Gemeinsamer Passwort Manager für Mac, iPhone, iPad & Windows PC?

jubo14

Mitglied
Registriert
02.01.2013
Beiträge
555
Normalerweise legt man bei 2 Personen 2 Tresore an.
Im persönlichen Tresor werden dann die "eigenen" Zugangsdaten gespeichert. Auch die eigenen Kreditkarten gehören hier hinein.
Neben den 2 persönlichen Tresoren gibt es dann auch noch den geteilten Tresor. Dort kann man alle Zugangsdaten unterbringen, die man gemeinsam nutzt.
 

HeleneFischer

Mitglied
Registriert
20.02.2016
Beiträge
276
Dann haben zwar beide "Teilnehmer" den gleichen Account und können dann innerhalb des Programms den Tresor wechseln? Also ich müsste das so nicht, klingt aber logisch. Sind die Tresore dann auch noch mal per Passwort Geschütz oder was bringt so ein zusätzlicher Tresor?
Und noch eine weitere Frage: Ich habe jetzt ein Masterpasswort, das mir noch viel zu einfach ist. Beim iPad mit Gesichtserkennung kann ich ja ein beliebig langes erzeugen... aber was ist mit dem iPad meiner Frau, das hat keine Gesichtserkennung und auch beim MacBook muss ich ja immer mal wieder das Passwort eintippen.
Da kann ich dann doch nicht so ein ultralanges, total kryptisches erzeugen oder?
 

jubo14

Mitglied
Registriert
02.01.2013
Beiträge
555
Da kann ich dann doch nicht so ein ultralanges, total kryptisches erzeugen oder?
Doch, Du musst es Dir nur merken können! ;)

Mein Master-Password ist 20 Zeichen lang, und besteht aus mir geläufigen Abkürzungen, kombiniert mit Ziffern und Sonderzeichen.
Für einen Außenstehenden Zeichensalat, für mich total logisch.
 

HeleneFischer

Mitglied
Registriert
20.02.2016
Beiträge
276
Ja, solche "Phrasen" nutzen wir auch schon länger... aber nur zu kurze. Deshalb muss ich jetzt mal streng nachdenken. Mal zum Verständnis, was nützt es einem Häcker z.B. wenn jemand etwas nimmt, das auch im Duden steht? Gibt ja mal hier und da solche Warnungen. Also ein berühmtes Zitat z.B. In wiefern ist das dann leicht zu "erraten"?
 

jubo14

Mitglied
Registriert
02.01.2013
Beiträge
555
Gesetzt den Fall, Du hast im Jahre 2012 an der Technischen Universität in Braunschweig einen Abschluss im Studiengang Flugantriebe und Strömungsmaschinen gemacht, könnt daraus folgendes Kennwort werden:

#TUBS-2012+ifas!

16 Zeichen, die Du Dir merken kannst, die aber so nirgends in einem Nachschlagewerk zu finden sind.
Bei mir sind es 4 Zeichen mehr und ein anderes "Thema". Aber man muss sich ja nur dieses eine Passwort merken.
 

HeleneFischer

Mitglied
Registriert
20.02.2016
Beiträge
276
Verdammt.... woher weiß du das :) Meins ist jetzt recht prägnant, kommt aber nur auf 13 Zeichen... reicht wohl auch. Besser als 123...
 

Resident

Mitglied
Registriert
17.06.2012
Beiträge
76
Ziehe meine Empfehlung für KeePassXC (für macOS) zurück.

Weil:
Einträge können nicht zwischenn Gruppen verschoben werden. Auch das "Klonen" eines Eintrages bewirkt nur, daß dieser in derselben Gruppe dupliziert wird. Für mich ist das ein No-Go, weil ich schon recht umfangreich Organisieren/Sortieren/Ordnen muß bzw. will.
Also bei mir funktioniert es einwandfrei, einfach per Drag&Drop. V2.6.3
 

lunchbreak

Aktives Mitglied
Registriert
19.07.2009
Beiträge
1.729
Echt? Bei mir nicht! Welches macOS-Version verwendest Du?

Gerade nochmals probiert, es geht definitiv nicht. Wie machst Du das, daß Du es hinkriegst?
 

Mac666

Mitglied
Registriert
09.11.2016
Beiträge
176
Nutzt eigentlich irgendjemand den Passwortmanager von Chrome oder ist der zu unsicher?
 

