Ich werde morgen 18

muplo

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.12.2007
Beiträge
1.177
Hi,
Wie es ja im Titel steht, werde ich morgen 18.
Und irgendwie habe ich Angst davor. Wird man dann anders behandelt, muss man dann einiges berücksichtigen?
Ich will nicht auf mein "Draufgänger/Säufer/Skater"-Leben verzichten und anfangen irgendwelche Papiere zu unterschreiben :(
Hilfe :o
 

cultvari

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.11.2007
Beiträge
1.903
Und irgendwie habe ich Angst davor. Wird man dann anders behandelt, muss man dann einiges berücksichtigen?
Natürlich wirst du anders behandelt.

Jeder Firmenvertreter / Versicherungsvertreter wird dein Freund.

Du glaubst gar nicht wieviele wichtige Versicherungen es gibt und wenn sie bei dir am tisch sitzten du auch glaubst, das man das unbedingt haben muss, im Super Sparpaket... und vordenken, Riester auch gleich dazu...
:D
 

blipper

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15.06.2003
Beiträge
1.310
ja, morgen geht die Welt unter. Mindestens.
 

muplo

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.12.2007
Beiträge
1.177
:Pah: Die kriege nicht meine Unterschriften :(
 

mimamax

Neues Mitglied
Mitglied seit
12.01.2007
Beiträge
46
Na dann Glückwunsch! DU bist der Erste, der 18 wird :). Es ist alles halb so wild. Man muss zwar mehr Verantwortung übernehmen, aber das Leben wird nicht langweiliger.
 

Rusty Cooper

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.12.2007
Beiträge
2.904
Man wird halt dann ständig beim Alkkaufen und am Eingang der Disco nach dem Ausweis gefragt. Das is dann schon ne Umstellung...
Aber ansonsten isses ziemlich cool endlich "erwachsen" zu sein. Nach nun bald 8 Jahren kann ich das beurteilen :)
 

raschel

Aktives Mitglied
Mitglied seit
04.04.2004
Beiträge
1.915
Na ja, wenn du mit so gut wie 18 fragen musst, ob du dann mit 18 irgendwelche Papiere unterschreiben musst, wäre es vielleicht besser, du würdest noch keine 18, aber ändern kann man das ja nicht (zumindest nicht ohne Verzicht auf das Leben, was ja auch nicht sein soll;) )

Grüße,

raschel, der vor kurzem auch 18 wurde, wenn auch zum 2. Mal :D
 

muplo

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.12.2007
Beiträge
1.177
Stimmt.
Ändern kann ich es sowieso nicht. Naja mal sehen.
Ging mir nur darum, dass ich nie erwachsen sein möchte.
Andererseits möchte ich schon eine Zukunft haben und Geld verdienen.
 

aganser

Mitglied
Mitglied seit
19.11.2003
Beiträge
735
Mein 18. Geb. ist schon mehr als 2 Jahrzehnte zurück aber keiner war mir seither so wichtig wie dieser. Endlich Autofahren, nicht auf andere angewiesen sein - das ist schon ein großes Stück Freiheit.
Allerdings begann mit 18 die Zeit zu rasen. Ruck zuck 20, 22, 25, 28, 30 .... Gleich wie, die langen Tage der Kindheit werden für Dich morgen auch zu Ende gehen.
 

psi

Mitglied
Mitglied seit
24.10.2004
Beiträge
340
Kein Jugendschutzgesetz, keine Unterschrift der Eltern nötig, volle Verantwortung. Herrlich.
 

markusch

Mitglied
Mitglied seit
24.10.2006
Beiträge
390
Ging mir nur darum, dass ich nie erwachsen sein möchte.
Andererseits möchte ich schon eine Zukunft haben und Geld verdienen.
mmmh... das ist wohl die Kunst des Erwachsenseins. Die richtitge Balance zwischen "Kind sein" und "Karriere". Für eine sichere Zukunft gehört viel Verantwortung, vor allem gegenüber sich selbst - und das ist für mich genau das spannende. ;)
 

thaLuke

Mitglied
Mitglied seit
03.11.2005
Beiträge
982
Kein Jugendschutzgesetz, keine Unterschrift der Eltern nötig, volle Verantwortung. Herrlich.
Ja genau davor hat er doch Angst! :D

Ich werde zwar auch immer älter, aber nach meinem 18er ist soviel passiert, dass er in meinen Augen schon wieder fast unwichtig erscheint! Ich habe meine Matura gemacht, bin von zuhause ausgezogen um studieren zu gehen und habe viele neue und interessante Freunde gewonnen! Ich habe nun meine Zukunft in der Wissenschaft vor Augen und freue mich schon darauf bald meine Herzallerliebste zu heiraten und mit ihr mein restliches Leben zu verbringen!

Es wird nicht schlechter nur anders! ;)
 

RobertD

Neues Mitglied
Mitglied seit
02.02.2008
Beiträge
7
Da man ja viele Dinge, die man eigentlich erst mit 18 darf, schon vorher gemacht hat und es seinerzeit noch sowas wie "aufregend verboten" war, ist es mit 18 nicht anders - nur eben erlaut und langweilig ;). Wenn du noch zur Schule gehst, dann ändert sich sowieso das meiste erst mit Beendigen der Schule.
Juristisch gesehen bist du plötzlich erwachsen und voll geschäftsfähig, aber ansonsten passiert nichts besonderes - die Zeit vergeht genauso, es gibt keine spontane Erwachsensein-Ausstrahlung und sowas wie Säufer, Draufgänger und co ändert sich nicht mit dem Alter, sondern mit Verantwortung - ob nun schulisch oder arbeitsbedingt oder spätestens mit eigener Famile.
Mein 18. Geburtstag war damals jedenfalls spaßig und ich hoffe deiner wird genauso ;). Guten Rutsch...
 
B

berbel01

... dann eine schöne Feier morgen....
PS: Der Welpenschutz hört erst mit 30 auf... ;)
 

muplo

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.12.2007
Beiträge
1.177
Ich bin ja jetzt schon so gut wie depressiv und könnte anfangen zu heulen.
Ich hasse das Leben und die Welt drumherum.
Wieso wird man geboren mit der langsamen Erfahrung, dass man sterben wird?
 
Oben