Kaufberatung MacBook Pro

Cinober

Mitglied
Mitglied seit
16.01.2012
Beiträge
881
Ich kenne eine Fernsehakademie, die mit fliegenden Fahnen von Final Cut Pro (FCP) auf Adobe Premiere umgestiegen ist. Nach 5 Jahren haben sie das Handtuch geworfen und sind wieder bei FCP-X. Ich habe den Schlenker damals nicht mitgemacht. Gottseidank. Und mit meinem MBP von 2016 mit aktuellem OS kann ich ruckelfrei Videos bearbeiten. Ich kann sogar die Effekte ganz gut nutzen, was früher zu komplex war. In Hollywood können die natürlich mehr machen. Aber ich bin ja auch nicht der Papst.

Kannst Dich ja mal kurz melden, ob Deine Konfiguration Deinen Bedürfnissen entsprochen hat - oder ob es vollkommen klemmt und nervt.

Cinober
 

davedevil

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30.10.2010
Beiträge
7.989
Spricht ja nicht unbedingt für die Fähigkeiten der Fernsehakademie ;-) Adobe Premiere läuft in vielen Medienproduktionen unauffällig. Da aber oft auf WinPCs.
 

Cinober

Mitglied
Mitglied seit
16.01.2012
Beiträge
881
Ich glaube, die sind an den Kosten gescheitert. Bei 30 Schnittrechnern läppert sich was zusammen. Aber das ist jetzt nur eine Vermutung. Am Ruckeln lag es m.W. nicht.

Cinober