Gebrauchtes 2015 Macbook Pro (470zyklen) für Studentin

Roman78

Aktives Mitglied
Registriert
02.10.2006
Beiträge
5.273
Für 300-350€ mehr bekommt man ein refurbished MBA M1 mit Garantie, viel mehr Leistung, viel mehr Akkulaufzeit, Lüfterlos, leichter, viel längerer OS Support.
Wat? Wo? 350€ für ein refurbished M1 gerät erscheint mir recht günstig.
 

Roman78

Aktives Mitglied
Registriert
02.10.2006
Beiträge
5.273
Achso... ja... stimmt... Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.

Ich ziehe meine Frage zurück... :hamma:
 

Kobold81

Mitglied
Registriert
26.12.2019
Beiträge
144
Staingate kann man super mit dm Baby Tüchern und Geduld bekämpfen. Spiegelt dann etwas mehr, aber angenehmer als vorher. Nur nicht fest drücken, nur mit Geduld wischen. Am besten dabei karate kid gucken
 

V8-Driver

Mitglied
Registriert
23.05.2021
Beiträge
574
Grundsätzlich würde ich zu einem MBA M1 raten.
Sie braucht 'ne bessere Schreibmaschine. Da ist das M1 too much. Auch vom Preis her. Für eine Studentin reicht auch ein gut ausgestattetes Intel-Modell. Hauptsache, der Akku ist noch gut.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mr. Gulliver

Mitglied
Registriert
09.02.2018
Beiträge
457
Welche siehst du da (außer mehr "alte" Ports) im Vergleich zum M1 MBA?
Ich würde sogar sagen, dass das 2015er das beste MacBook bis zur M1 Generation war. Die darauffolgenden Generation haben nur noch USB-C, sind nur minimal dünner, keinen merkbaren Leistungsschub und vor allem eine sehr fehleranfällige Tastatur mit Butterfly Mechanismus. Zudem kann man noch die SSD tauschen.
 

Pucker

Mitglied
Registriert
06.01.2015
Beiträge
239
Anno 2020 habe ich mich bewusst für das 2015er Modell entschieden. Erst mit der M1 wurden die neuen Modelle interessant.
 

Moriarty

Aktives Mitglied
Registriert
17.06.2004
Beiträge
1.060
Sie braucht 'ne bessere Schreibmaschine. Da ist das M1 too much. Auch vom Preis her. Für eine Studentin reicht auch ein gut ausgestattetes Intel-Modell. Hauptsache, der Akku ist noch gut.
Gerade im Studium freue ich mich doch über Geräte, die den ganzen Tag ohne Netzteil auskommen und die im Hörsaal niemals durch laut aufdrehende Lüfter stören.
Über Apple Care, wenn mal was drankommt und über den Wiederverkaufswert, wenn das Studium endet.

Ich würde noch ein bisschen sparen bzw. auf ein gutes Studentenangebot für das kleinste M1-Air warten.

Wenn heute noch jemand Intel-Macs bevorzugen sollte, dann gerade nicht solche Casual-User wie Studenten, sondern eher Nutzer mit speziellen Anforderungen, die der M1 (noch) nicht erfüllt.
 

V8-Driver

Mitglied
Registriert
23.05.2021
Beiträge
574
die im Hörsaal niemals durch laut aufdrehende Lüfter stören.
Sorry, aber jetzt wird's langsam lächerlich. Wenn ich hier an meinem MBP 16" sitze und im Forum tippe, sogar von der internen Graka auf die Radeon Pro umschalte, höre ich die Lüfter nie. Noch nicht mal beim YouTube Video schauen oder Musik hören. Auch nicht bei meinem Air oder den älteren MBP von 2012. Und wenn ich als Student ein begrenztes Budget habe und etwas für 400-500€ suche, würde ich persönlich Tipps für ein M1 für absolut themenverfehlt empfinden. Apropos sparen: wenn ich jetzt studiere und jetzt ein Laptop benötige, was soll ich da monatelang sparen?
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
34.506
Sorry, aber jetzt wird's langsam lächerlich. Wenn ich hier an meinem MBP 16" sitze und im Forum tippe, sogar von der internen Graka auf die Radeon Pro umschalte, höre ich die Lüfter nie. Noch nicht mal beim YouTube Video schauen oder Musik hören. Auch nicht bei meinem Air oder den älteren MBP von 2012. Und wenn ich als Student ein begrenztes Budget habe und etwas für 400-500€ suche, würde ich persönlich Tipps für ein M1 für absolut themenverfehlt empfinden. Apropos sparen: wenn ich jetzt studiere und jetzt ein Laptop benötige, was soll ich da monatelang sparen?
Nun ja, ich höre den Lüfter. Aber das ist ein anderes Thema.

