Ihr seid Schuld das Apple immer schlechter wird

ims

unregistriert
Thread Starter
Dabei seit
27.09.2011
Beiträge
999
Punkte Reaktionen
352
Ich habe eine nette Liste mit YouTubern, wo ich immer mal wieder vorbei schaue, ob es ein interessantes neues Videos gibt. Heute war ich recht überrascht:


Klar möchte der Typ aus dem Video auch nur Klicks und Geld verdienen, aber ein Körnchen Wahrheit enthält das Video trotzdem. Er bestätigt genau das was ich hier bei Euch im Forum immer wieder beobachte.

Apple macht eine häßliche Notch -> ist doch nicht so schlimm! Apple wird schon recht haben und Gründe warum sie das tun. Man arrangiert sich mit der Notch, der Touchbar oder womit auch immer. Aber lassen wir die Notch mal beiseite, war nur ein Beispiel von vielen.

Es wird alles von Apple schöngeredet, egal wie sinnlos es auch ist oder wie sehr es Euch einschränkt oder gängelt. MacOS wird mit jeder neuen Version gefühlt immer schlechter. Softwareprobleme häufen sich, etc. pp, trotzdem wird das neueste Mac-Betriebssystem sofort installiert und für "Geil" befunden.

Jetzt hat Apple endlich mal "geile" Prozessoren rausgebracht, aber macOS ist "Müll". Windows lässt sich nicht mehr über Boot Camp installieren und Apple zieht mal wieder sein Ding durch. Aber nicht zu Eurem Nutzen, sondern zu Apples nutzen. Es geht nur daraum wie sie noch mehr Geld verdienen können. Die User weiter ins Apple Ökosystem ziehen und möglichst für immer darin gefangen halten.

Was macht Ihr, Ihr kauft die neuen Macbooks. M1 Max superschnell - muss ich haben!

Apple hat viele von Euch voll im Griff. Ihr seid Abhängig von dieser Firma. Windows - Scheiße! Linux - zu kompliziert. Ihr müsst bei Apple kaufen, sinnvolle Alternativen gibt es nicht.

Der Titel des Videos oben hat schon viel wahres in sich ....

Glücklicherweise gibt es noch genug Macuser hier im Forum, die gegen Apple austeilen und meckern was das Zeug hält. Die sich nicht alles von Apple gefallen lassen und lieber den Kauf verschieben. Apple hat die Anschlüsse zurückgebracht, sie werden wohl gemerkt haben, dass viele Leute damit unzufrieden sind. Apple hat die Touchbar wieder entfernt, warum wohl?

Ich bin mal gespannt, ob ich in diesem Leben noch mal was von Apple kaufe, aktuell wird das nix.
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.06.2004
Beiträge
36.652
Punkte Reaktionen
15.886
Apple macht eine häßliche Notch -> ist doch nicht so schlimm! Apple wird schon recht haben und Gründe warum sie das tun.
Nein, ich mag die Notch auch nicht. Ebenso FaceID nicht. Und jetzt?
Es wird alles von Apple schöngeredet, egal wie sinnlos es auch ist oder wie sehr es Euch einschränkt oder gängelt.
Nein, manches ist auch einfach "schön", eben weil es einschränkt (zum Beispiel potenzielle Einfallstore).
MacOS wird mit jeder neuen Version gefühlt immer schlechter.
Gut, wie will man gegen Gefühle argumentieren? Hast du vielleicht Zahlen, Fakten?
Jetzt hat Apple endlich mal "geile" Prozessoren rausgebracht, aber macOS ist "Müll".
Gefühle, und so …
Windows lässt sich nicht mehr über Boot Camp installieren und Apple zieht mal wieder sein Ding durch.
Stimmt, Boot Camp ist durch. War meines Erachtens nur ein Nebeneffekt, weil man eben auf die Intel-Prozessoren wechselte. Wem das wichtig ist, der ist jetzt halt raus.
Apple hat viele von Euch voll im Griff. Ihr seid Abhängig von dieser Firma. Windows - Scheiße! Linux - zu kompliziert. Ihr müsst bei Apple kaufen, sinnvolle Alternativen gibt es nicht.
Niemand ist abhängig. Wir kaufen die Geräte, weil sie für uns passen. Ich mag macOS einfach viel lieber als Windows. Aber deswegen könnte ich dennoch jederzeit wechseln. Windows nutze ich parallel ohnehin auf einem PC.
Glücklicherweise gibt es noch genug Macuser hier im Forum, die gegen Apple austeilen und meckern was das Zeug hält.
Ja, ohne Sinn und Verstand.
Apple hat die Anschlüsse zurückgebracht, sie werden wohl gemerkt haben, dass viele Leute damit unzufrieden sind. Apple hat die Touchbar wieder entfernt, warum wohl?
Also ist Apple wohl doch nicht so scheiße, wenn sie Entscheidungen wieder rückgängig machen können?
Ich bin mal gespannt, ob ich in diesem Leben noch mal was von Apple kaufe, aktuell wird das nix.
Genauso wie dich Nutzer nerven, die vermeintlich alles schönreden, so können andere ewige Meckerer wie dich auch nicht mehr ausstehen.
 

