Habt ihr Eure Macbook / iPhone Kamera abgeklebt?

ims

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.09.2011
Beiträge
537
Bei meinem Macbook habe ich seitdem ich denken kann, einen kleinen schwarzen Streifen Klebeband über der Kamera kleben. Ich benutze die Kamera sowieso niemals. Würde es Macbooks ohne Kamera geben, würde ich gerne auf die Kamera verzichten. Wäre schön wenn Apple die Kamera optional machen würde.

Eben habe ich einen Artikel zu dem Thema gelesen (habe den Link hier wieder entfernt) und dort wird sogar empfohlen die Kamera des iPhone abzukleben. So weit bin ich nun aber noch nicht gegangen. Macht das wer von Euch? Mark Zuckerberg hat ja sogar einen Klebestreifen über dem Mikrofon seines Macbooks.

Ich würde mir ja wünschen, dass mehr Hersteller so einen Schieberegler vor die Kameras bauen. Lenovo Laptops haben fast alle so ein Ding zum hin und her schieben. Könnte man eigentlich auch bei Smartphones anbringen.

Habt ihr Eure Macbook / iPhone Kamera abgeklebt?
 

AgentMax

Super Moderator
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
47.114
Nö. Bei den Macs geht das Licht an wenn die Kamera aktiv ist. Beim iPhone vertraue ich erst mal auf das geschlossene System.

(Nebenbei "toller" Artikel und dann verkaufen die die Teile praktischerweise auch noch WinWin)
 

hutzi20

Mitglied
Mitglied seit
08.08.2013
Beiträge
769
Für mich ist das Abkleben totaler Schwachsinn. Wenn wirklich jemand Interesse an meinen Daten hat und in meinen Rechner/Telefon unbemerkt eindringen kann dann ist meine Fratze in der Webcam noch das geringste Problem was ich habe.
 

ims

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.09.2011
Beiträge
537
(Nebenbei "toller" Artikel und dann verkaufen die die Teile praktischerweise auch noch WinWin)
Ehrlich ist mir gar nicht aufgefallen, ich habe den Link direkt entfernt. Mal schauen vielleicht finde ich einen besseren Link.
 

Schiffversenker

Mitglied
Mitglied seit
25.06.2012
Beiträge
10.923
Die Kamera ist ja mit der LED gekoppelt, das soll man nicht manipulieren können (jedenfalls nicht aus der Ferne).
Das Mikrofon dagegen … das merkt man nicht, wenn es aktiv ist, und das gesprochene Wort ist sicher interessanter als das Gesicht des Benutzers und die Wand hinter ihm.
 

AgentMax

Super Moderator
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
47.114
Die trennt dann den Stromkreis auf? Die LED ist in der Spannungsversorgung direkt verdrahtet. Da kann man nichts ändern. Die geht immer mit an. Außer man hatte vorher physischen Zugriff darauf und hat da was mechanisch geändert.
 

ims

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.09.2011
Beiträge
537
Also ich für meinen Teil vertraue Apple nicht genug, um das mit der Kamera und dem "Stromkreis" zu glauben. Ich schließe nicht aus, dass es wirklich so ist, aber ich kann es nicht beurteilen, mir fehlt das nötige Wissen dafür.

Was mir jedoch zu denken gibt, ist oben in dem verlinkten Beitrag beschrieben: wenn selbst der FBI-Chef seine Kamera zuklebt, wird er schon seine Gründe haben.
 

Tealk

Mitglied
Mitglied seit
05.09.2020
Beiträge
84
Es ist wie @hutzi20 sagt, das deine Daten sind 100 mal wertvoller als ein Bild oder Video von dir. Mir ist der das gerät zu schade es zu verkleben, außerdem beschädigt man beim Mac dadurch nur das gerät.

FBI-Chef seine Kamera zuklebt
Ich würde jetzt behaupten das der Technisch nicht so fit ist das das ein ausschlaggebender Punkt ist.
 

ims

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.09.2011
Beiträge
537
Es ist wie @hutzi20 sagt, das deine Daten sind 100 mal wertvoller als ein Bild oder Video von dir. Mir ist der das gerät zu schade es zu verkleben, außerdem beschädigt man beim Mac dadurch nur das gerät.
Das stimmt schon, aber warum eine Kamera offen lassen, wenn man sie sowieso überhaupt nie nutzt? Ich bezweifel das dadurch mein Mac kaputt geht.

