0r!an

    Fl0r!an Mitglied

    Beiträge:
    3.220
    Zustimmungen:
    1.318
    Mitglied seit:
    19.09.2015
    Noch ein Zusatzhinweis: An deinem 2015er iMac ist 2560x1440 definitiv die falsche Auflösung, du solltest das Display lieber in nativer Auflösung betreiben und die Skalierung über HiDPI-Auflösungen (<- Google-Stickwort für weitere Erläuterungen) regeln. Wird deutlich schärfer...
     
  4. gillem

    gillem Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    28.09.2014
    Soll ja sowieso nicht an die 5k iMac's :) . War nur ein Test ob der Monitor die Auflösung überhaupt unterstützt. Gibt es in OS X ne Lösung auf dem Desktop alles standartmäßig größer an zu zeigen. Dock, Desktopicons, Schrift bekommt man ja größer nur eben Fenster der Anwendungen und die Desktoptitelleiste z.b. nicht. Dann könnte man ihn auch am Mac Mini ruhig mit 3840x2160 betreiben ( was auch besser wäre ) . Nur so ist alles auf dem Desktop ( 28" ) für meine 50 Jahre alten Augen zu klein.

    Warum auch immer der Mac Mini der ja angeblich max. 2560x1440 macht am Displayport hier die 3840x2160 macht. Ist ein late 2012 i7 Quadcore. Aber der
    ist sowieso seit ein paar Tagen seltsam. Die Seriennummer ist weg und ein Update 10.13.3 -> 10.13.4 ist nicht möglich. Er installiert es zwar angeblich nur nach dem Neustart ist immer noch das "alte" High Sierra auf dem System. Dafür hat er aber
    seit dem das Passwort zur Apple-ID kapiert und sich gemerkt und fragt nicht mehr
    nach jedem Neustart für die iCloud danach sondern meldet sich korrekt an.
     
  5. Fl0r!an

    Fl0r!an Mitglied

    Beiträge:
    3.220
    Zustimmungen:
    1.318
    Mitglied seit:
    19.09.2015
    2560x1440 ist (offiziell) die maximale Auflösung, die bei voller Bildwiederholrate unterstützt wird. 4K geht auch, eben nur mit 30 Hz. Manch einer kann so arbeiten, die meisten finden es anstrengend.

    Die Methode zur Skalierung der UI-Elemente ist wie gesagt die Benutzung von HiDPI-Auflösungen.
     
  6. gillem

    gillem Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    28.09.2014
    HiDPI bleiben dann aber nur die 1080p (1920x1080) was dann wieder zu wenig Desktopfläche ist dann hätte
    gleich einen 1080p nehmen können was ja eben nicht geschehen ist weil dann zu wenig Desktopfläche vorhanden ist.

    2560x1440 bietet SwitchResX nicht als HiDPI an was ja auch logisch ist. Dann müsste man schon einen
    5k Monitor haben. Muss also nach wir vor einen Weg finden bei den nativen 3840x2160 alles standardmäßig
    so groß zu bekommen wie bei 2560x1440.
     
  7. Fl0r!an

    Fl0r!an Mitglied

    Beiträge:
    3.220
    Zustimmungen:
    1.318
    Mitglied seit:
    19.09.2015
    Ja, und die Lösung heißt 2560x1440-HiDPI. Kannst du manuell hinzufügen falls der Mac es von Haus aus nicht anbietet und macht genau das was du suchst.
     
  8. gillem

    gillem Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    28.09.2014
  9. Fl0r!an

    Fl0r!an Mitglied

    Beiträge:
    3.220
    Zustimmungen:
    1.318
    Mitglied seit:
    19.09.2015
    Wir drehen uns im Kreis... HiDPI-Auflösungen funktionieren auch bei nicht-ganzzahligen Verhältnissen und sind die einzige systemweite Möglichkeit die UI zu skalieren. Siehe z.B. hier: https://www.macuser.de/threads/monitor-4k-60-hz-fuer-macbook-12-2016.784510/#post-9352762

    Aber ist auch egal, mein Hinweis bzgl. HiDPI-Auflösungen bezog sich ja auf den Anschluss an deinen iMac, dein Mini wird diese Auflösung (wenn überhaupt) mit ruckeligen 30 Hz hinbekommen. Die vollen 60 Hz bekommst du nur mit 2560x1440, der Monitor ist dann zwar wie Perlen vor die Säue, aber das ist eben so...

    Mit SwitchResX bist du da eigentlich auf der richtigen Fährte. Hast du nach dem Eintragen der Auflösung mal neugestartet?
     
  10. carsten_h

    carsten_h Mitglied

    Beiträge:
    2.212
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    400
    Mitglied seit:
    14.01.2004
    Der Mac mini 2012 schafft nativ in 50Hz an einem 34" Monitor problemlos 3440x1440. Mit einem Patch gehen die auch in 60Hz.
    Das sowohl über Thunderbolt als auch DisplayPort (damit nur mit Patch).
     