Froyo1952

Aktives Mitglied
Dabei seit
14.10.2019
Beiträge
2.777
Punkte Reaktionen
1.484
Warum scherst Du Alle über einen Kamm?
Man, musst Du frustriert sein, was ist denn nur jüngst passiert? Oder zahlt MS für Dein Pamphlet?
 

packo

Mitglied
Dabei seit
04.12.2011
Beiträge
484
Punkte Reaktionen
347
Was für ein sinnfreier Beitrag. Was macht man hier, wenn Apple doch so schlecht ist? Ich werd es nie verstehen. Jeder soll nutzen was ihm gefällt und zufriedene Leute in Ruhe lassen.
 

dooyou

Aktives Mitglied
Dabei seit
03.12.2006
Beiträge
4.957
Punkte Reaktionen
673
Glücklicherweise gibt es noch genug Macuser hier im Forum, die gegen Apple austeilen und meckern was das Zeug hält. Die sich nicht alles von Apple gefallen lassen und lieber den Kauf verschieben.
Glücklicherweise gibt es Menschen, die für die wirklich wichtigen Dinge des Lebens und der Gesellschaft einstehen, anstatt wegen derartigen Lächerlichkeiten Energie zu verschwenden.
 

Killerkaninchen

Aktives Mitglied
Dabei seit
02.08.2016
Beiträge
2.791
Punkte Reaktionen
3.543
Ich plädiere hiermit dafür, @ims für den Goldenen Windowskiller am Band mit gekreuzten Schwertern und Eichenlaub zu nominieren.

Die Silberne Anstecknadel „GoetzPhil 2“ verdient er sowieso.
 

SwissBigTwin

Aktives Mitglied
Dabei seit
07.01.2013
Beiträge
19.247
Punkte Reaktionen
8.900
Ich bin mal gespannt, ob ich in diesem Leben noch mal was von Apple kaufe, aktuell wird das nix.
Schreib das doch bitte endlich in deine Signatur, dann musst das nicht täglich 10x posten, wird langsam langweilig.

Falls DU das immer noch nicht kapiert hat und immer noch in deinem Märchenland wohnst... KEINE Firma, KEIN Hersteller kann es ALLEN recht machen, find dich endlich damit ab.

Aber schön, dass DU sonst keine Probleme in dieser Zeit hast... Gratuliere.
 

