Erfahrungen mit Apple Care+

DotMac

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.02.2008
Beiträge
86
Hallo!

Ich denke gerade darüber nach, ob ich für meine neuen Apple-Produkte Apple Care+ abschließe. Was ist eigentlich der Unterschied zum sog. Apple Care Protection Plan? Habt Ihr Erfahrungen mit Apple Care+. Ich habe gesehen, dass es auch Alternativen dazu von anderen Anbietern gibt. Habt Ihr Euch damit schon mal beschäftigt?

Gruß, DotMac
 

greenflo

Mitglied
Mitglied seit
03.08.2008
Beiträge
1.284
Den Protection Plan gibts nicht mehr offiziell über Apple. Apple Care + ist nix anderes als eine Versicherung + Garantieverlängerung.
 

cyberfeller

Mitglied
Mitglied seit
10.09.2019
Beiträge
423
So richtig lohnen tut sich das nicht.
Fällt mir mein iPhone 11 runter und ich brauche ein neues Display, zahle ich mit AppleCare+ 169 + 29 = 198 Euro. Ohne AppleCare+ zahle ich 220
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: thesaw

orcymmot

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2013
Beiträge
4.447
Spätestens beim zweiten Display lohnt es sich schon, denn dann zahlst du nur noch 29€.

Geschweige denn du hast einen größeren Schaden als nur das Display. Dann kommt zwar auch eine größere Zuzahlung auf einen zu, aber vor einen Totalschaden sichert es einen schon ab.

Unterm Strich muss man es für such durchrechnen.
 

cyberfeller

Mitglied
Mitglied seit
10.09.2019
Beiträge
423
Spätestens beim zweiten Display lohnt es sich schon, denn dann zahlst du nur noch 29€.
Also wer das Teil innerhalb von 2 Jahren 2x völlig zerstört der braucht was völlig anderes :D

Geschweige denn du hast einen größeren Schaden als nur das Display. Dann kommt zwar auch eine größere Zuzahlung auf einen zu, aber vor einen Totalschaden sichert es einen schon ab.
Wenn der Maximale Schaden eintritt, zahle ich mit Apple Care+ 169 + 99 = 268 Euro, ohne 430 Euro. Ich zahle für AppleCare also sicher 169 Euro, damit ich vor 162 Euro Kosten geschützt bin
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Elessar1, thesaw und greenflo

orcymmot

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2013
Beiträge
4.447
Ich sage doch, muss man für sich durchrechnen und abwägen.

Da draußen gibt es wirklich Tollpatsche, die gerne mal ihre Geräte fallen lassen.
Mir passiert das glücklicherweise sehr selten bis garnicht, weshalb sich AC+ wohl für mich nicht rechnen würde.
 

noname951

Mitglied
Mitglied seit
18.06.2006
Beiträge
2.666
Eine Versicherung fürs Handy ist die unnützeste Versicherung, die es gibt.
Nur für den Versicherer rechnet sich diese.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: thesaw

Dextera

Mitglied
Mitglied seit
13.09.2008
Beiträge
14.478
Was ist eigentlich der Unterschied zum sog. Apple Care Protection Plan?
Das eine ist eine Garantieerweiterung - das andere eine Versicherung. Du schließt gegen dich selbst ne Wette ab wie dämlich du bist :)

"Premium-Support" :rotfl: Support ist für mich immer nur dann toll (und für die meisten anderen wohl auch), wenn man ein neues Produkt bekommt. Aber dafür zahl ich eh. Bisher hatte ich in 10 Jahren noch keine Support-Anfrage, die auch nur >irgendwie< befriedigend beantwortet werden konnte. :noplan:

Ich hatte bei meiner AW2 AC+ abgeschlossen - da machts für mich persönlich noch am meisten Sinn. Noch im ersten Garantie-Jahr schrumpfte der Akku mit seiner Leistung ordentlich weg. Statt der üblichen 48 Stunden hielt die Uhr plötzlich keine 15 Stunden mehr durch. Nix half. Ich bekam nach langem hin und her ne Austausch-Uhr - die sie mir vorerst als einen von zwei Freischäden von meinem AC+ abziehen wollten! Nachdem ich stunk gemacht habe dass dies auf Garantie zu gehen hätte lenkte man dort ein. Aber Service ... Naja.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: cyberfeller, dg2rbf und DotMac

greenflo

Mitglied
Mitglied seit
03.08.2008
Beiträge
1.284
"Premium Support"........ ah ja.
Ich nehm übrigends auch gern euer Geld, wenn ihr es gerne anzündet und in die Luft schmeißt ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: noname951 und dg2rbf

lars_munich

Mitglied
Mitglied seit
11.01.2007
Beiträge
6.374
Ich habe gelesen, dass man auch Premium-Support erhält.
Das entscheidende Argument ist hier der Express-Austauschservice. Du erhälst vorab ein neues (refurbished) iPhone - und das geht extrem fix.
Leider gibt es da meines Wissens ohne Apple Care nicht mehr. Insofern macht es in dem Fall Sinn, wenn man nicht ggf. mehrere Tage auf das iPhone verzichten möchte oder kann.
Für die Watch werde ich das auch noch aus dem Grund abschliessen.
 

lulesi

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2010
Beiträge
4.552
Ich sehe das ein wenig anders.

