Lohnt sich das aufrüsten?

RIN67630

Mitglied
Registriert
13.09.2021
Beiträge
799
iMac (Retina 4K, 21.5-inch, 2017)
3 GHz Quad-Core Intel Core i5
8 GB 2400 MHz DDR4
Radeon Pro 555 2 GB

Da er leider fürchterlich (!!!!!!!!!!!!!!!) langsam ist, denke ich über Alternativen nach.
War der schon immer fürchterlich langsam?
ggf. nur Backup der Daten machen und neu aufsetzen.
Wenn es dann immer noch fürchterlich langsam kann es sein, dass das Board ein Schuss bekommen hat.
Dann lohnt sich der Aufwand möglicherweise nicht mehr.
 

gluecklich

Mitglied
Thread Starter
Registriert
05.06.2007
Beiträge
580
Tatsächlich war er nicht der allerschnellste. Aber so dramatisch wie jetzt ist es erst seit einiger Zeit. Ich meine… das war so um die Zeit, wo ich hier das Trojanerproblem hatte. Mittlerweile habe ich den Mac 2-3 x neu aufgesetzt! Ohne Erfolg. Aber ich habe die Fp bestellt und dann schaue ich mal.
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
36.655
Die Platte wird ja auch nicht besser. Wenn du magst gucken wir uns gerne mal dein System an, und schauen nach Problemen. Aber nichts wird auch nur ansatzweise so helfen wie eine SSD.
 

gluecklich

Mitglied
Thread Starter
Registriert
05.06.2007
Beiträge
580
So, die Platte ist da!! Jetzt brauche ich doch noch einmal Hilfe von euch. Auf dem Mac läuft Monterey 12.0.1.
Ich würde jetzt so vorgehen: Die T7 löschen (ExFat) und dann...?
 

raubsauger

Mitglied
Registriert
09.04.2004
Beiträge
449
Der Arbeitsspeicher kann bei diesem Modell nicht aufgerüstet werden. Apple,schreibt hierzu:
„Bei den folgenden Modellen kann der Arbeitsspeicher nicht vom Benutzer aus dem iMac entfernt werden: iMac (21,5", Ende 2012), iMac (21,5", Ende 2013), iMac (21,5", Mitte 2014), iMac (21,5", 2017), iMac (Retina 4K, 21,5", 2017) und iMac (Retina 4K, 21,5", 2019).“
Das stimmt nur bedingt. Der kleine iMac hat zwei Steckplätze für RAMs, jedoch keinen Deckel im Gehäuse. Für ein Speicherupgrade muß die Hauptplatine ausgebaut werden.

Und was ich hier immer mal wieder lese: bitte nicht USB-C und Thunderbolt 3 verwechseln, nur weil die Stecker gleich sind. Für eine Arbeitsplatte Thunderbolt verwenden, für ein Backup Laufwerk tut es auch USB.
 

JARVIS1187

Mitglied
Registriert
26.08.2021
Beiträge
339
Das stimmt nur bedingt. Der kleine iMac hat zwei Steckplätze für RAMs, jedoch keinen Deckel im Gehäuse. Für ein Speicherupgrade muß die Hauptplatine ausgebaut werden.

Und was ich hier immer mal wieder lese: bitte nicht USB-C und Thunderbolt 3 verwechseln, nur weil die Stecker gleich sind. Für eine Arbeitsplatte Thunderbolt verwenden, für ein Backup Laufwerk tut es auch USB.
Ich hatte meine externe Platte an USB, nicht Thunderbolt. Auch das war schon WESENTLICH schneller als die interne Platte damals.

APFS?? ist das dann MacOs Extended (journaled)?
APFS ist APFS. Du musst die Platte mit GUID-Partitionsschema formatieren und dann APFS einfach auswählen :)
Wichtig ist, dass du schaust, dass auch das GUID-Partitionsschema für die Platte gewählt ist. Dafür musst du alle Geräte anzeigen (Command+2 im Festplattendienstprogramm), nicht nur die Volumes. Dann wählst du die externe Platte an und klickst rechts oben auf "löschen" und kannst das als Partitionsschema wie in meinem Bild wählen.
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2021-10-29 um 17.53.22.png
    Bildschirmfoto 2021-10-29 um 17.53.22.png
    494,8 KB · Aufrufe: 5

gluecklich

Mitglied
Thread Starter
Registriert
05.06.2007
Beiträge
580
Super!! Und danke für das DAU-Verständnis :)
Das Bild hat mir sehr geholfen!!

Jetzt frage ich mich noch, wie ich Monterey auf die Platte bekomme. Ich hab den iMac ja bereits aktualisiert. Und als Download wird es mir nicht angezeigt?

Und danach möchte ich bestimmt noch wissen, wie ich die externe Platte direkt automatisch auswählen lasse.
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
36.655
Monterey bekommst du im AppStore. Habe oben bereits darauf verwiesen.
 

raubsauger

Mitglied
Registriert
09.04.2004
Beiträge
449
Ich hatte meine externe Platte an USB, nicht Thunderbolt. Auch das war schon WESENTLICH schneller als die interne Platte damals.
Mag sein. Nur durch viele Vergleiche bei uns in der Werkstatt und Tests mit meinen eigenen MacBooks weiß ich das Du erst mit einem Thunderbolt Gehäuse richtig mehr Speed bekommen würdest. USB-C mit einer SSD bringt schon was, aber nicht das was möglich wäre.
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
36.655
Doch, im Vergleich zu so einer Gurken-HDD bringt auch das schon enorm viel. Man muss es nicht gleich übertreiben.
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Registriert
23.11.2004
Beiträge
60.837
Nur durch viele Vergleiche bei uns in der Werkstatt und Tests mit meinen eigenen MacBooks weiß ich das Du erst mit einem Thunderbolt Gehäuse richtig mehr Speed bekommen würdest. USB-C mit einer SSD bringt schon was, aber nicht das was möglich wäre.
Da musst du aber Differenzieren.
Welche USB Gen X, welches Interface ist im TB Gehäuse usw.
TB mit SATA Interface bringt jetzt nicht viel mehr Geschwindigkeit für den Aufpreis.

Und was kann der Mac an USB Gen, USB 4 mit 40Gbit kann ja erst das 2021 MBP.
 

gluecklich

Mitglied
Thread Starter
Registriert
05.06.2007
Beiträge
580
So.. endlich fertig. Dank EUCH!!!! Anbei der Bericht von BlackMagic. Ok, das Ding rennt jetzt nicht dramatisch schneller. Aber so wie ich das sehe, hat sich die Geschwindigkeit zu davor verzehnfacht. Beim Appleevent gäbe es dafür großen Applaus... Aber im ernst. Ja, ich merke, er ist deutlich schneller. Aber sollte da eigentlich nicht mehr kommen??
Bildschirmfoto 2021-10-29 um 21.32.51.png
Und: Ich "denke" dass er von der FP startet. Kann ich das irgendwie auch "sehen"? Und wie kann ich sicherstellen, dass er nur noch die FP anspricht?
Und: Die Daten auf der iMacFestplatte kann ich doch löschen, oder?
 
Oben Unten