Flüssigkeit in MacBook gelaufen

Diskutiere das Thema Flüssigkeit in MacBook gelaufen im Forum MacBook.

Schlagworte:
  1. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    9.240
    Zustimmungen:
    6.711
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Spricht nicht gerade für ein Backup.
     
  2. NewmacCMD

    NewmacCMD Mitglied

    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    174
    Mitglied seit:
    09.11.2018
    Moin,
    Logikboard von privat bei Ebay, vergiss es.
    Vom Händler wahrscheinlich zu teuer, dazu kommt wenn du es selber einbaust und es nicht geht....
    Viel Spass bei der abwicklung.
    Fragen: 1. weitere Macbooks iMacs macmini etc in Besitz oder der Verwandschaft?
    2. Hast Du einen Usb-sata Festplattenadapter?
    3. welches OS lief auf dem defekten 2011?
     
  3. lulesi

    lulesi Mitglied

    Beiträge:
    2.540
    Zustimmungen:
    1.977
    Mitglied seit:
    25.10.2010
    Das will ich sehen. Das bekommt man nicht mehr mit bezahlbaren Aufwand repariert. Die einzige Chance ist der Austausch des Logicboards gegen ein Altteil.
     
  4. Madcat

    Madcat Mitglied

    Beiträge:
    14.507
    Medien:
    7
    Zustimmungen:
    3.022
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    Ich hab mir nicht alles durchgelesen und ich weis auch nicht in welchem Jahr du lebst aber wenn ich zu 2011 noch mal 5.5 drauf addiere bekomme ich 2016.5, mit einiger Unschärfe kommt vielleicht 2017 raus...also mein Kalender hier zeigt aber 2019 an...;)
     
  5. Killerkaninchen

    Killerkaninchen Mitglied

    Beiträge:
    1.007
    Zustimmungen:
    929
    Mitglied seit:
    02.08.2016
    Vielleicht meint er ja „Generation 2011, vor 5,5 Jahren gekauft.“

    Wobei ich mir jetzt alles andere als sicher bin, ob Ende 2013 dieses Modell noch vom Band gelaufen ist.
     
  6. Madcat

    Madcat Mitglied

    Beiträge:
    14.507
    Medien:
    7
    Zustimmungen:
    3.022
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    vom Band sicher nicht, wenn denn dann einen Ladenhüter gekauft oder ein Gebrauchtkauf ;)
     
  7. Technikfreund

    Technikfreund Mitglied

    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    179
    Mitglied seit:
    16.01.2015
    Reparieren kann man vieles. Zunächst einmal muss das Board ordentlich gereinigt werden. Da reicht ein einfaches Bad in Alkohol nicht. Das muss per Ultraschall erfolgen, da die Flüssigkeit auch unter die Chips drunterläuft. Das kann unter Umständen schon ausreichen.

    Muss danach noch Hand angelegt werden, wird man mit 140,00 EUR wohl nicht hinkommen. Der Fehler muss auch nicht im Bereich des sichtbaren Kurschlusses liegen.
     
  8. Killerkaninchen

    Killerkaninchen Mitglied

    Beiträge:
    1.007
    Zustimmungen:
    929
    Mitglied seit:
    02.08.2016
    So sehr ihr hier alle Recht haben mögt, unterm Strich läuft‘s doch sowieso auf einen Totalschaden hinaus. Hat der Akku Funken gesprüht, so sind nach menschlicher Vernunft Hopfen und Schmalz verloren oder wie das gleich heißt ...
     
  9. langfingerli

    langfingerli Mitglied

    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    465
    Mitglied seit:
    08.09.2007
    Da stehen die Schadenfreudler schon wieder Schlange :D
     
  10. MalMAC

    MalMAC Mitglied

    Beiträge:
    1.569
    Zustimmungen:
    269
    Mitglied seit:
    22.06.2006
    Das Ding ist futsch. Als Lehrgeld abhaken.
     
  11. lars_munich

    lars_munich Mitglied

    Beiträge:
    5.826
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    2.623
    Mitglied seit:
    11.01.2007
    Ja, darüber braucht man nicht reden. Wenn kein Backup vorhanden ist, kann man nur versuchen, die Daten der Festplatte per ext. Kabel am neuen Back wieder zu bekommen.
    Mehr ist sicher (wirtschaftlich) nicht möglich.
     
  12. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    9.240
    Zustimmungen:
    6.711
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Eher nicht. Ausser Du siehst Dich selbst als solchen. Ich finde es nur schade, dass man immer wieder nicht daran denkt, dass ein technisches Geraet halt auch mal kaputtgehen kann und dann steht man da.

    Das Gehirn der meisten Menschen ist immer noch nicht in der neuen Zeit angekommen, in welcher immaterielle Sachen (Daten) wichtiger (und auch teurer) sind, als die Hardware, auf der sie gespeichert sind. Deswegen verstehen sie die immense Bedeutung eines Backups nicht.
     
  13. tomric

    tomric Mitglied

    Beiträge:
    2.756
    Zustimmungen:
    1.215
    Mitglied seit:
    13.09.2003
    ... zumal Apple es einem ja mit Timemachine schon lange sehr einfach macht und eine externe Festplatte nicht viel kostet.
     
  14. Holger721

    Holger721 Mitglied

    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    1.257
    Mitglied seit:
    16.01.2010
    Hopfen und MALZ, Gott erhalts…

    :cool:
     
  15. Technikfreund

    Technikfreund Mitglied

    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    179
    Mitglied seit:
    16.01.2015
    Was reitet ihr denn immer auf einen nicht vorhandenen Backup rum? Vielleicht hat er ja sogar eins. Und wenn nicht, Festplatte an funktionierenden Mac und weiter geht‘s. Sein Problem ist aber, dass er aktuell keinen funktionierenden Mac hat.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...