Logitech MX Keys "Start Problem"

MrBaud

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.02.2019
Beiträge
3.338
bei mir war sowohl bei der Maus als auch der Tastatur der Dongle dabei.
 

DrHook

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.10.2009
Beiträge
2.466
Ich meine auch, auf der Produktübersicht zwei Empfänger gesehen haben. Amazon erstattet mir 13 Euro zurück - sehr fair!
 

martiko

Mitglied
Mitglied seit
07.06.2010
Beiträge
193
Ich habe mir vor ein paar Wochen die MX Keys for Mac besorgt... das Problem ist mir auch gleich am Anfang aufgefallen, aber ich habe es an meinem MacBook Pro nicht so ernst genommen, hab eben das Kennwort nach dem Start direkt am MacBook eingegeben. Aber jetzt bin ich auf einen iMac umgestiegen und da kann ich mich jetzt eben nicht mehr nur mit der MX Keys anmelden... eine zweite Tastatur will ich definitiv nicht anschließen...
Ich habe jetzt mal Logitech angeschrieben... leider ist der Kauf (dummerweise auch noch bei Saturn, weil ich da noch einen Gutschein hatte...) zu lange her, um sie zurück zu geben. Aber ich erwarte da von Logitech eine kulante Lösung. Explizit eine Mac-Tastatur zu verkaufen, mit der man einen Mac nicht anmelden kann... und das ohne vorherigen Warnhinweis, sorry, das geht gar nicht.
 

newmaci

Aktives Mitglied
Mitglied seit
28.06.2008
Beiträge
1.430
Aber ich erwarte da von Logitech eine kulante Lösung. Explizit eine Mac-Tastatur zu verkaufen, mit der man einen Mac nicht anmelden kann... und das ohne vorherigen Warnhinweis, sorry, das geht gar nicht.
Und die Ruckler der MX Master 3 für Mac bekommen sie auch nicht weg.
Sogern ich Logitech grundsätzlich mag, diese Produktmängel sind nicht in Ordnung!
 

DrHook

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.10.2009
Beiträge
2.466
Mittlerweile würde ich meine Erfahrung mit Tastatur und Maus so beschreiben, dass Optik & Haptik, Verarbeitung & Verpackung auf einem sehr hohen Niveau sind, ich jedoch nicht wirklich zu 100% zufrieden bin. Irgendwie sind nicht-Apple Funktastaturen und -mäuse am Mac keine komplett runde Sache, zumindest an meinem Mini nicht. Manchmal scheint die Verbindung zu haken, manchmal funktionieren die gewohnten Tastenkombinationen, machmal nicht. Man kann wohl die "fn" Taste dauerhaft aktivieren oder deaktivieren. In den ersten Wochen hatte ich ständig eine Meldung dazu auf dem Bildschirm, mittlerweile nicht mehr. Ich kann nicht sagen, woran das damalige Erscheinen oder das aktuelle Wegbleiben liegen. Ich ging so ein wenig davon aus, dass man für eine Tastatur keine Bedienungsanleitung braucht, scheint aber wohl doch so zu sein.
Irgendwie waren erweiterbare Towergehäuse und kabelgebundene Tastaturen und Mäuse nicht der ganz falsche Weg...
 

empreality

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.07.2007
Beiträge
2.958
Kann ich nicht nachvollziehen. Habe eine aktuelle MX Keys mit USB-C und eine ältere MX-Master 2 mit Micro-USB. Beide hängen an einem Logitech-Dongle der wiederum direkt am Monitor steckt (der hat nen USB-Hub). Beides funktioniert immer und ohne Probleme, auch ruckelt da nix.
 

martiko

Mitglied
Mitglied seit
07.06.2010
Beiträge
193
Auf der Logitech-Site findet sich ein Hinweis hierzu. Davon abgesehen, warum verwendest Du nicht den USB-Dongel?

Guckst Du hier: https://www.logitech.com/de-de/products/keyboards/mx-keys-mac-wireless-keyboard.html ("ACHTUNG FILEVAULT").
Bei der Mx Keys for Mac (zumindest der Version die ich gekauft habe istgar kein USB-Dongle dabei... Daher kann ich das auch nicht nutzen. Den Online-Hinweis hatte ich vor dem Kauf nicht gesehen, sonst hätte ich die Tastatur definitiv nicht gekauft.

Aber ich habe die Rechnung herausgesucht, ich hatte sie zum Glück beim Media Markt (nicht Saturn) gekauft und da ich im MM-Club bin, konnte ich gerade noch das auf 28 Tage verlängerte Umtauschrecht in Anspruch nehmen und habe die Tastatur heute zurück gegeben.
 

Verdeboreale

Mitglied
Mitglied seit
21.11.2018
Beiträge
765
Das ist aber seltsam. Bei mir war der Dongle definitv dabei. Hatte in der Packung ein extra Fach. Bist Du sicher, dass Du den nicht übersehen hast? Ich habe meine Tastatur vor etwa zwei Monaten gekauft.
 

martiko

Mitglied
Mitglied seit
07.06.2010
Beiträge
193
Als ich die Tastatur für dem Umtausch verpackt habe, habe ich nichts gefunden. Inzwischen kann ich natürlich nicht mehr nachschauen...
 

marcel90

Mitglied
Mitglied seit
02.03.2016
Beiträge
342
@Verdeboreale hasg du die Mac Version oder die Mac/Windows also die mit Doppellayout. Ich hab mir die Keys damals gleich zum Release gekauft. Da gab es nur die mit Doppellayout. Da war auch der Unifying dabei.

