Kleiner Vergleich ibook- Windowsbillig-Notebook

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. RouvenMVP

    RouvenMVP Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.10.2004
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    21
    Gefunden bei Alternate.de:

    Acer Aspire 1362LC (Windows XP Home Edition)

    Prozessor Sempron Mobile 2800+ :confused:
    Speicher 512 MB, max. 2048 MB
    Cache 256 KB :rolleyes:
    Chipsatz VIA K8N800
    Display 15 Zoll
    Auflösung 1024x768 Pixel
    Laufwerke Festplatte 40 GB
    DVD-ROM/CD-RW Combo
    Grafikchip UniChrome Pro IGP :D
    Sound MS Sound komp.
    LAN 10/100 MBit/s
    Modem 56 K
    Eingabegerät Tastatur, TouchPad
    Stromversorgung Netzteil 100-240 V, 90 W
    Akku Li-Ion
    Betriebsdauer ca. 3 h :p
    Lautsprecher eingebaut
    Schnittstellen 1 x parallel
    4 x USB 2.0
    1 x FireWire
    1 x RJ-45
    1 x RJ-11
    1 x VGA
    1 x TV-Out
    1 x Line-In
    1 x Line-Out
    1 x Mikrofon
    1 x PCMCIA Typ II
    1 x PCMCIA Typ III
    IrDA
    Wärmeabfuhr Lüfter, Kühlkörper
    Maße (BxHxT) 361 mm x 47 mm x 293 mm
    Gewicht 3,6 kg


    PREIS:889 €

    Im Vergleich ibook

    PREIS: ca. 1350 € okay, ist viel teurer, aber:

    -ordentlicher Prozessor (was ist Sempron, hab ich was verpaßt? Dabei war ich doch gar nicht im Dschungelcamp!)

    -ordentliche Grafikkarte, und nicht noname- OnboardGrafikchip, mit dem man nicht mal Moorhuhn 3 ruckelfrei spielen kann

    - größere Festplatte (das gleiche Acer Notebook mit einer 20 Gb grösseren Festplatte kostet auch gleich mal 200€ mehr- kannst du kuck'n auf alternate.de )

    -längere Betriebsdauer, weniger Gewicht

    - sieht viel cooler aus :cool:

    - hat WLAN onboard

    Nachteile:

    - weniger Arbeitsspeicher (wird meiner Meinung dadurch ausgeglichen, daß WinXP einmal belegten RAM nicht wieder freigibt, was bei längerer Benutzung unweigerlich zum Neustart zwingt-----> Haben wir auf Arbeit dauernd)

    - kein PCMCIA, kein Infrarot, kein TVout


    Fazit: Wer sich nix Besseres leisten kann, kauft sich lieber ein ibook 12 Zoll, als so ein abgrundtief häßliches Acer-Schrott-Notebook. Wäre jedenfalls mein Rat...
     
    RouvenMVP, 24.10.2004
  2. admartinator

    admartinatorMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.09.2003
    Beiträge:
    15.283
    Zustimmungen:
    290
    Guckst du mal hier - keine Angst: keine Spinnen, Schlangen und anderes Ungeziefer... ;)

    ad
     
    admartinator, 24.10.2004
  3. TheFallenAngel

    TheFallenAngelMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.10.2003
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    7
    Ich weiss nicht warum du jetzt 2 Laptops voellg unterschiedlicher Preisklassen vergleichst oder was du mir (uns) damit sagen willst?

    solche vergleiche sind mehr als s******...
     
    TheFallenAngel, 24.10.2004
  4. TheFallenAngel

    TheFallenAngelMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.10.2003
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    7
    so bitte : Acer TravelMate 4501WLMi

    Preis : ~ 1400€
    Prozessor
    Pentium® M Processor 715
    Speicher
    512 MB, max. 2048 MB
    Cache
    2048 KB
    Chipsatz
    Intel® 855GM
    Display
    15,4 Zoll
    Auflösung
    1280x800 Pixel
    Laufwerke
    Festplatte 60 GB
    DVD-RW DVD+RW
    Grafikchip
    ATI Radeon 9700
    Sound
    MS Soun komp.
    LAN
    10/100MBit/s
    Wireless LAN
    54 MBit/s
    Modem
    56 K
    Eingabegerät

