G4 MDD startet nicht

Ralf Hofmann

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.05.2004
Beiträge
118
Hallo,

mein G4 MDD FW800 1 GHz Single startet nicht und ich krieg's allein nicht hin. :o
Wenn ich den Rechner starte, leuchtet die rote LED auf dem Mainboard auf, der Startknopf und die Netzteillüfter und der Prozessorlüfter laufen normal. Nach ca. 30 Sekunden bläst der Prozessorlüfter volle Pulle los und weiter nix. Kein Signal am Bildschirm, keine HD läuft an und kein Piepton.

PMU-Reset mit und ohne Netzstecker ziehen und Pufferbatterie 'raus und wieder 'rein hab' ich schon erfolglos probiert. Mit abgezogenem HD-Datenkabel startet er auch nicht, aber die Platte knurrt dann kurz. RAM hab' ich auch schon ausgebaut und die GraKa gegen eine getauscht, die im Quicksilver funktioniert. Alles ohne Erfolg.

Im Forum hab' ich die letzten 50 Seiten in dieser Rubrik auch schon durchgesehen und nix gefunden.

Was für ein Fehler liegt vermutlich vor? Netzteil? Mainboard? Einschaltplatine? Prozessor?

MfG
Ralf Hofmann
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Krizzo

Uff, du hast ja eigentlich schon die ganze Palette ausprobiert.

Also einen Acryl Cinema Display hast du nicht dran?
 
S

skoenig1

Das könnte auch am Logicboard liegen. Dann würde das düster aussehen...

Grüsse, Steven
 

Ralf Hofmann

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.05.2004
Beiträge
118
Krizzo schrieb:
Also einen Acryl Cinema Display hast du nicht dran?
Nee, einen 21" Mitsubishi CRT mit SUB-D 15 dreireihig.

Das könnte auch am Logicboard liegen. Dann würde das düster aussehen...
Logicboard = Mainboard? Das wäre in der Tat Mist . . .

Ich würde schon sehen, dass ich passende Ersatzteile Second Hand bekomme.
Ich persönlich tippe auf defekte CPU oder defektes Mainboard, aber will nicht gern eins davon umsonst kaufen, wenn das ein typischer CPU-Tod ist oder umgekehrt.
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Krizzo

naja ich würde in einen solch alten Rechner kein Geld mehr stecken, wenn die Zukunft ungewiss ist.

Verkauf ihn bei eBay als defekt, die geben dir immernoch 70 -100 Euro dafür, die Freaks :D
 

Ralf Hofmann

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.05.2004
Beiträge
118
naja ich würde in einen solch alten Rechner kein Geld mehr stecken, wenn die Zukunft ungewiss ist.
Für mich ist die Zukunft gewiss. Ich arbeite unter OS 9.2 mit älteren Versionen von Quark XPress, Photoshop usw.
Ich kann mir keinen einen neuen Rechner leisten und schon gar nicht die aktuellen Programmversionen für OSX.

Verkauf ihn bei eBay als defekt, die geben dir immernoch 70 -100 Euro dafür, die Freaks :D
:D Stimmt. Da habe ich ihn gerade gekauft mit unbekanntem Fehler.
Wenn ich jetzt noch max EUR 100,- 'reinstecke passt's noch, sonst wird's zu teuer.
 
K

Krizzo

achso, wenn das so ist würd ich einfach mal einen neuen Prozessor einbauen. so ein Sonnet dual 1,6 Ghz macht sich gut in dem Gerät, nur weiß ich nicht wie es mit Firmware und eben OS 9 aussieht. Sollte aber klappen. Kauf die CPU online neu, damit du 2 Wochen rückgaberecht hast.

EDIT: hmm ich les grad, die is zu teuer.

Dann bleibt nur noch auf gut glück eine original CPU zu erteigern.
 

johndoe1

Mitglied
Mitglied seit
12.04.2004
Beiträge
551
gibt der einschaltknopf kryptische leuchtsignale von sich?
 

Ralf Hofmann

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.05.2004
Beiträge
118
Dazu habe ich mangels passendem Rechner keine Möglichkeit.

Es sind 3 256er Riegel von verschiedenen Herstellern. Ich habe schonmal alle entfernt und nur mit einem von Siemens probiert, erfolglos.
Kommt es dabei übrigens auf den verwendeten Steckplatz an oder ist es egal, wo der einzelne Chip steckt?
 

Ralf Hofmann

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.05.2004
Beiträge
118
gibt der einschaltknopf kryptische leuchtsignale von sich?
Nein, der leuchtet nur so lange, wie ich draufdrücke. Nehme ich den Finger weg, dimmt er bis auf Null ab. Drücke ich zum Ausschalten wieder drauf, leuchtet er auch nur so lange, bis die Lüfter ausgehen, dann erlischt er auch.
 

dasich

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.08.2004
Beiträge
7.072
Geil, ein Mann, der mit dem zufrieden ist, was er hat. :)

Ein MDD mit OS 9 ist ein Knaller. Schnell und schick.