Der alte Apple Care Protection Plan war eine einfache Garantieerweiterung.
Fiel in dieser Zeit etwas aus, das unter die Garantie fiel, dann wurde es kostenlos repariert/ausgetauscht.

Der neue Apple Care+ ist eine Versicherung, die verschiedene Bestandteile hat. Dazu gehört die alte Garantieerweiterung, aber auch Schutz bei selbstverschuldeten Fehlern. Im Klartext, wenn das Iphone einem runterfällt, dann war das früher "persönliches Pech", heutztage aber ist es versichert, man zahlt nur ein paar Euro Eigenbeteiligung.
Ganz nebenbei ist auch noch ein Vorabaustausch oder eine schnellere Behandlung inkludiert.

Ich käme niemals auf die Idee so etwas bei einer Apple Watch abzuschliessen. Da habe ich doch sowieso 2 Jahre Gewährleistung und runterfallen wird sie nicht, da sie am Arm hängt. Ich schliesse das jedoch für ein Iphone ab, egal ob es mir runterfällt, oder ich mir Kratzer ins Display haue, ich bekomme es repariert.

P.S. Versicherungen sind nicht übel, ich habe auch meine Fahrzeuge oder Wohneigentum versichert, nutze eine Krankenversicherung, und habe sogar mein Leben und andere Kleinigkeiten versichert.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Gunn, cdmac und DotMac

DotMac

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.02.2008
Beiträge
86
Anmerkung: Eine Apple Watch kann durchaus herunterfallen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: greenflo

picknicker1971

Mitglied
Mitglied seit
05.06.2005
Beiträge
3.034
oder ich mir Kratzer ins Display haue, ich bekomme es repariert.
Nicht ganz korrekt, nur wenn der Kratzer die Funktion beeinträchtigt. Optische "Schäden" sind nicht abgedeckt.

Wie aber lulesi richtig sagt, ist es eine Garantieerweiterung und Versicherung.
Nachdem ich einmal in Schwitzen kam, da mein MacBookPro kurz nach gesetzlicher Gewährleistung und Garantie in die Krätsche machte (Apple hat auf Kulanz geregelt), schliesse ich immer ein AC+ für Rechner, iPad und iPhone ab.
Neben der "Vollkasko" für eigene Schusseligkeit ist die Garatieerweiterung (leider muss man sagen) heutzutage bei Apple nicht gerade verkehrt
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: cdmac

roedert

Mitglied
Mitglied seit
05.01.2011
Beiträge
11.487
ist die Garatieerweiterung (leider muss man sagen) heutzutage bei Apple nicht gerade verkehrt
Ja, da hast du leider recht

Da habe ich doch sowieso 2 Jahre Gewährleistung
Die Garantie und die gesetzliche Gewährleistung ist keinesfalls vergleichbar. Gewährleistung just du gegenüber dem Händler, das kann - muss aber nicht Apple sein.
Außerdem bist du bei der Gewährleistung sehr auf die Kulanz des Händlers angewiesen, denn nach dem 6. Monat liegt die Beweislast bei dir.
 

iPhill

Mitglied
Mitglied seit
26.02.2011
Beiträge
8.775
So richtig lohnen tut sich das nicht.
Fällt mir mein iPhone 11 runter und ich brauche ein neues Display, zahle ich mit AppleCare+ 169 + 29 = 198 Euro. Ohne AppleCare+ zahle ich 220
Naja, jetzt lass dein iPhone mal so fallen, dass es als irreparabel eingestuft wird und komplett getauscht wird, da sieht's gleich anders aus, gerade bei iPhone X, Xs (Max), 11 Pro (Max).

Aber dessen ungeachtet bin ich immer noch der Meinung: Gescheiter die normale 2 Jahres-Garantie (bzw. 1 Jahr in DE) + Hausratversicherung für alle elektronischen Geräte im trauen Heim, damit fährt man IMHO deutlich besser.
 

orcymmot

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2013
Beiträge
4.447
denn nach dem 6. Monat liegt die Beweislast bei dir.
...dass der reklamierte Mangel bereits bei der Übergabe an dich (Gefahrenübergang) bereits vorhanden war!
Die Gewährleistung regelt keine später eingetretenen Mängel. Da hilft dann nur Kulanz oder Unwissenheit des Händlers

- wollte ich nur ergänzen -
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: roedert

orcymmot

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2013
Beiträge
4.447
Hausratversicherung für alle elektronischen Geräte im trauen Heim, damit fährt man IMHO deutlich besser.
Und genau damit wird es hier in DE auch teilweise schwierig. Weil nicht jede Hausratversicherung mobile Endgeräte einschließt. Ist eher einen Ausnahme, die sie sich ggf. genauso fürstlich bezahlen lassen.
 

iPhill

Mitglied
Mitglied seit
26.02.2011
Beiträge
8.775
Und genau damit wird es hier in DE auch teilweise schwierig. Weil nicht jede Hausratversicherung mobile Endgeräte einschließt. Ist eher einen Ausnahme, die sie sich ggf. genauso fürstlich bezahlen lassen.
Ahja? Also bei mir war's auch nicht standardmässig drin. Musste hier für, ich glaube, zzgl. CHF150/Jahr aktiviert werden; dafür deckt die Police alle Geräte (Handy/Tablet/Notebook/Desktop/TV/Watch etc.) sowie eBikes ab.
Kann man das bei euch nicht ähnlich (preiswert) regeln lassen?
 
Oben