Gibt es Fax per Funk? (Telefonanschluss und Fax trennen 2 Stockwerke)

Freemaxx

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.08.2011
Beiträge
1.326
Hallo zusammen,
folgendes Problem:

Die Telekom hat bei meiner Oma den analogen Anschluss gekündigt (Anfang des Jahres). Daraufhin haben wir uns bei Unitymedia umgeschaut, dort etwas abgeschlossen und der Techniker kam. Bisher waren Fax & Telefonanschluss im 2.OG des Einfamilienhauses. Damit wir wenig Aufwand haben, haben wir den Techniker gebeten die Multimediadose im 2.OG anzubringen. Dies konnte oder wollte er nicht, ich war nicht vor Ort und er hat meine Oma bequasselt und hat die Dose im EG gesetzt. Da sitzt jetzt auch die Fritzbox Cable.

Für die Telefone habe ich eine Lösung gefunden (zum einen ein DECT Teil und zum anderen einfach die Basis-Station vom 2.OG jetzt im EG und das Mobilteil vom EG jetzt im 2.OG). Das Problem: Das Fax steht im 2.OG und a) will meine Oma auf keinen Fall das Fax im Wohnzimmer haben und b) hätte es dort auch kein Platz für dieses Multigerät mit Scanner, Drucker etc.

Gibt es eine Möglichkeit vom EG zum 2. OG das Fax in betrieb zu nehmen OHNE (!) das ein Kabel verlegt werden muss? Meine Oma sieht nicht ein Kabel zu verlegen und eine "Freiluftt"-Leitung durchs Treppenhaus ist keine alternative.

Hinweis. Die Fritzbox selbst hat ja auch ein Fax das man nutzen kann, Oma besteht aber darauf, dass das angeschaffte Fax aus dem 2. OG weiterhin benutzt wird, da sie es kennt und weiß wie man es bedienen muss.

Bin für Tipps dankbar.
 

roedert

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.01.2011
Beiträge
11.651
Schliess das Fax doch erstmal testweise an die Fritzbox an ob es überhaupt funktioniert. Nicht selten klappt faxen über die VoIP-Anschlüsse nicht mehr oder zumindest nicht mehr zuverlässig..
Evtl. muss sich Oma doch die Frage stellen, ob sie Fax noch braucht oder sich nach Alternativen umschauen.

Ansonsten könnte man auch eine weitere Fritzbox nehmen die sich per LAN/WLAN mit der bestehenden FB verbindet und dort den Telefonanschluss nutzen. Dazu auf der UM-Fritzbox ein VoIP-Telefon einrichten und die 2. Fritzbox mit diesem VoIP-Account verbinden.

Oder du schliesst den Fritzbox-Telefonanschluss irgendwie an das Kabel des alten analogen Telefonanschlusses wenn wenn du da dran kommst.
 

Freemaxx

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.08.2011
Beiträge
1.326
Gibt es dazu eine genaue Anleitung wie man das machen muss mit der zweiten Fritzbox? In der Tat hätten wir nämlich noch eine alte 3270 Fritzbox die seit Jahren irgendwo rumliegt. Dank Orbi-Router der an der Fritzbox & im 2.OG ist, ist das WLAN prima und sogar Netzwerkanschlüsse vorhanden. Wenn sich da Oma die 96€ sparen kann wäre das natürlich toll. Super tipp, roedert!
 

roedert

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.01.2011
Beiträge
11.651
Gibt es dazu eine genaue Anleitung wie man das machen muss mit der zweiten Fritzbox?
Hab ja teilweise schon ergänzt.
- Fritzboxen per WLAN verbinden
- auf der 1. Box ein VoIP-Telefon einrichten
- diese VoIP-Zugangsdaten auf der 2.Box als Telefonprovider einrichten

Geht mit einem Telefon problemlos, ab ein Fax über diese ganzen VoIP-Umsetzungen aber noch funktioniert müsste man testen. ich bekommen an meinem UM-Anschluss nicht mal direkt ein Fax zum laufen ohne Zug Sendeversuche unternehmen zu müssen.

Edit: AVM hat es selbst beschrieben: https://avm.de/service/fritzbox/fri...lefonieren-ueber-andere-FRITZ-Box-einrichten/
 

Freemaxx

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.08.2011
Beiträge
1.326

roedert

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.01.2011
Beiträge
11.651
Du möchtest die beiden Fritzboxen doch nicht via LAN-Kabel verbinden sondern per WLAN?
Nutzt du das Fritzbx-WLAN oder nur das von den Orbi-Teilen?

Die Beschreibung klingt ganz passend: https://avm.de/service/fritzbox/fri...er-Zugang-ueber-WLAN-in-FRITZ-Box-einrichten/
Der Link zur Telefonie-Einrichtung am Ende richtet aber den Telefonanschluss direkt mit den Provider-Zugangsdaten ein und nicht nicht die Erste Fritzbox als VoIP-Account.

Daher dann damit weiter machen:
https://avm.de/service/fritzbox/fri...lefonieren-ueber-andere-FRITZ-Box-einrichten/
Dort steht aber auch:
  • An der FRITZ!Box (IP-Client) sind verschiedene Leistungsmerkmale nicht nutzbar. Das betrifft z.B. Besetzt bei Besetzt, Rückruf bei Besetzt/Nichtmelden. Außerdem funktionieren Fax- und Datenverbindungen nicht zuverlässig.

