Kleine, leise und günstige eGPU für Mac Mini gesucht.

zeitlos

unregistriert
Registriert
05.02.2005
Beiträge
3.922
Ja so würde ich es auch machen. Aber wie gesagt nicht mit der 5700XT, weil die schon recht teuer ist nur für Fotobearbeitung, sondern die 5700.

Ja, würde ich auch. Allerdings ist es so, dass der Preisunterschied da nur bei ca. 30-50 Euro liegt: https://www.idealo.de/preisvergleich/MainSearchProductCategory.html?q=sapphire+5700
Gut, ich weiß nicht, ob die XT dann wirklich mehr kann.

Bei mir würde es sich zwischen der 5500 oder 5700 entscheiden. Die 5500 wäre dann schon mla 150-200 Euro günstiger.
Aber auch hier ist es so, dass Apple halt für Catalina explizit die 5700er Reihe empfiehlt.

Okay, wenn ich das richtig verstehen, meint ihr mit "Referenzdesign" quasi das Original, oder? Und Asus, Sapphire usw. wären wie Lizenznehmer...

Also wenn ich es richtig verstehe, sind die Sapphire die leisesten.

Und: Die Blackmagic hat 18 db. Die anderen gehen erst bei 45 db los. Und da man beim Mini den Monitor wohl immer erst am Computer anstecken muss, um dann auf die Grafikkarte umzustecken, wäre es schon sinnvoll, wenn das Ding auf dem Schreibtisch steht (hatte ich wirklich nicht vor). Die Frage ist, ob das Umstecken nur bei Neustart oder auch beim Aufwachen nach dem Ruhezustand notwendig ist. Wahrscheinlich nicht.

Natürlich würde ich am liebsten das Breakaway-Teil erst mal probieren. Aber ich glaube nicht, dass das leise bzw. unhörbar sein wird. Auch unter dem Schreibtisch nicht. So zumindest meine Laienhafte einschätzung. Ich habe ja jetzt aktuell mit dem Mini absolute Stille.
 

zeitlos

unregistriert
Registriert
05.02.2005
Beiträge
3.922
Bzgl. non-Refrenzdesigns kann man problemlos in den eGPU.io Builds suchen, welche Karten da so mit macOS 10.15 laufen. Ich selbst hatte mal die Asus Strix RX 5700 XT laufen, das ging problemlos.

Für nur Fotobearbeitung würde ich es tatsächlich erstmal günstig mit der RX 5500 XT versuchen. Aber wenn Geld nicht so die Rolle spielt, kann man natürlich auch die 5700 oder 5700 XT nehmen. :)

Sowohl Razer Core X als auch Sonnet Breakaway Box haben ein Netzteil mit integriertem Lüfter als auch einen 120mm Gehäuselüfter.
Bei beiden sind das aber Standardkomponenten (Razer verbaut ein ATX Netzteil, Sonnet ein SFX Netzteil). Man kann sie also nachträglich tauschen.

"Man", ja. Ich nicht ;)

Ich tendiere aktuell sogar wirklich eher richtung 5500 XT. Die müsste doch für 4k und Capture One reichen.
Ist nur eine Frage der Kompatibilität. Aber an der Lautstärke hängt alles. Dummerweies ist genau die Lösung (Blackmagic), die leise wäre, mit Problemen behaftet (Catalina + 2018er Mini).
 

sailingHobbit

Aktives Mitglied
Registriert
18.03.2006
Beiträge
6.019
Ja, würde ich auch. Allerdings ist es so, dass der Preisunterschied da nur bei ca. 30-50 Euro liegt: https://www.idealo.de/preisvergleich/MainSearchProductCategory.html?q=sapphire+5700
Gut, ich weiß nicht, ob die XT dann wirklich mehr kann.

Bei mir würde es sich zwischen der 5500 oder 5700 entscheiden. Die 5500 wäre dann schon mla 150-200 Euro günstiger.
Aber auch hier ist es so, dass Apple halt für Catalina explizit die 5700er Reihe empfiehlt.

Okay, wenn ich das richtig verstehen, meint ihr mit "Referenzdesign" quasi das Original, oder? Und Asus, Sapphire usw. wären wie Lizenznehmer...

Also wenn ich es richtig verstehe, sind die Sapphire die leisesten.

Und: Die Blackmagic hat 18 db. Die anderen gehen erst bei 45 db los. Und da man beim Mini den Monitor wohl immer erst am Computer anstecken muss, um dann auf die Grafikkarte umzustecken, wäre es schon sinnvoll, wenn das Ding auf dem Schreibtisch steht (hatte ich wirklich nicht vor). Die Frage ist, ob das Umstecken nur bei Neustart oder auch beim Aufwachen nach dem Ruhezustand notwendig ist. Wahrscheinlich nicht.

