Konfirmation - Marktpreise?

F

Fantômas

Hi,
wir sind am Wochenende zur Konfirmation des Neffen meiner Liebsten eingeladen.
Nun will sich der junge Mann aber partout keine Sachgeschenke von uns schenken lassen. Er will GELD.

Finde ich persönlich blöd, aber um des lieben Familienfrieden willens wollten
wir keine Grundsatzdiskussion vom Zaun brechen und respektieren seinen Wunsch.

Allerdings haben wir keinen Schimmer, was im Moment die Marktpreise sind.
Wieviel schenkt man zur Konfirmation? 50,-, 75,-, 100,- Euro?

Ich kann mich an meine Konfi erinnern, da war ein Hunderter (in DM) schon
ziemlich weit vorne.

Also, sagt mal, Ihr jungen Konfirmierten, was sollte man springen lassen.
(Die Familienbande sind eher locker - wir sehen uns eher selten...)

Danke für sachdienliche Hinweise
Ollo
 

Cornholiooo

Aktives Mitglied
Registriert
17.01.2006
Beiträge
1.279
Also ich habe damals immer so zwischen 50-100€ erhalten. Allerdings waren mir Sachgeschenke lieber! - Einen schönen Füllfederhalter usw...
Von den Oma/Opa/Tante usw. war es allerdings immer ein bisschen mehr.
 

Spike

Aktives Mitglied
Registriert
16.09.2003
Beiträge
15.683
Ich würde die goldene Mitte verschenken -> 75.-€.

:)
 

powerram

Aktives Mitglied
Registriert
29.01.2005
Beiträge
1.931
Danileinchen schrieb:
Gar nichts, dafür ist die Konfirmation nicht da! (ganz ehrlich...)

Eine konformation ist für nichts anderes da als Geld so hab ich das mitbekommen und ich bin nicht konformiert worden.
Nach der Konformation hatten Plötzlich alle eine Digitalkamera
 

Dr. Snuggles

Aktives Mitglied
Registriert
22.07.2003
Beiträge
4.775
Ich wäre ja so mies und würde seinem Wunsch entsprechen...aber ein wenig anderst als er erwartet. Also eine Geldanlage in die ich die nächsten Jahre einbezahle und er erst mit 18 oder so dran kommt:D
 

TobiB

Mitglied
Registriert
20.02.2005
Beiträge
652
Dr. Snuggles schrieb:
Ich wäre ja so mies und würde seinem Wunsch entsprechen...aber ein wenig anderst als er erwartet. Also eine Geldanlage in die ich die nächsten Jahre einbezahle und er erst mit 18 oder so dran kommt:D

DAS wäre die elegante Lösung... :D
 
F

Fantômas

Dr. Snuggles schrieb:
Ich wäre ja so mies und würde seinem Wunsch entsprechen...aber ein wenig anderst als er erwartet. Also eine Geldanlage in die ich die nächsten Jahre einbezahle und er erst mit 18 oder so dran kommt:D

:hehehe:
Das finde ich cool...
 

frankyfly

Aktives Mitglied
Registriert
28.08.2004
Beiträge
2.374
TobiB schrieb:
DAS wäre die elegante Lösung... :D

und Ihr würdet wohl die nächsten Jahre nichts von dem Neffen hören! :D

Ich würde wie Spike die goldene Mitte nehmen: 75 Euro.
 

Gray

Aktives Mitglied
Registriert
09.06.2005
Beiträge
2.385
ich hab mir von meinem Konfirmationsgeld Apple-Aktien gekauft und von dem Gewinn dann ein iBook.
Ich finde zur Konfirmation ist DAS Geschenk einfach Geld! :)
War auch so ziemlich der einzige Grund weshalb ich mich 1 Jahr lang durch den Konfi-Unterricht gequält habe...:shame:
 
Y

ynos

Gar nichts, dafür ist die Konfirmation nicht da! (ganz ehrlich...)

