Kann die Polizei noch alte Dateien aus einem iPhone wiederherstellen, wenn es zurückgesetzt wurde?

sictas97

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
01.03.2021
Beiträge
22
Mich würde interessieren, ob die Polizei noch alte Dateien (zum Beispiel Bilder) aus einem iPhone auslesen kann, wenn das iPhone zurückgesetzt und als neues iPhone wieder eingerichtet wurde. Ich stelle mir die Frage, weil ich mir vor kurzem ein gebrauchtes iPhone gekauft habe und ich ja keinen Einfluss darauf habe, was der Vorbesitzer alles auf diesem iPhone gespeichert hat. Wenn er zum Beispiel illegale Dateien auf dem Gerät hatte und aus irgendeinem Grund das iPhone bei mir eingesackt wird, würde es ja auf mich zurückfallen falls dort etwas wiederhergestellt werden würde.

Danke im Voraus!
 

AgentMax

Super Moderator
Registriert
03.08.2005
Beiträge
50.365
Nein. Der Schlüssel zum entschlüsseln ist nicht mehr vorhanden. Zudem die Daten teilweise schon überschrieben.
 

Samson76

Aktives Mitglied
Registriert
25.10.2012
Beiträge
2.270
Mich würde interessieren, ob die Polizei noch alte Dateien (zum Beispiel Bilder) aus einem iPhone auslesen kann, wenn das iPhone zurückgesetzt und als neues iPhone wieder eingerichtet wurde. Ich stelle mir die Frage, weil ich mir vor kurzem ein gebrauchtes iPhone gekauft habe und ich ja keinen Einfluss darauf habe, was der Vorbesitzer alles auf diesem iPhone gespeichert hat. Wenn er zum Beispiel illegale Dateien auf dem Gerät hatte und aus irgendeinem Grund das iPhone bei mir eingesackt wird, würde es ja auf mich zurückfallen falls dort etwas wiederhergestellt werden würde.

Danke im Voraus!

Nein das geht nicht. Deine Jugendsünden wurden so sicher gelöscht 😉
 

lulesi

Aktives Mitglied
Registriert
25.10.2010
Beiträge
8.300
Nein das kann niemand, da der Speicher überschrieben wurde als das Gerät gelöscht und neu eingerichtet wurde.
Die Polizei kommt normalerweise nicht einmal an die aktuellen Daten, wenn Du sie nicht lässt.
 

sictas97

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
01.03.2021
Beiträge
22
Danke für die schnellen Antworten! 👍🏻
Ich habe ein reines Gewissen aber trotzdem finde ich das Thema sehr spannend. Dann ist es ja echt schwierig für die Polizei Beweise zu sichern wenn man als Straftäter sein iPhone vor der Beschlagnahmung zurücksetzt
 

ekki161

Aktives Mitglied
Registriert
29.06.2007
Beiträge
22.688
Dann ist es ja echt schwierig für die Polizei Beweise zu sichern wenn man als Straftäter sein iPhone vor der Beschlagnahmung zurücksetzt

Die Polizei versucht grundsätzlich, ein Zurücksetzen auf Werkseinstellungen vor einer Beschlagnahme nicht zu ermöglichen. ;)

Es ist ja meist nicht so, dass der Durchsuchungs-/Beschlagnahmebeschluss dem 'Verdächtigen' vor dem Tätigwerden der Polizei per Post zugestellt wird, damit der schön Beweisematerial vernichten kann. ;)
 

lulesi

Aktives Mitglied
Registriert
25.10.2010
Beiträge
8.300
Dann ist es unmöglich, allerdings bezweifle ich dass man das als Straftäter schafft.
Die kündigen die Festnahme ja nicht vorher an und wenn sich das MEK/SEK auf einen
stürzt, hat man dafür keine Zeit mehr.

Verbrecher die was auf sich halten, hatten doch Android Geräte mit Verbrecher Chat.
 

sictas97

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
01.03.2021
Beiträge
22
Die Polizei versucht grundsätzlich, ein Zurücksetzen auf Werkseinstellungen vor einer Beschlagnahme nicht zu ermöglichen. ;)
Das heißt wenn es einmal zurückgesetzt wurde ist es nicht mehr möglich allerlei Daten (Bilder, App-Daten etc.) jemals wieder sichtbar zu machen?
 