  11. gillem

    gillem Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    28.09.2014
    Ja ist neu gestartet vorher steht da ja sowieso "Neustart erforderlich". Eine nicht ganzzahlige Scalierung wird dann
    aber unscharf eben weil der Monitor im Zweifelsfall keine 1,5 Pixel darstellen kann.
    Der einzige Weg wäre wenn man wie z.b. bei Linux oder Windows oder sonst wo auch die Komponenten des
    Desktop größer darstellen könnte . Bei Desktopicons und Desktopfont und Dok geht es ja aber Desktoptitelleiste
    und Fenster und Anwendungen sind (zu) klein in der Darstellung.
     
  12. gillem

    gillem Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    28.09.2014
    Ist hier aber sowieso nicht so wichtig da 3840x2880 ja schon "zu klein" für einen 28" ist um damit ernsthaft auf dem Desktop was zu
    erkennen und man anscheinend bei OS X ja keine Möglichkeit hat wie bei anderen betriebssystemen die Darstellung mit größeren
    Fonts u.s.w. zu vergrößern.
    2560x1440 gehen zwar mittlerweile mit SwitchResX aber eben unscharf da nicht nativ. 1920x1080 gehen in HiDPI aber dort ist
    dann der Desktop Platzmäßig zu klein.
     
  13. Fl0r!an

    Fl0r!an Mitglied

    Beiträge:
    3.220
    Zustimmungen:
    1.318
    Mitglied seit:
    19.09.2015
    Nochmal:

    HiDPI-Auflösungen sind unter macOS der einzige korrekte und systemweite Weg die UI zu skalieren, das ist genau das was du suchst. Apple macht das selbst bei allen Macs so, bei den MBPs sogar von Haus aus mit nicht-ganzzahligem Skalierungsfaktor.

    Der Monitor wird bei der Nutzung von HiDPI-Auflösungen immer(!!!) in seiner nativen Auflösung betrieben. Da die Oberfläche von macOS eben nicht vektorbasiert ist (wie Windows) geht das nicht anders. Das System rendert eben alles mit doppelter Größe auf eine hohe, interne Auflösung und skaliert anschließend auf 4K runter.
     
  14. carsten_h

    carsten_h Mitglied

    Beiträge:
    2.212
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    400
    Mitglied seit:
    14.01.2004
    Ich würde mir einen 34" Monitor wünschen mit einer nativen Auflösung von 6880x2880. Das wäre schön. :)
    Aber eigentlich finde ich die 3440x1440 sehr angenehm.
     
  15. freucom

    freucom Mitglied

    Beiträge:
    2.424
    Zustimmungen:
    416
    Mitglied seit:
    18.07.2006
    Du hast bei Deiner Hardware-Konstellation nur die Wahl zwischen
    Pest = 2560 x 1440 (in unscharf) und
    Cholera = 1920 x 1080 (scharf, aber Platzverlust)

    Oder – die analoge Lösung: Gleitsicht- bzw. Arbeitsraumbrille vom Optiker Deines Vertrauens. Die sogenannte Altersweitsicht ist nämlich ein weit verbreitetes Phänomen.
     
  16. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    7.989
    Zustimmungen:
    5.224
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Man kann mit SwitchResX auch 2560x1440 als HiDPI zur Verfuegung stellen. Man muss dem Mac nur vorgaukeln, dass er an einem Monitor mit hoeherer Aufloesung betrieben wird (in diesem Fall 5120x2880).

    Das habe ich bei meinen 2560x1440-Monitoren gemacht, bei denen ich 1920x1080 HiDPI einstellen konnte.
     
  17. Paul1983

    Paul1983 Mitglied

    Beiträge:
    1.677
    Zustimmungen:
    187
    Mitglied seit:
    22.01.2014
    Wie macht man das?
     
  18. gillem

    gillem Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    28.09.2014
    Dachte ich mir auch gerade. Immer wieder schön wenn in Foren gesagt wird es geht aber nicht wie es geht.

    Und zur Brille danke für den geistreichen Tip . Hat auch viel mit dem eigentlichen Problem zu tun.
     
  19. freucom

    freucom Mitglied

    Beiträge:
    2.424
    Zustimmungen:
    416
    Mitglied seit:
    18.07.2006
    Das war in keinster Weise „herablassend“ gemeint. Ich selber habe Altersweitsicht und ja, die Gleitsichtbrille auf die Kernsichtentfernung hier im Büro angepasst, hat mir bei der täglichen Bildschirmarbeit geholfen.
     
  20. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    7.989
    Zustimmungen:
    5.224
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Ich habe im uebrigen deswegen nicht geschrieben, wie es geht, weil ich auf der Arbeit sitze und nicht immer alles vor mir habe. Ich mach das ja schliesslich auch freiwillig. Und ja, es geht. Habe es aber nicht mehr genau im Kopf, ausser das man SIP deaktivieren muss, damit er die Einstellungen speichern kann. Danach kann man es wieder aktivieren.

    PS: Ein wenig Eigeninitiative ist manchmal auch nicht schlecht. ;)
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...