Externe SSD für Final Cut Pro

TIMn4h3

Neues Mitglied
Dabei seit
15.09.2022
Beiträge
29
Punkte Reaktionen
2
Welchen Controller hat deine Samsung EVO 970 plus, oder wie sieht die Verpackung aus?

Hintergrund: Samsung soll wohl den Controller gewechselt haben. Verbaut sei nun in der evo 970 der Controller der 980 PRO.
https://www.nach-welt.com/samsung-9...nt-den-controller-wird-aber-nicht-schlechter/

Man erkennt wohl an der Verpackung, welches Model man hat:
Schriftzug EVO 970 plus waagerecht = altes Model, Schriftzug senkrecht = neues Model.

Der Artikel ist gelöscht.
Ist die Samsung EVO 970 plus in der 2TB Variante nun auch mit 980er Controller im ACASIS und mit MBA M2 lauffähig?
 

Hobbo

Neues Mitglied
Dabei seit
09.04.2008
Beiträge
48
Punkte Reaktionen
22
Der Artikel ist gelöscht.
Ist die Samsung EVO 970 plus in der 2TB Variante nun auch mit 980er Controller im ACASIS und mit MBA M2 lauffähig?
Ich habe hier die Samsung EVO 970 plus in der 2TB Variante im Acasis Gehäuse am MacBook Pro M1 14" und am Mac Studio mit M1 Ultra angeschlossen: Schreiben 2810 MB/s, lesen 2750 MB/s. Es muss allerdings die Samsung EVO 970 plus mit dem neuen Controller sein. Das erkennst du an der Verpackung und an der SSD selber (siehe mein obiges Posting).
 

TIMn4h3

Neues Mitglied
Dabei seit
15.09.2022
Beiträge
29
Punkte Reaktionen
2
Ich habe hier die Samsung EVO 970 plus in der 2TB Variante im Acasis Gehäuse am MacBook Pro M1
Hast du mal probiert, ob sie bei dir auch von Schreibgeschwindigkeit so dropped?
Verstehe zwar kein Wort aber ich meine, rechts ist die mit dem neuen ELPIS Controller und er kopiert und dann bricht nach etlichen GB die Rate zusammen
https://youtu.be/d_jee5Q08OI?t=322
 

TIMn4h3

Neues Mitglied
Dabei seit
15.09.2022
Beiträge
29
Punkte Reaktionen
2
Ich hatte heute eine Samsung EVO 970 plus in der 2TB Variante im Acasis.
Lesen war OK, irgendwas >2.650 aber beim schreiben kam ich nur auf 350-420MB/s
Herstellungsdatum 04/2022 und es scheint der Phoenix Controller verbaut zu sein.
Die SMD schauen links rechts symmetrisch aus, beim Elpis ist das nicht so.
Geht leider wieder zurück.
 

Hobbo

Neues Mitglied
Dabei seit
09.04.2008
Beiträge
48
Punkte Reaktionen
22
Meine 970 Evo ist von 06.2022 und hat den neuen Controller (siehe Bild). Damit macht sie lesen und schreiben 2700 MB/s.
 

Anhänge

  • IMG_1816.JPG
    IMG_1816.JPG
    249,5 KB · Aufrufe: 41

TIMn4h3

Neues Mitglied
Dabei seit
15.09.2022
Beiträge
29
Punkte Reaktionen
2
Samsung liefert ja seit Ende 2021 schon den Elpis aus, aber scheinbar ist der Phoenix auch immer noch im Handel.
Bei mir war es A. Warehouse, der Preis war zu verlockend.
Nun habe ich mit die 980er besorgt, kein Bock auf Roulette.
 

TIMn4h3

Neues Mitglied
Dabei seit
15.09.2022
Beiträge
29
Punkte Reaktionen
2
Nun habe ich die Kombi Samsung 980 Pro 2TB und Acasis 40Gbit Gehäuse stundenlang im Einsatz, im Vergleich zur 970er, kann man das Gehäuse noch anfassen.
Geschwindigkeit ist super.
Bildschirmfoto 2022-10-18 um 22.18.00.png Bildschirmfoto 2022-10-18 um 22.12.59.png
@Hobbo
Im Speedtest von BlackMagicDesign, welche Filegröße hast du ausgewählt? Ist ja ein Unterschied ob 1GB oder 4GB z.B.

FLIR_20221013_084745_520.jpg
Tmax liegt auch nach 1h extremer Kopiervorgänge, bei unter 50°C
Was schade ist, dass die SD Card mit Videos im USB-C Adapter und SSD im anderen Slot, im Kopiervorgang untereinander nicht wirklich performt.
Da scheint dann ein Controller sich um beide USB-C Ports zu kümmern.
 
Zuletzt bearbeitet:

rudluc

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.01.2016
Beiträge
3.968
Punkte Reaktionen
3.007
Ich habe das Acasis-Gehäuse mit einer Sabrent 4TB Rocket Q4 im Einsatz und bin mit der Geschwindigkeit auch sehr zufrieden, auch wenn die SSD in Tests nur als sehr mittelmäßig einklassifiziert wurde.
Es gab die SSD mal im Sonderangebot für 500€.
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2022-10-19 um 11.04.06.png
    Bildschirmfoto 2022-10-19 um 11.04.06.png
    606,6 KB · Aufrufe: 30
Zuletzt bearbeitet:

