Exfat wird unter high Sierra nicht erkannt

dg2rbf

Aktives Mitglied
Registriert
08.05.2010
Beiträge
8.178
Hi,
irgendwie happerts heute am Lesen der Threads :), mehr Lesen als Schreiben ist da wohl Angesagt :).
Franz
 

Dom85

Mitglied
Registriert
09.12.2018
Beiträge
56
Ich hatte heute genau das gleiche Phänomen mit einem USB Stick, formatiert mit Windows 10 in exfat. Bin auch noch nicht drauf gekommen, was da falsch läuft. Festplattendienstprogramm gab unter Catalina und Big Sur hfs plus aus und der USB Stick war im Finder nicht aufgelistet. Bei der erneuten Prüfung unter Windows 10 wurden der Stick und die Daten wieder angezeigt.
 

Marow71

Mitglied
Thread Starter
Registriert
05.08.2013
Beiträge
265
Ich hatte heute genau das gleiche Phänomen mit einem USB Stick, formatiert mit Windows 10 in exfat. Bin auch noch nicht drauf gekommen, was da falsch läuft. Festplattendienstprogramm gab unter Catalina und Big Sur hfs plus aus und der USB Stick war im Finder nicht aufgelistet. Bei der erneuten Prüfung unter Windows 10 wurden der Stick und die Daten wieder angezeigt.
Verrückt oder ? Aber nun habe ich die Platte formatiert und kopiere nun die Daten wieder zurück ... alles läuft .. danke für eure Hilfe ! Windows ist bei mir durch !
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Registriert
23.11.2004
Beiträge
59.407
Ich hatte heute genau das gleiche Phänomen mit einem USB Stick, formatiert mit Windows 10 in exfat. Bin auch noch nicht drauf gekommen, was da falsch läuft. Festplattendienstprogramm gab unter Catalina und Big Sur hfs plus aus und der USB Stick war im Finder nicht aufgelistet. Bei der erneuten Prüfung unter Windows 10 wurden der Stick und die Daten wieder angezeigt.
Hat der Stick eine Partitionstabelle?
Manche kommen halt ohne.
Windows und MacOS behandeln auch die Partitionstabellen anders.
Aber bei so einem Effekt, kann dir die Nutzung von unterschiedlichen OSen die Daten auf dem Stick beschädigen.
Windows nimmt z.B. den MBR, wenn der nicht rein protective ist und MacOS GPT.
 
Oben