    100-240 V
    Akku
    Li-Ion
    Betriebsdauer
    ca. 5 h

    Schnittstellen

    3 x USB 2.0

    1 x FireWire

    1 x RJ-45

    1 x RJ-11

    1 x VGA

    1 x TV-Out

    1 x Line-Out

    1 x Mikrofon

    1 x PCMCIA Typ II

    Wireless LAN: 54 MBit/s

    IrDA

    Anschluss für Dockingstation


    -Mehr Cache
    -besser GraKA
    -hoehere Aufloesung
    -Schnellere CPU


    und jetzt?
     
    TheFallenAngel, 24.10.2004
  5. emjaywap

    emjaywapMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    04.06.2003
    Beiträge:
    1.252
    Zustimmungen:
    0
    ähm was willst du damit erreichen? der Sempron ist derselbe Prozessor der vor dem 64-bit modell noch "Athlon" hiess.
    deshalb sind die 3h Laufzeit unrealistisch hoch

    aber das ding ist auch ein Desktop ersatz und braucht deswegen kein WLAN. da man die 3.6 kg nicht mitschleppt muss es auch nicht cool ausschauen da man damit eh nicht angeben will.

    aber das Windoof book wird dafür sehr viel leistung bringen... da kann dein 500€ teureres iBook einpacken
     
    emjaywap, 24.10.2004
  6. Pauermäck

    PauermäckMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.11.2003
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    1
    nächste woche der große geländewagen-test in auto-bild:
    der neue bmw x-5 gegen den lada niva....

    bin mal gespannt wer da das rennen macht ;-)
     
    Pauermäck, 24.10.2004
  7. elastico

    elasticoMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.08.2004
    Beiträge:
    5.050
    Zustimmungen:
    77
    Der Vergleich ist unfair - zwischen ~900,- und ~1300,- liegen 400 Euro die das Windows-Notebook sicher aufwerten könnten.

    Man sollte dann schon einen Vergleich in derselben Preisklasse führen. Da hätte man sicher einen besseren Prozessor und evtl. auch eine bessere Grafikkarte (wobei die wenigsten die ich kenne ein 12" Notebook haben um Moorhuhn zu daddeln ;) )

    Nur eines ist klar: den "Chic" eines Apple wird man auf der Windows-Seite (hardwaretechnisch) nicht finden. Warum das so ist begreife ich allerdings auch nicht wirklich
    ...dafür kann man bei den allermeisten Windows-Notebooks (gleich welcher Preisklasse) mit wenigen Handgriffen die Festplatte tauschen, Speicher aufrüsten etc... bei einem iBook soll das schon etwas aufwendiger sein ... ist nur die Frage, wie oft man sowas tut

    Apple sollte den iBooks mal aktuelle Festplatten gönnen (40 oder 60 GB) - ich denke, dass auch Mac-User durchaus nichts gegen Speicherplatz einzuwenden haben :)
     
    elastico, 24.10.2004
  8. RouvenMVP

    RouvenMVP Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.10.2004
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    21
    Nicht ärgern, das nennt man Entscheidungshilfe und Ausräumen von Vorurteilen gegenüber Apple, von wegen zu teuer... :cool:
     
    RouvenMVP, 24.10.2004
  9. TheFallenAngel

    TheFallenAngelMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.10.2003
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    7
    Nein _das ist_ Verbreitung von Vorurteilen
     
    TheFallenAngel, 24.10.2004
  10. Agmemon

    AgmemonMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.11.2003
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Ihr macht euch eine Arbeit :)

    In der aktuellen c't ist ein Vergleichstest über 12" Subnotebooks. Dabei ist das iBook des 3. Billigste. Und was es leistet, wissen wir ja. ;)
     
    Agmemon, 24.10.2004
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Kleiner Vergleich ibook
  1. tooobii
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    1.235
  2. cubeikon
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    811
    apupups96
    20.06.2014
  3. bosk
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    3.014
    wavetime
    18.02.2013
  4. philie
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    357
  5. google5000
    Antworten:
    25
    Aufrufe:
    5.086
    Sörnäinen
    01.05.2009
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.