HaddeMac

Aktives Mitglied
Dabei seit
01.11.2008
Beiträge
1.195
Punkte Reaktionen
197
Und weiter? Gibt es keine wichtigeren Probleme? Wenn du nicht zufrieden mit Apple bist, da Kauf dir halt was anderes , vielleicht bist du dann ja wieder zufrieden. Jedem das seine …
 

mausfang

Aktives Mitglied
Dabei seit
04.08.2016
Beiträge
2.737
Punkte Reaktionen
1.166
Klar möchte der Typ aus dem Video auch nur Klicks und Geld verdienen, aber ein Körnchen Wahrheit enthält das Video trotzdem. Er bestätigt genau das was ich hier bei Euch im Forum immer wieder beobachte.
Der Aufhänger für Dich uns das jetzt als ”absolute” Wahrheit zu verkaufen … und uns als “Dummköpfe” hinzustellen? Schwirr doch einfach ab.
 

alexausmdorf

Mitglied
Dabei seit
24.06.2009
Beiträge
425
Punkte Reaktionen
80
Jetzt hat Apple endlich mal "geile" Prozessoren rausgebracht, aber macOS ist "Müll". Windows lässt sich nicht mehr über Boot Camp installieren und Apple zieht mal wieder sein Ding durch. Aber nicht zu Eurem Nutzen, sondern zu Apples nutzen. Es geht nur daraum wie sie noch mehr Geld verdienen können. Die User weiter ins Apple Ökosystem ziehen und möglichst für immer darin gefangen halten.
Was ist an MacOS Müll bzw. was ist an den anderen Betriebssystem besser? Ich habe meinen ersten Rechner auf DOS gebaut, 486er mit 4MB RAM. Irgendwann 199x... Ich habe seitdem ALLE Windows Versionen durch, und im Vergleich zu Windows liebe ich MacOS. Selbst wenn Apple jetzt anfangen würde, Windows Vista mäßige OS-Versionen zu produzieren, könnten sie Microsoft nie mehr einholen.
Was ich nicht ganz verstehe: Warum bist du dann hier, wenn du Windows doch so liebst?

Apple hat viele von Euch voll im Griff. Ihr seid Abhängig von dieser Firma. Windows - Scheiße! Linux - zu kompliziert. Ihr müsst bei Apple kaufen, sinnvolle Alternativen gibt es nicht.
Ich find Windows nicht scheiße. Ich mag Windows 10. Ich hab's am Spielerechner. Aber für alles andere außer Games würd ich Windows nie freiwillig nutzen. Ich kann dir 10 systeminterne Funktionen und 10 Apps auf MacOS aus dem Stehgreif nennen, die es so auf Windows nie geben wird. Ich muss nicht bei Apple kaufen. Aber die letzten 10 Jahre war ich mehr als zufrieden. Ich habe gerade mein Macbook Pro 2011 13" gegen ein M1 Air getauscht. Hätt ich eigentlich nicht müssen, bis auf den Akku lief das 2011er noch super. Zeig mir einen Windowsrechner, der nach 10 Jahren noch läuft wie am 1. Tag.
Und nein, Linux ist schon lange nicht mehr kompliziert. Aber es ist auch lange nicht so einfach.

Was macht Ihr, Ihr kauft die neuen Macbooks. M1 Max superschnell - muss ich haben!
Genau. Weil der M1, egal in welcher Ausführung, das Beste ist, was du bzgl. Preis Leistung am Markt finden wirst. Selbst wenn mich der komplette Rest total nerven würde, allein schon die Akkulaufzeit ist ein Traum. Link mir bitte einen vergleichbaren Rechner. Oder ein vergleichbares Tablet. Wenn sich beim Surface von nem Kumpel der Lüfter zu drehen beginnt, muss ich immer schmunzeln. Und seinen Rucksack voller Powerpacks hat er auch immer dabei.
 

Moriarty

Aktives Mitglied
Dabei seit
17.06.2004
Beiträge
1.509
Punkte Reaktionen
2.134
Er bestätigt genau das was ich hier bei Euch im Forum immer wieder beobachte.
Vielleicht liegt genau da der Fehler. Wenn Du ein seriöses Meinungsbild zu Apple haben willst, dann darfst Du nicht selbst in der Apple-Blase sein und dich nur dort umschauen. Es ist irgendwie gemein, macuser.de seine Mac-Affinität vorzuwerfen, oder den Hardliner-Youtubern wie Felixba oder Maxtech, deren Geschäftsmodell nun mal ist, den Mac-Fans Futter zu liefern - genau dafür zu kritisieren.

