Gibt es Fax per Funk? (Telefonanschluss und Fax trennen 2 Stockwerke)

roedert

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.01.2011
Beiträge
11.651
Erst wenn die bei Oma wieder tut hänge ich mal den Drucker (wie hier vorgeschlagen) direkt an die Fritzbox um erstmal überhaupt zu testen ob das nicht-analoge gefaxe noch geht.
Das kannst doch jetzt schon testen mit einer der anderen Rufnummern. Ob faxen problemlos geht oder nicht, hängt ja nicht von der Rufnummer ab.
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
24.865
https://www.spar-dsl.de/disty-box-schnurlose-dect-tae-fax-telefondose/
edit: seh gerade, das die disty box schon genannt wurde.

Es gibt Faxrepeater über DECT.
Bedenke aber, dass du zwei Unwägbarkeiten hast.

1. Den IP-Anschluss, der Faxen erstmal nicht offiziell unterstützt.
2. Die (digitale) Funkübertragung im Haus.

Beide sind zum Faxen eher bescheiden. Denn sie kapseln die Faxtöne in digitale pakete - am ende kommt dann ein mehr oder weniger vollständiges Signal raus.

-> Das kann funktionieren, muss aber nicht.

im Zweifel das Fax auf langsamste Stufe stellen und viele seiten in kleinere häppchen aufteilen.

Die Alternative wäre ein langes 2adriges Kabel durch das haus zu ziehen. - eventuell kann man ja auf der alten verkabelung aufsetzen.
Allerdings hat die Leistung, die heutzutage aus den Analogbuchsen der router rauskommt mit dem guten alten analogen Telefonsignal nicht mehr so viel zu tun.
Die router sind meist nicht in der Lage, einen Klingelton über 15-20 meter sauber auf die Hausverkabelung zu bringen.
Sie sind eben auf direkten Anschluss eines Endgerätes dimensioniert..
 

Madcat

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.02.2004
Beiträge
15.772
Schaut euch mal die Fritzbox genau an. Ich stand vor einem ähnlichen Problem...bis ich heraus fand, dass meine Fritzbox selbst auch Faxe senden kann. Die „Faxe“ müssen lediglich als JPEG abgespeichert sein. ;)
Und die Bedienung davon ist wirklich sehr einfach, einfacher noch als am Fax selbst finde ich.
 

roedert

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.01.2011
Beiträge
11.651
Und die Bedienung davon ist wirklich sehr einfach, einfacher noch als am Fax selbst finde ich.
Dokument einscannen, Fritzbox-Oberfläche öffnen, JPG hochladen, Nummer eingeben und absenden .... das ist nicht einfacher als an einem "richtigen" Faxgerät.
Außerdem hatten wir das Thema auch schon ... und dies wurde "durch Oma abgelehnt" ;)
 

Madcat

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.02.2004
Beiträge
15.772
Tja, dann halt die knapp hundert Euro ausgeben. IMO muss man da ja nicht dann Seitenlang drüber diskutieren ;)
 

Freemaxx

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.08.2011
Beiträge
1.326
Da hast du recht, die Lösungen sind klar: Zweite Fritzbox oder Distybox. Ich melde mich wie gesagt wieder wenn ich Erfolg vermelden kann.
 

tomric

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13.09.2003
Beiträge
2.851
eventuell kann man ja auf der alten verkabelung aufsetzen..
Wäre auch mein Vorschlag gewesen. Hatte bei meinen Eltern bspw. eine alte Verkabelung mit 4 Adern vorliegen und so den Anschluß für den Router über 2 Adern in den 2. Stock gelegt und auf den restlichen 2 Adern von dort einen analogen Routerausgang in den 1.Stock zurückgefahren, weil dort benötigt. Klappt seit Jahren einwandfrei, obwohl die Kabel noch aus den 80ern stammen...
 

Carmageddon

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.02.2005
Beiträge
1.224
Auch wenn Du kein Kabel willst: ich wollte auch keins, habe dann aber einfach einen dünnen Klingeldraht gezogen. Den kann man unter Teppichen, durch kleine Spalten etc. ziehen/verlegen. Sieht hinterher kein Mensch, ist billig und wäre in der Zeit von 4 Seiten Diskussion schon gemacht.
Denk vielleicht nochmal drüber nach.
 

Olivetti

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.12.2005
Beiträge
11.697
ich würde das haus abreissen und anständig neu bauen, sonst klappt das gefaxe nicht.
pläne für ein ordentliches faxhaus sind bei mir zu bekommen und zwar nur bei mir.
alle anderen können das nämlich nicht und architekten haben vom faxen sowieso keine ahnung, sonst würden sie ihren kram ja auch faxen und nicht immer lichtpausen.
 

empreality

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.07.2007
Beiträge
2.958
Meine Güte, für die 10x im Jahr macht sie am besten ne Rollator-Tour zum nächsten Copyshop.
 

roedert

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.01.2011
Beiträge
11.651
Ich habe ja auch schon meine Bedenken geäußert, ob Oma nicht evtl aufs Fax aus technischen Gründen (VoIP-Anschluß) verzichten muss.
Aber wenn es irgendwie machbar ist, lasst Enkel doch basteln - dann hat er bei Oma "nen Stein im Brett" und wird großzügig beim Erbe bedacht ;)
2 bzw. sogar 3 Lösungsansätze wurden ja genannt - und die gilt es jetzt zu testen.
 

