Garantieverlust bei Eigeneinbau einer SSD

andik2000

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.05.2003
Beiträge
91
Hallo Leute,

ich wollte mal nachfragen wie das mit der Garantieleistung aussieht, wenn ich meinen iMac selbst öffne. Ich habe Interesse an dem neuen 27er, jedoch ist mit der BTO Preis für die SSD zu teuer und ich würde diese gerne selbst einbauen.
Anleitungen dazu gibt es ja genug. Nun die Frage zur Garantie?
Wenn das Gerät dann irgend eine Macke hat, lehnt Apple dann die Haftung ab oder ist der Eingriff legitim?
 

Coke84

Mitglied
Mitglied seit
03.05.2011
Beiträge
65
Garantie geht verloren.

Frag doch einfach mal bei den Service Partnern in deiner Region nach. Bei Gravis bei mir um die Ecke werden 50€ für den Einbau verlangt, SSD bringst du selber mit.

Da bleibt dann auch die Garantie bestehen.
 

andik2000

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.05.2003
Beiträge
91
Danke - darüber habe ich auch schon nachgedacht, dass das dort evtl. generell günstiger.
Ist ja eigentlich schon logisch, dass dabei die Garantie schwindet.

Machen die das dann auch bei Rechnern, die man nicht bei denen gekauft hat - also wenn man iMac und SSD mitbringt? Denn Gravis ist jetzt nicht unbedingt der günstigste Händler.
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
25.679
du darfst bloß nix kaputtmachen...

in der anleitung zu deinem rechner sollte stehen wie man die festplatte wechselt.
 

andik2000

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.05.2003
Beiträge
91
Hm, OK, gegensätzliche Meinungen.
Ich weiss nicht ob in der Anleitung zum iMac steht, wie man die Festplatte tauscht, Immerhin muss man dazu die Glasplatte abnehmen und das LED-Panel abschrauben - welches sich nur mit Spzialwerkzeug bewerkstelligen lässt. Ich glaube nicht, dass das zum Wechsel für Jedermann gedacht ist.

Beim MacBook muss ich nur die Tastatur abnehmen und habe darunter die Festplatte frei zugänglich.
 

little_pixel

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2006
Beiträge
4.629
Meinungen sind nicht Tatsachen ;-)

Immerhin muss man dazu die Glasplatte abnehmen
Die wird von ein paar Magneten gehalten.
Absolut einfach zu entfernen.

und das LED-Panel abschrauben
Das ist in der Tat der unagenehmste Teil.
Es sind acht Torx-Schrauben zu lösen. Das Display darf nicht ganz angehoben werden, da Du zuvor das Display mit vier Kabeln vom Innenleben trennen mußt.

welches sich nur mit Spzialwerkzeug bewerkstelligen lässt
Ich denke nicht, dass man Torx-Schrauben als außergewöhnlich benenne kann.
Ein passender Dreher ist heutzutage in jedem Set dabei.

Ich glaube nicht, dass das zum Wechsel für Jedermann gedacht ist.
Klar, man sollte schon motorisch feinfühlig sein.

Viele Grüße
 

Somian

Mitglied
Mitglied seit
31.08.2006
Beiträge
679
Ist denn jetzt beim 2011er imac alles zum einbau einer SSD nötige dabei oder fehlt wie beim 2010er auch (27") der einbaurahmen?

Und noch mal zum mitschreiben:

wenn ich jetzt selbst meinen iMac aufmache und eine SSD einbaue,ist die Garantie dann weg oder nicht?
 

andi42

Mitglied
Mitglied seit
09.01.2008
Beiträge
941
Die Garantie ist dann definitiv weg. Wobei sich das Öffnen natürlich schwer nachweisen lässt, wenn du nichts kaputt machst. Aber unter Umständen sieht man es doch an leicht abgenutzten Schraubenköpfen, minimalen Kratzern auf der Innenseite der Glasscheibe etc!
 

little_pixel

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2006
Beiträge
4.629
Die Garantie ist dann definitiv weg.
Nein nein... und nochmals nein. Definitiv nicht.

Apple hat sogar im iMac selbst Aufkleber über Schrauben positioniert auf denen steht "Die darfst nicht lösen, ... blubb sonst Garantie weg.".
Das betrifft aber nur den Bereich um die CPU. Das ist auch korrekt so.

Natürlich darfst Du Deine HD tauschen.

Viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

little_pixel

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2006
Beiträge
4.629
Ist denn jetzt beim 2011er imac alles zum einbau einer SSD nötige dabei oder fehlt wie beim 2010er auch (27") der einbaurahmen?
Möchtest Du sie zusätzlich zur "normalen" HD einbauen, oder die bestehende HD ersetzen?

Wenn Du sie zusätzlich einbauen möchtest, dann benötigst Du:
- SATA-Y-Strom Kabel für 4 Euro (oder das Original von Apple, das direkt vom Netzteil losgeht und was um die 100 Euro im Set kostet)
- SATA-Kabel für 3 Euro

Viele Grüße
 

andi42

Mitglied
Mitglied seit
09.01.2008
Beiträge
941
Nein nein... und nochmals nein. Definitiv nicht.

Apple hat sogar im iMac selbst Aufkleber über Schrauben positioniert auf denen steht "Die darfst nicht lösen, ... blubb sonst Garantie weg.".
Das betrifft aber nur den Bereich um die CPU. Das ist auch korrekt so.

Natürlich darfst Du Deine HD tauschen.

Viele Grüße
aus dem offiziellen iMac-Handbuch:

Reparieren Sie Ihren Computer niemals selbst
Ihr iMac besitzt außer Tastatur, Maus und Speichermodulen keine Komponenten, die
vom Benutzer gewartet oder ausgetauscht werden können
(vgl. „Installieren einer
Speichererweiterung“ auf Seite 39). Versuchen Sie nicht, Ihren iMac zu öffnen. Wenn Ihr
iMac gewartet oder repariert werden muss, wenden Sie sich an einen Apple Autorisierten
Service-Partner oder Apple.
Vgl. „Weitere Informationen, Service und Support“ auf
Seite 62.
Wenn Sie Ihren iMac öffnen oder andere Komponenten als Speichermodule installieren,
riskieren Sie die Beschädigung des Geräts. Hierdurch entstehende Schäden sind
nicht durch die einjährige Herstellergarantie für Ihren iMac abgedeckt.
ansonsten wünsch ich dem TO viel Spaß bei der Apple-Hotline... "Aber little_pixel hat gesagt, ich darf das" :p
 

Bodo_Bachmann69

Aktives Mitglied
Mitglied seit
07.11.2007
Beiträge
1.074
Nein nein... und nochmals nein. Definitiv nicht.

Apple hat sogar im iMac selbst Aufkleber über Schrauben positioniert auf denen steht "Die darfst nicht lösen, ... blubb sonst Garantie weg.".
Das betrifft aber nur den Bereich um die CPU. Das ist auch korrekt so.

Natürlich darfst Du Deine HD tauschen.

Viele Grüße
Ganz genau! Ich habe bei meinem iMac ebenfalls die HDD getauscht. Und das war wie oben beschrieben ohne Konsequenzen für die Garantie (hab den iMac ein paar Monate später einschicken müssen, weil die Airportkarte defekt war).
 

andik2000

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.05.2003
Beiträge
91
Also ich rufe dann mal lieber bei Apple an und erkundige mich - vielleicht sogar per Mail, dass ich nen schriftlichen Nachweis habe.
Der ganze Akt mit Glasscheibe per Saugnapf lösen und LCD ausbauen scheint mir erst mal schon so als massiven Eingriff, dass ein Garantieverfall naheliegend ist.
Andererseits zahlt man für eine anständige 256 GB SSD auch locker mal 400 EUR. Ob man dann noch 100,- EUR für Apple drauf legt oder das Risiko eingeht später Staub unter dem Glas zu haben und ggf. doch was kaputt zu machen.... mal abwägen.
Wäre interessant zu wissen, welche SSD Apple verbaut.
Na mal ein paar Tage warten bis die ersten Macs ausgeliefert wurden - dann werden die ja wieder von einigen Seiten zerlegt.
 

andi42

Mitglied
Mitglied seit
09.01.2008
Beiträge
941
Ganz genau! Ich habe bei meinem iMac ebenfalls die HDD getauscht. Und das war wie oben beschrieben ohne Konsequenzen für die Garantie (hab den iMac ein paar Monate später einschicken müssen, weil die Airportkarte defekt war).
das glaub ich dir ja, aber dann wirst du 1. beim Umbau nichts beschädigt haben und 2. wird ein Apple-Techniker beim Wechsel der Airport-Karte nicht ohne Grund nach Anzeichen einer vorherigen Öffnung des Geräts suchen. Von da her würd ich sagen - einfach Glück gehabt.
 
Oben