Ich meine: wenn man es mal objektiv betrachtet: trotzdem hat nicht mal jeder vierte ein iOS-Produkt und weniger als jeder zehnte Nutzer einen Mac. Schau Dir mal ein paar andere Youtuber an und erweitere deinen Tellerrand über den Apple-Kosmos hinaus, dann wirst Du feststellen, dass zwar durchaus gelegentlich lobende Worte und Respekt für die technische Realisierung des M1 geäußert werden, das ganze aber außerhalb der Appleblase eine deutlich geringere Rolle spielt. Schon gar nicht wird, wenn man mal die IT-Welt als gesamtes betrachtet, der Notch irgendeine relevante Aufmerksamkeit geschenkt.

Wenn ich die aktuelle C't durchblättere - immerhin eines der Leitmedien für IT - dann sehe ich sofort zig Themen, die mit Apple nix zu tun haben. Nur mal das Titelbild, weil das Heft hier gerade liegt...
1636892850416.png

Windows 11-Benchmarks, PC-Bauvorschläge, erste Alder-Lakes-Tests, Linux-Workshops... daneben Übergreifendes wie Webeditoren oder neuronale Forschung mit Sprachsynthese. Deine Wahrnehmung, dass Apple overhyped ist, ist völlig falsch. Du suchst Dir halt punktuell Ecken im Netz, die sich mit Apple befassen und findest dort Bestätigung für deine Vorwürfe.

Natürlich, das Apple-Fan-Universum konnte eines schon immer sehr gut: sich eine Blase aufbauen, in der man sich den ganzen Tag lang seine eigene Fan-Sicht bestätigen lassen konnte. Dass es überhaupt so Typen wie Vadim von Max Tech geben kann, deren Youtube-Reichtum genau darauf aufbaut, Applefans den ganzen Tag lang Benchmarks zu zeigen, wo irgendwas in Final Cut auf dem M1 drölf Sekunden schneller gerendert wird als auf einem intel-Mac oder wo der Lüfter eines Gaming-PCs lauter wird als das lüfterlose Macbook Air oder so... zeigt, dass das gut funktioniert.

Aaaaber: Du hast ja die Wahl. Wenn Du dich da reinbegibst, nur um dort zu kritisieren, dass man auf den Mac steht - dann bist Du auf der falschen Party.

Also mein Tipp: sehe dich selbst nicht als Apple-Nutzer, sondern als IT-Fan und nutze die Zeit, die du Dir sonst irgendwelche Apple-Videos angeschaut hast, um etwas zu erschaffen oder zu lernen. So macht IT doch Spaß. Zieh dir ein gutes, kostenloses Python-Tutorial rein und lerne die Sprache, das geht mit jedem Rechner der letzten 10 Jahre mit jedem Betriebssystem. Da kann man dann in KI und Machine Learning einsteigen, was echt Spaß macht. Oder halt was anderes, ähnliches. Du kannst auch hier auf macuser.de die Threads mit "Vorbesteller" oder ähnlich im Titel meiden und dich z.B. in der Programmierecke umschauen. Du wirst völlig andere User kennenlernen und viel weniger von dem Hype, den Du kritisierst (der aber genau dort ausgelebt werden soll...)

Wichtig dabei: es sollte keine Rolle spielen, ob man dafür einen Apfel braucht oder nicht, denn IT ist deutlich mehr, als Fan einer Marke zu sein. Die gedankliche Transferleistung ist dann aber auch: genauso wie man ohne Mac IT-Fan sein kann, kann man auch mit dem Mac einer sein.
 

mausfang

Aktives Mitglied
Dabei seit
04.08.2016
Beiträge
2.737
Punkte Reaktionen
1.166
Man beachte, dass es zu PPC Zeiten eine Mac Werbekampagne gab, dass man auch Windows laufen lassen kann per x86 Zusatzkarte oder Connectix Virtual PC.
Ja … so ne x86-Karte in einem Mac war der Traum schlafloser Nächte bei mir ... und dann kam 2006 der C2DiMac ... und dann BootCamp.

