Kaufberatung MacBook Pro

RealRusty

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
2.933
Das i7 Basismodell ist schon so leistungsfähig das es ein Traum ist. Alles andere ist ein i Tüpfelchen oder für extreme Sachen. Zeit ist Geld oder wer weiß was.
Das i9 Modell bzw. alle Optionen haben sicher eine Berechtigung aber der Vorsprung ist überwiegend sehr überschaubar, dafür sehr geldintensiv.
 

RealRusty

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
2.933
Der Preis für das i9 Modell scheint gut zu sein.
Das i7 Modell gibt es nach schneller Recherche für 2310 € lieferbar.

Das sind 409 € Unterschied. Du musst wissen wo da für dich real der Vorteil ist 1TB Speicher zu bekommen, eine marginal schnellere Grafik und einen 8 statt 6 Kerner mit ähnlichen Leistungen.
Für meine Bedürfnisse ist das rausgeschmissen Geld. Für dich kann es das wert sein?
 

OmarDLittle

Mitglied
Mitglied seit
21.05.2017
Beiträge
1.722
Musst du wissen, ob du 8 Prozessorkerne brauchst - von 2 auf 4 und 4 auf 6 spürt man den Sprung noch eher, von 6 auf 8 Kerne kommt echt auf deine Nutzungsszenarien an. Das kann dir niemand hellsehen, ob dir das was bringt. Speicherplatz das gleiche in Grün.

Lies dir unbedingt die Vertragsbedingungen zu der Cyberport-Garantieerweiterung durch! Welche Hardwareschäden sind überhaupt abgedeckt? Wenn das passt, nimm die ruhig, Applecare+ ist so teuer geworden, weil es eine Versicherung ist, die auch Beschädigungen abdeckt. Wenn du das sowieso nicht brauchst...
 

Cinober

Mitglied
Mitglied seit
16.01.2012
Beiträge
866
Ich habe noch nie einen Computer versichert. Die Teile sind doch so ein wichtiger Bestandteil des persönlichen Lebens, dass man damit wie mit Eiern umgeht. Und in den letzten 15 Jahren ist mir so ein Teil noch nie runtergefallen oder kaputt gegangen. Für die paar Hundert Euro Versicherung oder Care .... kaufe ich mir dann eher zehn Flaschen Volxem. Und wenn die Kiste doch mal runterfallen sollte, zahle ich ganz einfach die Reparatur. Beim Auto macht man das doch auch.

Cinober
 

pullermops

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.10.2006
Beiträge
260
Was heisst denn bei Dir 4k? Sprich. Woher stammt das Quellmaterial?
Nikon D850, Nikon Z7
Also ganz kleine Produktionen als gelegentlicher Ableger bei Industrie-Fotodokumentationen. Kein Hollywood, Kein Netflix. Kein Oscar. Kleine Industriedokumentationen.


Zum Thema Versicherung: es geht mir nicht um´s versichern, nur um die Garantieverlängerung. Für 130 Euro hat mir die Garantiewereiterung vor Jahren 1x den Arxxx gerettet.
Grundlegend versichert ist das MBP über die berufliche, allgemeine Elektronikversicherung für´s Equipment.
 

davedevil

Mitglied
Mitglied seit
30.10.2010
Beiträge
7.738
Ich kann mir gut vorstellen, dass Du mit einem Basis MBP 13“ gut klar kämst. Zumal Du die Investition in Intel eigentlich nicht mehr geplant hast.

Solltest Du mit Final Cut schneiden geht das von Dir beschriebene ohne Stotterarien was man so liest.

Eine externe GPU halte ich für Geldverschwendung, da Apple zwar TB3 beibehalten will, aber vermutlich die GraKas der anderen Hersteller nicht unbedingt mit Apple ARM unterstützen werden.

Das 13er kannst Du dann mit weniger Verlust verkaufen. Die 13er MBP mit 10th Gen Intel lohnen sich aber gegenüber dem kleinen 16er nicht wirklich bei dem geringen Preisunterschied.
 

pullermops

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.10.2006
Beiträge
260
So, danke nochmals an alle Berater, das MBP 16" in Basiskonfiguration steht jetzt hier.

Das aktuelle Problem: 32Bit Progrramme fallen aus, so auch die Hardwarekalibrierung des externen Monitors.
Frage: wenn ich über Parallels und einer 32Bit OSX Version den Monitor hardwarekalibriere: ist er dann unter Catalina immer noch kalibriert? :unsure:
 

Maulwurfn

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
26.927
Also wenn du dich nicht erkundigt hast, ob deine Software von 2012 noch läuft, dann war das in der Tat unbedacht.
 

pullermops

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.10.2006
Beiträge
260
Ah, ja, Salz in die frische Wunde ...;)
Es ist eine vertrackte Situation: altes MBP defekt, Arm Prozessoren stehen vor der Tür: nochmal ein altes Ding mit dauerdefekter Tastatur kaufen, oder ein neues Ding mit Catalina, was bald auch zum alten Prozessor-Eisen gehört? Vielleicht sollte ich die alte Super 8 Kamera entstauben und die DuKa reaktivieren. :ROFLMAO: Momentan fühle ich mich bei Apple zwischen Tür und Angel ...
 

Maulwurfn

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
26.927
Also dass ältere Software unter Catalina Probleme machen kann, davon kann man aber schon gehört haben, oder zumindest damit rechnen? ;)
 

pullermops

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.10.2006
Beiträge
260
Ja, natürlich. Die Kosten halten sich ja in Grenzen: ein neuer Meßkopf und den alten Zopf entgültig abzuschneiden, im Falle eine Falles die letzte DVD zu nutzen und der Adobe Abofalle ein Schnippchen schlagen zu können.
Aber natürlich arbeite ich im realen Leben schon länger mit der doofen Adobe-Cloud.