externe SSD als TM Backup - Nachteile ?

RealRusty

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.06.2019
Beiträge
6.984
Punkte Reaktionen
4.260
Anfänglich hatte ich ein- oder zweimal ein Problem mit TM auf der Synology NAS so das ich ein neues Backup angefangen habe.

Seit dem nie wieder Probleme. Auch auf meiner raspi NAS läuft alles top mit TM.
 

JARVIS1187

Mitglied
Dabei seit
26.08.2021
Beiträge
878
Punkte Reaktionen
851
Das Sparsebundle ließ sich mit wenigen Handgriffen reparieren, und dann hat Time-Machine es klaglos benutzt.
Da wäre ich an den Handgriffen sehr interessiert! Ich musste bereits mehrfach Sparsebundles löschen (was ja nicht Sinn der Sache ist), da die nicht mehr verwendbar waren. Dabei ging es sowohl um eine NAS-Lösung mit OMV, wie auch über eine TimeCapsule.
 

Johanna K

Mitglied
Dabei seit
28.10.2009
Beiträge
879
Punkte Reaktionen
515
Da fragt ihr was. Ist schon ein paar Jahre her, seit ich die Syno nicht mehr für TM nutze, und auf Qnap tritt der Fehler nicht auf.

Ich meine, ich bin nach dieser Anleitung hier vorgegangen.
 

imacer

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.01.2003
Beiträge
2.605
Punkte Reaktionen
934
Die Geschwindigkeit ist doch absolut irrelevant für die Time Machine Backup.
Wenn man das Backup Mal braucht und davon einen neuen Rechner einrichtet, ist das schon relevant. Aber klar, zur einfachen Sicherung für den Hausgebrauch reicht eine HDD...bzw 2 unterschiedliche HDD sie jeweils alle Dateien enthalten und im besten Fall auch am 2 Orten aufbewahrt werden.
 

RealRusty

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.06.2019
Beiträge
6.984
Punkte Reaktionen
4.260
Wie schnell muss man denn privat ein macOS wieder herstellen? Und wie oft macht man das?

SSD ist Luxus, haben will oder relevant wo Zeit wirklich Geld bedeutet denke ich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Simor222

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
11.12.2015
Beiträge
764
Punkte Reaktionen
62
Hallo,
habe jetzt noch eine Verständisfrage zur Aufteiltung einer Festplatte.
Ich möchte 2 Bereiche haben ( TM Backup und separate Daten ).
Jetzt gibt es im Festplattendienstprogramm die Möglichkeit Partitionen und Volumes anzulegen.
Was ist denn hier der wesentliche Unterschied und was wäre denn in meinem Fall die bessere Variante ?

Danke
Simor
 

MacKaz

Aktives Mitglied
Dabei seit
12.01.2020
Beiträge
2.449
Punkte Reaktionen
1.506
Was ist denn dein konkreter Fall?
Ein iMac mit BigSur oder Monterey, oder musst Du irgendwie zu anderen Systemen kompatibel sein?
 

Simor222

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
11.12.2015
Beiträge
764
Punkte Reaktionen
62
iMac mit Monterey ohne Kompatibiltät zu anderen Systemem
 

picollo

Mitglied
Dabei seit
01.05.2020
Beiträge
842
Punkte Reaktionen
455
Ganz einfach: formatieren in APFS und im Container zwei Volumen anlegen ... fertig.
 

Simor222

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
11.12.2015
Beiträge
764
Punkte Reaktionen
62
Also auch für TM Backup ist eine Volume besser als eine Partition ?
 

lisanet

Aktives Mitglied
Dabei seit
05.12.2006
Beiträge
5.980
Punkte Reaktionen
6.378
Da fragt ihr was. Ist schon ein paar Jahre her, seit ich die Syno nicht mehr für TM nutze, und auf Qnap tritt der Fehler nicht auf.

Ich meine, ich bin nach dieser Anleitung hier vorgegangen.

Ergänzend hierzu ist wichtig:

Diese Anleitung gilt nur für TimeMachine-Backups die noch HFS+ sparsebundles verwenden. Bei neue angelegten TimeMachine-Backups unter Monterey werden auf dem NAS APFS sparsebundles verwendet.

Eine Umstellung des NAS-Zugriffs von AFP auf SMB erhöht die Verlässlichkeit drastisch.

"Ausschalten" ist nur dann auch sinnvoll, wenn zuerst der Mac ausgeschaltet wird, und dann erst das NAS. Damit kommt TimeMachine klar, da es ordnungsgemäß von macOS herunter gefahren wird. Ügrigens, nicht nur TimeMachine.
 

Simor222

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
11.12.2015
Beiträge
764
Punkte Reaktionen
62
Die SSD hängt nur permanent am iMac.
Ist es für das TM Backup problematisch, wenn der Rechner ausgeschaltet wird, während das Backup läuft ?
 

EasyChris

Mitglied
Dabei seit
01.09.2014
Beiträge
221
Punkte Reaktionen
110
Nein wenn der Rechner ordnungsgemäß runter gefahren wird. Aber warum sollte man den Mac runterfahren? Der verbraucht im Ruhemodus doch kaum ström. Ich schalte meinen Mac nie aus.
 

Simor222

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
11.12.2015
Beiträge
764
Punkte Reaktionen
62
Stimmt, ich nutze auch den Ruhemodus aber ab und zu schalte ich den iMac doch komplett aus.
 
Oben Unten