Peacekeeper

Aktives Mitglied
Registriert
22.08.2004
Beiträge
8.097
Das heißt wenn es einmal zurückgesetzt wurde ist es nicht mehr möglich allerlei Daten (Bilder, App-Daten etc.) jemals wieder sichtbar zu machen?

Auf dem Gerät selbst nicht, nein. Aber meistens gibt es ja an weniger gesicherten Orten noch spuren (iCloud Backup, Backup auf dem Computer etc.)
 

sictas97

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
01.03.2021
Beiträge
22
Auf dem Gerät selbst nicht, nein. Aber meistens gibt es ja an weniger gesicherten Orten noch spuren (iCloud Backup, Backup auf dem Computer etc.)
Ja das leuchtet ein. Aber dann bin ich auf jeden Fall froh ein iPhone zu besitzen und kein Android-Gerät
 

Ritter Runkel

unregistriert
Registriert
20.03.2018
Beiträge
645
Man sollte jedem seine Bedenken und selbst wenn es jemanden selbst betrifft, zugestehen. Politisch korrekte Schulmeisterei und Bevormundung ist in einem Fachforum hier fehl am Platze!

Zur Sache, wenns um wirklich ernsthafte und schwerste Straftaten geht, werden die Ermittlungsbehörden der BRD sicherlich Mittel und Wege finden. Egal ob und wie oft man ein iPhone platt macht. Nicht umsonst wird physische Totalzerstörung als einziges Mittel im Extremfall angeraten. Niemand sollte sich darauf verlassen, dass alle Daten beim zurücksetzen weg sind. Allerdings würde ich mir bei einem Kauf eines gebrauchten iPhones keine großen Gedanken machen. Denn ganz schwere Jungs werden ihr iPhone niemals frei verkaufen...
 

sictas97

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
01.03.2021
Beiträge
22
Man sollte jedem seine Bedenken und selbst wenn es jemanden selbst betrifft, zugestehen. Politisch korrekte Schulmeisterei und Bevormundung ist in einem Fachforum hier fehl am Platze!

Zur Sache, wenns um wirklich ernsthafte und schwerste Straftaten geht, werden die Ermittlungsbehörden der BRD sicherlich Mittel und Wege finden. Egal ob und wie oft man ein iPhone platt macht. Nicht umsonst wird physische Totalzerstörung als einziges Mittel im Extremfall angeraten. Niemand sollte sich darauf verlassen, dass alle Daten beim zurücksetzen weg sind. Allerdings würde ich mir bei einem Kauf eines gebrauchten iPhones keine großen Gedanken machen. Denn ganz schwere Jungs werden ihr iPhone niemals frei verkaufen...
Danke für die ausführliche Antwort!
Leider ist es ja immer so, dass bei solchen Fragen immer davon ausgegangen wird dass man selbst irgendwas verbrochen hat. Eigentlich interessiert es mich nur wie sicher ein iPhone wirklich ist im Vergleich zu diversen Android-Geräten
 

Samson76

Aktives Mitglied
Registriert
25.10.2012
Beiträge
2.270
Danke für die ausführliche Antwort!
Leider ist es ja immer so, dass bei solchen Fragen immer davon ausgegangen wird dass man selbst irgendwas verbrochen hat. Eigentlich interessiert es mich nur wie sicher ein iPhone wirklich ist im Vergleich zu diversen Android-Geräten

Solange man kein iCloud nutzt extrem sicher.
So sicher, dass selbst das FBI bei Apple anklopft und sie zwingen will eine Hintertüre einzubauen.
 

DerKubi

Mitglied
Registriert
07.01.2021
Beiträge
133
Ich denke mal , dass die wenigsten "Gauner" ihre Schandtaten auf dem iPhone protokollieren . Im Zweifelsfall hat man ja auch den Namen des Verkäufers ( alte Rechnung , Garantiekarte etc. ) , es sei denn du kaufst das iPhone um Mitternacht hinterm Bahnhof von dem Typen an der brennenden Mülltonne . Spaß beiseite : Auch ein gebrauchtes iPhone kostet Geld und man möchte bei Bedarf ja evtl auch reklamieren können , da sollte man schon wissen von wem man kauft .
 
Oben Unten