Edit: Habe es mit der Master 3 fuer Mac verwechselt. Da ist kein Unifying dabei. Bei der Tastatur sollte durchaus einer dabei sein laut Paketinhalt von Logi.
 

carsten_h

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2004
Beiträge
2.624
Beide hängen an einem Logitech-Dongle
Da kauft man sich eine Bluetooth Tastatur/Maus, da der Rechner das direkt eingebaut hat und man keine extra Hardware dafür braucht und betreibt sie mit so einem dämlichen Dongle? Dann kann man auch gleich eine Tastatur/Maus ohne Bluetooth kaufen.
 

Verdeboreale

Mitglied
Mitglied seit
21.11.2018
Beiträge
765
@Verdeboreale hasg du die Mac Version oder die Mac/Windows also die mit Doppellayout. Ich hab mir die Keys damals gleich zum Release gekauft. Da gab es nur die mit Doppellayout. Da war auch der Unifying dabei.

Edit: Habe es mit der Master 3 fuer Mac verwechselt. Da ist kein Unifying dabei. Bei der Tastatur sollte durchaus einer dabei sein laut Paketinhalt von Logi.
Also ich habe die Version für Mac (einfaches Layout). Und da war der Dongel dabei.
 

Verdeboreale

Mitglied
Mitglied seit
21.11.2018
Beiträge
765
Da kauft man sich eine Bluetooth Tastatur/Maus, da der Rechner das direkt eingebaut hat und man keine extra Hardware dafür braucht und betreibt sie mit so einem dämlichen Dongle? Dann kann man auch gleich eine Tastatur/Maus ohne Bluetooth kaufen.
Da kann man geteilter Meinung sein. Es gibt nunmal keine vollumfängliche Alternative zur Original-Tastatur. Und diese finde ich persönlich ziemlich bescheiden (sowohl vom Tippgefühl als auch aufgrund der nicht vorhandenen Beleuchtung). Daher bin ich gerne bereit, dieses Kompromiss einzugehen (zumal der Dongle wirklich mini ist und auf der Rückseite des iMacs überhaupt nicht stört).
 

carsten_h

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2004
Beiträge
2.624
auch aufgrund der nicht vorhandenen Beleuchtung
Ich habe an zwei Notebooks eine Tastenbeleuchtung und habe bisher keine Notwendigkeit gesehen die zu benutzen, von daher ist für mich eine Tastenbeleuchtung völlig uninteressant. Vom Tippgefühl her kenne ich die Logitech nicht, daher kann ich es leider nicht vergleichen. Ich war schon ein paarmal kurz davor mir entweder die Craft oder die MX Keys zu kaufen, nur was mich in letzter Minute doch immer abgehalten hat, sind die dunklen Tasten mit der hellen Beschriftung. Ich stehe einfach auf schwarze Schrift vor hellem Hintergrund, was auch für den Bildschirm gilt, weshalb mit dieser Schwarzmodus am Mac und an den i-Geräten völlig egal ist.
Am stationären Rechner mag es noch gehen mit so einem USB Stift (da habe ich an meinem Mac Pro auch einen Infrarotstick, damit ich meine alte Apple-Infrarotfernbedienung zum Aufwecken nutzen kann), aber am Notebook finde ich das eher schrecklich.
 

Verdeboreale

Mitglied
Mitglied seit
21.11.2018
Beiträge
765
Unabhängig von der Beleuchtung finde ich auch das Tippgefühl der Logitech-Tastaturen einfach mega-gut. Für meine Bedürfnisse sind das die besten Tastaturen überhaupt. Aber auch da werden sich die Geister scheiden.
Ich glaube, Du hast den Dongel noch nicht in echt gesehen. Das Ding ist absolut mini und fällt auch am Notebook so gut wie gar nicht auf. Aber an diesem braucht man den Dongel auch gar nicht, wenn ich vorhin richtig gelesen habe. Das Problem scheint nur am iMac zu bestehen. Aber vielleicht habe ich mich da auch verlesen.
 

noodyn

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.08.2008
Beiträge
12.394
Da kauft man sich eine Bluetooth Tastatur/Maus, da der Rechner das direkt eingebaut hat und man keine extra Hardware dafür braucht und betreibt sie mit so einem dämlichen Dongle?
Ja, denn der Rechner ist leider zu blöd dazu Bluetooth Tastaturen im Bootvorgang zu unterstützen. Wenn man also nicht eine zweite Tastatur daneben legen möchte, nur um gelegentlich die Options Taste zu drücken, nutzt man den Dongle.
 

carsten_h

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2004
Beiträge
2.624
Ich glaube, Du hast den Dongel noch nicht in echt gesehen.
Doch habe ich, bei meiner MX Vertical und den MX Master 1/2 waren nämlich jeweils welche dabei.

und fällt auch am Notebook so gut wie gar nicht auf.
Doch, wenn man ihn einpacken möchte und außerdem nimmt er am Notebook wertvolle Steckplätze weg.

Das Problem scheint nur am iMac zu bestehen.
Nein, es besteht immer, wenn man etwas vor dem Login eingeben muß. Die Tasten, die man so beim Booten drücken kann z.B. zur Installation, zum Booten von einer anderen Partition und eben das Filevault Passwort.