Hilfe, Mac löscht Dateien nach Umbenennen!

oneOeight

Aktives Mitglied
Registriert
23.11.2004
Beiträge
59.987
Passiert das eigentlich nur auf dem Schreibtisch oder auch z.B. im Downloads Ordner?
 

virk

Mitglied
Registriert
14.06.2012
Beiträge
224
Eventuell ist ein Tastaturbefehl "aktiviert", der dann bei Enter die Datei in den Papierkorb wirft; Cmd-Enter macht das ja sowieso. Klick mal auf dem Schreibtisch eine Datei an und drücke dann "Enter"! Ist die Datei dann vielleicht auch schon weg?
 

Tom2109

Mitglied
Registriert
02.03.2021
Beiträge
273
Habe zwar nicht Big Sur, aber unter Catalina ist das Geschehen beim TE nicht nach"stellar".

Text-Datei auf Schreibtisch. (iCloud Sync an).
Text-Datei geöffnet.
Änderung.
Speichern.
Über Menü-Option "umbenennen" umbenannt.
Datei wird auf Schreibtisch mit dem neuen Namen abgespeichert.
Es landet keine "alte " Datei im Papierkorb.
 

Difool

Frontend Admin
Registriert
18.03.2004
Beiträge
13.192
Was mir gerade einfällt. Oft sind es nur kleine Änderungen wie z.B. einen Kleinbuchstaben in einen Großbuchstaben zu ändern. Kann es ggf. damit zusammenhängen?
Ist dein APFS-Startvolumen evtl. mit "Groß/Kleinschreibung" formatiert?
Das kann schon Mal seltsame Probleme hervorbringen.

Kannst du mal einen Screenshot-Snippet von dem cmd+i einer der Dateien zeigen?
 
Oben Unten