Falsche Konfiguration? Repeater machen Probleme

Shald

Mitglied
Thread Starter
Registriert
30.08.2008
Beiträge
368
Hallo Technikfreunde,
ich muss euch heute um Rat zu meinem Heimnetzwerk bitten. Vorweg bitte ich um etwas Nachsicht bei eventuellen Rechtschreib- oder Grammatikfehlern, ich möchte nichts hinschludern, sondern bin aktuell aufgrund von starkem Fieber nicht ganz bei „alter“ Stärke. Danke :upten:


Ich bin im vergangenen Dezember Umgezogen und habe eine 400 MBit Kabel Leitung bei Unitymedia, dazu gab es die (aktuelle) Vodafone Station als Modem. Da die Reichweite der Station nicht so toll war habe ich das WLAN der VF Station deaktiviert und meinen schon damals vorhandenen TP-Link AC 1750 Router per LAN angehängt. Dieser übernimmt seither die Aufgabe des Funkens sowohl mit 5- und 2,4Ghz.

Ich hatte in meiner vorherigen Wohnung ein ähnliches Setup, allerdings damals mit einer DSL-Easybox und nur einer 25Mbit Leitung. Ebenfalls mit dem 1750 Router per LAN angeschlossen als Sender. Damals gab es bei +-65qm niemals Probleme mit dem WLAN Empfang, allerdings waren das auch sehr dünne Wände. Auch die Privatfreigabe funktionierte schnell und einwandfrei in der ganzen Wohnung.

Ich muss dazu sagen, dass ich über sehr viel Technik verfüge, von Computern aller Art, über Konsolen, iPhones/iPads etc. bis zu den Apple TVs. Ebenfalls sind mehrere Smarthome Geräte im Einsatz, also schätzungsweise mindestens 30 Geräte die „dauerhaft“ mit dem WLAN verbunden sind, plus nochmal ca. 20-30 die hin und wieder verbunden werden. Es ist allerdings gerade nur eine Schätzung, es können auch gerne etwas mehr sein heutzutage.

Aktuell sind es rund 75qm Wohnungsfläche, allerdings auch sehr stabile und dicke Betonwände. Ich merkte sehr schnell, dass ich immer wieder tote Winkel der WLAN Abdeckung in der Wohnung hatte. Der Kabel Anschluss befindet sich im Wohnzimmer und es sind ca. 10-12m vom Router bis in den hintersten Teil des Büros, mit mehreren dicken Wänden dazwischen.

Also habe ich zur Erweiterung noch zwei Dualband Gigabit WLAN Repeater (RE45 0) besorgt und als klassische Repeater ins Netzwerk integriert.

DAS PROBLEM:
Leider kommt es immer wieder zu Aussetzern mit portablen Geräten im WLAN, heißt im Klartext, alle Stationären Geräte funktionieren einwandfrei (zumindest fast bis auf die Privatfreigabe), aber wenn ich z.B. mit dem iPhone in der Wohnung unterwegs bin, kommt es IMMER zu Abbrüchen und ewigen Ladezeiten.

Man spürt förmlich wie sich das Gerät zwischen den verschiedenen Sendern zu verbinden versucht und dass wirklich jedes Mal wenn man sich etwas bewegt.

Ich habe wie gesagt Router und zwei Repeater als ein Netzwerk im Einsatz und die Geräte sind alle unter dem selben Namen mit 2,4 und 5Ghz am Funken.



Ich bin über Ratschläge sehr dankbar, da es leider schon eine ganze Weile (ca 10 Jahre) her ist, dass ich mich ausführlicher mit dem Thema Netzwerk beschäftigt habe. Leider brachten auch mehrere Googlesuchen keine vernünftige Lösung zu diesem Problem.

Grüße und bleibt gesund!
:wavey:
 
Zuletzt bearbeitet:

imacer

Aktives Mitglied
Registriert
23.01.2003
Beiträge
2.278
Hm, mein erster Verdacht wären unterschiedliche SSID Namen gewesen, aber das schließt DU
u aus.
Ebenfalls unterstützen alle Geräte 2,4 & 5 GHz? Auch die Endgeräte?

Die Konstellation mit 2 Repeatern für sich ist aber schon suboptimal.
Wird mesh on allen unterstützt?
Mal einen Speedtest im hintersten Winkel gemacht?

Bei der Fritzbox und der App kann man die WLAN Signale aufzeigen lassen bzw deren Stärke, evtl für Deine Konfiguration etwas passendes suchen. Möglicherweise ist das Netz an einer Stelle nah an der Empfangsgrenze?
https://apps.apple.com/de/app/wi-fi-sweetspots/id855457383?ign-mpt=uo=4
Ich nehme an, die Passwörter sind bei gleichem Namen auch überall identisch? Weiß gar nicht, ob es anders konfigurierbar wäre...
 

