FritzBox 7390 und Microsoft Teams

festplattenmagier

Aktives Mitglied
Registriert
22.06.2005
Beiträge
1.854
Hmmpf.. was für einen Internet Anbieter hast du denn? Macht der natives IPV6 DualStack oder DS-Lite?

Ich würde nicht sagen, wenn es an einem anderen Rechner an der FB läuft, dass es nicht an der Fritzbox liegen kann...

Ein ein Problem in der Konfiguration von Client / Box ist oft die Ursache...
 
Zuletzt bearbeitet:

Cicero81

Mitglied
Thread Starter
Registriert
02.08.2003
Beiträge
714
Hmmpf.. was für einen Internet Anbieter hast du denn? Macht der natives IPV6 DualStack oder DS-Lite?

Ich würde nicht sagen, wenn es an einem anderen Rechner an der FB läuft, dass es nicht an der Fritzbox liegen kann...

Ein ein Problem in der Konfiguration von Client / Box ist oft die Ursache...
Ich bin Telekomkunde; bis jetzt war das mit dem T-Anschluß (er macht DualStack) auch immer problemfrei.
Andere Frage: kann Windows10 mittlerweile so etwas wie Netzwerkprofile (wie der Mac)? Also, daß man ein bestimmtes Profil für zuhause, für Büro, Uni usw. anlegen kann? Ich werde das Surface heute und morgen zu Eltern u. Schwiegereltern ausführen. Ansonsten hat der IT-Experte der Schule eine Knobelaufgabe bekommen.

Mittlerweile leben wir mit unserem Workaround ganz gut: Wenn die Holde etwas in Teams eintragen will, darf sie an meinen Mac. :)
 

drd[cc]

Mitglied
Registriert
25.02.2005
Beiträge
338
Ganz doofe Frage -> Du hängst per WLAN nicht zufällig im Gast-Netz der Fritzbox?

Bildschirmfoto 2021-05-11 um 15.21.41.png
 

Cicero81

Mitglied
Thread Starter
Registriert
02.08.2003
Beiträge
714
vielleicht mal bei den Filtern Teredo ausschalten?

Anhang anzeigen 331633
Habe ich deaktiviert. Keine signifikante Änderung bei Teams. Bei Windows 10 ist mir beim Herumklicken etwas aufgefallen: Kann es sein, daß Windows 10 quasi zwei Versionen der Netzwerkeinstellungen ebenso wie zwei Systemsteuerungen besitzt?? Die eine kommt im Win10-Design daher, die andere sieht wie Win XP/7 aus. :kopfkratz:
Wenn ich nun in der Win7-Netzwerkeinstellung die Daten überprüfe, sind IP, Subnetzmaske, DNS-Server usw. korrekt; denn im Web surfen geht. Schaue ich nun in der Win10-Netzwerkeinstellung vorbei, steht dort bei IP "automatisch (DHCP)". Stellt sich Windows da selbst ein Bein? Ich verstehe das nicht.
Nächster Schritt: DHCP aktivieren, dann hat M$, was es will und ich noch schlechtere Laune. Notiz an mich: der Holden zum nächsten Ehrentag ein MBA schenken.
 

Cicero81

Mitglied
Thread Starter
Registriert
02.08.2003
Beiträge
714
Zwischendurch auch immer einen Reboot gemacht?
Ja, sowohl vom Surface als auch bei der FritzBox.
Ich habe sämtliche heimischen WLANs aus der Windows-Liste gelöscht und eine Neuanmeldung mit DHCP gemacht, was auch keine Besserung brachte. Office sagt, es sei auf dem neuesten Stand. Sonstige Einstellungen in Sachen Netzwerk habe ich ausschließlich über die "Win10"-Einstellungen gemacht (nicht die Alternative in Win7-Optik).
Morgen darf sich der ITler der Schule vollumfänglich mit dem Gerät befassen.
[Zynismus an] Diese Momente bestätigen mir, daß der Wechsel 2003 die richtige Entscheidung war: auspacken, einstecken, läuft. [Zynismus aus]
 

festplattenmagier

Aktives Mitglied
Registriert
22.06.2005
Beiträge
1.854
Es gibt zwei unterschiedliche GUIs zum einstellen der Parameter... + PowerShell / CLI...

