Hilfe !!! habe mein MAC OS zerschossen... gibts Rettung ?!

Diskutiere das Thema Hilfe !!! habe mein MAC OS zerschossen... gibts Rettung ?! im Forum Mac OS X & macOS.

  1. Andreas2802

    Andreas2802 Mitglied

    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    226
    Mitglied seit:
    01.10.2016
    Mein Bruder wohnt in Zirndorf, sind da öfters zu Besuch !
    Schreib mich per PN an, können wir was ausmachen.
     
  2. yew

    yew Mitglied

    Beiträge:
    6.828
    Zustimmungen:
    1.267
    Mitglied seit:
    29.02.2004
    Hi

    beim iMac doch einfach mal die Abdeckung von den RAM-Slots entfernen. Auf der Abdeckung oder darin steht die genaue Bezeichnung des Macs .... oder unten auf dem Fuß .... je, nach dem, welcher iMac es genau ist.

    Bilder hochladen ... eigentlich einfach

    Bild 2019-09-09 um 23.45.44.png

    und dann auf dem Rechner das Bild auswählen und senden. Die Datei darf allerdings eine gewisse Größe nicht überschreiten



    Gruß yew
     
  3. Gwadro

    Gwadro Mitglied

    Beiträge:
    1.026
    Zustimmungen:
    411
    Mitglied seit:
    05.06.2012
    :D
     
  4. tocotronaut

    tocotronaut Mitglied

    Beiträge:
    21.440
    Zustimmungen:
    3.509
    Mitglied seit:
    14.01.2006
    Windows 7 ist quasi tot, das installiert man nicht mehr.
    Supportende ist am 20. Januar (in gut 3 Monaten).

    Mach Windows 10 drauf und installiere danach MacOS dazu.
     
  5. Zockerherz

    Zockerherz Mitglied

    Beiträge:
    873
    Zustimmungen:
    630
    Mitglied seit:
    08.08.2017
    Häh, ich dachte immer, dass man Windows nicht nativ ohne BootCamp auf einem Mac installieren kann, da nur Bootcamp die nötigen Treiber liefert? Oder liege ich da falsch?
     
  6. Grobi112

    Grobi112 Mitglied

    Beiträge:
    2.218
    Medien:
    11
    Zustimmungen:
    949
    Mitglied seit:
    11.04.2005
    Ab Mac Pro 5,1 geht das mit der Installation auch direkt.
    Da gibt es zumindest unter Mojave gar kein BootCamp mehr für. :rolleyes:
     
  7. tocotronaut

    tocotronaut Mitglied

    Beiträge:
    21.440
    Zustimmungen:
    3.509
    Mitglied seit:
    14.01.2006
    Jein.

    Bootcamp macht zwei dinge.

    1. Es partitioniert die Festplatte und bereitet die (EFI-gestützte?) installation von Windows Vor.
    2. Es stellt Treiber für das System bereit.


    Bei Punkt 1 gibt es den Nachteil, dass Windows dann immer im MBR-Modus startet.
    Sinnvoller ist es, Windows nativ und im EFI-Modus zu installieren.

    Dabei sollte windows zuerst und dann macOS installiert werden.
    (weil der Windows Bootmanager genau das macht, was dem TE Passiert ist - es löscht ohne Rücksicht auf Verluste andere Systeme/Booteinträge)

    p.s.: tief stecke ich nicht in der Materie - die begrifflichkeiten können etwas anders sein, aber grundsätzlich sollte es so in der art funktionieren.

    Punkt 2 ist in sofern kein Problem, als dass man die Treiber auch nachträglich in das System bringen kann.
    Unter MacOS den Bootamp Assistenten starten - Menüleiste -> Aktion -> Windows Supportsoftware laden.
    Dann kann man die auf einem Stick speichern und entweder komplett oder selektiv in das windows System einspielen.


    edit:Bios durch MBR ersetzt.
     
  8. yew

    yew Mitglied

    Beiträge:
    6.828
    Zustimmungen:
    1.267
    Mitglied seit:
    29.02.2004
    Hi

    Blödsinn .... Windows 7 und sogar XP wird teilweise noch benötigt.
    Brauch ich z.B. für meine Diagnose-Software.

    Win 10 wird hier erst ab ... vermutlich nächstem Jahr .... voll unterstützt. Da die derzeitigen Treiber für die Diagnosesonde nur in 32bit vorliegen.

    Ob Support besteht oder nicht, spielt keine Rolle. Hauptsache die Systeme laufen ohne Probleme für diese Zwecke.


    Gruß yew
     
  9. tocotronaut

    tocotronaut Mitglied

    Beiträge:
    21.440
    Zustimmungen:
    3.509
    Mitglied seit:
    14.01.2006
    Darüber brauchen wir uns doch nicht streiten...

    Aber nur weil du es noch brauchst (es noch einige wenige Altlasten gibt, die so weiterlaufen müssen) ist es trotzdem keine gute Idee, wenn Hinz und Kunz den Schrott noch auf ihre Rechner bügeln...

    Viel allem wenn sie nicht wissen was sie tun - wie dieser Thread hier eindrucksvoll beweist...

    p.s.:
    Weil es zum Thema Passt:
    Wer sein Altes Windows (also Windows 7 / Windows 8.1 / Windows 10 < Version 1903)

    Kostenfrei auf die neueste Version aktualisieren möchte kann das mit dieser .exe tun:
    https://go.microsoft.com/fwlink/?LinkID=799445

    Die alte Lizenz wird dabei übernommen. Man muss keinen Produktschlüssel eingeben.
    Backup nicht vergessen!
     
  10. yew

    yew Mitglied

    Beiträge:
    6.828
    Zustimmungen:
    1.267
    Mitglied seit:
    29.02.2004
    Hi
    tun wir doch gar nicht ... auch alte Software hat seine Daseinsberechtigung.

    Inwieweit sie aber in Verbindung mit dem Internet eingesetzt wird, ist eine andere Sache.

    1903 oder 1803 .... weil das wird bei mir angezeigt


    Gruß yew
     
  11. tocotronaut

    tocotronaut Mitglied

    Beiträge:
    21.440
    Zustimmungen:
    3.509
    Mitglied seit:
    14.01.2006
    Die Windows Versionsnummer besteht aus 4 Ziffern.
    Die ersten beiden stehen für das Jahr
    Die zweiten beiden für den Monat

    1903 = 2019 März

    Dass das 1903 Update erst im Mai veröffentlicht wurde steht auf einem anderen Blatt ;)

    Die verlinkte .exe zieht jedes Windows auf die neueste Version hoch.
    Momentan ist das die 1903.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...