Korrekte Einrichtung von iCloud Drive: Mehrere Rechner, 3 Personen

thulium

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
12.11.2011
Beiträge
2.687
Punkte Reaktionen
225
Moin.

Ich helfe einem gemeinnützigen Projekt. Die 3 Sozialarbeiterinnen müssen jetzt (wie viele andere) von zuhause Bürokram erledigen.

Sie baten mich, ob ich Dateien "in die Cloud bringen könne".

Es liegt nahe, dafür iCloud-Drive zu verwenden.

Das genaue Szenario:

Personen (die Namen hier sind fiktiv):
Ute
Dagmar
Waltraud

Ort Büro:
Mac Mini 1
Mac Mini 2

Alle Personen arbeiten mal am MM1, mal am MM2, wo es gerade frei ist.
Alle Personen haben auf jedem Rechner einen eigenen Nutzeraccount.

Ort Zuhause:
Ute (Macbook)
Dagmar (Windows PC)
Waltraud (Macbook)

Frage:
Kann man Folgendes Erreichen?

iCloud Drive
  • Ute
    • Schreibtisch
    • Dokumente
  • Dagmar
    • Schreibtisch
    • Dokumente
  • Waltraud
    • Schreibtisch
    • Dokumente
  • Gemeinsam genutzte Dokumente
Auf MM1 und MM2 soll der Datenbestand stets gleich sein.

Ich hoffe, ich habe verständlich ausgedrückt. Gar nicht so leicht :) Fragt bitte nach, wenn etwas unklar ist.

Über euren Rat freue ich mich. Danke!
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.06.2004
Beiträge
36.652
Punkte Reaktionen
15.886
Es muss natürlich jeder seinen eigenen iCloud-Zugang haben. Dann kannst du einfach das Synchronisieren von Schreibtisch und Dokumenten aktivieren, sodass jeder diese beiden Ordner auf seinem jeweiligen Gerät hat. Das einzige Problem könnte Dagmar sein, die sich unter Windows die Dateien selbst aus der Cloud ziehen müsste, z.B. via Browser.
 

SwissBigTwin

Aktives Mitglied
Dabei seit
07.01.2013
Beiträge
19.252
Punkte Reaktionen
8.908
Was nützt es, wenn jede Dame auf "ihrem" Rechner "Schreibtisch und Dokumente" in die iCloud synchronisiert, wenn alle Damen mit den gleichen Daten auf verschiedenen Rechner arbeiten sollen?

Sollen alle Damen von allen Rechner Zugriff auf die gleichen Daten haben, dann hilft nur die Ordnerfreigabe in iCloud Drive (Catalina 10.15.4).
Dafür müssen aber alle Damen alle Daten nur in diesem einen, freigegebenen Ordner ablegen, nur so haben alle Zugriff auf die gleichen Daten.

Natürlich kann auch ein gemeinsamer Dropbox, One Drive Account dafür genutzt werden... gerade, wenn noch ein Windows Gerät dabei ist.
 

thulium

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
12.11.2011
Beiträge
2.687
Punkte Reaktionen
225
Es muss natürlich jeder seinen eigenen iCloud-Zugang haben. Dann kannst du einfach das Synchronisieren von Schreibtisch und Dokumenten aktivieren, sodass jeder diese beiden Ordner auf seinem jeweiligen Gerät hat. Das einzige Problem könnte Dagmar sein, die sich unter Windows die Dateien selbst aus der Cloud ziehen müsste, z.B. via Browser.
Alle Nutzer an MM1 undMM2 sind zur Zeit mit der gleichen iCloud-ID angemeldet.

Sie nutzen ja auch gemeinsam z.B. einen einzigen Kalender.

Zu Windows:
Es gibt also für Windows gar keine Software, die iCloud-Drive in den Dateimanager integriert?
 

thulium

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
12.11.2011
Beiträge
2.687
Punkte Reaktionen
225
Was nützt es, wenn jede Dame auf "ihrem" Rechner "Schreibtisch und Dokumente" in die iCloud synchronisiert, wenn alle Damen mit den gleichen Daten auf verschiedenen Rechner arbeiten sollen?
Ich dachte, jeder Nutzer verfügt über einen eigenen Ordner Schreibtisch und einen eigenen Ordner Dokumente.
Daher hatte ich das ja im Ausgangsposting als verschachtelte Liste dargestellt.

Aber wenn es weniger Kuddelmuddel gibt, wenn auf den Schreibtisch den eigenen Ordner Dokumente verzichtet wird: kein Problem.
Dann legt man eben im iCloud-Drive auf der Hauptebene je einen Ordner Ute, Dagmar und Waltraud an. Der dann als Ort für die "persönlichen" Dokumente dient.
 

SwissBigTwin

Aktives Mitglied
Dabei seit
07.01.2013
Beiträge
19.252
Punkte Reaktionen
8.908
Alle Personen haben auf jedem Rechner einen eigenen Nutzeraccount.
Alle Nutzer an MM1 undMM2 sind zur Zeit mit der gleichen iCloud-ID angemeldet.
Nun ja, ich bin davon ausgegangen, dass jede Dame auch ihre eigene Apple ID hat.

Arbeiten alle mit der gleichen ID, ist ja auch alles überall gleich... einfach den lokalen, öffentlichen Ordner nutzen oder eben einen Ordner in iCloud Drive anlegen.
 

maclexi

Mitglied
Dabei seit
18.11.2006
Beiträge
724
Punkte Reaktionen
175
Wieso nicht Dropbox oder One Drive oder Google Drive ?
Wenn die Daten nicht allzu gross sind ist Dropbox (meine) erste Wahl .
 