Shald

Mitglied
Thread Starter
Registriert
30.08.2008
Beiträge
368
Vielen Dank @imacer
Ich werde mich morgen Früh mal ans Testen machen und deine Tipps abarbeiten.

Zunächst wurde nur ein Repeater eingerichtet und es brachte überhaupt keine Besserung im Netzwerk. Nach mehreren Tagen des Probierens hatte ich zusätzlich noch den zweiten Repeater eingebunden, anschließend war zumindest im Büro etwas (36Mbit Down/ 22MBit Up) Empfang.

Leider befindet sich im Flur gerade einmal eine Steckdose weshalb dort die Position des Repeaters sehr schwierig umzusetzen ist. Aber ich werde es morgen probieren.

Die SSID Namen und die Passwörter sind identisch.

Die Endgeräte sind wirklich sehr unterschiedlich, alle Geräte die 5Ghz unterstützen sind auch mit dem 5Ghz Netz verbunden. Alle älteren mit dem 2,4Ghz Netz.

Zum Thema Mesh werde ich mich bis morgen mal einlesen, stehe gerade bei diesem Thema echt ein wenig auf dem Schlauch.


Grüße :wavey:
 

mj

Aktives Mitglied
Registriert
19.11.2002
Beiträge
8.932
Genau das Thema hatte ich bei mir im Haus auch. Das Problem bei klassischen Repeatern ist dass die Aushandlung der Neuverbindung sehr lange dauert und dadurch die Verbindung abbricht. Außerdem sind meine Geräte an einigen Stellen im Haus immer zwischen den zwei Funkempfängern, also dem eigentlichen WLAN-Router und dem Repeater, hin- und her gesprungen weil mal der eine und mal der andere das stärkere Signal hatte. Letzten Endes überlässt du die Entscheidung, mit welchem Signal es sich verbindet, dem Endgerät und je nach Betriebssystem kann dies mal besser, mal schlechter funktionieren.

Nach einer Weile habe ich aufgegeben und mir ein whole-house mesh System von Netgear gekauft (Orbi) - damit sind meine Probleme aus der Welt. Selbst im hintersten Ende des Hauses bekomme ich noch fast die vollen 200 Mbit über die Leitung. Siehe hier mein Thread vom letzten Jahr dazu: https://www.macuser.de/threads/erfahrungen-mit-mesh-wifi-fuer-zu-hause.818447/

Vielleicht hilft es dir ja weiter.
 

Shald

Mitglied
Thread Starter
Registriert
30.08.2008
Beiträge
368
Vielen Dank! @mj

Hört sich in der Tat nach exakt dem selben Problem an. Ich werde aufmerksam im Thread lesen!

Ich melde mich hier morgen nochmal, ob ich eventuell das Netzwerk durch Standort Optimierung nicht doch noch etwas verbessern konnte, aber falls nicht weiß ich zumindest wo die Problematik liegt.

Leider waren vor 2 1/2 bis 2 Jahren als ich den AC1750 Router gekauft habe mesh Systeme noch ziemlich rar und teuer, ich meine kurz davor kam erst das Google Mesh System auf den Markt. Ich muss mich auch nochmal genauer sowohl mit dem Router als auch mit den Repeater befassen. Ich meine mich ganz dunkel zu erinnern, dass für die Repeater früher mal ein Funktionsupdate geplant war, aber ob das Mesh-Funktionen beinhalten sollte, will mir gerade nicht einfallen.

Morgen werde ich besser informiert sein.

Viele Grüße und einen schönen Abend
 

Shald

Mitglied
Thread Starter
Registriert
30.08.2008
Beiträge
368
Hallo,
ich wollte nochmal kurz Rückmeldung geben.
Leider hat eine Positionsänderung der Repeater keine Verbesserung gebracht.

Nach meinen ersten Recherchen verfügt mein Router über eine MESH Funktion, soweit so gut.

Leider hat TP-Link aus unerfindlichen Gründen das versprochene Firmware Update, das die Mesh Funktion auch für die Repeater bringen sollte abgesagt und damit neben mir auch noch einige weitere Käufer verprellt. Ziemlich frech...

Zum nachlesen:
https://community.tp-link.com/en/business/forum/topic/177718
Ich denke ich werde mich nun erstmal an den TP-Link Kundensupport wenden und einen Umtausch gegen ein MESH-fähiges Modell oder eine Rücknahme der Repeater fordern.

Danke nochmals an @imacer und @mj für eure Hilfe!

Grüße und ein schönes Wochenende
 
Oben