Natürlich würde ich am liebsten das Breakaway-Teil erst mal probieren. Aber ich glaube nicht, dass das leise bzw. unhörbar sein wird. Auch unter dem Schreibtisch nicht. So zumindest meine Laienhafte einschätzung. Ich habe ja jetzt aktuell mit dem Mini absolute Stille.

Für den Betrieb mit nur macOS kannst du die eGPU auch permanent angeschlossen lassen und den Monitor direkt dadran hängen. Musst nur schauen, dass das eGPU Gehäuse eingeschaltet ist (falls das einen eigenen Ein-/Ausschalter hat).

Apple hat die Empfehlung wie gesagt bei der Einführung von Navi (RDNA) Unterstützung erstellt. Da gab es nur die 5700 (XT). Die 5500 XT und 5600 XT wurden später vorgestellt und Apple hat die Seite nicht aktualisiert. Sie laufen aber (die Chips sind ja auch im 16" MBP verbaut).
 

OmarDLittle

Aktives Mitglied
Registriert
21.05.2017
Beiträge
2.429
Aber auch hier ist es so, dass Apple halt für Catalina explizit die 5700er Reihe empfiehlt.
Wie schon gesagt wurde, ist die 5500XT-Reihe genauso kompatibel.

Okay, wenn ich das richtig verstehen, meint ihr mit "Referenzdesign" quasi das Original, oder?
Kurz zur Erklärung, es gibt eine bestimmte Referenz-Grafikkarte, die samt Kühllösung von AMD kommt. Du erkennst diese Karten sofort daran, dass sie nur den einen Lüfter haben.

Dann gibt es die Referenz-Hauptplatine, die aber mit einer anderen Kühllösung kommt, und in den allermeisten Fällen zwei Lüfter hat anstatt von einem, manchmal auch drei.

Und zuletzt gibt es die Karten, die sowohl ein anderes Kühlsystem als auch eine andere Hauptplatine haben, und die sind dann nicht immer kompatibel. Zu erkennen welche Karte die Referenz-Platine aber einen besseren Kühler hat, ist nicht immer so leicht, weil von außen schauen die ja alle gleich aus.

Ich glaube aber, es gibt bei der 5500XT sogar gar keine Referenz-Hauptplatine, weil es auch keine komplette AMD-Referenzkarte gibt mit einem Lüfter. Da ist es leider bei der 5500XT-Reihe besonders schwer herauszufinden ob eine Karte funktionieren wird. Es gibt eine von Asus, die definitiv funktioniert, das wurde schon bestätigt, das war die Asus 5500XT Dual, da müsstest einen Testbericht anschauen, ob die leise ist (gibt es sogar um 209 Euro lagernd).

Also wenn ich es richtig verstehe, sind die Sapphire die leisesten.
Kommt auf die Reihe und das spezifische Modell an - generell sind MSI und Asus nicht so super, Sapphire gehört zu den Herstellern mit den meist besseren Kühllösungen.

Ich habe ja jetzt aktuell mit dem Mini absolute Stille.
Wenn du dir ein Teil mit 80mm-Lüfter auf den Schreibtisch stellst, wirst du nie und nimmer absolute Stille haben. Das geht einfach nicht. So ein Lüfter ist spätestens hörbar, wenn er wirklich Wärme abtransportiert und die Hardware sich nicht im Leerlauf langweilt und kühl bleibt. Aber hast du aktuell beim Mini auch bei der Bildbearbeitung absolute Stille? Denn ein Mini kann auch laut werden, wenn er beansprucht wird. Wenn der noch still bleibt, ist die Frage ob du die Hardware überhaupt schon ausreizt, also ein Grafikkarten-Upgrade brauchst, und ob die Grafikkarte sich nicht sowieso langweilen und leise bleiben wird.

Das kann ich halt alles nur vermuten und zur Sicherheit wäre es gut, wenn man auch das Netzteil tauschen könnte oder der Lüfter 120mm groß ist. Aber das kostet alles wieder extra. Es ist ein wenig unglücklich, dass du einen Mini als Desktop-Gerät hast, da wird dann so eine Grafikkarten-Erweiterung gleich teuer. Ein MacPro wiederrum ist noch teurer, die iMacs sind nicht das Gelbe vom Ei und für einen Hackintosh wird dir das Wissen fehlen. Da bist du in einer "Twilight-Zone" wo es nicht so einfach ist alles kompromisslos schnell und leise zu haben...
 

zeitlos

unregistriert
Registriert
05.02.2005
Beiträge
3.922
Wenn du dir ein Teil mit 80mm-Lüfter auf den Schreibtisch stellst, wirst du nie und nimmer absolute Stille haben. Das geht einfach nicht. So ein Lüfter ist spätestens hörbar, wenn er wirklich Wärme abtransportiert und die Hardware sich nicht im Leerlauf langweilt und kühl bleibt. Aber hast du aktuell beim Mini auch bei der Bildbearbeitung absolute Stille? Denn ein Mini kann auch laut werden, wenn er beansprucht wird. Wenn der noch still bleibt, ist die Frage ob du die Hardware überhaupt schon ausreizt, also ein Grafikkarten-Upgrade brauchst, und ob die Grafikkarte sich nicht sowieso langweilen und leise bleiben wird.