Ich will die "Fax-brauchen-Diskussion" hier nicht anheizen, aber aufgrund der VoIP-Umstellung sollte man da vielleicht aus rein technischen Gründen doch abwägen ob der Aufwand lohnt oder ob man überhaupt ein zufriedenstellendes Ergebnis erreichen kann.
 

Freemaxx

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.08.2011
Beiträge
1.326
Du möchtest die beiden Fritzboxen doch nicht via LAN-Kabel verbinden sondern per WLAN?
Nutzt du das Fritzbx-WLAN oder nur das von den Orbi-Teilen?
Bin gerade in den Support-Dokumenten von AVM Unterwegs, die Einschränkung scheint es bei WLAN tatsächlich nicht zu geben. Wir nutzen das Orbi-WLAN weil das viel mehr abdeckt als die Fritzbox. Aber ich kann ja die Fritzboxen parallel nen weiteres WLAN aufbauen lassen, müsste man halt mal schauen ob sich die dann gegenseitig sehr stören.
 

rembremerdinger

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.11.2011
Beiträge
12.814
Oder du wählst doch die Lösung für 96€ die noodyn vorgeschlagen hat.
 

rembremerdinger

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.11.2011
Beiträge
12.814
Mach das und haltet uns bitte auf dem Laufenden. Könnte ja sein das andere von deiner Lösung begeistert sind und ihnen auch geholfen werden kann.
 

roedert

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.01.2011
Beiträge
11.651
Schau noch al meinen Beitrag #14 ... hatte da noch einiges ergänzt während ihr hier schon fleissig weitergeschrieben habt
 

electricdawn

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
11.343
Konstruktiver Vorschlag (really!), falls es nicht direkt klappen sollte:

Brauchbare Scanner sind mittlerweile sehr guenstig, und wesentlich platzsparender als ein altmodisches FAX. Wir befinden uns im 21. Jahrhundert, und wenn die Oma wirklich keine Probleme mit Technologie hat (sieht fuer mich so aus), dann kann sie sich auch an einen Scanner gewoehnen. Geht wesentlich schneller und ruhiger, und man kann den Scan alternativ emailen und (soweit ich weiss) ueber die Fritz-Box sogar faxen.
 

Hausbesetzer

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.09.2008
Beiträge
10.802
Das war ein fiktives Beispiel. Am besten du hälst dich hier raus, wirklich Beitragen kannst du ja nichts.. Insgeheim denke ich das du auch gern so ne coole Oma hättest wie ich sie habe :D
Supercoole Oma "ich will mein FAX benutzen" "ich will kein Kabel hier haben".
Supercool wäre die Oma, wenn Sie mal E-Mail entdecken und nutzen würde. Alte Leute die alte Technik nutzen, weil Sie nix anderes kennen oder haben wollen, ist nicht cool sondern Standard
 

Freemaxx

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.08.2011
Beiträge
1.326
Meine Oma hat folgendes Gerät:
https://www.amazon.de/HP-PageWide-D...186&sr=8-16&keywords=multifunktionsdrucker+hp

Scannen kann das Gerät natürlich, auch direkt an eine Email-Adresse senden. Aber fakt ist, sie besteht darauf das sie ein Fax haben / behalten möchte. Es liegt weniger daran wieder was "neues" zu lernen mit Scannen & dann versenden sondern viel mehr an der Einstellung der älteren Leute. "Das hat man so schon immer gemacht, das machen wir auch weiterhin" :D Für sie ist es halt einfacher vom Workflow nen Papier zu Faxen wo man nur ne Rufnummer eingeben muss anstatt jetzt zu Scannen, dann noch per Email was schreiben und den Scan anhängen. Da ist meine Oma halt eigen. Trotzdem danke für den Hinweis.
 

roedert

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.01.2011
Beiträge
11.651
Was macht das Fax? Mein Angebot aus #24 hattest gesehen?
 

Freemaxx

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.08.2011
Beiträge
1.326
Ja, das Angebot habe ich gesehen. Ich musste erstmal 3 neue Fritz C5 DECT Telefone für Oma kaufen, da ihr die alten analogen Telefone nicht mehr zeitgemäß waren (und vor allem zuviel Kabel an der Basisstation). Während ich die Dinger in Betrieb genommen habe, habe ich Oma gezeigt wie sie in der Fritzbox-Oberfläche Telefonbucheinträge am Macbook eingeben kann, da war sie begeistert, denn die Einträge wurden sofort in alle DECT Telefone übernommen.

Beim Fax ist aktuell das Problem, das die Nummer hierfür noch nicht an der Fritzbox angekommen ist. Ich habe am Samstag mit dem Support telefoniert, meine Oma hat (wg. ISDN) 3 Rufnummern, zwei davon sind bereits in der Fritzbox zu sehen, die 3. ist noch eine "Standard"-Unitymedia Nummer und nicht die alte Fax Nummer. Erst wenn die bei Oma wieder tut hänge ich mal den Drucker (wie hier vorgeschlagen) direkt an die Fritzbox um erstmal überhaupt zu testen ob das nicht-analoge gefaxe noch geht. Wenn wir das sicher wissen, dann melde ich mich nochmal.