Ich würde jetzt behaupten das der Technisch nicht so fit ist das das ein ausschlaggebender Punkt ist.
Bestimmt hat er aber genügend Leute die er Fragen kann, die "technisch Fit" sind.
 

ims

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.09.2011
Beiträge
537
Vertraue ich Apple so dermassen und glaube dem von Dir verlinkten Beitrag? Beweise für oder dagegen sind bei diesem Thema schwierig. Jeder soll glauben was er für richtig hält. Wenn man die Kamera sowieso nicht benutzt, warum nicht sicherheitshalber abkleben?

Mein Macbook hat einen sehr dünnen, schwarzen Aufkleber über der Kamera. Der stört nicht und erfüllt seinen Zweck.
 

Tealk

Mitglied
Mitglied seit
05.09.2020
Beiträge
84
In dem Beitrag geht es mir um Schäden, nicht um vertrauen. Ich habe mehr sorge darum was die Datenkraken mit meinen Daten machen als das irgend wer Spaß daran hat meine WebCam zu hacken. Aber muss ja jeder selbst entscheiden.
 

lisanet

Mitglied
Mitglied seit
05.12.2006
Beiträge
2.349
Vertraue ich Apple so dermassen und glaube dem von Dir verlinkten Beitrag? Beweise für oder dagegen sind bei diesem Thema schwierig. Jeder soll glauben was er für richtig hält.
hmm, mit Vertrauen hast du's nicht so, gell? Du könntest natürlich dein MacBook öffnen und nachsehen, wie die Stromkabel zur Kamera laufen und wie die LED darin eingebunden ist, Dann kappe mal das Kabel. Wenn nun die LED und die Kamera aus geht, hast du einen Beweis, dass beide am gleichen Stromkreis anliegen. Okay, deine Kamera geht dann nicht mehr, aber du hättest, trotz fehlenden Vertrauens einen Beweis.

Ach ja, und die Aussage, dass jeder das glauben soll, was er für richtig hält, ist die Grundlage jeder Verschwörungstheorie.
 

Tealk

Mitglied
Mitglied seit
05.09.2020
Beiträge
84
Ach ja, und die Aussage, dass jeder das glauben soll, was er für richtig hält, ist die Grundlage jeder Verschwörungstheorie.
Aber auch der Meinungsfreiheit. Lieber schlage ich mich mit einer Hand voll Verschwörungsgläubigen(ja ich nutze absichtlich nicht das Wort Theorie) rum als mit Meinungsunterdrückung und Propaganda wie z.B. China.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: ims

lisanet

Mitglied
Mitglied seit
05.12.2006
Beiträge
2.349
Aber auch der Meinungsfreiheit. Lieber schlage ich mich mit einer Hand voll Verschwörungsgläubigen(ja ich nutze absichtlich nicht das Wort Theorie) rum als mit Meinungsunterdrückung und Propaganda wie z.B. China.
Ein etwas seltsamer Vergleich. Klar kannst du im Rahmen der Meinungsfreiheit sagen: "Die Erde ist eine Scheibe." Du kannst das auch für richtig halten. Wenn du aber nur das glaubst, was auch du selbst für richtig hältst, wirst du wohl kaum über dein "Scheibenwissen" hinaus kommen.
 

Tealk

Mitglied
Mitglied seit
05.09.2020
Beiträge
84
Naja aber ist doch sein Problem wenn er angst hat vom Rand zu fallen? Er tut ja keinem was.
 

ims

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.09.2011
Beiträge
537
Klar könnte ich mir jetzt die Mühe machen und das nachprüfen, ob Apple da wirklich Recht hat mit der Kamera und dem "Stromkreis" oder was immer das ist. Leider fehlt mir dafür das technische Verständnis und ich möchte mein Macbook nicht zerstören bzw. öffnen. Wie gesagt, ich schließe es nicht aus, dass es wirklich so ist, es mag ja alles stimmen, aber ich kann es halt nicht nachprüfen. Mein Vertrauen geht da nun auch nicht so weit, dass ich alles glaube, was man mir sagt. Ich möchte es dann schon lieber selber nachprüfen, was ich in dem Fall nur schwer machen kann.
Die einfachste Lösung in dem Fall ist ein Aufkleber über der Kamera. Damit ist das Problem für mich gelöst. Ich hätte mein Macbook auch ohne Kamera bestellt, da ich diese überhaupt nicht benötige.

Und ja, jeder kann glauben was er für richtig hält.

P. S. Mein Mikrofon brauche ich ebenso wenig, könnte ebenfalls weggelassen werden. Den Siri habe ich seit jeher immer deaktiviert, am Macbook und am iPhone. Das einzige was ich mal mit Siri gemacht habe, sind die Scherzfragen, die man im Internet findet. Das war es dann aber auch schon.