Freemaxx

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.08.2011
Beiträge
1.326
Meine Güte, für die 10x im Jahr macht sie am besten ne Rollator-Tour zum nächsten Copyshop.
Vom Rollator ist sie noch weit entfernt, die geht noch mit mir/uns regelmäßig Skifahren im Montafon (Österreich).

Ich danke für die wirklich hilfreichen Vorschläge hier, von mir aus kann man den Thread jetzt beerdigen, da kommt nichts mehr bei rum.

Ich habe ja auch schon meine Bedenken geäußert, ob Oma nicht evtl aufs Fax aus technischen Gründen (VoIP-Anschluß) verzichten muss.
...ja, wenn das so wäre, dann kommt meine Oma sicher damit klar und gewöhnt sich an Scannen & per Mail schicken. Ich habe deswegen kein Stein im Brett bei meiner Oma, ich mache das gerne und das weiß sie. Ich bin bei ihr aufgewachsen und besuche sie trotz 30km Entfernung jeden Samstag zum Frühstück und helfe ihr bei Aufgaben im Garten / PC / TV oder wenn sie mal gerade vergessen hat wie sie von ihrem iPhone 7 via AirPlay ihre Urlaubsbilder an ihr Apple TV 4K und ihren 4K Fernsehr schickt, weil sie es seit 3 Monaten nicht mehr gemacht hat.

Wenn man hier bei einigen Mitgliedern so liest scheinen die keine guten Erinnerungen oder Erfahrungen mit ihrer Oma gemacht zu haben oder ihr gar jegliches technisches Verständnis sofort abzusprechen und zu sagen "das kannst du nicht", "das brauchst du nicht". Vielleicht denkt der ein oder andere ja mal in einer Stillen Minute über seine eigene Family und Oma nach. Für mich ist sie durch nichts zu ersetzen und das Erbe kann gerne noch 50 Jahre warten wenn meine Oma solange unter uns weilen darf.

Den Thread hätte man auf 7-8 Beiträge zusammenkürzen können, trotzdem finde ich es witzig wen man alles hinterm Ofen vorlocken kann. Sogar meine Oma musste darüber lachen, als ich ihr den Link zu dem Thread geschickt habe und ihr gesagt habe wie viele sich hier sorgen um ihre Technik machen.
 

rembremerdinger

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.11.2011
Beiträge
12.814
Das ist jetzt off Topic, ich freue mich für dich das du noch eine Oma hast. Meine Großeltern sind so wie meine Eltern schon ne Weile nicht mehr unter uns. Deshalb pflege und hege sie. Du bist ein großer Glückspilz.
Rem
 

Freemaxx

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.08.2011
Beiträge
1.326
Das ist jetzt off Topic, ich freue mich für dich das du noch eine Oma hast. Meine Großeltern sind so wie meine Eltern schon ne Weile nicht mehr unter uns. Deshalb pflege und hege sie. Du bist ein großer Glückspilz.
Rem
Endlich einer der es verstanden hat! Danke, werde ich machen (und mache ich seit über 30 Jahren so).
 

Freemaxx

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.08.2011
Beiträge
1.326
Der aktuelle Stand ist: Die Distybox wurde von Hermes beim Versand verschlampt. Laut Sendungsverfolgung wurde es an der Adresse meiner Oma ausgeliefert, zu dem Zeitpunkt war aber niemand dort, Oma war mehrere Tage verreist. Keiner weiß wer es dort angenommen haben sollte (Einfamilienhaus, bei Nachbarn wurde es nicht abgegeben), es wurde auch nicht irgendwo abgelegt, es ist einfach weg. Amazon und Hermes dürfen das jetzt unter sich ausmachen, wir bekommen Bescheid wenns gefunden wurde oder wenn eine Ersatzlieferung veranlasst wird.
 

Freemaxx

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.08.2011
Beiträge
1.326
Ich beende das hier mal noch der Vollständigkeit wegen. Paket wurde IN die Mülltonne gelegt und dort zum Glück gefunden bevor der Müll geleert wurde. Einrichten der Distybox war easy und kein Problem (vorausgesetzt man hat das richtige Kabel noch parat :D), tut jetzt alles wieder wie Sie es gewohnt war. Danke nochmal an alle beteiligten für die Hilfe und Tipps.
 

rembremerdinger

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.11.2011
Beiträge
12.814
Das ist ja der Hammer da würde ich aber nicht einfach zur Tagesordnung übergehen. Die sollen mal etwas springen lassen für diese Sauerei.
Das ist wohl das mindeste.
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
24.865
Ach @rembremerdinger lass gut sein... das ist doch kleinkram und mittlerweile auch ein paar Monate her.
Olle kamellen aus dem letzten Jahr ;)

Danke für die Rückmeldung.