Leute, jede Wette jetzt trennen sich die Welten … um dann irgendwann wieder das Killerfeature „Windows“ geht auch auf dem Silicone-Mac zu ermöglichen ... Wer weiß … vielleicht hält so lange auch noch der eine oder andere Intel-Mac durch?
 

hr47

Aktives Mitglied
Dabei seit
29.03.2016
Beiträge
2.837
Punkte Reaktionen
2.097
Ich habe eine nette Liste mit YouTubern, wo ich immer mal wieder vorbei schaue, ob es ein interessantes neues Videos gibt. Heute war ich recht überrascht:


Klar möchte der Typ aus dem Video auch nur Klicks und Geld verdienen, aber ein Körnchen Wahrheit enthält das Video trotzdem. Er bestätigt genau das was ich hier bei Euch im Forum immer wieder beobachte.

Apple macht eine häßliche Notch -> ist doch nicht so schlimm! Apple wird schon recht haben und Gründe warum sie das tun. Man arrangiert sich mit der Notch, der Touchbar oder womit auch immer. Aber lassen wir die Notch mal beiseite, war nur ein Beispiel von vielen.

Es wird alles von Apple schöngeredet, egal wie sinnlos es auch ist oder wie sehr es Euch einschränkt oder gängelt. MacOS wird mit jeder neuen Version gefühlt immer schlechter. Softwareprobleme häufen sich, etc. pp, trotzdem wird das neueste Mac-Betriebssystem sofort installiert und für "Geil" befunden.

Jetzt hat Apple endlich mal "geile" Prozessoren rausgebracht, aber macOS ist "Müll". Windows lässt sich nicht mehr über Boot Camp installieren und Apple zieht mal wieder sein Ding durch. Aber nicht zu Eurem Nutzen, sondern zu Apples nutzen. Es geht nur daraum wie sie noch mehr Geld verdienen können. Die User weiter ins Apple Ökosystem ziehen und möglichst für immer darin gefangen halten.

Was macht Ihr, Ihr kauft die neuen Macbooks. M1 Max superschnell - muss ich haben!

Apple hat viele von Euch voll im Griff. Ihr seid Abhängig von dieser Firma. Windows - Scheiße! Linux - zu kompliziert. Ihr müsst bei Apple kaufen, sinnvolle Alternativen gibt es nicht.

Der Titel des Videos oben hat schon viel wahres in sich ....

Glücklicherweise gibt es noch genug Macuser hier im Forum, die gegen Apple austeilen und meckern was das Zeug hält. Die sich nicht alles von Apple gefallen lassen und lieber den Kauf verschieben. Apple hat die Anschlüsse zurückgebracht, sie werden wohl gemerkt haben, dass viele Leute damit unzufrieden sind. Apple hat die Touchbar wieder entfernt, warum wohl?

Ich bin mal gespannt, ob ich in diesem Leben noch mal was von Apple kaufe, aktuell wird das nix.
Es gibt sowohl hier im Forum als auch außerhalb genug User, die weiß Gott nicht alles "schönreden", was von Apple kommt. Ich würde sogar sagen, das beide Lager ähnlich groß sind. Nervig sind eher die "Extremisten", die alles toll finden bzw. an allem etwas auszusetzen haben und in der Regel an jeder Vernunft vorbei argumentieren.

