Lieber Ipad Air oder macbook Air M1, ich weiss nich was besser ist

Nanunana2021

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
21.02.2021
Beiträge
12
Hallo,

ich komme leider nicht zu einer Entscheidung. Seit Wochen recherchiere ich, und jetzt frag ich hier einmal nach.

Entweder das macbook Air M1 also das neueste oder das Ipad Air.

Ich bin täglich 3 Stunden mit öffentlichen Verkehrsmittel unterwegs und dachte du könnte eine gute Lösung sein. Dann denke ich wieder, kauf dir doch einfach ein größeres Handy und dann klappt es auch und lass es mit dem Ipad und kauf ein macbook.

Für welche Anwendungen:
Hauptsächlich um zu recherchieren
Videos schauen
Und ein wenig Office (mal Briefe schreiben oder etwas in Excel bearbeiten)

Microsoft Office muss auch drauf.

Also lieber macbook Air M1 und neues Handy

Oder
Ipad Air

Viele Grüße
Nanunana
 

RealRusty

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
4.433
Hi.

Viel schreiben schreit ja eigentlich nach Macbook besonders unterwegs oder man rüstet das iPad mit dem teuren Apple Keyboard aus.

Alles andere ruft nach iPad :).
 

biro21

Mitglied
Mitglied seit
19.01.2021
Beiträge
194
Mit dem 12 Pro Max kann man schon einiges online erledigen. Dazu ein MBA M1 ist natürlich eine klasse Lösung, aber diese Lösung ist doch preislich in einer ganz anderen Klasse als ein einfaches iPad Air. Ist es dir das Geld wert?
 

Teasy750

Mitglied
Mitglied seit
09.11.2015
Beiträge
108
Oder 11Pro 2020 mit MK , Air hat zwar M1 aber dafür kein 120Hz und kein face ID
 

Nanunana2021

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
21.02.2021
Beiträge
12
Danke realrusty.
Da ich auch ein neues smartphone brauche ist halt ne schwere Entscheidung.
Da ich in keinen Shop gehen kann, weiß ich nicht mal ob das ipad gut in der Hand liegt...naja.
 

herberthuber

Mitglied
Mitglied seit
04.11.2018
Beiträge
842
Also mit dem Macbook Air M1 und einem iPhone deckst Du die komplette Einsatzpalette ab und bist auch für zukünftige Anforderungen gerüstet.
Ist zwar in Summe vielleicht die teuerste Variante aber damit hast Du die nächsten Jahre Ruhe und top Geräte.
 

DoroS

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.11.2008
Beiträge
4.119
Oder 11Pro 2020 mit MK , Air hat zwar M1 aber dafür kein 120Hz und kein face ID
Dafür hat das M1 aber TouchID, was derzeit in öffentlichen Verkehrsmitteln von Vorteil sein könnte.
 

BalthasarBux

Mitglied
Mitglied seit
07.01.2020
Beiträge
733
Also bei 3h im ÖPNV würde ich mir das mit dem Book oder iPad gut überlegen. Wenn die auf dem Schoß liegen, finde ich das auf Dauer nervig, weil das Display so weit unten ist.
Wenn dir das egal ist (oder du in deinem ÖPNV mal an einem (Runterklapp-)Tisch sitzt, würde ich zum iPad tendieren. Für unterwegs ist es ein guter Kompromiss: Groß, aber handlicher und leichter als ein Laptop.
 

hr47

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.03.2016
Beiträge
2.692
Wenn du mit Office arbeiten musst und eine Kompatibilität zu Windows Office benötigst (z.B. bei Excel-Tabellen aus der Firma, die Makros enthalten), ist ein M1 MacBook mit virtualisiertem ARM-Windows + Microsoft Office die beste Lösung und auch einzige echte Lösung.
Kommen keine Makros vor, reicht ein iPhone oder ein iPad.
Excel am iPhone ist allerdings eine Qual, da das Display viel zu klein dafür ist. Hier ist dann ein iPad wohl die beste Alternative.
Welches iPad, ist Geldbeutel und Geschmacksache. Für das, was du machen möchtest, reicht auch das Standard-Ipad (neu für 379€) aus.
 