Mac666

Mitglied
Registriert
09.11.2016
Beiträge
176
Warum? Wegen Google? Alternativ könnte man auch Firefox nehmen. Oder ist das ganze über die Browsereigenen Passwortmanager unsicher?
 

lunchbreak

Aktives Mitglied
Registriert
19.07.2009
Beiträge
1.729
Ich würde eben nie etwas in einem Google-Browser speichern, wenn es doch Passwort-Manager gibt.
 

lunchbreak

Aktives Mitglied
Registriert
19.07.2009
Beiträge
1.729
Echt? Bei mir nicht! Welches macOS-Version verwendest Du?

Gerade nochmals probiert, es geht definitiv nicht. Wie machst Du das, daß Du es hinkriegst?
Ich habe weiter probiert, und auch wenn man mir das jetzt nicht glauben mag:
Einmal die Symbolleisten aus- und wieder eingeblendet und es geht !! Juhu !!
Es vorher auf Gedeih und Verderb nicht möglich. o_O

Auswahl.png
 

kos

Aktives Mitglied
Registriert
25.03.2010
Beiträge
2.990
was nützt es einem Häcker z.B. wenn jemand etwas nimmt, das auch im Duden steht?
Das Stichwort ist Wörterbuchangriff, bzw. bei zu kurzen und sehr einfachen Passwörtern Brute-Force.

@jubo14 hat schon einen sehr guten Tipp gegeben, einfach irgendetwas kryptisches dass du dir selbst aber gut merken kannst. Selbst so etwas augenscheinlich einfaches wie "Meine99jährige(!?)OmabacktgerneKuchen?" ist besser als "HeleneFischer123". Und falls dass jetzt dein Passwort war tut es mir nicht mal leid ;)
 

newmaci

Aktives Mitglied
Registriert
28.06.2008
Beiträge
1.615
Ich werde nun auch Enpass den Rücken kehren.
Bitwarden und 1 Password sind derzeit die Favoriten oder habe ich etwas übersehen?
 

Peacekeeper

Aktives Mitglied
Registriert
22.08.2004
Beiträge
7.998
Bitwarden und 1 Password sind derzeit die Favoriten oder habe ich etwas übersehen?

Ich würde 1Password empfehlen, aber das artet immer relativ schnell in "Glaubenskriege" aus ;).
1Password wird seit langem hervorragend vom Hersteller gepflegt, die Apps unterstützen immer sehr frühzeitig die neuesten iOS und macOS-Funktionen. Die Beta von 1Password ist bereits Apple Silicon nativ und läuft (zumindest bei mir) fehlerfrei. Designtechnisch fügen sich die Apps hervorragend in den jeweiligen "Welten" ein. Die Windowsversion funktioniert ebenfalls gut, war aber nicht mein Hauptkaufgrund, aber es ist nett auch auf dem Dienstlaptop meine Passwörter in 1Password verwalten zu können. Die Androidversion kenne ich nicht, ist aber auch bei Tests bislang nie beanstandet worden. Insgesamt hast du hier einen weitgehend plattformunabhängigen Passwortmanager (eine Linuxversion ist als Preview verfügbar und wird auf dauer ebenfalls auf den Markt kommen), der auch für professionelle Anwendungen interessante Möglichkeiten bietet durch die verfügbare Command-Line Version. Die Webanwendung ist ebenfalls gut, aber wird in der Praxis zumindest im Privatgebrauch kaum benötigt.
 

empreality

Aktives Mitglied
Registriert
08.07.2007
Beiträge
2.983
Wem es nur um Mac + Windows geht kann auch demnächst Apples eigene Lösung verwenden.

iCloud Passwörter als Chrome - Plugin demnächst verfügbar :cool:
 

newmaci

Aktives Mitglied
Registriert
28.06.2008
Beiträge
1.615
Ich habe Bitwarden installiert und bin positiv überrascht!
der Import aus Enpass war kein Problem und die Funktionen genügen mir.
Dabei bleibe ist erstmal.
 

MOM2006

Aktives Mitglied
Registriert
21.09.2011
Beiträge
1.108
enpass. ja war mal toll. jetzt kommen immer wieder neue produkte wo man trotz lifetime version immer wieder nachzahlen soll für neue features. besser wärs sie würden mal anständige versionen rausbringen.
onedrive sync bei mir seit heute kaputt
am macbook der frau mit high sierra geht gar nichts, weil die app store version seit oktober 2020 broken ist und die inder sind nicht in der lage es zu reparieren. werd mir auch was neues suchen.
kann jemand was empfehlen auf die schnelle, dass: 1 onedrive sync hat, auf win 10, iphone und mac rennt und günstig ist?
 
Oben Unten