Das kann ich halt alles nur vermuten und zur Sicherheit wäre es gut, wenn man auch das Netzteil tauschen könnte oder der Lüfter 120mm groß ist. Aber das kostet alles wieder extra. Es ist ein wenig unglücklich, dass du einen Mini als Desktop-Gerät hast, da wird dann so eine Grafikkarten-Erweiterung gleich teuer. Ein MacPro wiederrum ist noch teurer, die iMacs sind nicht das Gelbe vom Ei und für einen Hackintosh wird dir das Wissen fehlen. Da bist du in einer "Twilight-Zone" wo es nicht so einfach ist alles kompromisslos schnell und leise zu haben...

Danke Dir nochmals vielmals! Ich weiß das zu schätzen!

Na ja, also die Razer oder Breakaway würde ich nach Möglichkeit versuchen wirklich unter den Schreibtisch zu stellen. Die Blackmagic würde wohl auf dem Schreibtisch stehen. Zumindest eher ;)

Nein, der Mini bleibt bei Capture One im Prinzip auch komplett leise. Einzig beim Export von Bildern kann schon mal der Lüfter anspringen. Und nein, ich bin bei Capture One bei meinem jetzigen Step-Up wohl nicht an der grenzen, denn, wie gesagt, es springt nich mal der Lüfter an und alles läuft perfekt. Allerdings ist das die Aussage für einen 24 Zoll Full-HD EIZO. Ich habe einen 32 Zoll 4K Monitor getestet, da lief C1 auch gut (habe auch ein Video eingestellt), aber schon mit kleinen Verzögerungen. Nun habe ich gestern mal die NIK Filter Software dazu geladen, da war die GRafikkarte meiner Meinung nach überfordert. Zumindest skaliert unter 4k. Bei meinen Full-HD gibt es keinerlei Problem. Ergo: Ich brauche/will eine eGPU um das alles problemlos mit einem 4K/5K Monitor machen zu können. Aber ich will, dass es leise bleibt.

So sieht das mit der Lautstärke bei Razer Core X oder Breakaway Box 550 aus:

5E7433F7-2EEF-45B7-9903-7D85ADD95728.jpeg


Deswegen würde ich, so ich zu einer von beiden greifen würde, zur Breakaway greifen, da leiser.

Aber: Die Blackmagic hat... 18 db ;) Aber eben die RX580 Pro drin. Und die könnte Probleme machen, wie man so liest.
 

Demogorgon

unregistriert
Registriert
08.06.2020
Beiträge
279
Hey zeitlos,

ich habe meinen Mini inzwischen verkauft und verkaufe deshalb auch eine Breakaway Box 550 mit der RX5500 XT 8GB. Wenn da Interesse von deiner Seite besteht, melde dich gerne bei mir. :)

Oder du machst es wie ich und wartest auf den ARM-Mini der sicherlich mit einem A12Z Nachfolger kommt, der die Grafikleistung der UHD630 im 2018er Mini 10 mal in die Tasche steckt. ;)

Grüße
 

zeitlos

unregistriert
Registriert
05.02.2005
Beiträge
3.922
Hey Demogorgon,

vielen Dank für das Angebot! Vor ein paar Tagen hätte ich wohl sogar zugeschlagen :)

Aber jetzt ist es tatsächlich so, dass ich mit dem Mini so wie er ist weiter arbeite, bis der neuen Mac mini mit neuer Archtektur kommt. Das wird sicher noch dauern. Na gut, wenn Apple den Mini überhaupt für Upgradewürdig befindet ;)

Mir gefällt auch nicht, dass Apple sich vom Thema eGPU schon wieder irgendwie zu verschieden scheint. Wer weiß, wie lang die vom OS noch unterstützt werden. :(
 

Demogorgon

unregistriert
Registriert
08.06.2020
Beiträge
279
Da hast du recht. Und genau das ist auch für mich der Grund jetzt mit meinem „Gaming“-PC zu überbrücken bis ein ARM-Mac kommt. Meinetwegen muss es nicht mal ein Mini sein. Ein MacBook (Air) mit entsprechender Leistung wäre auch ok. Ich denke aber der Mini ist ein Kandidat für einen der ersten ARM-Macs.

Ja, das Thema eGPU bei Apple ist durch. Jetzt schon, wenn ARM kommt wohl noch mehr.
 

Registrierung oder Anmeldung bei MacUser.de

Du musst bei uns Mitglied sein, um einen Beitrag schreiben zu können.

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein kostenloses Benutzerkonto für Macuser.de

Log in

Besitzt du schon ein Benutzerkonto? Hier anmelden.

Oben