Gutes Mesh Wifi gesucht - Fritz läuft nicht mit HomePod?

HuHaHanZ

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.06.2011
Beiträge
1.787
Den AP kannst du im Grunde direkt an die FB hängen. Allerdings solltest du beachten das die an dem Ort auch Strom benötigst, wobei die AP immer eine POE Injektoren dabei haben.
 

roedert

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.01.2011
Beiträge
11.800
Oder gibt es von Unify noch einen extra MeshMaster/Basisstation.
Den einzigen "Master" den es gibt ist der CloudKey auf dem die Konfigurationssoftware für alle UniFi-Geräte läuft. Dieser ist optional, man kann zur Konfiguration auch die App nutzen oder die Software auf diverser andere Hardware installieren. Zum Betrieb ist er nicht erforderlich, nur zur Konfiguration. Wenn man aber ständig sein UniFi-Netzwerk im Blick haben möchte inkl. Statisktikdaten etc., ist ein dauerhaft aktiver CloudKey (oder auf diverser andere Hardware laufende CloudKey-Software) schon empfehlenswert.
Das Teil heisst zwar CloudKey, man kann sich mit der UniFi-Cloud verbinden, kann aber auch alle söhne Cloudanbindung lokal laufen lassen.
 

Moriarty

Mitglied
Mitglied seit
17.06.2004
Beiträge
675
Bei der ganzen Smarthomegeschichte frage ich mich manchmal wie ging das früher :)
Du meinst so mit Feuer und Höhle?
Zumindest hat der „frühere“ Zustand Jahrtausende lang Menschen dazu bewegt, den heutigen Zustand zu erfinden.
 

FliegerHorst

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.08.2011
Beiträge
383
Sicher, dass es an der FRITZ!Box liegt? FRITZ!Box 7590 + 2 Repeater 3000 läuft bei mir echt gut mit allen Geräten, auch den Homepods. Ich mach so ziemlich alles über das WLAN - vom NAS, TV Streaming, Backups bis zum Roon Server. Bis jetzt konnte ich das Netz mit nichts aus der Ruhe bringen.

Hast Du die Repeater richtig positioniert, also nicht zu weit von der Box entfernt etc. Schon mal in Ereignis Protokol der Box und Repeater geschaut?
Ich wohne in einem Neubau. Hier gleicht alles einem Bunker, die Bewohner im EG haben nicht mal Handyempfang. Der 3000er (hat vollen Empfang von der Box) muss nur 4m Distanz durch eine "normale" Zimmerwand überwinden. Es kommen leider nur 70 von 250mbit an.

Bzgl. HomePod teste ich jetzt erstmal das mit der festen IP. Heute geht auch alles. Wie in dem Artikel beschrieben gibt es Tag, da funktioniert alles und dann wieder Tage da geht nichts.

edit:

Netgear ist ganz schön undurchsichtig. Bspw. finde ich nicht heraus ob dieser Mesh Repeater mit dem Orbi kompatible ist.
https://www.netgear.de/home/products/networking/wifi-range-extenders/eax80.aspx

https://www.netgear.de/orbi/rbs750.aspx
 
Zuletzt bearbeitet:

Stargate

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27.02.2002
Beiträge
9.679
Ich wohne in einem Neubau. Hier gleicht alles einem Bunker, die Bewohner im EG haben nicht mal Handyempfang. Der 3000er (hat vollen Empfang von der Box) muss nur 4m Distanz durch eine "normale" Zimmerwand überwinden. Es kommen leider nur 70 von 250mbit an.
Aus diesem und ähnlichen Gründen arbeitet man mit dem Standort der Geräte und deren Einstellungen.
Ich denke bei "Bunker" ist für Funkwellen ausbreitungstechnisch alles gesagt. Je höher die Frequenz um so schlechter.
Je mehr Beton, Glas und Metal, je höher die Reflektionen und um so schlechter das Signal.

Wenn die WLAN-Verbindung ein einem Tag schlecht ist kannst du doch genau an diesem Tag mal in die Kanalbelegung der Box
schauen und feststellen wie viele Nachbarbasen an genau diesem Tag den Kanal frequentieren.

Alternativ kann man das Netzwerk natürlich über die Steckdose verteilen und durch einen entsprechenden Repeater vor Ort wieder in den Raum bringen.
Hängt aber stark davon ab wie viel Bandbreite man durch die Steckdosen auf wie viel Meter heraus bekommt. Die Werbung verspricht da auch ziemlich viel.

Richtig nett ist z.B wenn du auf einem Mac bei gedrückter ALT-Taste auf das WLAN Symbol klickst.
Da lässt sich direkt ablesen wie gut oder wie schlecht die Verbindung ist.

Es klärt aber dann noch nicht den hohen Verlust zwischen Router und Repeater bei nur 4 Meter Abstand.
 

imacer

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.01.2003
Beiträge
2.223
...
4 Personen mit iPhone, iPad, AW und Computern
sowie MacBooks/Notebooks
Drucker
div. Fernseher
Diverse AppleTV und FireTV
Sky-REceiver
schaltbare Steckdosen innen und aussen
Überwachungskameras
Küchengeräte
(Ofen, Indukutionskochfeld, Kühlschrank, Geschirrspüler)
Saugroboter, Wasserkocher
NAS Laufwerke
Time Capsule
Ebookreader...
Wow, das klingt nach Zukunft. Staubsauger (Heinzelmann? :)) Öfen, Kochfelder, Wasserkocher...alles im WLAN? Um es aus der Ferne schon zu aktivieren, 5min bevor man nach Hause kommt, oder laden sich die Geräte alleine die Rezepte herunter und bereiten alles zu, nachdem der Kühlschrank es vorher bestellt hat?
Echt krass viel. Hier sind es 15-20 und das fand ich eigentlich schon erschreckend, wieviel online Zugriff benötigt.