Razor187

Mitglied
Mitglied seit
09.01.2012
Beiträge
750
also ich hab mich frisch vom iPad getrennt und mir ein air M1 geholt und bin top zufrieden. Endlich hab ich nen Performanzen Desktop und ein Gerät ohne Lüfter wie auch das iPad zuvor war. Am Schreibtisch steck ich usb c dock an und nutze externes magic Keyboard und trackpad und wenn ich bock habe im Bett noch was zu schauen usw nehm ich das air einfach mit. Preis leistungstechnisch tendiere ich daher klar zum Air. Ich habe mein iPad Air 2 jedoch geliebt, finde jedoch das Apple die iPads seit jahren extrem vernachlässigt weshalb ich nun gewechselt bin. Hatte noch kurz das neue iPad Air getestet aber ICH Persönlich halte von dem Ding null und ging Postwendend zurück!

Da würde ich klar zum Pro greifen oder eben zum Normalen
 

lulesi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.10.2010
Beiträge
6.367
Ich habe mein iPad Air 2 jedoch geliebt, finde jedoch das Apple die iPads seit jahren extrem vernachlässigt weshalb ich nun gewechselt bin. Hatte noch kurz das neue iPad Air getestet aber ICH Persönlich halte von dem Ding null und ging Postwendend zurück!

Da würde ich klar zum Pro greifen oder eben zum Normalen
So unterschiedlich können Meinungen sein.
Wie kann man denn auf die Idee kommen das Apple die iPads vernachlässigt hat? Sie haben doch ein tolles Programm
aufgebaut, praktisch alle Wettbewerber vom Markt gefegt und ein gutes Portofolio mit iPad, iPad Air und iPad Pro aufgebaut.
Und gerade das iPad Air 4 ist für viele das interessanteste Gerät, es hat viele Eigenschaften des Pro, und ist deutlich preiswerter.
Dein altes iPad Air 2 ist leistungsmäßig eine Schlaftablette dagegen, es unterstützt keine Tastatur und keinen Stift und
hat mit dem iPad 4 nicht viel mehr als den Namen gemein.

Das einzige was sie vernachlässigt haben ist das iPad Mini, angeblich ändert sich das aber bald.
 

leary

Mitglied
Mitglied seit
17.04.2004
Beiträge
239
Ich würde über ein iPad 8. Gen nachdenken. Ich bin erstaunt, wie zügig das lauft. Benutze mein MacBook kaum noch. Handlich, mit Tastatur gut erweiterbar.
 

Sorrow

Mitglied
Mitglied seit
21.09.2014
Beiträge
857
Ich bin täglich 3 Stunden mit öffentlichen Verkehrsmittel unterwegs und ...
Wenn es hauptsächlich dafür sein soll, empfehle ich ganz klar das iPad Air 4. Ohne Magic Keyboard, weil dir damit die Kombi gerne auf den Knien nach hinten wegkippt.
Außerdem kannst du das iPad auch mal so halten, dass dir niemand ständig drauf guckt. Mit einem MacBook wirst du unfreiwillig deine Sitznachbarn mit unterhalten.
 

newmaci

Aktives Mitglied
Mitglied seit
28.06.2008
Beiträge
1.490
Wenn Geld keine große Rolle spielt M1 Air und großes Handy.
Das ist die teurere Variante, mit der Du aber besser aufgestellt bist.
Gerade Briefe schreiben und Excel finde ich auf dem MacBook angenehmer, auch im ÖPNV auf dem Schoß.
 

Nanunana2021

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
21.02.2021
Beiträge
12
Mega...Vielen Dank. Muss erst einmal alles lesen....Dann kommen bestimmt Fragen.

Vielen Dank:)
 

Sorrow

Mitglied
Mitglied seit
21.09.2014
Beiträge
857
Hier gibt es auch noch was zum anschauen und nachdenken zu dem Thema.

Und dieses Video hat mir bei meiner Entscheidung auch geholfen.
 