Zum Thema "Wir könnten Apple besser machen"

Zu sehr auf die Käufer zu hören ist ebenso verkehrt wie komplett an Ihnen vorbei zu entwickeln. Legt man den wirtschaftlichen Erfolg als einzige Messlatte an, macht Apple das im Moment so gut wie noch nie... Das heißt allerdings nicht, das ich persönlich mit der Entwicklung zufrieden bin, sondern nur, das die aktuellen Apple-Produkte für den größten Teil der Nutzer so gut passen, das sie hervorragend verkauft werden.

ich würde mir auch eher ein MacOS wünschen, das für höhere Sicherheit / Bedienungskomfort nicht nur überall einschränkt, sondern Benutzern, die wissen, was sie tun, flexiblere Nutzungswege ermöglicht. Konnte man vor 10 Jahren noch vieles möglich machen, ist spätestens seit MacOS Yosemite eine immer stärker einschränkende Gleichschaltung/Vereinfachung auf Kosten der Vielfalt sichtbar. Allerdings nahmen das höchstens noch 15% der Benutzer überhaupt wahr.

Marketingtechnisch ist es also unklug, allzu sehr auf diese immer kleiner werdende Benutzergruppe zu setzen. Apple orientiert sich am aktuellen Markt und an seinen Bedürfnissen. Da gibt es die immer größer werdende Gemeinde der produzierenden Youtuber, von denen sehr viele MacOS nutzen. Gefolgt von der etwas kleineren Gruppe der Fotografen und Musiker. Die größte Gruppe bleibt aber die der reinen Internet-Konsumenten, die Computer eigentlich nur noch für für Kommunikation und Unterhaltung nutzen. Mit dieser Gruppe wird das meiste Geld gemacht. Statt vorhandene Benutzer "glücklicher" zu machen, wird eher versucht, neue Kunden zu gewinnen, die bisher vielleicht gar keinen Computer hatten oder nicht wussten, wie man ihn nutzbringend verwenden kann. Übrigens ist dieser - marketingtechnisch äußerst logische - Trend auch bei Microsoft und bei Linux klar erkennbar. Corona brachte hier einen weiteren immensen Schub und alle sind auf diesen Zug aufgesprungen...

Noch vor 15 Jahren waren so gut wie alle Computer-Besitzer"Nerds", "Enthusiasten" oder "enthusiastische Nerds". Dieses Bild hat sich eben komplett verändert und der Markt hat darauf reagiert. That's the Story:)
 
Zuletzt bearbeitet:

RD11

Mitglied
Dabei seit
03.08.2006
Beiträge
566
Punkte Reaktionen
230
Ich bin mal gespannt, ob ich in diesem Leben noch mal was von Apple kaufe, aktuell wird das nix.
Dein gutes Recht, aber was sagt uns das jetzt.
Wo ist die Erkenntnis, daß wir alle einer Täuschung unterliegen, es nicht blicken und trotzdem wie die Schafe Apple hinterher rennen.
Glaube mir, ich hätte im Februar keine 2000€ für das neue M1 Air ausgegeben, wenn ich es nicht für ein wirklich gelungenes Gerät halten würde.
Das es, was Anschlüsse angeht, Einschränkungen hat, war bekannt. Dafür rennt das Ding wie Schmitz' Katze , tut was es soll.

Mein 2006er MacBook White läuft immer noch. Gut, ist nicht mehr auf dem aktuellen Stand was ds OS angeht, aber im Prinzip könnte ich damit noch arbeiten . Zeig mir ein "normales" Notebook, das nach dieser Zeit noch läuft. Zur Not kommt da ein Linux drauf und gut isses (übrigens war schon mal eins drauf!)

Was erwartest Du in einem der besten Foren für die "Apple Blase"? Nur Gemaule? Hab ich in der realen Welt sowieso schon genügend. Es ging hier mal um technische Unterstützung. In letzter Zeit kommt es mir so vor, als wäre ich bei einem x-beliebigen Messenger unterwegs. Nur Gejammere, Anfeindungen, Gelabere.

Was der Typ da an Kohle macht, will ich übrigens auch nicht wissen. Der lebt ja von Klicks und weiß ganz genau, wen er mit diesen reißerischen Videos erreicht. Spült Kohle aufs Konto . Im Prinzip fällst Du jetzt genauso auf einen Rattenfänger rein, wie Du es auch bei Apple vermutest.
Am Ende wollen alle nur unser Bestes -> Geld. So einfach erscheint es mir.


Mann, Mann, Mann...
 
Oben Unten