Flüssigkeit in MacBook gelaufen

Diskutiere das Thema Flüssigkeit in MacBook gelaufen im Forum MacBook.

Schlagworte:
  1. Madcat

    Madcat Mitglied

    Beiträge:
    14.529
    Medien:
    7
    Zustimmungen:
    3.044
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    Das frag ich mich auch. Man kann's ja auch mal gut sein lassen.
     
  2. Holger721

    Holger721 Mitglied

    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    1.257
    Mitglied seit:
    16.01.2010
    Habe ich es überlesen, ansonsten ist ja noch nicht mal klar, dass die Platte überlebt hat.
    Also einfach so "und weiter geht's" könnte sich als nicht so einfach herausstellen.

    Ohne weitere Beiträge des TE alles nur Rätselraten ;)
     
  3. Madcat

    Madcat Mitglied

    Beiträge:
    14.529
    Medien:
    7
    Zustimmungen:
    3.044
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    Und deshalb macht es prinzipiell keinen Sinn weiter über Backups zu reden. Wie @Technikfreund schon schrieb: Vielleicht hat der TE ja auch ein Backup ;)
     
  4. geronimoTwo

    geronimoTwo Mitglied

    Beiträge:
    7.781
    Zustimmungen:
    2.450
    Mitglied seit:
    13.09.2009
    Auf jeden Fall hat sie jetzt eine neue Shampooflasche. Ist doch schon mal was. ;)
     
  5. MrBaud

    MrBaud Mitglied

    Beiträge:
    1.053
    Zustimmungen:
    930
    Mitglied seit:
    09.02.2019
    Und das Motherboard hat keine Schuppen mehr :D
     
  6. Killerkaninchen

    Killerkaninchen Mitglied

    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    937
    Mitglied seit:
    02.08.2016
    Wie war das mit den Schadenfreudlern? :mad:
     
  7. picknicker1971

    picknicker1971 Mitglied

    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    745
    Mitglied seit:
    05.06.2005
    Mein Tip, fokussier Dich erstmal auf die Rettung der Daten von der Festplatte - "Unschludsvermutung" bzgl das Du ein Backup hast aussen vor.
    Das sollte zZ Deine einzige Sorge sein.
    Bevor Du "Experimente mit Boar-Wechsel machst, kauf Dir direkt ein funktionierendes aus 2011 - kostet auch nicht viel mehr...
     
  8. Pinky69

    Pinky69 Mitglied

    Beiträge:
    2.402
    Zustimmungen:
    299
    Mitglied seit:
    06.11.2003
    wäre schon nett wenn sich auch der Themenersteller hier mal äußern würde, dann muß nicht so viel geraten werden ob es ein Backup gibt oder nicht. Und was viel interessanter sein könnte, wie es jetzt weitergegangen ist.
    Ein Backup sollte heutzutage jeder haben. :)
     
  9. GPTom

    GPTom Mitglied

    Beiträge:
    1.064
    Zustimmungen:
    259
    Mitglied seit:
    23.01.2007
    Während meiner Masterarbeit wurde diese stündlich mit CCC auf zwei verschiedene Destinations kopiert. War da etwas Paranoid :D
     
  10. sachmalan

    sachmalan Mitglied

    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    12.01.2014
    Es gibt News - leider keine guten: gestern schrieben Comspot aus Hamburg mir, dass der Flüssigkeitsschaden wohl so gravierend ist, dass nicht einmal die Daten gerettet werden können - wie @chrisbry schon sagte: wirtschaftlicher Totalschaden. Nun frag ich mich ob es auf dieser Welt doch noch irgendwelche Hacker / Nerds geben könnte, die an die Daten rankommen - aber wohl schwierig oder?

    O-Ton: "Da der Flüssigkeitsschaden so hoch ist, dass die SSD ebenfalls von betroffen ist, ist eine Datenrettung nicht möglich.
    Displayeinheit, Gehäuseoberteil und Logic Board sind ebenfalls vom Flüssigkeitsschaden betroffen - dies zählt als wirtschaftlicher Totalschaden."

    Eine Lektion ist es allemale, letztes Backup war vor einem Jahr. Autsch...ich ohrfeige mich derweil mal ein bisschen...

    Danke euch allen für Eure Kommentare!!! Wunderbar, dass es dieses Forum hier gibt.

    LG

    PS: in der Zwischenzeit hatte ich das gleiche Model "MacBookPro 13" (late 2013) bei ebay Kleinanzeigen gekauft und der Freund der es mir mit nach Sri Lanka brngen sollte schickte mir Fotos des an ihn geschickten Gerätes: das Retina Display war total verwischt - sicher hatte die Dame etwas unpassendes zum saubermachen genutzt - nun läuft die Sache als Case bei PayPal Plus und Anwalt - denn das Geld will sie nicht zurückzahlen - eine weitere Lektion: keine gebrauchten Geräte mehr kaufen.
     
  11. picknicker1971

    picknicker1971 Mitglied

    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    745
    Mitglied seit:
    05.06.2005
    Du hast Dich mit dem falschen Account eingeloggt....:rolleyes:
     
  12. NewmacCMD

    NewmacCMD Mitglied

    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    174
    Mitglied seit:
    09.11.2018
    Bist Du der TE?
     
  13. tomric

    tomric Mitglied

    Beiträge:
    2.769
    Zustimmungen:
    1.224
    Mitglied seit:
    13.09.2003
    Ich kenne Comspot nicht, aber wenn die halbwegs Ahnung haben, wovon ich jetzt einfach mal ausgehe, ist da mit normalen Mitteln nichts mehr zu machen. Denke mal, daß die Elektronik der Platte durch den Kurzschluss was abbekommen hat. Man könnte da m.E höchstens noch versuchen, eine entsprechende Platine von einer baugleichen Platte (so vorhanden) zu transplantieren... oder Du fragst mal bei Anbietern wie https://www.datarecovery-datenrettung.de nach
     
  14. sachmalan

    sachmalan Mitglied

    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    12.01.2014
    Jap. Ich komm nur noch an mein altes Passwort.
     
  15. MalMAC

    MalMAC Mitglied

    Beiträge:
    1.573
    Zustimmungen:
    269
    Mitglied seit:
    22.06.2006
    Warum hast du die Schampooflasche nicht in eine extra Tüte gemacht, so wie man es im Kindergarten lernt?
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...