Fidefux

Aktives Mitglied
Dabei seit
17.08.2010
Beiträge
6.053
Punkte Reaktionen
1.998
Wenn schon die selbe Apple-ID genutzt wird, dann ist Für die genanten Zwecke ist doch iCloud Drive genau da: auf mehreren Geräten die selben Dateien zur Verfügung zu haben.

Einfach die gewünschte Ordnerstruktur in iCloud Drive anlegen – fertig.
 

thulium

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
12.11.2011
Beiträge
2.687
Punkte Reaktionen
225
Wieso nicht Dropbox oder One Drive oder Google Drive ?
Wenn die Daten nicht allzu gross sind ist Dropbox (meine) erste Wahl .
Privat habe ich auch sehr gute Erfahrungen mit Dropbox gemacht.
Aber es kostet 17mal soviel wie z.b. iCloud Drive.

Wir benötigen ca. 30-35GB. iCloud Drive kostet 1€/Monat. Dropbox kostet 17€/Monat.

Was natürlich noch wichtig wäre zu klären:

Es darf keine Konflikte geben, wenn (zufällig) gleichzeitig auf dieselbe Datei zugegriffen wird.

Könnt ihr andere Dienste empfehlen? Wichtig ist, dass die Nutzung konform zur DSGVO ist.
 

thulium

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
12.11.2011
Beiträge
2.687
Punkte Reaktionen
225
Gemeinnützig ist das Projekt.

Aber so ein Beantragen wäre sicher langwierig zur Zeit.

Zu iCloudDrive und gleichzeitigem Zugriff auf dieselbe Datei:
@SwissBigTwin
Wie verhält sich denn iCloudDrive, wenn gleichzeitig von zwei verschiedenen Geräten auf eine Datei zugegriffen wird?

Zu Windows:
https://support.apple.com/de-de/HT201391

Hat das jemand von euch schonmal auf Windows eingesetzt? Funktioniert es zuverlässig?

Zum Sperren des Schreibtisch:
Wenn ich darüber nachdenke, ist es wohl besser, den Schreibtisch komplett auf MM1 und MM2 zu deaktivieren.
Falls wir bei iCloudDrive bleiben.
Wie kann man den Schreibtisch komplett "sperren"?

Zu iCloudDrive von einem Privatrechner der 3 Mitarbeiterinnen:
Auf ihrem Privatrechner sind sie ja mit ihrer privaten Apple-ID eingeloggt.
Kann man dann trotzdem auf iCloudDrive einer anderen Apple-ID zugreifen?


Uff, Fragen über Fragen? :)
 

Olivetti

Aktives Mitglied
Dabei seit
09.12.2005
Beiträge
11.697
Punkte Reaktionen
4.071
Könnt ihr andere Dienste empfehlen? Wichtig ist, dass die Nutzung konform zur DSGVO ist.
lass' die damen online arbeiten und vor allem verzichte auf icloud.
nimm MS, Google oder im schlimmsten fall, selbst hosten mit collabora, wenn du jemanden hast, der sich damit auskennt.
 

thulium

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
12.11.2011
Beiträge
2.687
Punkte Reaktionen
225
@Olivetti
Die Damen zum Arbeiten mit Online-Werkzeugen zu bringen wäre unrealistisch. Sie sind MS Office offline gewohnt und werden das weiter verwenden.

Warum empfiehlst Du bitte den Verzicht auf iCloud?
 

Olivetti

Aktives Mitglied
Dabei seit
09.12.2005
Beiträge
11.697
Punkte Reaktionen
4.071
1. wie regelst du konflikte beim gemeinsamen arbeiten an dokumenten?
2. weil es einfach unzuverlässig ist.
 

thulium

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
12.11.2011
Beiträge
2.687
Punkte Reaktionen
225
@Olivetti
Zu 1: Wie regeln denn Clouddienste, die explizit für das Arbeiten im Team ausgelegt sind (Beispiel Dropbox Teams) solche Konflikte? Es gibt ja längst nicht für alle Dateitypen Online-Tools (Web-Apps).

Zu 2: OK, danke für die Bewertung. Ich habe selber bisher iCloudDrive noch nie verwendet. Die anderen Teile von iCloud (Kalender, Fotos etc.) funktionieren hier dagegen zuverlässig.

Nochmal zur Konformität zur DSGVO:

Sind iCloud, MS One Drive oder Google Drive konform?
Oder muss man einen Dienst nehmen, der in DE/ EU gehostet wird?
 

Olivetti

Aktives Mitglied
Dabei seit
09.12.2005
Beiträge
11.697
Punkte Reaktionen
4.071
1. üblicherweise musst du das selbst lösen. es werden einfach conflicted copies angelegt und du darfst dich dann durchwuseln.
1.1. welche dateitypen hsbt ihr denn ungewöhnliches?

2. vom einzelplatzsofa aus funktioniert das eine zeit lang ganz gut, ja. :p

3. MS und Google:ja, Apple eh' nicht. die üblichen EU-provider: ja.
 

thulium

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
12.11.2011
Beiträge
2.687
Punkte Reaktionen
225
Vielen Dank für Deine hilfreichen Bewertungen!

Zu 1.1.: Hat vermutlich Recht. Es wird wohl wirklich wenig neben dem üblichen Officekrams geben.

Zu DSGVO: OK, dann also MS oder Google. Bei beiden kosten 100GB 2€/Monat.

Seht ihr relevante Vorteile, die für einen der beiden Dienste sprechen?
 

Olivetti

Aktives Mitglied
Dabei seit
09.12.2005
Beiträge
11.697
Punkte Reaktionen
4.071
ja, die erfahrung der damen mit den produkten eines der beiden dienste.
 
Oben Unten