Zuletzt bearbeitet:

kenduo

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27.07.2017
Beiträge
2.102
Ich bin täglich 3 Stunden mit öffentlichen Verkehrsmittel unterwegs und dachte du könnte eine gute Lösung sein. Dann denke ich wieder, kauf dir doch einfach ein größeres Handy und dann klappt es auch und lass es mit dem Ipad und kauf ein macbook.

Für welche Anwendungen:
Hauptsächlich um zu recherchieren
Videos schauen
Und ein wenig Office (mal Briefe schreiben oder etwas in Excel bearbeiten)

Microsoft Office muss auch drauf.
Bischen Excel ist eher kaum mit Makros verbunden.
Für deine Kombi reicht ein iPad Air mit einer Tastatur (die von Apple ist überteuert ;)). Logitech, etc.
Lass dir das doch schicken, teste es und sende es notfalls zurück.

Recherche und Videos - dafür reicht das iPhone Max.
Sollte die Recherche Intensiver werden, holst du das iPad raus. Ich denke für die Bahn reicht das vollkommen.

Die Frage wäre noch, ob du zuhause noch einen Computer hast, um notfalls Backups deiner Geräte zu machen.
 

Peacekeeper

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.08.2004
Beiträge
7.579
Ich wäre da bei einem MacBook Air M1 und einem iPhone (am besten Pro Max).
Ich hab zusätzlich zum MBP 13" auch noch ein 13" iPad Pro (wobei ich da lieber das Kleinere hätte mittlerweile, das war eher Ersatzlaptop als die MacBooks mir wegen Butterfly nicht zusagten und das 2012er 15" MBP kaum noch alltagstauglich war mobil). Ich kann mit dem iPad zwar grundsätzlich fast alles erledigen, was ich auch mit dem MacBook tun kann, aber die Flexibilität eines richtigen Desktopsystems ist derzeit einfach noch größer, gerade auch weil ich dann mal einen Monitor anschließen kann. Zusätzlich hat das MacBook Air eine etwas bessere Akkulaufzeit.

Insbesondere wenn Du doch mal in der Bahn etwas tippen möchtest, würde ich definitiv das MacBook empfehlen, das ist einfach in sich stabiler, gerade bei Erschütterungen. Das iPad mit Smartkeyboard ist einfach nicht so "stabil" auf dem Schoß.
 

Razor187

Mitglied
Mitglied seit
09.01.2012
Beiträge
750
So unterschiedlich können Meinungen sein.
Wie kann man denn auf die Idee kommen das Apple die iPads vernachlässigt hat? Sie haben doch ein tolles Programm
aufgebaut, praktisch alle Wettbewerber vom Markt gefegt und ein gutes Portofolio mit iPad, iPad Air und iPad Pro aufgebaut.
Und gerade das iPad Air 4 ist für viele das interessanteste Gerät, es hat viele Eigenschaften des Pro, und ist deutlich preiswerter.
Dein altes iPad Air 2 ist leistungsmäßig eine Schlaftablette dagegen, es unterstützt keine Tastatur und keinen Stift und
hat mit dem iPad 4 nicht viel mehr als den Namen gemein.

Das einzige was sie vernachlässigt haben ist das iPad Mini, angeblich ändert sich das aber bald.

Welches Tolle Programm?
-Keine iPads mehr mit Smart Cover, die dummen Magnet cover machen die Kisten sau schwer.
-Das Air 4 erachte ich als das schlechteste iPad was je das licht der Welt erblickt hat, wer bitte auf die selten dumme Lautsprecher Anordnung gekommen ist gehört gesteinigt. Ein iPad hat seit je her ein 4:3 Format und dies auch immer als einer der Vorteile gehabt und dann baut man die speaker für ne Horizontale handhabe ein, da kann man nur noch lachen. Hat mich wahnsinnig gemacht das jegliche Sounds links aus dem Tablet gekommen sind.

Ja iPad mini könnte nochmal was werden, das gleiche Format mit Randlosen Display dann leg ich mir gerne wieder eines zu wenn keine so dumme Speaker Anordnung wie beim Air 4 Ist
 
Oben