Ja, das Budget ist der Knackpunkt. Was aber, wenn das Budget dann ausgeschöpft, und Folgeinvestitionen nicht mehr möglich sind? Dann liegt das Ding in der Ecke, weil es ohne Akku nicht mehr nutzbar ist.

Ich finde es nur ehrlich, dass man das Thema anspricht. Man sollte eben rundum aufklären, und alle Seiten solche Angebote beleuchten. Wenn es dann dennoch gekauft werden soll, ist doch nichts dagegen einzuwenden. Aber Gerade wenn es eine Kaufberatung sein soll, gehört dazu eine Umfassende Information.

Und letztlich kann es ja auch sein, dass es eben kein Mac wird, sondern was ganz anderes.
 

V8-Driver

Mitglied
Registriert
23.05.2021
Beiträge
574
Ja, das Budget ist der Knackpunkt. Was aber, wenn das Budget dann ausgeschöpft, und Folgeinvestitionen nicht mehr möglich sind? Dann liegt das Ding in der Ecke, weil es ohne Akku nicht mehr nutzbar ist.
Dann darfst Du Dir, egal in welchen Bereichen, nie etwas gebrauchtes kaufen. Kein gebrauchtes Laptop. Kein gebrauchtes Auto. Kein gebrauchtes Haus.
 

Moriarty

Aktives Mitglied
Registriert
17.06.2004
Beiträge
1.060
Sorry, aber jetzt wird's langsam lächerlich. Wenn ich hier an meinem MBP 16" sitze und im Forum tippe, sogar von der internen Graka auf die Radeon Pro umschalte, höre ich die Lüfter nie. Noch nicht mal beim YouTube Video schauen oder Musik hören. Auch nicht bei meinem Air oder den älteren MBP von 2012. Und wenn ich als Student ein begrenztes Budget habe und etwas für 400-500€ suche, würde ich persönlich Tipps für ein M1 für absolut themenverfehlt empfinden. Apropos sparen: wenn ich jetzt studiere und jetzt ein Laptop benötige, was soll ich da monatelang sparen?
Schön, was Du „lächerlich“ findest. Es geht nicht um Deine 2.500,-€-Maschine, sondern um ein 13-Zoll-Pro von 2015. Ich hatte lange Zwit selbst so eines. Da reicht heute schon das richtige YouTube-Video oder Werbebanner auf einer Webseite, um den Lüfter anzuschmeißen.
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
34.506
Dann darfst Du Dir, egal in welchen Bereichen, nie etwas gebrauchtes kaufen. Kein gebrauchtes Laptop. Kein gebrauchtes Auto. Kein gebrauchtes Haus.
Nun ja, hier wurde aber explizit erwähnt, dass der Akku "nur" XY an Zyklen hat. Ich habe dann aufgeklärt, dass dies allein gar nichts heißt, und allein über das Alter bald ein neuer Akku fällig ist. Hier lag offenbar ein Irrtum vor.

Zweitens hat das Gerät schon jetzt Staingate, also einen Mangel, der sich mit der Zeit sicher nicht verbessert.

Außerdem kommt aktuell eben das Thema M1 dazu. Wer kann schon sagen, ob das Gerät nächstes Jahr noch aktuelle Software und Sicherheitsaktualisierungen bekommt?
 

V8-Driver

Mitglied
Registriert
23.05.2021
Beiträge
574
Wie Du selbst schreibst, kann ein Akku mal länger, mal weniger lange halten. Meine beiden 2012 würden noch locker einen Tag an der Uni mitmachen.

Wenn Staingate ein no-go wäre, hätte er das Gerät wohl nicht als Kaufoption gesehen.

Wenn ich für das Studium eine bessere Schreibmaschine benötigen würde, wären mir Sicherheitsaktualisierungen erst mal egal. Es ist 'ne bessere Schreibmaschine. Mehr nicht.
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
34.506
Wie auch immer, die Argumente liegen auf dem Tisch, entscheiden müssen ja nicht wir …
 

RealRusty

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2019
Beiträge
5.605
Ein paar Fakten wären auch toll. Z. B. bekommt das MBP 2015 noch mindestens macOS Monterey.
Da wir den genauen Akkuzustand nicht kennen kann der auch noch gut sein. Und damit wäre der drop gelutscht. Wenn nicht dann kommt bald ein Wechsel in Frage. Die Kosten werden damit auf längere Zeit gestreckt. Auch nicht schlecht.
 
Oben Unten