Zurück zum Thema, aber darüber bin ich echt gestolpert.
 

lulesi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.10.2010
Beiträge
6.385
Wow, das klingt nach Zukunft. Staubsauger (Heinzelmann? :)) Öfen, Kochfelder, Wasserkocher...alles im WLAN? Um es aus der Ferne schon zu aktivieren, 5min bevor man nach Hause kommt, oder laden sich die Geräte alleine die Rezepte herunter und bereiten alles zu, nachdem der Kühlschrank es vorher bestellt hat?
Nein das nicht, aber sie laden Updates herunter melden es wenn Temperaturen erreicht sind, wenn Zeiten abgelaufen sind
oder melden über das Bratenthermometer wenn das Fleisch innen die Temperatur erreicht hat oder wenn das
Geschirr sauber ist.
Außerdem kann man alles steuern ohne dass man an die Geräte muss.

Das war bei mir alles kein Wunsch, sondern war in den Küchengeräten
enthalten die der Küchenbauer verbaut hat.

Beim Saugroboter ist es Pficht, sonst arbeitet er nur rudimentär.
 

FliegerHorst

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.08.2011
Beiträge
383
Also ich hatte heute wieder das Problem mit dem iPhone. Alle Geräte haben Internet außer am iPhone habe ich mitten im Surfen kein Internet mehr. Wifi ist vorhanden, aber kein Internet. Ich schalte dann immer das WLAN aus und wieder an und dann geht es. So ist es auch beim HomePod "Tut mir leid! Ich habe keine Internetverbindung". Hat hier noch jemand eine Idee? Alle anderen Geräte funktionieren ohne Probleme. (nur die von Apple nicht)
 

MisterMini

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26.07.2005
Beiträge
1.373
Kann man die Unifi AP AC Pro auch als BasisStation nutzen? (ich wollte davon 3 kaufen, 1xMaster, 2x Extender)
...
Ha, genau diese Frage stelle ich mir auch. Meine 3 Tenda Nova bringen mich um den Verstand. Ich habe sie zwei Jahre lang geliebt, jetzt fallen sie immer wieder aus. Vermutlich (anhand der Ausfälle zu schließen), reichen auf 160 qm in einem Geschoss auch zwei Mesh-Geräte. FritzBox-WLAN ist aus, aber ich will eben vom Switch, der an der FB hängt, zwei Geräte für ein Mesh konfigurieren und wollte nach Amazon mal hier nach Meinungen sehen, weil bei Amazon schnell der Abtörn bei jedem System kommt.

Also: Reichen zwei GLEICHE Unifi AP AC Pro (einer direkt am Switch/Router, einer entfernt am anderen Ende der Wohnung)?

Danke und Grüße
MM
 

Rellat

Mitglied
Mitglied seit
26.04.2012
Beiträge
607
Also ich hatte heute wieder das Problem mit dem iPhone. Alle Geräte haben Internet außer am iPhone habe ich mitten im Surfen kein Internet mehr. Wifi ist vorhanden, aber kein Internet. Ich schalte dann immer das WLAN aus und wieder an und dann geht es. So ist es auch beim HomePod "Tut mir leid! Ich habe keine Internetverbindung". Hat hier noch jemand eine Idee? Alle anderen Geräte funktionieren ohne Probleme. (nur die von Apple nicht)
Ich kann dir zwar keine Lösung nennen, weil das Thema einfach zu vielseitig ist, aber bestätigen, dass bei manchen iOS Versionen ich genau diese Problem monatelang hatte.
Alle 4 iOS Geräte im Haus hatten ab und zu diese Aussetzer. Wlan aus und wieder an dann ging es wieder weiter. Alles OS X Geräte hatten keine Probleme.
Was genau die Ursache war weiß ich bis heute nicht.
Ich habe dann mal in der FritzBox die Kanäle gewechselt und die iOS Version wurde oft von Apple aktualisiert.
Jedenfalls habe ich die Aussetzer heute nicht mehr. FritzBox Kabel, alte FritzBox 7490 als Repeater und noch so einen kleinen Repeater in der Steckdose.
Alles als Mesh.
Nun funktioniert es wunderbar seit etwa einem halben Jahr.
Die FritzBoxen waren es wahrscheinlich nicht weil ich die ja immer noch im Einsatz habe. Also AVM hatte keine Schuld.
Es lag definitiv an irgendeiner Version von iOS.

Bring mal alles auf den neuesten Stand, alles zurücksetzen (Strom weg) und wieder versuchen.
 

roedert

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.01.2011
Beiträge
11.800
Also: Reichen zwei GLEICHE Unifi AP AC Pro (einer direkt am Switch/Router, einer entfernt am anderen Ende der Wohnung)?
Das kann dir niemand sagen ohne deine Wohnung zu kennen.
Die UniFi-Teile verbinden sich aber nicht via WLAN untereinander, jeder benötigt einen LAN-Anschluß!
Wenn es ein Mesh-System mit WLAN-Verbinung untereinander sein soll, ist das die AmpliFi-Serie.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben