gescheiter Messerblock

kaimeister

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.03.2007
Beiträge
2.217
Worauf muss ich denn nun wirklich achten?
Meiner meinung nach darauf dass du nicht 260 € für einen holzklotz ausgiebst.
 
B

blueman-benny

Naja, solange dir die Messer nur ins Auge fallen, und nicht zwischen irgendwelchen Rippen, ist alles im Lot ;)

Jedes Messer hat seinen Zweck. Meinen Apfel schäle ich ja auch nicht mit nem Käsemesser. Und zum Teilen von Brot ist ein Fleischmesser auch nicht das optimale Werkzeug.

Qualität kauft man in einem Laden, der sich mit sowas auskennt. Und die beraten einen auch vernünftig.
 

Time4more

unregistriert
Thread Starter
Mitglied seit
18.08.2005
Beiträge
1.862
Meiner meinung nach darauf dass du nicht 260 € für einen holzklotz ausgiebst.
da sind auch 6 Messer drin :p

kann mir jemand etwas zur Qualität dieser Messer sagen und worauf ich achten muss.

Danke und Gruß
Patrick
 

Mr. D

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.10.2003
Beiträge
3.402
Viele sagen, dass man keinen Messerblock aus Holz nehmen soll wegen der Keime usw.
Wir haben aber auch einen, auch von WMF aber eine andere Edition. Sind sehr zufrieden damit und bei dem Preis kannst du da sicherlich nichts falsch machen.
 

marco312

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.11.2003
Beiträge
19.337
da sind auch 6 Messer drin :p

kann mir jemand etwas zur Qualität dieser Messer sagen und worauf ich achten muss.
Die Messer von WMF sind schon recht gut aber ihr Geld leider nicht wert sie sind doch etwas überteuert und das sage ich dir als Koch der von Messern wirklich Ahnung hat.

Schau dir mal die Seite hier an die haben wohl die beste Auswahl an Messern von 15 -6000 €

Leider muss ich jetzt zur Arbeit und an meine Messer sonst hätte ich dir noch mal etwas gutes günstigeres zeigen können sobald ich wieder Zeit habe hole ich das nach, wenn noch Interesse besteht.
 

blackeyes

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21.04.2008
Beiträge
1.936
Ja dann hättest du vielleicht wirklich schreiben sollen suche Messer :D

;)
 

Time4more

unregistriert
Thread Starter
Mitglied seit
18.08.2005
Beiträge
1.862
Leider muss ich jetzt zur Arbeit und an meine Messer sonst hätte ich dir noch mal etwas gutes günstigeres zeigen können sobald ich wieder Zeit habe hole ich das nach, wenn noch Interesse besteht.
klar, Danke :)

melde dich wenn du Zeit findest
 

kaimeister

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.03.2007
Beiträge
2.217
Was ist mit Haiku Messer? Sehen doch sehr schön aus. Trotzdem würd ich in ein Messergeschäft gehen.


PS:
Die Messer von WMF sind schon recht gut aber ihr Geld leider nicht wert sie sind doch etwas überteuert und das sage ich dir als Koch der von Messern wirklich Ahnung hat.
punkt komma aus
 

Karijini

Aktives Mitglied
Mitglied seit
07.08.2007
Beiträge
1.366
Mama, das Teil ist magnetisiert. :D


Mist, zu spät...
 

halessa

Mitglied
Mitglied seit
14.05.2004
Beiträge
893
Schau dir mal die Seite hier an die haben wohl die beste Auswahl an Messern von 15 -6000 €
Sehr gute Seite, auch für anderen Zubehör *Dankesag* :Waveyib:
 

Jein

Aktives Mitglied
Mitglied seit
03.01.2004
Beiträge
1.681
Viele sagen, dass man keinen Messerblock aus Holz nehmen soll wegen der Keime usw.
Wir haben aber auch einen, auch von WMF aber eine andere Edition. Sind sehr zufrieden damit und bei dem Preis kannst du da sicherlich nichts falsch machen.
…was völliger unsinn ist, da die im holz enthaltenen gerbstoffe hervorragenden e keimtötende eigenschaften haben. deswegen sind (ordentlich gepflegte!) holzbretter auch besser als kunststoffschneidebretter.
 

Locusta

Mitglied
Mitglied seit
19.12.2004
Beiträge
851
kann mir jemand etwas zur Qualität dieser Messer sagen und worauf ich achten muss.
Erstmal kommt es drauf an, was für Messer du suchst. Also Europäische oder Asiatische Messer. Der prinzipielle Unterschied ist neben dem Material insbesondere der Schliff. Asiatische Messer haben einen "V"-Schliff (Japanische Messer,...), Europähische einen "U"-Schliff (Messer aus Solingen,...). Der V-Schliff ist deutlich schärfer, hat dafür eine geringere Standzeit. Der Europäische Schliff ist nicht so scharf, dafür bleibt das Messer länger scharf. Normalerweise sind die Asiastischen Messer auch härter als die Europäischen, wobei sich hier in der letzten Zeit sehr viel getan hat.

Neben Messern aus Stahl gibt es noch welche aus Keramik und anderen Metallen, z.B. Titan. Keramikmesser sollen sehr gut sein, nur leider eben extrem leicht kaputtbar.

Bei den Messern aus Stahl ist für den Anwender häufig nur relevant, ob es rostträge ("rostfrei") oder rostend ist. Normalerweise sind die "rostfreien" Messer nicht so hart und scharf wie die Rostenden.

Der nächste Punkt ist natürlich der Preis. So gibt es z.B: sehr günstige (~35€), importiere, handgeschmiedete japanische Messer aber auch sehr teure Meisterstücke für mehrere hundert Euro. Chinesische Messer sind im Normalfall extrem billig (5-10 ct/Stk in China) und entsprechend schlecht, werden aber häufig sehr teuer in Deutschland weiterverkauft.

Was du eigentlich auch benötigst ist eine passende Möglichkeit die Messer zu schärfen. Den Japanischen Schliff bekommt man sehr gut zu Hause selbst mit passenden Schleifsteinen hin, der U-Schliff kann normalerweise nur vom Fachmann entsprechend gut hergestellt werden. Deswegen verwendet man eben normalerweise für die Japanischen Schleifsteine und für die Europäischen einen Wetzstahl (welcher aber eben normalerweise nicht selbst schleift) bzw. den Messerschleifer.

Natürlich packt man seine Küchenmesser auf keinen Fall in die Spülmaschine sondern wäscht sie von Hand ab.

Mein ganz persönlicher Tipp ist, dass du beim Messerforum vorbeischaust. Dort bekommst du auch eine entsprechend gute Beratung, welche nicht selten deutlich besser ist als jegliche Beratung in einem Laden.
 

Feli

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.10.2005
Beiträge
4.639
Die Grand Gourmet Serie die du oben verlinkt hast hab ich schon öfter in den Händen gehalten. Meiner Meinung nach sehen schöner aus als sie sich anfühlen und sie sind zu teuer! Wie lange die scharf bleiben kann ich leider nicht sagen ...

... ich habe seit ein paar Jahren (knapp 4 müssten es sein) die billigste Serie von WMF und fand sie für den Preis immer sehr gut! Klar hin & wieder muss man sie nachschleifen und das macht das Material nicht 20 Jahre mit aber diesen Anspruch (ewig lange Lebensdauer) hatte ich beim Kauf auch nicht.
Mir war wichtig nach all den "billig Messern" das sie scharf sind (und das sind sie noch immer) und das ich herausfinde mit welche Messerformen ich am besten klarkomme. Ich hatte zuvor immer das Gefühl das die meisten Messer die ich hatte "nicht passen".
Ein teures Set mit 10 verschiedenen Messern ist meiner Meinung nach rausgeschmissenes Geld. Denn wenn man ehrlich ist holt man neben dem Brotmesser doch eh nur max 2 oder 3 andere Messer regelmässig aus der Schublade.


Wir haben uns vor ca nem Dreivierteljahr zwei Porsche Messer gekauft und sind mehr als nur zufrieden was die schärfe angeht!
Wir haben sie bisher noch nicht einmal nachschärfen müssen!
Das Design & die Ergonomie sind ebenfalls :upten: !

Im direkten vergleich zu den "alten" WMF Messern sind sie deutlich schärfer!
Diese WMF Messer sind jedoch in einem weiterem Verglich zu den "etwas besseren" IKEA 365+ Messern die wir im Büro haben immer noch ne Wucht und ausrechend scharf um eine Tomate in Scheiben zu schneiden! Die IKEA Messer kommen dagegen nach ca 1 Jahr Benutzung an den Punkt Tomaten nicht mehr schneiden zu können ...
 
Oben