Klar, aus religiöser Sicht hast du sicher recht. Aber dann würde leider keiner mehr hingehen... ;)

Konfirmationen sind wie alle religiösen Feiertage für die Masse einfach unzweifelhaft an materielle Dinge gekoppelt. Nun kann man seinen Idealismus ja gerne ausleben, aber macht das bitte bitte nicht an eurem Neffen, der sich mitten in der Pubertät befindet und sich merkwürdiges Verhalten von Teilen der Verwandschaft einfach gesellschafts- und sozielpolitisch nicht leisten kann :cool:

Springt über euren Schatten, aber 'n Fuffi reicht, finde ich, völlig...
 
F

Fantômas

ynos schrieb:
Nun kann man seinen Idealismus ja gerne ausleben, aber macht das bitte bitte nicht an eurem Neffen, ...

Schon klar, das Thema war auch schon gegessen.
Mir ging es jetzt nur um die Höhe der monetären Zuwendung :D
weil wir da echt keinen Plan haben.

Aber 50-75 Euro klingt doch o.k.
Eventuell noch ein kleines persönliches Geschenk dazu und die Sache ist geritzt.
Ich danke Euch!

Ollo
 

knud

Mitglied
Registriert
01.08.2005
Beiträge
214
wir haben letztens 75,- € gegeben und dazu noch ein gutes buch
und ich hab meine spezial-mousse-au-chocolat-torte :cake:
noch oben drauf gepackt... :)
 
Q

quomodonam

Ganz klar 100. (Grund siehe Chow
tongue575mr.gif
).
Nun schreibst du aber von "ihr", wieviele sind "ihr"? Wenn nämlich fünf Leute (ich erinnere an das Familienausflugsfoto) 100 Euro geben, ist's schon ein bisschen knickrig.

P.S.: Wieviel zahlt man eigentlich heutzutage auf einer Hochzeit?
 

Ren van Hoek

Aktives Mitglied
Registriert
18.08.2004
Beiträge
5.858
wir verschenken ein Sachgeschenk (Schlafsack, der ist ein Wunsch) das wird so ca. 80 € kosten. ;)
 

kurier1912

Mitglied
Registriert
31.08.2004
Beiträge
339
wir gehen gleich zur Konfi der Tocher meiner Freundin (also keine Blutsverwandtschaft.
Da sie sich einen MacMini wünscht, geben eigentlich alle Geld dazu. Und da wir diejenigen sind, die am meisten Ahnung von Apple haben geben wir "bloß" 20,- Euro dazu und begleiten den anschließenden Kauf und die Einweisung nächste Woche.

"Bloß" deshalb in Anführungsstrichen, weil 20,- Euro sind 40 Mark, und für eine 15-jährige schon auch ein netter Betrag.
 

Friedemann

Aktives Mitglied
Registriert
19.10.2003
Beiträge
3.052
Wenn ich die Summen hier so höre, wird mir ehrlich gesagt schlecht. 100Euro? Bei fünf Schenkenden sei das noch knickrig? Wo lebt ihr eigentlich?

Ich muss zugeben, nie konfirmiert worden zu sein, insofern ist das für mich sowieso weit weg, aber das da anscheinend Geldgeschenke im Wert von insgesamt sicherlich 1000Euro normal zu sein scheinen, finde ich pervers und eine Vergewaltigung der Sache.
 

kurier1912

Mitglied
Registriert
31.08.2004
Beiträge
339
@friedemann
geb ich dir vollkommen recht. Die Klassenkameraden meines Sohnes (11 Jahre) haben mal rumgeprahlt, wieviel so übers Jahr von den Verwandten kommt (Geburtstag, Ostern, Weihnachten..) das waren zwischen 500 und 1000 Euro - da konnte unser Bengel nicht wirklich mitreden...
 

Friedemann

Aktives Mitglied
Registriert
19.10.2003
Beiträge
3.052
kurier1912 schrieb:
@friedemann
geb ich dir vollkommen recht. Die Klassenkameraden meines Sohnes (11 Jahre) haben mal rumgeprahlt, wieviel so übers Jahr von den Verwandten kommt (Geburtstag, Ostern, Weihnachten..) das waren zwischen 500 und 1000 Euro - da konnte unser Bengel nicht wirklich mitreden...

Ach, geht doch - all over all bin ich früher auf 400DM gekommen..;)
 
Oben