Habe zwar keine Ahnung, was da für ein Defekt vorliegen könnte, aber ich wünsch Dir viel Glück. :)

dasich
 

johndoe1

Mitglied
Mitglied seit
12.04.2004
Beiträge
551
noch eine sache - ich glaube die mdds starten nicht mit leerer (puffer) batterie.

vieleicht mal die vom qs reintun.

- startton kommt?
- beim ram ist es egal welche bank belegt ist (auf jeden fall mal alle speicher einzeln probieren) - ist ja einfach wenn er eh nicht hochfährt

wenn kein oder nur defekter ram installiert ist müsste der einschaltknopf pulsieren.

- es gab mit den samsung netzteilen mal ein problem (startknopflicht an, dann wieder aus, lüfter an u.s.w.) (quelle: apple discussions)

wenn ram und batterie wegfallen wirds wohl etwas teurer...
 

Ralf Hofmann

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.05.2004
Beiträge
118
- es gab mit den samsung netzteilen mal ein problem (startknopflicht an, dann wieder aus, lüfter an u.s.w.) (quelle: apple discussions)
Ein defektes Netzteil habe ich hier noch und einen Elektroniker, der's reparieren kann. Das probiere ich in jedem Fall auch nochmal.

wenn ram und batterie wegfallen wirds wohl etwas teurer...
Ja, nur wenn ich entweder Proz oder Mainboard ausschließen könnte, würde ich das Risiko einer Fehlinvestition stark minimieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ralf Hofmann

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.05.2004
Beiträge
118
noch eine sache - ich glaube die mdds starten nicht mit leerer (puffer) batterie.

vieleicht mal die vom qs reintun.
Habe ich gemacht. Kein Erfolg. Die Batterie, die original in meinem MDD drin ist hat auch das Herstellungsdatum 06 und sollte darum noch gut sein.
Ich vermute jetzt schon fast, seit der Zeit wird an dem Ding (erfolglos) von dem oder den Vorbesitzern 'rumgebastelt. :noplan:

- startton kommt?
Nein.

- beim ram ist es egal welche bank belegt ist (auf jeden fall mal alle speicher einzeln probieren) - ist ja einfach wenn er eh nicht hochfährt
Habe ich jetzt auch gemacht. Egal welcher Speicherchip und welche Bank -nix.

wenn kein oder nur defekter ram installiert ist müsste der einschaltknopf pulsieren.
Leider pulsiert er nicht. Nach dem Draufdrücken erlischt das Licht im Startknopf und geht erst wieder an, wenn ich zum Ausschalten nochmal draufdrücke.

Eine Frage noch zusätzlich an die Gemeinde:
Kann ich ausprobieren, ob der Prozessor im MDD hin ist, indem ich den 867 MHz Prozessor von meinem Quicksilver mal einbaue? Wookie sagt, das Board mit dem 1 GHz Prozessor im MDD (so wie meiner) ist nur mit 133 MHz getakten, wie beim MDD. Sollte dann doch funzen, oder?
 

Wookie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.08.2007
Beiträge
1.163
Ne ne QS CPU passt nicht in den MDD,obwohl der Takt der gleiche ist, passt's einfach nicht, und wird nicht erkannt. OBWOHL: der Sockel wo man den draufsteckt sieht gleich aus, n Versuch vielleicht wert, kenn noch niemanden der das gemacht hat, aber was wenn dann das Board weg ist?
 

Ralf Hofmann

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.05.2004
Beiträge
118
Ne ne QS CPU passt nicht in den MDD,obwohl der Takt der gleiche ist, passt's einfach nicht, und wird nicht erkannt.
Habe gerade bei apple-history.com mal nachgesehen: Die QS CPU's sind Typ 7450, die im MDD offenbar alle 7455.
Unterschied laut Wikipedia:
MPC7450 — 533 bis 867 MHz, 32 KByte/32 KByte Data/Instruction L1 Cache, Codename „Voyager“
MPC7455 — 600 bis 1425 MHz, 32 KByte/32 KByte Data/Instruction L1 Cache, 256 KByte L2 Cache on Chip, Codename „Apollo“

Der aus dem MDD hat also L2 Cache zusätzlich. Kann also sein, das der im MDD abgefragt wird und wenn die QS CPU keinen hat läuft der Kram nicht. Kann aber auch sein, dass er läuft . . . kann aber auch sein, das der Prozessor bei der Aktion geschrottet wird.
Wenn's also schonmal jemand probiert hat, bitte Info dazu posten! Vielen Dank! :cake:
 

Wookie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.08.2007
Beiträge
1.163
Ich sage :Ghet nicht, startet wohl nicht mal richtig

L2 Cache hat die QS CPU auch, aber weniger, das ist aber egal, sonst würde ne QS CPU auch nicht im DigitalAudio laufen.
 
Oben