... aber die machen "eigentlich" das gleiche... man sollte die Einstellungen aber gegenchecken... bei manueller Vergabe der IP Adressen, wird gerne mal das Standardgateway nicht übernommen und sowas...

aber dein Problem sieht mir doch eher nach einer Zusatzsoftware / Antivirus / Firewall etc. aus... wenn du Schule sagst, ist da ggf. eine Verwaltungssoftware drauf?! - oder hat jemand in der Registry rumgebastelt?

Profile gibt's glaube ich bei Windows nicht so...?!
 

Cicero81

Mitglied
Thread Starter
Registriert
02.08.2003
Beiträge
714
wenn du Schule sagst, ist da ggf. eine Verwaltungssoftware drauf?! - oder hat jemand in der Registry rumgebastelt?
Es ist keines der versprochenen Dienstgeräte, sondern ein privates Surface. Auf dem Gerät läuft ein privater Microsoft 365-Account und ein Schulaccount. Aus dem privaten Account ist man ausgeloggt, so daß die beiden sich nicht in die Quere kommen können.
An der Registry hat keiner rumgebastelt.
Mir ist nur aufgefallen, der Login sowie das Laden der Ansicht sämtlicher Teams läuft krachend langsam (wie Internet 1996).
Die Aussage von meiner Partnerin heute morgen war: "Also das Problem hatte ich zum Beispiel nicht bei meinen Eltern im WLAN." (Bei den Eltern steht irgendein O2-Router). Heute hat sie das Surface mit zur Schule, damit man sich dort darum kümmern kann.
 

Cicero81

Mitglied
Thread Starter
Registriert
02.08.2003
Beiträge
714
Liebe Mitleser und tapferen Helfer,

in der Schule konnte der für die IT zuständige Kollege den Fehler auch nicht lokalisieren. Nachdem das Surface dort ohne weitere Probleme lief und man meiner Partnerin nur lapidar "Läuft doch. Das Problem liegt an eurem Router" mitteilte, habe ich die letzten Tage aufgewendet, noch einmal alles mit Ruhe durchzugehen. Aber der Reihe nach...
Nachdem sich pünktlich zu Pfingsten auch noch Outlook bei meiner Partnerin geweigert hatte, jegliche E-Mails zu versenden oder zu empfangen (und wenn lief es äußerst zögerlich und langsam, auch bei 4KB Mails), wurde ich hellhörig. Die FritzBox wurde in den Auslieferungszustand versetzt und alle Daten von vorne eingetragen. Ergebnis: Apple-Geräte liefen, Surface streikte. Nach langem Basteln (DHCP, Portfreigaben usw.) fand ich am Abend des Pfingstmontags zufällig bei Google die Lösung:
Es lag am WPA-Modus!!:koch: Das Surface kommt nicht mit WPA2 (CCMP) oder mit dem Mischbetrieb WPA+WPA2 klar!
Als ich den WPA-Modus auf WPA (TKIP) gestellt hatte, flutschte es dann auch am Surface.

Von Windows10 fühle ich mich nur verschaukelt, weil dies dann herumknatschte, das WLAN sei mit WPA (TKIP) nicht sicher, aber sämtliche Office 365-Produkte laufen seitdem. :noplan: :koch:
Vielleicht hilft da noch ein Treiberupdate. Aber das ist eine andere Geschichte.

Nochmals vielen Dank an alle, die mir hier mit Rat und Tat zur Seite gestanden haben.:augen:
 

MacMac512

Aktives Mitglied
Registriert
12.09.2011
Beiträge
4.974
PEBKAC schließe ich erstmal aus...
Leider Standard bei dieser Art von Fehler… ;)


In den nächsten Tagen mache ich mal ein Treiberupdate von dem Avastar Wireless-Adapter.
Versuche es lieber mal mit deiner FRITZ!Box. Dein surface funktioniert in fremden Netzen, Schule und auch iPhone. Beides wohl kein veraltetes Protokoll. Dein surface funktioniert nicht in deinem heimischen WLAN.. finde den Fehler. Deine FRITZ!Box ist meiner Meinung nach falsch konfiguriert.

Lösungsansatz: Exportiere die Konfiguration deiner FRITZ!Box, Speicher sie ab und dann setze den Router zurück. Standard WLAN ohne eigene Konfiguration und dann nochmal testen.
Ich wette dein surface und deiner FRITZ!Box können per WPA2 kommunizieren…

Edith meint noch, dass ich genau diesen Vorschlag schon vor gut drei Wochen gemacht habe. Wenn du aber wirklich denkst dass dein Adapter Update was bringt - toi toi toi ;)
 
Oben