G4 MDD startet nicht

Dieses Thema im Forum "Mac Pro, Power Mac, Cube" wurde erstellt von Ralf Hofmann, 25.03.2008.

  1. Ralf Hofmann

    Ralf Hofmann Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    07.05.2004
    Hallo,

    mein G4 MDD FW800 1 GHz Single startet nicht und ich krieg's allein nicht hin. :o
    Wenn ich den Rechner starte, leuchtet die rote LED auf dem Mainboard auf, der Startknopf und die Netzteillüfter und der Prozessorlüfter laufen normal. Nach ca. 30 Sekunden bläst der Prozessorlüfter volle Pulle los und weiter nix. Kein Signal am Bildschirm, keine HD läuft an und kein Piepton.

    PMU-Reset mit und ohne Netzstecker ziehen und Pufferbatterie 'raus und wieder 'rein hab' ich schon erfolglos probiert. Mit abgezogenem HD-Datenkabel startet er auch nicht, aber die Platte knurrt dann kurz. RAM hab' ich auch schon ausgebaut und die GraKa gegen eine getauscht, die im Quicksilver funktioniert. Alles ohne Erfolg.

    Im Forum hab' ich die letzten 50 Seiten in dieser Rubrik auch schon durchgesehen und nix gefunden.

    Was für ein Fehler liegt vermutlich vor? Netzteil? Mainboard? Einschaltplatine? Prozessor?

    MfG
    Ralf Hofmann
     
  2. Uff, du hast ja eigentlich schon die ganze Palette ausprobiert.

    Also einen Acryl Cinema Display hast du nicht dran?
     
  3. Das könnte auch am Logicboard liegen. Dann würde das düster aussehen...

    Grüsse, Steven
     
  4. Ralf Hofmann

    Ralf Hofmann Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    07.05.2004
    Nee, einen 21" Mitsubishi CRT mit SUB-D 15 dreireihig.

    Logicboard = Mainboard? Das wäre in der Tat Mist . . .

    Ich würde schon sehen, dass ich passende Ersatzteile Second Hand bekomme.
    Ich persönlich tippe auf defekte CPU oder defektes Mainboard, aber will nicht gern eins davon umsonst kaufen, wenn das ein typischer CPU-Tod ist oder umgekehrt.
     
  5. naja ich würde in einen solch alten Rechner kein Geld mehr stecken, wenn die Zukunft ungewiss ist.

    Verkauf ihn bei eBay als defekt, die geben dir immernoch 70 -100 Euro dafür, die Freaks :D
     
  6. Ralf Hofmann

    Ralf Hofmann Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    07.05.2004
    Für mich ist die Zukunft gewiss. Ich arbeite unter OS 9.2 mit älteren Versionen von Quark XPress, Photoshop usw.
    Ich kann mir keinen einen neuen Rechner leisten und schon gar nicht die aktuellen Programmversionen für OSX.

    :D Stimmt. Da habe ich ihn gerade gekauft mit unbekanntem Fehler.
    Wenn ich jetzt noch max EUR 100,- 'reinstecke passt's noch, sonst wird's zu teuer.
     
  7. achso, wenn das so ist würd ich einfach mal einen neuen Prozessor einbauen. so ein Sonnet dual 1,6 Ghz macht sich gut in dem Gerät, nur weiß ich nicht wie es mit Firmware und eben OS 9 aussieht. Sollte aber klappen. Kauf die CPU online neu, damit du 2 Wochen rückgaberecht hast.

    EDIT: hmm ich les grad, die is zu teuer.

    Dann bleibt nur noch auf gut glück eine original CPU zu erteigern.
     
  8. Ralf Hofmann

    Ralf Hofmann Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    07.05.2004
    Warum glaubst Du, es sei die CPU und nicht das Board oder was anderes? Hast Du so einen Fehler schonmal an Deinem Rechner gehabt?
     
  9. Nein, deswegen schreib ich ja "auf gut Glück" :D
     
  10. Tzunami

    Tzunami Mitglied

    Beiträge:
    5.615
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    723
    Mitglied seit:
    18.10.2003
    RAM testen
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.