TIMn4h3

Neues Mitglied
Dabei seit
15.09.2022
Beiträge
29
Punkte Reaktionen
2
Wobei das Acasis Gehäuse ja sicher Thunderbolt (40GBit/s) und der SD-Kartenleser sicher USB (10GBit/s) nutzt, oder?
Ich bin nicht sicher, denke eher 5Gbit/s, ich verwende die USB3.0 Version hier
https://www.amazon.de/gp/product/B07YZYLH5N
Solo mit SanDisk Extreme Pro 256GB (R/W: 170/90 MB/s) im R/W zur SSD a.d. Macbook schneller (R/W: 110/87 MB/s) als im Spiel zur oder von der SSD im Acasis (R/W: 95/81 MB/s)
Naja, Welten sind es nicht. Wenn ich hier Tests mit Einzelfiles mache, ist auch nicht jedes R/W Pärchen gleich, keine Ahnung warum.
Mal kann ich mit 65MB/s schreiben, mal mit 81MB/s. (Immer Files umbenannt, um caching zu verhindern)
Gestern bei 150GB bestehend aus ca. 40 Files, da war der Unterschied doch größer, als wenn irgendwann der Kartenleser einbricht, egal.

OT
Einen kleinen MicroSD Reader der deutlich schneller am Macbook Air ist, scheint es ja nicht zu geben.
Mir fiel hier der Anker noch ein https://www.amazon.de/gp/product/B091GHVBSZ , kennt den zufällig jemand oder gibt es andere Empfehlungen?
/OT
 

TIMn4h3

Neues Mitglied
Dabei seit
15.09.2022
Beiträge
29
Punkte Reaktionen
2
Gibt es was die Datenübertragung betrifft, irgendwelche Vorteile die externe SSD im Acasis in AFPS zu formatieren?
Hintergrund ist, ich habe AFPS formatiert aber so kann ich sie natürlich nur unter macOS lesen, exFAT würde sie breiter lesbar machen.
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.11.2004
Beiträge
66.545
Punkte Reaktionen
15.167
Hintergrund ist, ich habe AFPS formatiert aber so kann ich sie natürlich nur unter macOS lesen, exFAT würde sie breiter lesbar machen.
Das kommt drauf an mit welchen Geräten du die benutzt.
Nur am Mac, dann APFS.
Wenn Windows oder Linux, dann exFAT.
 

TIMn4h3

Neues Mitglied
Dabei seit
15.09.2022
Beiträge
29
Punkte Reaktionen
2
Ich möchte nur wissen, ob mit exFAT am Mac die selbe Transferrate möglich ist oder, ob es weitere Vorteile gibt die gegen exFAT sprechen.

Derzeit ist sie ja in APFS formatiert, mit dem Nachteil sie nicht am TV z.B. anstöpseln zu können.
Wenn nur mit exFAT die Transferrate um 20% sinkt oder es andere Vorteile killt, dann kopiere ich Dateien lieber um und lasse auf APFS.
Wenn das fast egal ist, die Transferraten identisch bleiben, dann würde ich sie umformatieren.
 

IDU1972

Registriert
Dabei seit
12.11.2022
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Sorry, vielleicht etwas oT, aber hat jemand eine SamsungSSD980 OHNE Pro und kann mir hier eine Gehäuse-Empfehlung für den Betrieb an einem MBA M1 geben?
 

polybius

Neues Mitglied
Dabei seit
28.04.2022
Beiträge
39
Punkte Reaktionen
8
Ein sehr schnelles NVMe Gehäuse ist das Acasis USB 4.0 (Abwärtskompatibel zu TB3) Hier am M1 MacBook Air mit einer SandiskExtreme 500GB NVMe:
Ist das eine SanDisk Extreme Pro M.2 NVMe 3D SSD 500GB, M.2, SDSSDXPM2-500G-G25?

Wurde die mal mit AmorphousDiskMark getestet?

Je nach verwendetem Benchmark, sehen die Ergebnisse teilweise sehr unterschiedlich aus.
So hat etwa Kevin Ross bei einer Samsung 980 Pro im Acasia Case dies gemessen:

Black Magic
lesen 2682 MBs
schreiben 2814 MBs

AmorphousDiskMark am M1 (mit M1 Max ist die Schreib-Rate in diesem Test viel höher):
lesen 3076 MBs
schreiben 1249 MBs


Für Besitzer von Intel-Macs sei darauf hingewiesen, daß Intel-Macs bei der Schreibleistung nicht den Leistungseinbruch zu haben scheinen, wie offenbar Macs mit M1 CPU. Macs mit M1 Max CPU haben das auch nicht. Beim M1 Pro Prozessor weiß ich es nicht.
 

polybius

Neues Mitglied
Dabei seit
28.04.2022
Beiträge
39
Punkte Reaktionen
8
Nun habe ich die Kombi Samsung 980 Pro 2TB und Acasis 40Gbit Gehäuse stundenlang im Einsatz, im Vergleich zur 970er, kann man das Gehäuse noch anfassen.
Geschwindigkeit ist super.

Ich habe das Acasis-Gehäuse mit einer Sabrent 4TB Rocket Q4 im Einsatz und bin mit der Geschwindigkeit auch sehr zufrieden, auch wenn die SSD in Tests nur als sehr mittelmäßig einklassifiziert wurde.
Es gab die SSD mal im Sonderangebot für 500€.

Welche Macs verwendet Ihr? Nach meinem Informationsstand sind insbesondere die Schreibraten von Macs mit M1 CPU schlechter, scheiben mit unter 1500 MBs versus lesen mit über 2500 MBs mit gleicher SSDs in Gehäusen von Acasia, Orico, etc..
Bei Macs mit M1 Max CPU ist das wohl nicht der Fall, ebenso vielleicht mit M1 Pro CPU. Zum M2 habe ich da bislang gar nichts gesehen.
 
Oben